Posts by media-fort

    Kapa


    Zum Glück haben wir eine Marktwirtschaft, die jedem die Wahl lässt und somit erhält jeder genau das was er gerne lieber hätte, OLED oder LED/QLED. So bekommt prinzipal2005 seinen LED, SANDMANN seinen QLED und du deinen OLED.

    Ist doch TOP, es kriegt jeder was er sucht! Freuen wir uns doch darüber und kriegen uns hier nicht weil man andere Quellen für seine Ansichten heranzieht in die Haare. Unterschiedliche Standpunkte darf jeder haben.


    Da müssen wir nicht gleich so unfreundlich werden wie hier zuvor erlebet, Zitat:


    Für mich hört sich das eher ein bisschen so an, als ob du dich in deinem Ehrgefühl angegriffen fühlst, obwohl SANDMANN wie immer ganz sachlich geblieben ist. Brauchst dich doch nicht persönlich angegriffen fühlen, nur weil er Artikel zitiert, die deine Ansicht nicht bestätigen.


    Freut mich, dass dir dein OLED und SANDMANN sein QLED gefällt. Ist doch alles perfekt. ;)

    und wegen dem PS4 Exploit wollten viele, das ich das Menü Schwarz halte und nicht weiß, wegen des einbrennen!

    Soso, offenbar haben selbst die Eigentümer solcher OLED-TVs aus diesem Forum aus berechtigten Gründen noch Bedenken was das betrifft. Mich würde das ja sowas von nerven. Die ganze Zeit nur am versuchen das Panel irgendwie heile zu halten... Welch ein Spass... :|


    LCD hat schon seine Vorteile, keine Frage.

    Auf Handys ist das Bild ja auch wesentlich dynamischer und daher kaum anfällig für Einbrennen. Praktisch keine statischen Elemente usw. Habe selbst seit vielen Jahren ein Oneplus 5 mit OLED Display und auch noch kein Einbrennen bemerkt.


    Nach 800 Stunden Fifa zocken oder anders gesagt, nach 2 Jahren jeden Tag 2 Stunden Fifa zocken sehen manche OLED TVs schon so aus.

    Also bedenkenlos nutzen ist nicht, trotz aller Symptomdoktorei der Hersteller bisher. Bisher hat sich halt leider niemand daran versucht, sich dem Problem kausal und nicht nur symptomatisch zu nähern.

    Quelle: RTINGS.com

    Sandmann

    Kann dir nur zustimmen.

    Hatte gehofft, dass sich nach der Plasma-Technik endlich das Thema des "Einbrennens" erledigt hätte. Aber nein, es kommt die nächste Display Technik genannt OLED, die man wie ein rohes Ei behandeln muss, sofern man nicht alle paar Jahre die Glotze wegen unerträglichem Burn-ins wegschmeißen will. Diese Displays kann man nicht bedenkenlos mit sämtlichem Content füttern. Ganz im Gegensatz zu LCDs. Für eine Familienglotze mit viel Gaming HUDs und klassischen TV Sendern also nicht uneingeschränkt einsetzbar.

    Wenn man sich tatsächlich nur auf Logo-freien 16:9 Inhalt freiwillig beschränken will, okay dann ist OLED eine Überlegung wert.

    Das dürfte dem Nutzungsverhalten der allermeisten aber nicht entsprechen.


    Die bisher angebotenen Anti-burn-in Maßnahmen der TVs von LG und Co. beackern auch nur das Symptom. Die prinzipielle Gefahr bleibt. Da ist keine Spur des Willens zu erkennen, sich eine kausale "Therapie" dagegen zu überlegen, die das Problem an der Wurzel packt.

    Wieso auch, solange sich die OLEDs wie geschnitten Brot verkaufen. Das bremst natürlich den Innovationsgeist.


    QLED hingegen ist was die LED Technik angeht eine echte Weiterentwicklung, die Schwächen der alten LCDs angeht.


    Natürlich kann man sich auch alle 3-5 Jahre einen neuen holen, aber wer dann diese eingebrannten alten Möhren haben will, ist zumindest mir schleierhaft. Darüber hinaus in Zeiten wo wir eigentlich effizienter mit unseren Ressourcen umgehen sollten, auch keine gute Lösung.

    Hi,

    da kann man eine ganz eindeutige Empfehlung für die Panasonic eneloop AA BK-3MCCE Ni-MH Akkus (Made in Japan) abgeben. :yess:


    Halten gefühlt ewig, noch keinen Ausfall seit vielen Jahren mit denen gehabt. Deshalb trotz des etwas höheren Preises insgesamt langfristig doch am billigsten. :thumbup:

    Ich selbst nutze remote play in 1080p (sieht erheblich besser aus als auf dem Switch Display) auf einem 8 Zoll Display, und selbst dieses 8 Zoll Tablet wäre auf Dauer zu schwer um es auf dem Controller zu tragen oder anderweitig in der Hand zu halten.

    Ich komme mit einem Kickstand von der Tablethülle gut zurecht. So hab ich dann nur den Controller in der Hand.

    Falls es nicht primär um die Switch und deren eigene Spiele geht (geht nicht klar aus deinen Angaben hervor), kannst du für remote play (ps4 /ps5) auch deine bestehenden Geräte verwenden.


    Linux, Android, macOS und Windows Systeme werden von chiaki unterstützt. Meiner Erfahrung nach funktioniert sowohl die Windows Version als auch die Android Version mit per Kabel verbundenen PS4 Controller ohne viel know how problemlos.

    Kompliziert wird's erst sobald du den ps4 Controller kabellos verwenden willst.


    Chiak bekommst du hier:

    https://git.sr.ht/~thestr4ng3r/chiaki

    Nachdem ich feststellen musste, dass sich bei meiner Erista der Akku recht schnell im ausgeschalteten Zustand selbst entlädt, (in 2 Wochen vielleicht ca. 50% weg) lasse ich die Konsole nun stets im Standby am offiziellen charger hängen. Laut zwischengeschaltetem Strommonitor konsumiert die hier die allermeiste Zeit über nichts, sackt der Ladezustand minimal ab, wird für ein paar Sekunden automatisch nachgeladen.


    Ist auch insofern praktisch, da die Konsole so bei Benutzung nicht erst neu in deine CFW per Dongle/Payloadsender versetzt werden muss.

    Ich wollte erst einmal alles anhand eines aktuellen Beispiels ausprobieren, bevor ich mich zurückmelde. Aber besten Dank für die Hilfe! Hat alles reibungslos funktioniert.


    Eine Frage noch: tausche ich die Festplatte der PS4 - muss ich dann das gesamte Jailbreak-Prozedere erneut durchführen?

    Sofern du ein offline exploit Menü (Browser Cache) für den Exploit nutzt (z.B. muxis Menüs), könntest du dir über eine Komplett Sicherung der Daten auf deiner jetzigen Platte dir die Neueinrichtung, nach der HDD Initialisierung, ersparen. Das schließt auch sämtliche installierten Apps und Spiele ein.


    Denn man kann über die "sichern und wiederherstellen" Funktion der PS4, Backups der gesamten Platte machen. Diese sind jedoch wenn ich mich recht erinnere Konsolengebunden (nur für diese eine PS4). Falls ich mich falsch erinnere und das Backup ist doch an genau diese HDD gebunden, bitte korrigieren. Dann könntest du so nicht vorgehen.


    Hier Erläuterungen zu Backup Möglichkeiten


    Dieser Thread thematisiert auch einen reinen HDD Wechsel

    Würde mal folgendes versuchen:


    In Hekate rein (payload injecten).

    Dort den Akku Status anzeigen lassen und sich v.a. mal die Spannung anschauen.

    Ggf. sieht man dann schon, dass der Akku tiefentladen ist. In diesem Fall sieht man dort auch eine Warnung durch Hekate. (Warndreieck).

    Dann in diesem Zustand mit dem Original Ladekabel laden und schauen, wie schnell der voll wird, sollte normal so 2-3 Stunden dauern nach voller Entladung.

    Nein, Missverständnis. Mir geht es darum zwei emuNANDs mit zwei verschiedenen FW Versionen zu nutzen.

    Einen mit FW 11.0.1 mit Atmosphere der regelmäßige Updates kriegt und einen anderen der für SXOS mit FW 11.0 (für XCI mounten) reserviert ist.

    Geht das?

    Gibt's prinzipiell auch eine Möglichkeit zwei emuNANDs auf derselben SD Karte zu nutzen? Würde auch hier sich anbieten.

    So könnte man einen emuNAND speziell für XCI mounten von einer externen Platte in Kombi mit SX OS vorhalten, während man auf dem anderen emuNAND sein Atmosphere mit aktueller FW nutzen kann.


    Gibt's da Lösungen?

    Offenbar sind Games welche die FW 7.55+ voraussetzen typischerweise schwerer zu backporten also sonst. Häufig sind manuelle Anpassungen erforderlich im Gegensatz zu älteren Games. Insofern gibt's keinen zuverlässigen Automatischen Backporter dafür bis jetzt.