Posts by muxi

    Man aktiviert ide extras (ich weiß wie) aber wie nutzt man es dann?

    Du brauchst nur die Switch ins Horizon gebootet zu haben, dann ist FTP ständig aktiv. Du musst nur die IP der Switch kennen, die du aber auch über das Tesla Overlay "EdiZon --> System Information" in Erfahrung bringen kannst. Die erste Wahl zum Datentransfer sollte Hekate´s USB-Modul UMS sein, das du direkt über das Tesla Menü --> "fastCFWswitch --> SD-Karte" aufrufen kannst. Allerdings muss du dann auch eine USB-Verbindung zum PC hergestellt haben, um das UMS Laufwerk später wieder ordnungsgemäß beenden, bzw. auswerfen zu können.

    Welche Vorgehensweise ist zum Sichern/Wiederherstellen des emuNANDs eigentlich besser, über den NX-NANDmanager

    oder die Backup-Option in Hekate?

    Das kommt darauf an. Beide Varianten haben ihre Vorzüge, wobei der Backup/Restore über den NxNandManager ressourcen-schonender für die SD-Karte ist, weil die Datenmengen extern gesichert und von dort auch wiederhergestellt werden können.

    Lite auf Version 10 und PRO Alpha 1.x auf Version 1.25 aktualisiert!

    • Webkit Exploit überarbeitet und aktuellen WK Exploit von Sleirsgoevy eingebaut


    Ich habe die Webkit Struktur vollständig überarbeitet. Ich erhalte nun keine "Speicher voll Meldungen" mehr beim Ausführen des GoldHEN!!

    wenn ich ein offline Update im emummc dann mache wird auch nur dieser aktualisiert und nicht die OFW richtig? Um dann auch die OFW offline zu updaten muss ich ohne emummc starten

    Den emuMMC (CFW) aktualisierst du unabhängig von dem sysNand (OFW). Du musst dir nur sicher sein, welcher Nand gebootet worden ist. Dafür müsstest du aber erst mal beide Nands booten können, und würde aber einen deaktivierten AutoRCM voraussetzen, damit ein reguläres Booten in die OFW überhaupt erst ermöglicht werden kann. Die FW der OFW musst du auf alle Fälle über die Nintendo Services unter einem frei von CFW-Spuren vorliegenden sysNand aktualisieren. Wie du hingegen die FW der CFW im emuMMC aktualisieren kannst, ist im amsPLUS Thema --> Spoiler Nr. 7 ausführlich beschrieben.

    Den Ordner Preview habe ich nicht kopiert.

    Hast du auch diesen Ordner in das appcache Verzeichnis kopiert? Falls ja, das ist unzulässig und soll nur eine Info für den Anwender sein, damit er sieht, wie das Menü aufgebaut ist, unabhängig davon, ob es bereits installiert wurde. In dem appcache Ordner des PS4 Datei-Systems darf nichts weiter enthalten sein, als diese eine ApplicationCache.db.


    daß unter MacOsX sich beim entpacken Dateien zerbasteln?

    Ich weiß nicht, wie es sich mit dem Entpacken unter dem MacOSX verhält. Ich bin Windows Nutzer und alles was ich anbiete, wird unter diesem System erstellt.


    wenn wir ich jetzt die Updates deaktiviere, bleibt das beim KP oder muss ich die dann wieder deaktivieren?

    Das sich an den EInstellungen etwas durch einen KP verändert, ist mir in dieser Hinsicht noch nicht aufgefallen. Das Einzige, was sich eventuell ändern könnte, sind die Einstellungen im WebBrowser, wenn es um den Haken bei den Cookies geht.

    wenn ich jetzt umstellen auf amsplus und ich die Backups mache und den emummc oder kann ich sie weiterhin dauherhaft im autorcm laufenlassen

    amsPLUS ist darauf ausgelegt, AUCH die OFW für Nintendo Services nutzen zu können. Durch das Aktivieren des AutoRCM ist das Booten in die OFW nicht mehr so ohne Weiteres möglich. Außerdem ist der einzige Vorteil des AutoRCM der, dass du keinen Jig mehr für einen Coldboot benötigst. Einen Payload-Sender wirst du aber dennoch generell weiterhin einsetzen müssen, wenn die Konsole aus dem ausgeschalteten Zustand hochgefahren werden soll, weil du nicht mehr regulär in das System booten kannst - dank AutoRCM! Ich kann dieses Feature jedenfalls nicht empfehlen, auch dann nicht, wenn keine Nintendo Services genutzt werden sollten. Du hast keinen wirklichen Nutzen davon, sondern nur Probleme, die irgendwann im Zusammenhang mit dem Akku auftreten werden.

    Hier habe ich mal die Lite v10 mit dem aktuellen Webkit Exploit von Sleirsgoevy vom 13.04. zusammengebaut. Wer es einmal testen mag, kann sich das Menü aus dem Anhang hier herunterladen und einen Vergleich zur Lite v9 mit dem alten Webkit Exploit ziehen.:)



    Anhang gelöscht, da eine aktuellere und verbesserte Version nun zur Verfügung steht.

    Kann wer mal genauer erklären wie das funktioniert.

    Ich nutze das zwar nicht, aber die Installation sollte wie folgt vonstatten gehen:


    Kopiere den atmosphere Ordner des Releases in den Root der SD-Karte und die Datei missioncontrol.ini aus atmosphere/config_templates nach atmosphere/config Dort kannst du diese ini Datei entsprechend über einen Editor bearbeiten und die gewünschten Features aktivieren, indem du das ; vor der entsprechenden Befehlszeile entfernst und diese Änderung speicherst. Anschließend muss ein Reboot durchgeführt werden, damit diese Änderungen im System aktiviert sind.:)

    Von Dir wird kein PS4 Exploit Menü MUXI702 PRO / Lite angeboten, zumindest kann ich es hier in den Tiefen des Forums nicht finden.

    Ich habe es nicht als nötig erachtet, noch ein Menü für FW 7.02 zu erstellen, wo doch der Fokus nun auf die aktuelle FW 7.55 gelegt wird. Es ging auch alles sehr schnell in den letzten Monaten, nachdem seit dem 5.05er Jailbreak lange nichts mehr veröffentlich wurde, und nun innerhalb kürzester Zeit so viele aktuellere FW Versionen einen Jailbreak erhielten, der bei der Einen mehr, und bei der Anderen weniger gut läuft. Da ich auch bestrebt bin, meine Menüs immer up to date zu halten, was zudem auch mit sehr viel Arbeit verbunden ist, wollte ich nicht noch ein Menü für FW 7.02 erstellen. Es gibt genügend Web Exploit Menüs, die das für FW 7.02 bieten können.;)

    OK, danke für die Rückmeldungen. Damit ist wohl sicher, dass der neue Webkit Exploit besser läuft, als die alte Version. Aber ist denn niemand unter euch der auch Linux nutzt, und mir die hier erbetenen Infos liefern kann?

    Update auf Version 0.5.0 pre-release!


    Changelog:

    • Added support for 12.0.0 firmware
    • Added initial rumble support for selected major console controllers
    • Added support for the following controllers
      • Razer Raiju Tournament
      • Gamesir T1s
      • 8BitDo SN30 Pro Xbox Cloud Gaming Edition
      • Mad Catz C.T.R.L.R for Samsung
      • Steelseries Stratus Duo
      • iCade controller
      • LanShen X1Pro
    • Added support for Sony Dualsense player leds/lightbar colour and battery level reporting (thanks @Hydr8gon)
    • Added a global module configuration ini file
    • Added support for spoofing the Bluetooth host adapter name and address
    • Added support for an alternative report format for Mocute 050 controllers on certain firmware revisions
    • Added mitm for btdrv SetTsi function, so that the command isn't sent to non-switch controllers. This fixed an issue Gamesir G3s and G4s controllers being disconnected after some time. May also improve reliability for other controllers.
    • Removed call to CheckApiVersion function. This was intended for internal Atmosphere usage and was the major reason Mission Control would often require an update after a new Atmosphere release.
    • Button combos for Home and Capture buttons are now also applied to official Nintendo controllers
    • Updated to use new sf semantics introduced in Atmosphere 0.18.0
    • Updated to use latest libstratosphere. This reduces the size of the module by almost 50%
    • Added git branch, commit hash and tagged version when generating .zip file for distribution

    https://github.com/ndeadly/MissionControl/releases

    Nein, der GoldHEN 1.1.b3 ist eine Beta Version gewesen. Der GoldHEN 1.1 ist die finale Version. Es war nie vorgesehen, eine Beta Version des GoldHEN der Öffentlichkeit preiszugeben. Die v1.1b3 wurde jedoch ungewollt veröffentlicht. Es folgten m.W. noch weitere 1.1 Beta Versionen, die mit der aktuell vorliegenden finalen Version 1.1 den Abschluss gefunden hat.