[RELEASE] PS3xport by kakaroto

  • kakaroto hat seine Ankündigung wahr werden lassen und hat sein Tool Namens PS3xport released.



    Mit diesem Tool könnt ihr eure Backup Dateien, die ihr mit der originalen Backupfunktion erstellen könnt, manipulieren.


    Dieses Tool hilft euch dabei das erstellte Backup zu entpacken. Danach könnt ihr mit Hilfe des Tools z.B. neue Backupfiles erstellen oder geladene Backups verändern, Daten hinzufügen oder auch entfernen. Das Backup wird dann wieder so verschlüsselt, das eure PS3 das wieder annimmt, egal ob ihr auf Custom Firmware oder auch auf aktueller Original Firmware seit. Wenn ihr eure IDPS kennt (kann ja z.B. mit dem EeidRootKeyDumper ausgelesen werden), könnt ihr mit diesem Tool ein Backup von einer Konsole auch für eine andere Konsole lauffähig machen.


    Das gibt euch volle Kontrolle über die /dev_hdd0 and /dev_flash2 Systemfiles, was bedeutet, dass ihr euch auch Homebrewsoftware damit "installieren" könnt. Das klingt im ersten Augenblick fantastisch, jedoch hat die Sache einen Haken: auf OFW könnt ihr die so "installierte" Software nicht starten, da die NPDRM ECDSA Signatur nicht vorhanden ist.


    Bei dem Tool handelt es sich um eine Linuxanwendung. Als weiteres Feature/Addon hat Kakaroto ein .pkg extraktion Tool angekündigt, mit dem ihr .pkgs einfach und mit geringem Aufwand bearbeiten könnt.



    Newssource: http://playstationhax.it/forum…sed-ps3xport-by-kakaroto/
    Kakarotos Blog: http://kakaroto.homelinux.net/2014/12/ps3xport-released/
    Download @ GitHub: https://github.com/kakaroto/ps3xport

  • Ich erinnere mich daran das PsP minis solche Signatur files garnicht erst haben und nach Update auch auf Ofw starten.


    Mal angenommen man kann als Mini getarnt die wenigen wichtigen Hb's lauffähig machen... mehr bräuchte man dann nicht :D.

  • Ich finds gut das er es released hat weil versprochen und so aber er hätte es lieber erst irgendwelchen developern zeigen sollen damit die was daraus machen. So befürchte ich wird Sony die Backup Funktion in den kommenden Firmware Updates einfach komplett streichen (bei der PS4 haben sie das erst garnicht eingebaut) und am Ende wird diese Methode von ihm total nutzlos sein ohne das man vorher daraus irgendwie Kapital schlagen konnte. Sei es die neueren 3.56+ FW zu hacken oder anderweitig ne Lücke einzubauen.
    In der IOS Jailbreak Scene wird auch nicht die erste gefundene Lücke gleich nen Jailbreak released sondern durch diese Lücke wird erstmal ne zweite Lücke zum JB gesucht und diese dann veröffentlicht. So bleibt die erste unentdeckt und weiter nutzbar falls Apple die zweite Lücke schließt sucht man wieder ne dritte usw.

  • @stefa11 du ahst Recht...ich kann mich auch errinnern dass das gute Stück schonmal in Diskussionen rumgeschwirrt ist.
    Als Enduser werden das auch nur wenige benutzen. Wobei ich jetzt direkt mal meine Keys ziehe, wer weiss was meinem Backstein irgendwann passieren wird und so hab ich eine Absicherung dass ich die Sachen schnell und sicher transportieren kann.


    Riesen Respekt an Kakaroto, das ist ne heftige Leistung einen so dicken Code von Sony per Reverse Engineering zu knacken!

  • Der springende Punkt ist, an den Bereich der Sicherung zu kommen, welcher mit der IDPS verschlüsselt wurde.
    Er deutet ja an, dass es wohl auch eine Methode gibt da dran zu kommen, wenn man auf OFW ist. Bleibt fraglich, ob das wer veröffentlicht.
    Sobald der Schritt gemacht ist wird es interessant, denn dann hat jeder OFW Nutzer die Möglichkeit rap2rif zu machen und Content auf die eigene act.dat zu aktivieren.
    Im Prinzip wären sämtliche PSN Contents nutzbar.
    Sony könnte sowas dann nur noch mit einem Cross-Check zum PSN Account bemerken, was aber nur bei sehr wenigen Titel bisher der Fall ist.


    Für Homebrew bringt das aus meiner Sicht rein garnichts, siehe Kommentar von bellaris.
    Ob sich eine Homebrew App hinter einem PS Mini verstecken lässt weiß ich nicht, falls ja, wäre das wohl der einzigste Weg.



    Edit:


    Der Developer flatz hat ein Tool released mit dem man jetzt auf jeder PS3 die IDPS auslesen kann.
    Das Tool heißt IDPStealer v0.1 (google it !).
    Er rät dazu schnell davon Gebrauch zu machen, da es wohl aller Wahrscheinlichkeit nach im nächsten Firmwareupdate gefixt ist.
    Man kann davon ausgehen, dass Sony wahrscheinlich die Backupfunktion vollständig streicht.

  • @darex
    Die PS4 hat sehr woll ein Backup möglichkeit eingebaut! zum min. für Savs.
    https://support.us.playstation…/answers/detail/a_id/5107

  • Hier nochmal ein Informationsvideo was man mit dem Tool anstellen kann:



    Diese Inhalten funktionieren mit dieser Methode:


    - Alle c00 Games (das sind die Games, die einen Ordner c00 im USRDIR Ordner haben. Um das bereits in der .pkg zu überprüfen müsst ihr z.B. pkgview.exe benutzen. Danach erst die jeweilige Demo installieren und dann die edat hacken)


    - alle Downloadcontents


    - alle PSX Classic Games (ein "echtes" PSX Classics wird benötigt)


    - alle Minis (ein "echtes" Mini/Remastered wird benötigt)


    - alle PSP Games / PSP2PS3 und PSP Homebrew (ein vorinstalliertes PSP Spiel wird benötigt)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!