[Tutorial] Switch Keys auslesen

  • Eigene Switch Keys auslesen:


    Ich empfehle euch die dritte Methode zu nutzen.
    Da es deutlich komfortabler ist und mittlerweile mehr Keys extrahiert werden können, als mit der bisherigen Methode.
    Hier müsst ihr nur noch den Payload an eure Switch senden.




    Support gibt es hier -> [Support] Tutorial Switch Keys auslesen

  • HINWEIS: Es gibt eine aktuellere Methode hier



    Hier eine zweite Möglichkeit die Keys auslesen zu lassen. Dies ist ein automatisiertes Verfahren:
    Aktualisiert am 25.02.2019 FW 7.0.x kompatibel!


  • AKTUELLES VERFAHREN ZUM AUSLESEN DER SWITCH-KEYS

    Dieses Verfahren ist für Mariko Konsolen mit SX Core/Lite nur dann möglich, wenn die Einrichtung von Atmosphére-NX nach dieser Anleitung erfolgt ist!


    Wenn die Konsole über Firmware >= 7.x verfügt, muss der Ordner sept von Atmosphère oder Kosmos auf der SD-Karte vorhanden sein. Andernfalls ist nur eine Keyblob-Master-Schlüsselableitung möglich (das bedeutet, dass die Einträge nur bis master_key_05 ausgegeben werden).


    Wer AtmosphereXL, amsPLUS oder DeepSea nutzen sollte, hat bereits alles Nötige im Gepäck (Lockpick RCM Payload und den sept Ordner)


    Sende den Lockpick RCM Payload an deine Switch (Nutzer der oben genannten CFW Kompilationen, können Lockpick_RCM aus ihrem Setting heraus ausführen, z.Bsp. bei AtmoXL oder amsPLUS über das ArgonNX Menü oder über den Payload Launcher) und wähle zunächst aus, ob die Keys aus dem sysNand oder emuNand ausgelesen werden sollen (Navigiere mit Vol+/-) und bestätige durch kurzes Drücken des Powerbuttons. (Das Auslesen der Keys aus einem emuNand/emuMMC wird möglicherweise nur aus einer Partition Variante unterstützt)




    D
    eine Keys werden im Ordner switch als prod.keys und ggfs. title.keys (wenn bereits Titel installiert worden sind) ausgegeben. Die wichtigen Keys sind jedoch die prod.keys!




    Nun durch erneutes Drücken von Vol+ oder Vol- erneut zum Hauptmenü zurückkehren und das Tool wieder beenden. Über die Option Reboot (RCM) kann wieder, ohne einen Jig verwenden zu müssen, über das Senden des für das Starten der CFW erforderlichen Payloads in die jeweilige CFW gebootet werden. Es besteht auch für Atmosphère basierende CFWs die Möglichkeit, unmittelbar über die Option Payloads... wieder in die CFW zu rebooten, ohne einen Payload-Sender verwenden zu müssen. Für SX OS Nutzer müsste zu diesem Zweck der SX OS Loader Payload in eine Ordnerstruktur

    bootloader/payloads gelegt werden, damit er aus dieser Option anwählbar ist.








    Der Ordner sept mit den erforderlichen Daten kann auch aus dem Anhang dieses Posts bezogen werden, falls keine atmospherebasierende CFW genutzt werden sollte (z.Bsp. das SX OS)!




    Lockpick RCM am 11.12.2020 auf Version 1.9.0 aktualisiert!

    Windows Tool zum Senden von RCM Payloads:
    TegraRcmGUI Version 2.6


    Android Tool zum Senden von RCM Payloads
    Rekado 4.1



    Support gibt es hier -> [Support] Tutorial Switch Keys auslesen


    System Firmware Anzahl verbrannter Fuses (Verkauf) Anzahl verbrannter Fuses (Entwickler) GC Firmware Update Masterkey Revision
    1.0.0 1 0 Version 1 0
    2.0.0 - 2.3.0 2 0 0 0
    3.0.0 3 1 0 1
    3.0.1 - 3.0.2 4 1 0 2
    4.0.0 - 4.1.0 5 1 Version 3 3
    5.0.0 - 5.1.0 6 1 0 4
    6.0.0 - 6.1.0 7 1 0 5
    6.2.0 8 1 0 6
    7.0.0 - 8.0.1 9 1 0 7
    8.1.0 10 1 0 8
    9.0.0 - 9.0.1 11 1 Version 7 9
    9.1.0 - 9.2.0 12 1 0 0a (10)
    10.0.0 - 10.2.0 13 1 0 0a (10)
    11.0.0 - 11.0.1 14 1 Version 15 0a (10)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!