Wii U Gamepad Raspberry Pi 3 Mod [WIP]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wii U Gamepad Raspberry Pi 3 Mod [WIP]

      So, ich wollte auch mal ein neues Mod Projekt starten. Es ist allerdings nichts neues was man nicht kennt, aber vielleicht Interessiert den einen oder anderen doch die groben einzelne Schritte :)
      Eigentlich wollte ich zuvor ein Gameboy mit Raspberry Pi Zero zusammenbauen, alle Teile sind vorhanden, aber irgendwie fehlt mir da gerade die Motivation. :( Dafür ist die Motivation beim Wii U Gamepad höher :) Ich werde jedoch keine Schritt für Schritt Anleitung machen sondern nur meine Arbeitsschritte dokumentieren.


      Wii U Raspberry Pi 3 Mod


      Teil liste:
      Wii U Gamepad
      6.5" Display mit HDMi-Port (kein Link - hier aber HDMI input driver board 6.5inch 800x480 AT065TN14 LCD for Raspberry PI LCD Remot)
      FPC Adapter + FPC Connector (je 2 Stück)
      Teensy 2.0
      Raspberry Pi
      Speicherkarte (egal welche, soviel wie ihr selbst braucht ;) )
      Panasonic NCR18650BBatterien (2 Stück)
      USB DAC - USB Sound Dongle
      Amplifier
      Potentiometer (ein 20K sollte auch ausreichen. Ich hatte meins aus einem defekten Gameboy entnommen)
      Micro USB + USB Port (je 1 Stück wird gebraucht)
      Flat fpc HDMI Kabel (20cm) *** (Link zeigt 15cm, 20cm wäre definitiv besser!)
      TF zu SD Card Adapter
      Pololu Step Down Coverter
      Pololu Big Pushbutton Power Switch
      Wii U Touchscreen Digitalizer

      Warte auf Lieferung ~ Mitte/ende Juni
      Batterie Protection
      Lion Batterie Lade board


      *** Leider habe ich die 15cm Länge geholt. Falls jemand zufällig ein 20Pin Pitch 0.5 - 20cm Flexkabel über hat würde ich mich freuen wenn er/sie bei mir via PN meldet :)
      Intel i7 6700K + Noctua D15
      Gigabyte GTX 1080 Extreme Gaming
      Gskill F4-3200C14D-16GTZ DDR4
      Asus Z170 Gaming Pro

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von cvp ()

    • Achso sorry :)

      Durch den Raspberry Pi 3 und RecalboxOS auf der SD Karte wird man diverse Emulatoren Starten und direkt auf der Wii U Gamepad zocken können. Natürlich kann man das Gamepad dann nicht mehr für die Wii U Konsole nutze. Daher habe ich mir einen defekten Gamepad besorgt. Das Original Wii U Gamepad Display kann hier fur LEIDER nicht genutzt werden. Es wird ein etwas größerer 6.5" Display verbaut. Das ganze wird man auch unterwegs zocken können dank der Panasonic NCR18650B Batterien die genug mAh haben für ein paar Stunden, je nach dem welcher Emulator benutzt wird. Alle Buttons sollten am ende genutzt werden, genau so die Analog Sticks.
      Intel i7 6700K + Noctua D15
      Gigabyte GTX 1080 Extreme Gaming
      Gskill F4-3200C14D-16GTZ DDR4
      Asus Z170 Gaming Pro
    • Heute habe ich erst einmal ein paar Vorbereitung gemacht

      Vorbereitungen - Teil 1 von 3


      FPC-10P SMD FFC-10P und die Sockets Connector verlötet. Die zwei Boards erleichtern später das verlöten von des Steuerkreuzes und die A,B,X,Y, L/R1 & L/R2 Buttons.


      Die Flexkabel des Gamepads müssen jedoch geschnitten werden, anders passen die nicht in den Coonnector nicht rein.
      Bilder
      • 20170528_145415.jpg

        1,22 MB, 4.160×3.120, 14 mal angesehen
      • 20170528_145512.jpg

        1,02 MB, 4.160×3.120, 11 mal angesehen
      • 20170528_174349.jpg

        805,57 kB, 4.160×3.120, 12 mal angesehen
      • 20170528_174428.jpg

        912,23 kB, 4.160×3.120, 14 mal angesehen
      Intel i7 6700K + Noctua D15
      Gigabyte GTX 1080 Extreme Gaming
      Gskill F4-3200C14D-16GTZ DDR4
      Asus Z170 Gaming Pro
    • Vorbereitungen - Teil 2 von 3

      Als nächstes habe ich zwei Bauelemente der Mini USB Audiokarte ab gelötet um etwas Platz zu sparen.
      Bilder
      • 20170528_145528.jpg

        1,02 MB, 4.160×3.120, 15 mal angesehen
      • 20170528_145536.jpg

        1,05 MB, 4.160×3.120, 13 mal angesehen
      • 20170528_151736.jpg

        1,24 MB, 4.160×3.120, 12 mal angesehen
      Intel i7 6700K + Noctua D15
      Gigabyte GTX 1080 Extreme Gaming
      Gskill F4-3200C14D-16GTZ DDR4
      Asus Z170 Gaming Pro
    • Vorbereitungen - Teil 3 von 3

      Nun kommt der Raspberry Pi3 dran. Aufgrund dessen, dass der der Wii U Gamepad relative schmal in der Mitte ist, bleibt nichts weiteres übrig als die den Raspberry um ein paar Bauteile zu erleichtern. Dabei habe ich die beiden 2er USB Ports, Netzwerk Port und die GPIOS Stifte ab gelötet. Ob ich später noch die 3,5 mm Klinke sowie Kamera/Display Verbindung ablöten muss wird sich später heraus stellen.
      Bilder
      • 20170528_151902.jpg

        1,21 MB, 4.160×3.120, 14 mal angesehen
      • 20170528_171006.jpg

        1,09 MB, 4.160×3.120, 18 mal angesehen
      Intel i7 6700K + Noctua D15
      Gigabyte GTX 1080 Extreme Gaming
      Gskill F4-3200C14D-16GTZ DDR4
      Asus Z170 Gaming Pro
    • Das mir dem zu langsames Display wäre mir neu. Aber das Touch Display was extra für das RPi gibt ist in der tat nicht das beste.



      Weitere Kleinigkeiten:

      Display Driver Board
      ein paar Bauteile ab gelötet die etwas stören und oder nicht zu gebrauchen sind

      TF to SD Card
      Flex band ab gelötet, durch geschnitten um es zu verkürzen. Die Leiterbahn aufgekratzt damit man es später wieder an die microSD Platine ran löten kann. Damit warte ich jedoch noch, denn ich weiß nicht ob es noch zu lang sein wird..... oder zu kurz :P - Soweit ich weiß das die Länge passt wird es sauberer gekratzt und angelötet. Die Verlängerung braucht man um die microSD Karte die in den RPi gesteckt wird nach außer zu verlegen, damit kann man die Karte ohne das Gerät zu öffnen austauschen.

      Edit by psxtools.de: Vollzitat entfernt
      Bilder
      • 20170529_214154.jpg

        1,22 MB, 4.160×3.120, 13 mal angesehen
      • 20170529_215928.jpg

        1,26 MB, 4.160×3.120, 10 mal angesehen
      • 20170529_220221.jpg

        1,05 MB, 4.160×3.120, 9 mal angesehen
      • 20170529_220400.jpg

        1,1 MB, 4.160×3.120, 10 mal angesehen
      • 20170529_220816.jpg

        872,99 kB, 4.160×3.120, 9 mal angesehen
      • 20170529_221340.jpg

        958,09 kB, 4.160×3.120, 8 mal angesehen
      • 20170529_221412.jpg

        1,27 MB, 4.160×3.120, 8 mal angesehen
      • 20170529_221715.jpg

        1,16 MB, 4.160×3.120, 9 mal angesehen
      • 20170529_222306.jpg

        1,01 MB, 4.160×3.120, 10 mal angesehen
      Intel i7 6700K + Noctua D15
      Gigabyte GTX 1080 Extreme Gaming
      Gskill F4-3200C14D-16GTZ DDR4
      Asus Z170 Gaming Pro

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von cvp ()

    • 6,5" Display

      Das originale Wii U Display hat die größe von 6,2". Solche Display Größe ist eher untypisch, daher muss man auf 6,5" ausweichen oder einen kleineren 6" holen. Das 6,5" große Display ist mit dem Rahmen etwas größer. Dadurch muss man am Gehäuse etwas anpassen.
      Bilder
      • 20170528_174030.jpg

        1,15 MB, 4.160×3.120, 10 mal angesehen
      • 20170528_174041.jpg

        903,74 kB, 4.160×3.120, 7 mal angesehen
      • 20170528_174047.jpg

        935,99 kB, 4.160×3.120, 7 mal angesehen
      • 20170528_174128.jpg

        937,05 kB, 4.160×3.120, 10 mal angesehen
      • 20170528_174134.jpg

        774,44 kB, 4.160×3.120, 9 mal angesehen
      • 20170528_174137.jpg

        1,04 MB, 4.160×3.120, 9 mal angesehen
      • 20170528_174156.jpg

        814,68 kB, 4.160×3.120, 8 mal angesehen
      Intel i7 6700K + Noctua D15
      Gigabyte GTX 1080 Extreme Gaming
      Gskill F4-3200C14D-16GTZ DDR4
      Asus Z170 Gaming Pro

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von cvp ()

    • 6,5" Display - Teil 2
      Dabei werden auf beiden Seiten die Plastik "Wände" weg geschnitten. Bei kurzes anlegen sieht man, dass oben und unten der Silberne Rahmen zu sehen ist. Mit einem Originalen Wii U Touchscreen Glas kann man das aber gut verstecken. Man muss nachher nur die Darstellung etwas anpassen. Nach dem man das Display angelegt hat kann man es seitlich verkleben. Das Display wird aus Platzmangel verkehrt herum sprich Kopfüber eingebaut. Soll uns jedoch nicht stören, da man nachher in der RPi Config das Bild um 180 Grad drehen kann.

      LCD Driver + Raspberry Pi
      Der LCD Driver Board passt recht gut rein, genau wie der Raspberry Pi. Allerings fand ich jetzt heraus, dass man die 3,5" mm Klinke Port doch ablöten muss.
      Bilder
      • 20170602_191202.jpg

        871,39 kB, 4.160×3.120, 13 mal angesehen
      • 20170602_191223.jpg

        937,72 kB, 4.160×3.120, 14 mal angesehen
      • 20170602_191348.jpg

        1,22 MB, 4.160×3.120, 14 mal angesehen
      • 20170602_191416.jpg

        1,46 MB, 4.160×3.120, 11 mal angesehen
      • 20170602_192554.jpg

        1,14 MB, 4.160×3.120, 13 mal angesehen
      • 20170602_210314.jpg

        1,56 MB, 4.160×3.120, 13 mal angesehen
      • 20170602_210328.jpg

        1,6 MB, 4.160×3.120, 13 mal angesehen
      • 20170602_211350.jpg

        1,34 MB, 4.160×3.120, 21 mal angesehen
      • 20170602_211949.jpg

        1,5 MB, 4.160×3.120, 20 mal angesehen
      • 20170602_212625.jpg

        1,93 MB, 4.160×3.120, 25 mal angesehen
      Intel i7 6700K + Noctua D15
      Gigabyte GTX 1080 Extreme Gaming
      Gskill F4-3200C14D-16GTZ DDR4
      Asus Z170 Gaming Pro
    • Buttons
      Heute nahm ich mir mal den Buttons zur Hand. Die werden alle (bis auf die TV/Power Taste) an den Teensy 2.0 angelötet. Die Home-Taste wird später auch ans Board gelötet. Allerdings muss ich zuvor die Platine vornehmen.
      Bilder
      • 20170605_183244.jpg

        1,09 MB, 4.160×3.120, 21 mal angesehen
      • 20170605_190238.jpg

        1,65 MB, 4.160×3.120, 23 mal angesehen
      • 20170605_222138.jpg

        1,31 MB, 4.160×3.120, 34 mal angesehen
      Intel i7 6700K + Noctua D15
      Gigabyte GTX 1080 Extreme Gaming
      Gskill F4-3200C14D-16GTZ DDR4
      Asus Z170 Gaming Pro

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von cvp ()

    • Nach einer Länge pause habe ich heute etwas weiter gemacht. Wenn auch nicht viel :P

      Bilder 1:
      Den Port habe ich nun doch ab gelötet weil er doch Platz weg nimmt.

      Bilder 2+3+4:
      Dann habe ich an die microSD Karten Verlängerung gearbeitet und so verlegt, dass es im unteren Bereich des Wii U Connectors liegt.

      Bilder 5+6:
      Der Teensy 2.0 Board muss auch ans RPi3 angeschlossen werden. Dabei habe ich die Ummantlung mit einem Skalpell entfernt.

      Bilder 7:
      Und das gleich direkt an den RPi3 gelötet. Zusätzlich weitere Kabel an den zweiten USB Port gelötet um später die Mini USB Soundkarte zu verbinden

      Den Raspberry Pi + LCD Driver + Teensy + die zwei Boards für die Spiele Tasten habe ich direkt auf dem LCD geklebt (Heißkleber). Ursprünglich wollte ich noch eine Platte da zwischen machen. Aber ich probiere es so mal aus.
      Bilder
      • IMG_4022.JPG

        1,18 MB, 3.888×2.592, 17 mal angesehen
      • IMG_4023.JPG

        918,44 kB, 3.888×2.592, 19 mal angesehen
      • IMG_4024.JPG

        804,92 kB, 2.592×3.888, 16 mal angesehen
      • IMG_4025.JPG

        1,06 MB, 3.888×2.592, 18 mal angesehen
      • IMG_4026.JPG

        579,89 kB, 3.888×2.592, 16 mal angesehen
      • IMG_4027.JPG

        641,93 kB, 3.888×2.592, 17 mal angesehen
      • IMG_4028.JPG

        925,75 kB, 3.888×2.592, 18 mal angesehen
      Intel i7 6700K + Noctua D15
      Gigabyte GTX 1080 Extreme Gaming
      Gskill F4-3200C14D-16GTZ DDR4
      Asus Z170 Gaming Pro
    • ... weil ich gerade wieder Lust und Zeit hatte ^^

      Bild1:
      Die weiße Platine ist ein Akku Protector. Der passt gut wo die Frontkamera liegt.

      Bild 2:
      Die Akkus habe ich auch einfach mit Heißkleber positioniert.

      Bilder 3+4:
      Die Akkus werden über den microUSB Port geladen. Verbunden zum Lipo Charger. Der passt gut seitlich neben dem Akku und wird mit dem Lipo Protector verbunden.

      Bilder 5:
      Vom Lip Protector geht weiter zum Big Pushbutton Power Switch und von dort aus zum Step Down Converter der 7,4v auf 5v runter reguliert. Von Step Down Converter wird das LCD Driver sowie Raspberry pi 3 mit Strom versorgt.

      Bilder 6+7:
      Noch mal gezeigt wie alles verkabelt wurde.


      Was kommt als nächstes?
      Es fehlen nur noch ein paar Schritte
      * Wii U Board verkabeln damit die unteren Buttons Funktionieren und leuchten
      * Soundkarte samt 3,5mm Klinke und Wii U Boxen
      * Kleinelektronik damit man man mit der Wii U An/Ausschalter den Big Pushbutton Power Switch aktiviert und das ganze Starten kann.
      * Wii U Rückcover anpassen damit alles auch verschlossen werden kann.
      * ... und wahrscheinlich andere unerwartete Probleme ^^
      Bilder
      • IMG_4030.JPG

        772,67 kB, 3.888×2.592, 25 mal angesehen
      • IMG_4031.JPG

        1,07 MB, 3.888×2.592, 20 mal angesehen
      • IMG_4032.JPG

        804,52 kB, 3.888×2.592, 25 mal angesehen
      • IMG_4033.JPG

        833,36 kB, 3.888×2.592, 26 mal angesehen
      • IMG_4034.JPG

        1,06 MB, 3.888×2.592, 24 mal angesehen
      • IMG_4035.JPG

        704,47 kB, 3.888×2.592, 22 mal angesehen
      • IMG_4037.JPG

        706,32 kB, 3.888×2.592, 22 mal angesehen
      Intel i7 6700K + Noctua D15
      Gigabyte GTX 1080 Extreme Gaming
      Gskill F4-3200C14D-16GTZ DDR4
      Asus Z170 Gaming Pro