Posts by RedStonedLife2000

    Hier ebenfalls eine weitere praktikable Methode, Android für den Game Mode zu nutzen.

    SteamOS Waydroid: https://github.com/ryanrudolfoba/SteamOS-Waydroid-Installer

    Sollte die Switch 2 tatsächlich erst Anfang-Mitte 2025 erscheinen, dann rechne ich sehr stark damit, dass die Switch den Rekord der PS2 bricht. Bis zu PS2 fehlen noch ca. 15-18 Millionen Einheiten. Da ich nicht damit rechne, dass Nintendo die Switch mit dem Release der Switch 2 sofort einstellt, denke ich, dass die Switch mindestens bis 2026 hergestellt wird. Und bis dahin sollte die PS2 und der NDS aufgeholt sein.

    Und die Chancen, dass die 4Chan zusammengestellte Liste echt ist, stehen gleich zu Null.

    Seit gefühlt 7 Jahren werden wir andauernd mit haufen Directs Flugblätter aus dubiosen, nicht nachvollziehbaren Quellen konfrontiert, die vorne und hinten schlecht gefaket sind. Denkt doch bisschen nach, wieso dass hier nicht echt sein kann. Eine Direct wird von Nintendo erst paar Tagen vorher produziert. Die Post-Produktion einer Direct steht nicht seit Monaten fertig in der Schublade und bestimmt nicht in Form einer solchen Listen. Die meisten die an der Produktion beteiligt sind, wissen nicht, was und wann geplant ist.


    Und im Endeffekt glaube ich einen Leak nur, wenn er nur von jemanden gepostet wurde, der mir irgendeinen Grund gibt, zu glauben, dass es sich um verlässliche Informationen handelt. Beispielsweise weil die Person schon in der Vergangenheit öfters nicht offensichtliche Dinge richtig vor offizieller Ankündigung gesagt hat oder sonst irgendwelche Indizien liefert, warum ich glauben sollte. Bislang scheint nur ein Pyoro diese genannten Eigenschaften mitzubringen.


    Daher lasst euch nicht auf eine falsche Fährte locken.

    Nein. Für eine gute Emulation auf keinen Fall. 360 Emulation ist noch nicht so weit und dafür brauch man für diese stärkere Hardware als bei der PS3-Emulation. Xbox 350 wirst du gar nicht damit emulieren können. Bei der PS3 kommt es auf das Spiel an. Wenig anspruchsvolle Spiele wirst du mit Glück mit 720 60fps emulieren können, aber eine richtig gute Emulation ist da auch nicht mit drin.

    Ich weiss das dein Kommentar länget her ist, aber passt zu dem Kontrast.

    Dass man endlich Xenia unter SteamOS fast gleichwertig wie unter Windows betreiben kann.

    Habe nämlich die Tage Silent Hill Downpour über Xenia endlich mal durchgespielt und zwar auf dem Deck. Und es lief mit 6/7 Watt durchgehend flüssig. Es wird noch an der Performance des Emulators für den Linux Betrieb/Proton weiterhin gefeilt.

    Allerdings liefen einige andere Spiele nicht ganz rund, Tenchu zwar in Fullspeed aber mit paar Grafik Glitches - und es scheint wohl mehr an der Kompatibilität und Anpassung der Windows Version zu Linux zu liegen, da uns bislang noch keine eigenständige Linux Version vorliegt.

    Kurzum: Das Steam Deck ist den X360 Spielen gewachsen, solange die Software dahingehend verbessert wird.

    Was heißt das für die User die Yuzu nutzen in den sie ihre Orginal Games (dumpen) per Gehackten Switch am PC spielen?

    Das Video klärt dich dahingehend am besten auf. Ist wie gesagt immer noch so wie vorher.

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Wie läuft das jetzt mit der Weiterentwicklung der yuzu clones,brauchen die anderen Teams/Dev nicht Tools von dem yuzu Team um die noch kommenden Switchgames Lauffähig zu machen??

    Es reicht wenn man die Quellcodes besitzt. Allerdings darf dieses Projekt nicht unter derselben Namen vermarktet und werter vertrieben werden, da eben die Angst mitspielt, dass wieder Nintendo um die Ecke kommt. Yuzu ist nach aktuellen Stand ein weit fortgeschritter Emulator, dieser eigentlich für weitere künftig erscheinenden Switch Spiele fit gemacht wurde. Und die Switch ist eh schon lange am Zenit vorbei.

    Dachte die emus waren gratis 🤔

    War er auch. Es gab halt eine gesonderte Version über einen Early Access, der hat man nämlich Improvements und bessere Compatibility von Spielen früher spendiert, bevor die kostenlose Version das alles im Nachgang bekam. Um darauf Zugriff zu haben, musste man über Patreon ein Abo abschließen, welches man das Team und ihr Projekt finanzieren konnte.

    Yuzu war Open Source. Der Code ist bereits in allen Richtungen weit verbreitet und zugänglich gewesen. Die potentielle Nachfolger haben sich sicherlich den Code gesichert.

    Kannst ja auch schlecht Messerhersteller dafür verklagen, dass mit deren Produkte Verbrechen begangen werden und Messerverkäufe in der dunklen Jahreszeit parallel zu Straftaten steigen...

    Ich verstehe deine Argumentation, Aber das man ein sagen wir mal Küchenmesser zu 100 Prozent (vllt doch 99,9999....%) für das zerkleinern oder Zubereitung von Nahrung nutzt, sollte jedem klar sein. Bei Emulation nutzt leider der Großteil für Piraterie sogar bei vielen ausschließlich nur nicht dafür zahlen zu müssen, und da dürfte die Prozentzahl von denen die das legitim und für ihre eigenen Backups nutzen, einstellig sein. Ich bin kein Moralapostel und keiner der Emulation ausschließlich legal nutze und so viel Erhlichkeit muss auch mal sein.


    Aber ich denke bei Nintendo spielt in der Klage mit rein, dass die Yuzu Teamleader via Patreon da auch Geld mit einfließen lassen.

    In dem sie die Early Builds kostenpflichtig anbieten, um dann Spiele sogar noch vor dem Release spielbar zu machen. Das könnte denen sehr wohl zum Verhängnis werden.

    Deinen Beitrag habe ich als eine andere Meinung empfunden die zu akzeptieren gilt aber nicht meiner eigenen unbedingt widerspiegeln muss.

    Als Negativ assoziiere ich was ganz anderes.


    Ich bin selbst ein Freund von Diskussion und finde es sehr gut, wenn man auch mal andere Meinungen vor sich hat und sich wirklich austauscht. Das inkludiert auch negative Meinungen. Bspw. der Daumen hoch hingehen sorgt dafür, das die Positiv-Reaktion erstellt werden kann ohne dafür sinnlos Einzeiler zu posten. Das dient der Diskussion und dem Austausch. Der Lachsmiley, sofern er böswillig verwendet wird oder der Daumen runter animiert das Gegenüber dazu nicht mehr zu argumentieren und sich auszutauschen und das macht die Diskussionskultur daher schlechter. Und das ist eben meine Sichtweise.

    Webödem

    Da haben wir es ja. Man will nur zum Ausdruck bringen, dass man den Post jetzt negativ eingestellt ist will aber gar nicht darüber reden warum und nur die Negativität da lassen, dann ist es eben wirklich toxisch, weil es einem nicht darum geht auch mit ganz unterschiedlichen Meinungen zu diskutieren, es geht einem nur darum dem Gegenüber Ablehnung zu signalisieren. Ist dass so oder nicht.

    Sorry, wenn man ein Smiley im virtuellen Raum falsch deutet oder persönlich nimmt, hat man doch echt andere Probleme.

    Und einen User einfach auszulachen ist für mich einfach ausnahmslos Toxisch.


    Es hat keine Argumentation und keinen Diskurs, keinen Dialog, es einfach nur mit ein klick ausdrücken finde ich scheiße und diskreditiert seinen Meinung.

    Jeder hat verschiedene, subjektive Emotionen zu einem Inhalt, aber ein Lachsmiley oder Downvote hat keinen Inhalt abseits von purer Negativität gegenüber einer Person, ohne Diskurs, ohne Argumentation und vorallem ohne Dialog.


    Themen sollten Diskutiert werden, nicht mit einem klick (schlecht) abgehackt/bewertet, aber wenn man das schon macht finde ich es schon sinnvoll wenn man es nur auf die Funktionen beschränkt die von usern eben nicht für Negativität gegenüber anderen Usern missbraucht werden können.


    Am Ende liegt es bei psxtools was sie machen und was für eine Atmosphäre sie sich hier ranzüchten wollen

    Was wird hier denn hinein interpretiert?die Lach-Smileys Funktion zu missbrauchen, um sich über andere Meinungen lustig zu machen, ist frech und zerstört eine vernünftige Gesprächskultur. Das Auslachen hier im Forum ist eine Unart und finde auch, dass man es den betreffenden Usern zu Recht vorwerfen muss die immer allen ein Dorn im Auge sein müssen. Der Smiley ist eigentlich für witzige Kommentare gedacht.

    Ja Klar, decky Installer lädt ja immer das aktuelle build. Will es nicht komplett deinstallieren, bin mit meim Them gerade so sehr zufrieden 😅 aber eventuell liegt es am Steam OS Beta und braucht wirklich noch ein Update

    Du müsstest dein Update Kanal, wie Raziel1993 schon schrieb, auf "Preview" umstellen, dass alle zukünftigen SteamOS Beta Version sofort unterstützt werden können.

    Lade dir DeckyLoader im Desktop herunter und stoße die Installation erneut an. Vielleicht klappt dass dann wieder.

    Danke für den. Hinweis profi200

    Eine sehr informative Stellungnahme.

    Wer das auch einmal auf deutsch lese möchte, habe ich seine Tweets kurzerhand von DeepL übersetzen lassen. Lohnt sich reinzulesen.


    "Ich sehe große Verwirrung rund um die Flashcart-Sache, was verständlich ist, wenn man bedenkt, wie vage sie (wahrscheinlich absichtlich) darüber sind, was sie kann und was nicht. Ich werde versuchen, hier einige bekannte Fakten über das Gamecard-Ökosystem im Allgemeinen zu behandeln, die möglicherweise einige Antworten liefern.

    Erstens ist es nicht möglich, ein legitimes Gamecard-Image (XCI) in irgendeiner Weise zu ändern.


    XCIs verwenden ein Hash-basiertes Dateisystem, bei dem der Inhalt jeder einzelnen Datei gehasht wird und ein Hash aller ihrer Hashes im Header der Partition gespeichert wird.


    Daher erfordert eine Änderung am Inhalt eines Bildes die Neuberechnung der relevanten Hashes, was recht einfach klingt, mit der Ausnahme, dass ein Hash des Headers der Partition (der einen Hash aller Hashes aller Dateien enthält) in der CardHeader-Region (den ersten 0x200 Bytes) enthalten ist.


    Diese Region ist signiert (RSA-2048) und ihre Signatur wird vom Lotus ASIC überprüft. Sofern Sie nicht über den erforderlichen privaten Schlüssel verfügen, um diesen CardHeader-Bereich erneut zu signieren, ist das Spiel vorbei.


    Es versteht sich wahrscheinlich von selbst, dass alle privaten RSA-Schlüssel auf Produktionsebene nur Nintendo bekannt sind. Sie können sie nicht „berechnen“, sie wurden in keiner Weise durchgesickert und wenn der Flashcart tatsächlich den Schlüssel hätte, würde er den InitialData-Bereich überhaupt nicht benötigen.


    Also, ja, das bedeutet, dass Unterstützung für DLC-Inhalte und -Updates (es sei denn, der Warenkorb enthält diese rechtmäßig) oder Homebrew einfach nicht möglich ist.


    Das andere große Thema scheint die Erkennung zu sein. Erwartungsgemäß haben die Rezensenten bereits herausgefunden, dass Sie dasselbe Zertifikat für jedes XCI-Bild verwenden können, was eindeutig das Hauptverkaufsargument dieses Flashcarts ist, obwohl seine Ersteller darauf geachtet haben, es nicht direkt zu erwähnen, um Gegenreaktionen zu vermeiden.


    Beachten Sie, dass alle Kopien eines einzelnen Spiels dieselben CardHeader- und InitialData-Regionen verwenden, verschiedene Kopien desselben Spiels jedoch unterschiedliche CertArea-Regionen haben und so wie es aussieht, nichts zu überprüfen scheint, ob ein Zertifikat zu dem Spiel gehört, für das es ausgestellt wurde.


    Online verfügt Nintendo über die Infrastruktur, um zu erkennen, ob ein bestimmtes Zertifikat mehr als einmal gleichzeitig verwendet wird. Sie können ab Firmware 9.0.0 auch erkennen, ob ein Zertifikat zu einer physischen Gamecard gehört (hinzugefügt als Reaktion auf die SX-Emulation des Lotus ASIC).


    Bei der Verwendung eines Zertifikats, das nicht mit dem Spiel übereinstimmt, für das es ausgestellt wurde, stellen die Netzwerkanforderungen zur Authentifizierung des Zertifikats der Gamecard sicher, dass die ID der gespielten Anwendung angegeben wird, damit diese für Nintendo leicht sichtbar ist.


    Es gibt auch noch ein paar weitere Details, die meiner Meinung nach noch nicht besprochen wurden. Beispielsweise verfolgt das Betriebssystem, wie oft Sie eine Gamecard einlegen und entfernen, was eindeutig ein Problem darstellt, da die Flashcart Sie zum Durchlaufen von Spielen zum Einlegen und Entfernen zwingt.


    Mit CFW haben Sie eine gewisse Kontrolle über Telemetriedaten, mit OFW jedoch nicht. Selbst wenn Sie die Domänen für die Fehlerberichterstattung blockieren (die am ausführlichsten sind), können Sie einfach nichts gegen Systemberichte („srepo“) unternehmen, die Gamecard-Informationen enthalten.


    Dies führt zum letzten Punkt, der sich darauf bezieht, welche Art von Erkennung und Prävention *offline* existiert, was auch der Grund ist, warum die Ersteller des Flashcarts so vorsichtig mit ihrer Formulierung sind


    Beispielsweise werden derzeit nur 16 von 208 Bytes aus dem verschlüsselten Bereich eines Gamecard-Zertifikats verwendet (zur Ableitung des Kommunikationsschlüssels). Niemand weiß wirklich, ob die verbleibenden Bytes irgendeinen Zusammenhang mit den Regionen InitialData oder CardHeader haben.


    Wenn sich herausstellt, dass tatsächlich ein Zusammenhang besteht, ist das aktuelle Szenario der Verwendung desselben Zertifikats für verschiedene XCI-Images offline patchbar. Es gibt zahlreiche andere Möglichkeiten, dies entweder auf Betriebssystem- oder Lotus-Ebene zu erkennen und zu blockieren.


    Ironischerweise kann der Flashcart möglicherweise nicht gepatcht oder erkannt werden, wenn Sie ihn nur zum Speichern von Kopien legitimer Spiele verwenden (mit dem Spiel übereinstimmendes Zertifikat usw.) und diese nicht durchgehen.


    Oh, und ein weiteres Thema, das ich beobachtet habe, ist, wie sich dies auf die Abwärtskompatibilität einer zukünftigen Konsole auswirken könnte. Wie ich bereits erwähnt habe, gab es im Standby immer ein zweites Sicherheitssystem, gerade weil Nintendo sich der Schwächen des ersten bewusst war.


    Das bedeutet, dass *zukünftige* Gamecards sicher wären, das Hardware-Verschlüsselungsschema der aktuellen jedoch immer kaputt sein wird. Ich persönlich denke, dass die Abwärtskompatibilität auch auf Gamecard-Ebene gewährleistet sein wird (dh zukünftige Hardware kann Switch-Gamecards lesen).


    Es gibt einige aktuelle Änderungen im Gamecard/Lotus-Ökosystem, die darauf hindeuten, dass die gleiche Hardware in einer neuen Konsole verwendet werden sollte, und es scheint unwahrscheinlich, dass sich das ändern wird (insbesondere angesichts der Existenz eines zweiten Sicherheitssystems).


    Es ist jedoch durchaus möglich, dass zukünftige Hardware Sie nun dazu zwingen würde, ältere Gamecards online zu verifizieren, um beispielsweise deren Legitimität sicherzustellen.