PS4 Pro - Case Mod "The Vault"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Habe angefangen den Rahmen für den CPU Kühler anzupassen. Die Lochlage passt nicht überein. Urspünglich sollte ein größerer Bügel gefräst werden. Aber wie ich feststellen musste, hätte dazu dann das Mainboard cover nochmal 3mm höher werden müssen. Und das sieht nicht aus. Somit bin ich froh, dass ich die Bohrungen gerade so noch in den Rahmen bekomme, wo sowieso die Aufnahmelöcher im Mainboard sind. :thumbup:

      Die Lackierung ist eine Katastrophe von den Chinesen. :thumbdown: Die haben den Rahmen direkt nach der Lackierung verschraubt. Somit ist der Rahmen erst beim Schleifen durch die Microschwingungen abgegangen. War auch gut so wegen der Hitzeentwicklung. ;) Die Farbe ist auch nur durch Festhalten und leichtem Kratzen mit dem Fingernagel abgeplatzt. Decken tut sie auch nicht richtig. Aber egal. Muss ich eh neu lackieren denn der Rahmen fertig ist um die Schleifstellen mit abzudecken.






      Meine Projektseite "The Vault" in Englisch findet Ihr HIER.
    • Die CPU/GPU Halterung ist fertig! :) Die Backplate war nochmal eine kleine Herausfprderung wegen den Aussparungen für die winzigen Wiederstände. Wenn man da nicht gut aufpasst, hat man beim rumschieben auf der Rückseite mal ruck-zuck einen abgeschert. Das wäre es dann gewesen mit dem Board. Soweit ist aber alles gut gegangen.

      Leider warte ich immer noch auf den MOSFET Kühlkörper. Werde jetzt eine Alternative suchen, die ich wahrscheinlich abdrehen muss, damit das Teil passt.











      Meine Projektseite "The Vault" in Englisch findet Ihr HIER.
    • Wollte mich nur melden, dass ich noch am Ball bin. Jedoch habe ich noch ein dickes Projekt am Hals, was Wetterbedingt unbedingt fertig werden muss. Baue selber einen Schwimmteich. Und der hat definitiv Vorrrang, da das Loch nach einem Jahr nicht mehr anzusehen ist. :D Ich denke in zwei Wochen gibt es wieder was neues zu sehen.
      Meine Projektseite "The Vault" in Englisch findet Ihr HIER.
    • Habe speziellen Kleber von einem befreundeten Heizungsmonteur bekommen. Mittlerweile löten man nur noch wenn es schnell gehen muss, weil es schneller wieder hart ist. Entsprechender Kleber hält genauso. Dauert eben nur mit Aushärten. Ich habe auch schon gelötet. Aber beim Gewinde schneiden ist das Alustück abgerissen. Hab dann alles gesäubert und verklebt. Das hat dann selbst beim Gewindeschneiden gehalten. Der Kleber ist Hitzebeständig bis 160 Grad. Das sollte locker reichen. Mein Heizungsboiler hat auch nur max. 78°C..
      Meine Projektseite "The Vault" in Englisch findet Ihr HIER.
    • Habe nun damit begonnen die Komponenten im Gehäuse zu positionieren und zu verbauen. Als erstes kommt die PSU Einheit. Die Stege sind mit versenkten Schrauben und Kontermutter verklebt und werden auf der Sichtseite später verspachtelt. Ich hoffe die Wärmeableitung über das Gehäuse reicht aus und man verbrennt sich später nicht die Finger an der Gehäusestelle. Zusätzlich werde ich eh noch ein Lüftungskonzept im Gehäuse über Thermik umsetzen.



      Meine Projektseite "The Vault" in Englisch findet Ihr HIER.
    • Habe ein Hitzeschild bzw. einen Hitzeführung gebaut, damit die Wärme der beiden PSUs von unten angesogen werden kann und hinten wieder rausgeführt wird. Quasi ein Kamineffekt zusätzlich zur passiven Kühlung der Wiederstände durch das Gehäuse.. Dann noch ein paar Kabel für die Stromversorgung gelötet und die ersten Miniabschnitt "gesleeved". Als letztes noch die Halter für Blu-Ray Laufwerk und Wasserkühlung-PSU.

      Warte jetzt noch auf O-Ringe für die Wasserpumpe zum entkoppeln und Adapterbuchsen für den 1/4" Anschluss an der Pumpe.

      Meine Projektseite "The Vault" in Englisch findet Ihr HIER.
    • ich fiebere jedem deiner updates entgegen, einfach nur klasse der mod.
      etwas erstaunt bin ich über deine pumpenwahl: die ddc dürfte ne ordentliche geräuschkulisse verursachen, ich hoffe du kriegst sie gut genug entkoppelt und runtergeregelt damit sie einigermaßen leise bleibt - ist aber die einzige pumpe die du da reinbekommst was?
      jetzt verstehe ich auch endlich, wieso du noch ein extra netzteil einbaust,
    • Also ich habe eher deswegen ein Netzteil eingebaut, um sicherzustellen, dass es keine Probleme mit der Stromversorgung gibt. Zur Pumpe kommen ha noch Lüfter, LCD Touchbedienfeld zur einstellung und Steuerung der Temperaturfühler, sowie 3 bis 4 LEDs. Selbst wenn es das Netzteil schfft, habe ich sorge, dass ich mir das Teil "grille", wenn alles läuft.

      Dazu kommt, dass ich zum einen auch nicht weiß, wo ich den ganzen Strom abzweigen soll. Denn die USB-Ports haben nicht genug Power für alles. Und rein der Logik wegen habe ich mir gedacht, es wäre auch hilfreich die Leistung zu verteilen, was die Wärmeverteilung angeht. Sonst würden die zwei Spulen am PS4 Netzteil noch heißer werden. So kann ich die Temperatur besser streuen. -> Und ich bin noch am Überlegen, ob ich noch im Nachgang eine "Induktionsladerampe" dranbaue. Die braucht auch wieder 3 A.

      Wo ich mir noch unschlüssig bin, ist die Sache mit dem Anlauf der Pumpe. Ich weiß nicht ob mein LCD Control Center auch einen Peak schickt für den Pumpenanlauf. Sonst muss ich noch ein poweradjust einbauen. Dass will auch wieder Strom.


      Hier steht noch Wissenswertes zur Laing Pumpe und deren Varianten:
      Delphi/Laing DDC Pumpen - FAQ
      Meine Projektseite "The Vault" in Englisch findet Ihr HIER.
    • abzweigung von 12v am besten direkt am ps4 netzteil bzw. an den zwei metallstäben am mainboard (siehe bild).
      5v würde ich immer vom laufwerk bzw. dem dazugehörigen anschluss am mainboard nehmen (so habe ich es bei meinem ps3 umbau gemacht)(übrigens ohne extra netzteil - dort habe ich pumpe, leds, lüfter usw dran, keine probleme soweit)

      peak für die pumpe: kommt wohl auf dein lcd control center an (welches ist es denn?).

      es bliebe auch immer noch die manuelle variante:
      - pumpe mit poti an 12v des ps4 nt's anschließen
      - soweit runterregeln, dass die pumpe bei konsolenstart anläuft
      - die regelung der temperaturen machst du dann über die lüftergeschwindigkeit mit deinem lcd control center (das, und die leds usw könntest du dann weiterhin an das extra netzteil anschließen um das nt der ps4 zu entlasten)


      ansonsten vielleicht mal über einen pumpenwechsel nachdenken (falls du überhaupt eine andere pumpe als die ddc platztechnisch unterkriegst)
      - innovatek pcps: die leisteste und sparsamste die ich kenne (selbst auf hochtouren), mit integriertem agb - > dafür aber recht groß
      - aquastream xt/ultimate: königsklasse, leise, sparsam -> aber sehr groß
      - ek spc-60: schön, klein, sparsam und auch recht leise -> guter kompromiss aus größe und geräuschkulisse
      Bilder
      • ps4 pro.png

        1,98 MB, 1.476×1.107, 8 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von sepiah37 ()