Posts by Ratchet

    beim Autoplay eingeschlafen?^^

    stoned YouTube genutzt?^^

    Genau das war auch mein erster Gedanke. ^^
    Ist mir auch schon einige Male passiert, sodass ich nach zwei Stunden von irgendeiner zwielichtigen Pseudodoku geweckt wurde, die ich freiwillig niemals eingeschaltet hätte.
    Auch die nächsten Tage hatte ich dann Spaß damit, weil der Algorithmus erst mal verstehen musste, dass ich an solchem Blödsinn kein Interesse habe.

    Ich denke in 6-12 Monaten wird das Game (besonders die PS5-Version) wirklich gut laufen, großartig aussehen und für 40-50h fesseln können.

    Bis dahin pausiere ich aber lieber. Habe einfach keine Lust mich nur rumzuärgern.

    Obwohl ich mir geschworen habe nie wieder Games vorzubestellen oder am Release-Tag zu kaufen, habe ich mir Cyberpunk für den PC gekauft.

    Die ersten Spielstunden war ich total geflasht von der Welt, der Atmosphäre und der Story. Die Punkte sind nämlich absolute Weltklasse. Der Rest sorgt nach nun 20h Spielzeit aber doch für Ernüchterung.

    Meine Größten Kritikpunkte sind:


    1. Die Welt ist absolut leer: Abgesehen von der Hauptstory und den Nebenquest gibt es absolut nichts zu tun. Es gibt Pachinko-Automaten, die man nicht benutzen kann. Es gibt Arcade-Automaten, die man nicht benutzen kann. Braindances kann man zwar kaufen, aber (oh Wunder) nicht nutzen. Diese wurden anscheinend nicht rechtzeitig fertig. Die Welt gaukelt dir so viele Möglichkeiten und Aktivitäten vor, die alle bloß Kulisse sind.


    2. Die KI ist strunzdumm: Ich würde das Verhalten schon nicht mal mehr KI nennen. Die NPCs reagieren nach Schema F und ducken sich, oder rennen weg. Auch die Gegner in Missionen reagieren absolut vorhersehbar und sind nur in der Masse eine große Gefahr. Das macht selbst COD besser. Und bei der Polizei fange ich erst gar nicht an. ein Sterne-System wie in GTA existiert zwar, aber das ist das lächerlichste Sterne-System, welches ich jemals gesehen habe.


    3. Das Loot-System: Man wird mit Loot überschwemmt und muss alle 15min zu einer Abgabestelle rennen oder alles zerlegen. Das nervt irgendwann nur noch, weil es sich mehr nach Arbeit als Belohnung anfühlt. Zudem rennt man ständig wie ein bunter Papagei durch die Welt, weil die gefundene Sonnebrille bessere Stats besitzt, als der gerade erst gekauften Helm.

    4. Bugs: Ich bin auf dem PC ziemlich verschont geblieben und habe keine "Game Breaking" Bugs erlebt. Jedoch haben sie mir einige Male die Immersion zerstört, wenn z.B. in einer emotionalen Szene plötzlich NPCs durch die Gegend glitchen.


    Mein Fazit: Man merkt an allen Ecken, dass das Game noch einige Monate oder sogar Jahre Entwicklung benötigt hätte. Wenn man bewertet was es aktuell ist und die Bugs und Glitches ausklammert, dann ist es ein solides Game. Was mich frustriert sind jedoch die vielen fehlenden Features, die von CD Projekt großspurig angekündigt wurden. Ob die jemals nachgepatcht werden? Da habe ich so meine Zweifel dran.

    Es gibt leider aktuell keine Möglichkeit. Ich warte auch schon seit Monaten auf eine Möglichkeit meinen Spielstand auf zwei Konsolen parallel zu zocken.

    Die Möglichkeit soll wohl irgendwann nachgepatcht werden, wann ist aber ungewiss.

    Das ist leider wieder typisch Nintendo. Released ein richtig gutes Spiel und versaut einem dann den Spaß mit solchen hirnrissigen Beschränkungen.

    Der offizielle Weg ist über die sehr umständliche Smartphone-App inkl. des offiziellen Splatoon 2 Headsets inkl. des Adapters.
    Der Sound vom Voicechat kommt dann vom Smartphone und der Sound vom Game über die Switch. Der Adapter koppelt dann bloß beides und gibt das an das Headset weiter. (siehe Grafik)


    Was sich Nintendo dabei gedacht hat, werde ich wohl nie verstehen. :sfresse:


    Ich meine aber, dass manche Games (z.B. Fortnite) einen eigenen Voicechat direkt über die Switch ermöglichen. Dann benötigst du ein Headset, welches Sound In- und Output über eine Klinke hat.
    Das muss dann aber das jeweilige Spiel unterstützen und ist keine Funktion der Switch selber.

    Die beste Option dafür ist Steam Link --> store.steampowered.com/steamlink
    Dafür musst du auf dem Gaming PC Steam und dann auf dem iPad / Tablet die Steam App starten.
    Du kannst auch andere Anwendungen und Steam fremde Spiele zur Bibliothek hinzufügen und streamen.
    Ob das aber letztendlich wirklich Spaß macht, kommt auch auf dein Wlan an. Ich hatte mit sehr starken Fragmenten zu kämpfen, trotz einer Auflösung von 1080p.

    Sieht mir auf dem ersten Blick nach einem Trojaner aus, der versucht Schadsoftware nachzuladen.
    Ich kann in solchen Fällen Malwarebytes empfehlen.
    Sollte der nichts finden, hat sich die Software evtl. schon tiefer im System eingenistet. Dann hilft oft nur ein Offlinescan.
    Dafür kann ich Sophos BAV empfehlen. Mit dem Tool erstellst du dir eine tagesaktuelle Boot-CD. Einfach brennen und dann den PC damit booten.
    Bei den Bildschirmabfragen dann einfach die empfohlenen Einstellungen verwenden.

    Klingt auf dem Papier ja alles echt klasse. Das tut es aber immer. :D
    Wichtig wären mir erstmal kürzere Ladezeiten. Die sind auf der PS4 teilweise echt schlimm und im Vergleich zu PCs mit SSD grauenhaft.
    Danach kämen stabile 60FPS, oder noch besser, 144FPS (man darf ja mal träumen :D )
    Raytracing ist ja ganz nett, frist aber viel zu viel Leistung. Da habe ich die Befürchtung, dass viele Spiele aufgrund der Optik + Raytracing wieder bei ~30FPS rumdümpeln und zu reinen Grafikblendern verkommen.
    Am wichtigsten finde ich aber die Abwärtskompatibilität, am besten wie Microsoft es mit der Xbox One vorgemacht hat.

    Ich habe selber noch kein japanisches Dock in der Hand gehabt, wüsste aber nicht, was dagegen sprechen sollte.
    Die Stromversorgung läuft ja über USB C und somit kann ohne Probleme ein EU-Stecker verwendet werden.

    Mir blutet auch regelmäßig mein Sammlerherz, wenn ich komplett zerpflückte und unvollständige Games auf dem Flohmarkt entdecke. ;(


    Ich glaube aber zu haben wonach du suchst. ;) Schau mal auf www.screenscraper.fr vorbei. Die haben eine riesige Datenbank mit allen möglichen Boxarts von NES bis PS3.

    Grundsätzlich um alle Games komfortabel dabei zu haben. Ich hätte meine Switch zwar auch original lassen und Games im eShop kaufen können, aber die sind mir 1. zu teuer und 2. kann ich die schlecht ins Regal stellen.
    Außerdem gibt es meiner Meinung nach aktuell zu wenig Anreize seine Switch nicht zu hacken. Auf den mehr als dürftigen Onlinedienst kann ich gut verzichten. :D
    Zusätzlich nutze ich die CFW für Emulatoren. Nintendo möchte ja anscheinend partout keine SNES- und Gameboy-Spiele auf der Switch verkaufen.

    Wenn du einen sauberen sysNAND mit der OFW 6.20 verwendest und damit onlline gehst, bist du aktuell (noch) auf der sicheren Seite.
    Ich denke aber nicht, dass du mit dem 90DNS online spielen können wirst. Bevor sich die Switch mit den EA Servern verbindet, wird eine Authentifizierung des Nintendo Kontos mit den Servern von Nintendo stattfinden, was durch den DNS geblockt wird. Wissen tue ich das aber nicht, aber ein anderer Weg wäre sehr ungewöhnlich.

    Ich habe die OFW 6.1 auf dem sysNAND.
    Konnte das Geheimnis nun aber lüften. Die Switch bootet nach dem Senden des Payloads direkt in den zuvor erstellten emuNAND. :nono:
    Ich bin immer davon ausgegangen, dass es sich um den sysNAND handelt. Wieso sie das tut kann ich aber nicht nachvollziehen. Muss wohl noch sehr buggy sein.
    Da meine SD Card aber eh relativ knapp bemessen ist, muss ich den ganzen Vorgang die Tage mit einem größeren Modell wiederholen. Vielleicht kommt meine Switch dann zur Vernunft. :D


    EDIT: Wie ich jetzt lese ist das kein Bug, sondern ein Feature. :nono:
    Thread kann geschlossen werden. Sorry :schaem:

    Hallo zusammen,


    ich habe mich nun auch entschieden meine Switch ein wenig zu modifizieren, stoße aber nun auf ein sehr merkwürdiges Problem.
    Ich habe mir eine 128GB SD Card gekauft, diese mit exFAT formatiert, einen JIG gebastelt und erstmal mit SX OS 2.4 ein Full NAND Backup und Emunand erstellt.
    Heute habe ich mir dann eine Lizenz gekauft und diese auf der Website von TX über die License-Request aktiviert.
    Wenn ich nun aber das License.dat ins Root-Verzeichnis der SD Card kopiere und den Payload sende, erscheint nur kurz das SX OS Logo und danach das Nintendo Logo. Entweder bootet diese dann ohne CFW, oder hängt sich komplett auf.
    Ohne License.dat funktioniert alles (eingeschränkt). ?(


    Ich habe nun 3 verschiedene SD Cards in exFAT und FAT32, von 8GB bis 128GB ausprobiert und auf Version 2.0.1 der Boot.dat gewechselt, aber ohne Erfolg.
    Ich stehe total auf dem Schlauch, finde aber auch leider bei Team Xecuter im Forum keine Lösung.


    Kennt wer diese Phänomen?


    Danke im Voraus und Grüße :comm: