[Review] EZFLASH Redux

    • [Review] EZFLASH Redux

      Die EZFlash Redux ist die neueste Flashkarte der EZFlash Familie.



      Unser Testexemplar wurde uns freundlicherweise von vartis.net



      zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!



      Im Lieferumfang befindet sich nur die EZFlash Redux. Die Flashkarte macht einen gut verarbeiteten Eindruck.

      Die EZFlash Redux ist die erste Flashkarte, die den µSD-Kartenslot an der Seite hat. Ob das für einen sinnvoll ist oder nicht, ist Ansichtssache. Vorteil & Nachteil daran ist, dass die µSD-Karte so nicht entfernt werden kann, ohne die komplette Flashkarte aus dem 3DS zu entfernen.


      Features laut Hersteller
      • Die erste Flashkarte mit seitlichem µSD-Slot auf dem Markt
      • Speichert die Speicherstände direkt auf µSD Karte
      • Unterstützt 3DS Konsolen jeder Region bis FW 10.7
      • aktualisierbare Firmware
      • Multi-ROM kompatibel
      • A9LH kompatibel
      • Unterstützt SDHC/SDXC, maximale Kapazität bis zu 128GB
      • Unterstützt FAT32/exFAT
      • SysNAND Sicherungskopie
      • Unterstützt EmuNAND
      • Kompatibel mit Homebrews
      • EZ-FLASH Jahrzehnte Qualitätsgarantie


      Mit der Unterstützung bis Firmware 10.7 blufft das EZFLASH-Team wie das Gateway Team. Man benötigt eine Firmware, die einen ARM9 Kernel Zugriff erlaubt, sprich bis maximal 9.2! Jede Firmware die über 9.2 ist muss auf diese gedowngradet werden!

      Hier noch ein paar Bilder der Flashkarte sowie des Innenlebens:





      Auf der offiziellen Webseite kann man die Dateien, die für das Nutzen der Flashkarte nötig sind, herunterladen:

      http://www.ezflash.cn/download/

      Im Paket ist auch eine Anleitung enthalten. Sowohl der Inhalt, als auch ein Blick in die Anleitung lässt vermuten, dass es sich bei dieser Karte um einen "Gateway-Klon" handelt.

      Im Gegensatz zur Gateway, die einen A3P250 hat, benutzt die EZR einen Xilinx200A (FBGA) sowie 2 SPI Chips (GW hat 1 SPI).

      In das Menü gelangt man, wenn man beim Splashscreen die :nds_l: Taste gedrückt hält.






      Es sind folgende Optionen verfügbar:

      Boot EZ Redux Mode


      Hier wird (wenn vorhanden) der EmuNAND gestartet. Ist kein EmuNAND vorhanden, wird der SysNAND geladen! Es ist vorsicht geboten!
      Über das OSD-Menü lassen sich Roms auswählen. Das OSD-Menü startet man (wie bei der Gateway) durch drücken von :nds_se: , wenn man sich im Homemenü befindet.


      Boot Classic Mode


      Wie auch bei der Gateway wird hier (sofern vorhanden) der EmuNAND gestartet. Das OSD ist hier nicht verfügbar, allerdings kann hier die EZFlash Redux entnommen werden und ein Originalspiel kann zum Spielen eingesetzt werden.


      Format EmuNAND


      Damit lässt sich die EmuNAND Partition auf der internen SD-Karte des 3DS erstellen (Vorsicht, alle auf der internen SD-Karte befindlichen Daten werden gelöscht!).


      Restore 3DS Savegame


      Hier kann man einen von einem Originalmodul ausgelesenen Spielstand wiederherstellen (also wieder ins Originalmodul einspielen).


      Backup 3DS Savegame


      Hier kann man die Spielstände von seinen Originalmodulen auslesen.


      Backup 3DS Game Cardridge


      Hier kann man die Roms von seinen Originalmodulen auslesen.


      Update


      Dieser Punkt ist neu, hier lässt sich die EZFlash Redux Karte updaten.

      Dies sollte unbedingt vor der ersten Inbetriebnahme gemacht werden!


      Ebenfalls im Paket enthalten ist eine down_ezr.bin. Diese Datei ist für A9LH-Nutzer. Interessant ist auch, dass man auch die Gateway arm9loaderhax.bin dafür benutzen kann, solange die launcher.dat der EZFlash Redux auf der internen SD-Karte ist und sich die EZFlash Redux Karte im Kartenslot befindet.

      Die launcher.dat kann ebenfalls über die GW.3dsx (für einen Autoboot per menuhax) als auch über den DS-Profil Exploit sowie den und Web-Exploit gestartet werden.

      Das ROM-Menü wird auch wie bei der Gateway durch drücken der :nds_se: Taste im Homemenü gestartet.



      Hier sieht man schön, dass man 2 Reihen an je 3 Roms zur Auswahl hat. Eine Einstellungsmöglichkeit, dass man 3, 4 oder 5 Spiele je Reihe angezeigt bekommen möchte, wäre wünschenswert.

      Durch drücken von :nds_l: und :nds_r: kann man schneller die Seiten vor- bzw. zurückblättern.
      Speicherstände werden mit dem Namen der 3DS ROM µSD in der Flashkarte gespeichert. was mir persönlich besser gefällt, als wie Gateway das handhabt (GW speichert die Saves auf die interne SD-Karte der Konsole).

      Den Test der Homebrewkompatibilität hat die EZFlash Redux bestanden.


      Fazit

      Die EZ-Redux kann derzeit "nur" Roms & Homebrew abspielen.
      Es fehlen leider noch Einstellungsmöglichkeiten, hoffen wir mal dass diese mit künftigen Firmwareupdates dazukommen. Es soll bspw. noch eine Cheatfunktion dazukommen.
      Mit ca. 40€ ist sie eine günstige Gateway-Alternative - allerdings erst, wenn Sie auch das bietet was eine Gateway bietet!


      Kein Support per PN oder E-mail!!!



      Regeln und Hinweise für den An / Verkauf!!! - USK 18 Bereich! - Thanks @PS3-Tools.de


      "Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen!"
      Johann Wolfgang von Goethe