Posts by sepalod69

    ich finde die beste Lösung wird sein sich eine neue Fritzbox aktuell anzulegen. Da gibt es auch schon Modelle die WiFi 6 unterstützen, wobei ich meine mal gelesen zu haben die WiFi 5 noch eine bessere Wlan Abdeckung haben soll. VPN und das ganze Extra wäre da abgedeckt. Aktuell würdest du sie dann ganz normal nutzen als Router mit integriertem Modem. Sobald du ne Glasfaser hast, schaltest du das Glasfasermodem vor und stellst die Fritzbox um auf "Router-only". Vorteil: deine ganzen sonstigen Netzwerkeinstellungen bleiben erhalten.

    Hi @muxi,


    Haben diese geänderten Files irgendwelche sontigen Auswirkungen? Wenn nicht, wäre es evtl ja hilfreich wenn man diese in AtmoXL aufnimmt? Ansonsten wäre diese Dateien bei nem Update von Atmo wieder weg, oder?


    PS: frohe Ostern an alle!

    Hi @muxi


    und zuerst mal ein frohes neues Jahr!!


    Ich hätte mal ne Frage bzgl der "Dual-Boot" Variante von AtmosphèreXL und SXOS, die beide zusammen auf den selben Partition-emuMMC zugreifen, sprich, die hidden Partition wurde mit SXOS erstellt. Da ich selbst noch ne Lizenz von SXOS besitze (aber glücklich auf AtmosphèreXL umgestiegen bin), bin ich nur am überlegen, ob ich mir ein DualBoot System einrichte zwecks Update Atmosphère. Ich hab mall begonnen auf ner 2ten SD Karte die Partition und alles zu erstellen. Jetzt ist mir nur eingefallen, dass Atmosphère ja per default den GameCard Reader Update Blocker drinne hat, sprich bei nem FW Update des emuMMCs auf > FW 9.0.0 (meine OFW ist 4.1.0) wird mein GameCard Reader NICHT geupdatet wenn ich Atmosphère starte. Wenn ich nun jedoch - zwecks Update der AtmosphèreXL Daten - den selben emuMMC (mit FW > 9.0.0) via SXOS boote, dann wird doch mein GameCard Reader geupdated, oder? Ich weiß nicht ob SXOS mittlerweile wieder eine (funktionierenden) Blocker in der CFW haben. Zumindestens habe ich mal in einen der letzten Versionen von SXOS mitbekommen dass es diesbezüglich ein Problem gibt. Gibt es denn hier eine Lösung für. Ich will mir jetzt nicht wegen dem Update der AtmosphèreXL Daten extra ein GameCard Reader Update einfangen.


    Besten Dank und Grüße

    :moin: Zusammen,


    erstmal die erfreuliche Nachricht: Ich konnte mein Backup erfolgreich auf eine zweite SD Karte injecten und diese dann auch mit der Switch nutzen. Weiterhin als Vorteil sehe ich, dass ich von meiner original 400GB SD lediglich die 30GB Partition backupen konnte und dieses Backup sogar nur 860MB groß war!
    Was definitiv ein Nachteil jetzt war: das Zurückschreiben des Backups hat bei mir 8h gedauert. ;( Ich hab kein Plan woran das lag, ob die zweite Karte einfach langsam ist oder ob es allgemein so lange dauert. Klar das Backup ist komprimiert, aber 8h... ?(


    Das Szenario war eine Migration des emuMMCs von einer 400GB SD auf eine 128GB SD. Demnach sollte man dies auch in alle anderen beliebigen Richtungen machen können. Ich kann das ganze Vorgehen gerne noch beschreiben, aber erstmal geht's in die Arbeit....

    soweit mir bekannt ist, wird mit FW 9.0.0 ebenfalls der Cartridge-Reader geupdatet. Dies hat dann zur Folge dass du in einem emuNand / SysNand < FW 9.0.0 keine GameCard mehr in deiner Switch lesen kannst.. Nur als Info...


    Interessant wäre zu wissen ob man in einem SX OS 8.1.0 emuNand dann noch XCIs verwenden kann?

    Ich muss jetzt mal @muxi ein riesen Dank für seine ganze Arbeit aussprechen. Finde es wirklich top, das er sich soviel Mühe macht ein "Sorglospaket" in Form von Atmosphere XL anzubieten, die Anleitungen zu erstellen und noch den ganzen Support gibt.


    Wenn ich das richtig erkenne ist in dem Atmosphere XL Paket ja auch noch einiges vorkonfiguriert, diverse payloads hinterlegt, signpatches und einige nützliche und aktuelle Homebrew. Das alles dann als getestetes Gesamtpaket.


    Klar kann man sich das von Scratch selbst zusammen suchen. Dafür muss man aber auch erstmal wissen, was wohin muss ... ;)


    Von meiner Seite, Hut ab! Und vielen Dank @muxi :thumbup:

    @sepalod69 Meinst du damit, ich sollte noch mal nach meinem dritten Versuch vorgehen und dann die Reihenfolge der beiden Partitionen mit GParted ändern?

    hi @muxi,


    Ja ich meinte damit die Partitionen mit gparted zu verschieben.
    Ein zweiter Test wäre noch mit dd das Backup zu erstellen und wieder zurückzuschreiben. Lesen in ein Image war unter Windows kein Problem. Das Schreiben dagegen schon. Meine Vermutung: es hängt wieder an der zweiten Partition. Daher müsste das unter Linux getestet werden


    Was ggf noch sein könnte wenn ein Backup nicht startet, wäre das der bootsektor nicht passt, oder ein archivbit gesetzt ist...


    Bin leider beruflich unterwegs und kann erst am WE nochmal schauen.


    Und ja, beim Schreiben der Daten auf die SD sollte man Respekt haben. Hier werden RAW Datrn geschrieben. Schlimmstenfalls ist die SD für immer im Eimer.