PS4 Pro - Case Mod "The Vault"

    • Danke für die Hinweise! Ich werde da über einiges Nachdenken. :)

      Was die Pumpe angeht kommt dann wohl eher nur die von EK in Frage. Ich hatte die auch im Auge, aber die Ausrichtung der Ausgänge kommt bei mir am kurzen Gehäuse nicht hin bzw. sieht dann blöd aus. Trotzdem behalte ich die Idee mit der EK Pumpe inkl. Reservoir im Hinterkopf.
      Guter Hinweis mit den 12V von der PS4 PSU. Ich werde das im Auge behalten und mit dem separaten Netzteil vor dem Verbau mal alles anschließen und schauen was der ganze Kram am Ende an Ampere zieht. Vielleicht kann ich mir das zweite Netzteil doch sparen. Mir schwebt ja auch noch eine Version als Avengers oder Batman color look vor. :whistling:
      Meine Facebookseite "The Vault" in Englisch findet Ihr HIER.
    • das haben schon andere gemacht:
      das ps4 pro netzteil kann max. 310 watt zur verfügung stellen (offizielle playstation angabe) bzw. 289w laut ifixit (hier)
      in diesem video vergleicht jemand die stromaufnahme der drei ps4 modelle unter verschiedenen szenarien (video)

      max 310w mögliches output - ca. 155w im 4k spielbetrieb = 155w reserve.
      bzw
      max 289w mögliches output - ca. 155w im 4k spielbetrieb = 134w reserve.
      selbst wenn die ps4 pro in zukunft mit anspruchsvolleren spielen usw mehr strom vom nt zieht, dürfte trotzdem einiges für ne wakü, leds, lcd usw über bleiben.

      wenn das nt für einen maximalbetrieb von 310w ausgelegt ist, dann hält es diesen auch aus (vielleicht nicht in dauerbelastung), dass du es dir wegen ein paar leds und ner wakü-pumpe grillst, glaube ich kaum

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sepiah37 ()

    • denke ich auch.

      bezüglich der 5v:
      - hast du ein multimeter und kannst mal durchmessen wo am nt oder mb man 5v (nicht standby) abgreifen könnte?

      - am einfachsten wäre es am 4pin stecker gegangen der vom nt zum mb geht, aber da liegen 5v standby an (siehe bild oder link), also eher ungünstig
      - bei der ps3 gab es noch ein 4 pin stromkabel vom mb zum odd-laufwerk, bei dem man sehr gut 5v abzwacken konnte, die waren auch nicht standby
      - bei der ps4 pro ist das kabel, soweit ich es bisher in erfahrung bringen konnte, einem ribbon-kabel gewichen, das erschwert das abzwacken dort extrem

      alternativ könnte man auch selber 5v "erzeugen", indem man einen 12v->5v konverter nutzt. (link)
      Bilder
      • 3edTJPBjStrEbJmu.huge.jpg

        500,13 kB, 1.600×1.200, 7 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von sepiah37 ()

    • Im Normalfall werden Netzteile so dimensioniert, dass sie unter Last zu ca. 50 % ausgelastet sind, da sie da
      am effektivsten arbeiten und relativ kühl bleiben.
      Man kann Netzteile auch dauerhaft am Limit betreiben, nur steigt da die Lautstärke der Lüfter und die Lebensdauer
      wird tendenziell verkürzt durch die hohe Temperatur,
      Netzteile haben auch eine Reserve, gerade für Leistungsspitzen.

      Eine WaKü und einige LEDs fallen kaum ins Gewicht.

      @sepiah37
      Danke für die Info!

      @Col.Gooseman
      Das ist mit Abstand einer der coolsten Mods, die ich gesehen habe!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nemo-X ()

    • Habe die USB Verkabelung gelötet. Musste sie auftrennen, da ich sie sonst nicht auf kurzem Wege an den Anschluss kriege. Habe dann das Mainboardcover noch etwas an der Steckerseite ausgehölt, da der Stecker zu weit rausgeschaut hat. Jetzt passt es gerade so.

      Mainpowerkabel an PS4 Mainboard verlötet.

      Rahmen für Radiator geschnitten, eingepaßt und angefangen zu verkleben.

      Erste Öffnung für CPU Kühler in Mainboard Cover geschnitten. Dabei habe ich festgestellt, das der Haltebügel zu hoch vom Mainboard absteht und das Mainboard Cover anhebt. X( Somit musste ich den Kühler zerlegen und den Rahmen flexen. Morgen wird neu lackiert, dann passt er saugend in die Aussparung des Covers.







      Meine Facebookseite "The Vault" in Englisch findet Ihr HIER.
    • Öffnungen für Heatsinks und Kabelführung im Mainboard Cover fertig ausgefräst. Sockel / Seitenteil mit Lüftungsschlitzen vom Gehäuse gefräst und gefast. Abstandshalter im Gehäuse für Radiator verklebt. Die Ränder werden nachher nicht mehr sichtbar sein, da ich diese verspachteln werde. War leider beim ersten Mal nicht genau genug bei Deckel fräsen. X(







      Meine Facebookseite "The Vault" in Englisch findet Ihr HIER.