Reparaturen am New 3DS

    • [DS_2DS_3DS]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zum zerlegen der Konsole wird nur ein sehr kleiner Kreuz- und Flach Schraubendreher benötigt.
      Gibt ein paar Konsolen wo auch Triwingschrauben verbaut sind!

      Als erstes den Stift raus nehmen und die zwei Schrauben vom Akkufach lösen.
      Seitlich ist jeweils eine Aussparung zum leichterem abnehmen der Abdeckung.
      Diese oben anheben, nach unten klappen und entfernen.




      Der Akku und die Speicherkarte wird raus genommen.




      Die drei Schrauben vom Speicherkartenslot raus drehen.
      Hier gibt es zwei Varianten an Schrauben!
      Meistens sind es Kreuzschlitzschrauben, bei einigen sind Triwingschrauben (keines Bild) verbaut.




      Den Speicherkartenslot vorsichtig anheben und das darunterliegende Flachband lösen.




      Die beiden Gummifüße mit dem Flach-Schraubendreher herausholen.
      Anschließend die sieben Schrauben herausdrehen.




      Die beiden Hälften hinten öffnen, Abdeckung nach unten schieben und nach hinten ein wenig aufklappen.
      Dabei hinten die Teile beieinander lassen, damit die hinteren Flachbänder nicht beschädigt werden.
      Das vordere Flachband für den Powerbutton lösen.
      Die Flachbänder sind auf dem Mainboard gesteckt und lassen sich leicht nach oben lösen.




      Die beiden Hälften weiter öffnen und die beiden restlichen Flachbänder lösen.




      Es gibt drei Arten, wie die Flachbänder gegen herausziehen gesichert sind.
      1. Beim grauen Anschluss wird die Sicherung gegenüber dem Flachband geöffnet.
      2. Bei den breiten werden die Sicherungen auf der Seite vom Flachband geöffnet.
      3. Bei den kleinen schwarzen wird das Flachband nur herausgezogen.




      Die Flachbänder von den Steuerelementen, Antenne, Mikrofon und der HOME Taste lösen.
      Den Stecker für die Stromversorgung mit dem Flachschraubendreher nach oben abheben.




      Die Antenne vom W-lan Modul wird abgezogen.




      Die beiden Schrauben vom Schiebepad raus drehen und nach oben abziehen.




      Das Flachband vom Schiebepad lösen und die Kunststoffscheibe raus nehmen.
      Die drei Flachbänder zum unterem Bildschirm, erste Flachband zum Deckel und SLOT-1 lösen.




      Das Mainboard wird mit zwei Schrauben gehalten die raus gedreht werden müssen.




      Das Mainboard wird umgeklappt und zwei weitere Flachbänder zum Deckel werden gelöst.




      Der SLOT-1 wird mit vier Schrauben gehalten, davor noch das kleine Flachband zum Steuerkreuz lösen.




      Der Rahmen mit der Antenne kann raus genommen werden.
      Alternativ den Rahmen samt LCD von vorne nach hinten raus drücken.
      Der untere Bildschirm ist am Rand mit doppelseitigem Klebeband versehen.


    • Oberen Bildschirm tauschen

      Zum zerlegen vom Deckel wird der kleine Kreuz- und Flach Schraubendreher dazu noch ein Cut- Messer benötigt.
      Eine Pinzette wäre hilfreich.


      Die kleine Platine für Akku und den Steuerelementen wird ausgebaut.




      Auf der anderen Seite muss noch das Flachband zum C-Stick gelöst werden.




      Die zwei Gummi Matten mit den darunterliegenden Knöpfen raus nehmen.




      Die beiden Gummifüße werden raus geholt, darunter ist jeweils eine Schraube.




      Die Zierblende wird entfernt.




      Nachdem die vier Schrauben raus gedreht wurden, kann die Abdeckung entfernt werden.





      Zum trennen der beiden Teile, muss das Drehgelenk/ Achse verschoben werden.
      Die beiden Hälften so weit aufklappen, dass sie oben und unten und am Scharnier aufliegt!
      Dann mit dem Schraubendreher die Achse durch das eckige Loch (unteres kleines Bild) bis zum Anschlag (oberes kleines Bild) rein drücken.
      Die beiden Teile für die Mitteilungs-LED bekommt man erst raus, wenn die Achse mindestens halb verschoben wurde!




      Der Deckel wird soweit angehoben, bis man ihn ein Stück von der anderen Seite raus ziehen kann.




      Die drei Flachbänder werden in den Schlitz geführt und raus gezogen.
      Dabei darauf achten, dass der Metallring im Scharnier im Deckel bleibt!




      Die drei Kameras werden raus gehebelt und nach unten geklappt.
      Anschließend die beiden Schrauben von den Schiebereglern lösen.




      Auf der rechten Seite befinden sich zwei Anschlüsse zum Bildschirm die gelöst werden müssen.




      Das Flachband mit den beiden Lautsprechern nach unten klappen.
      Die Schieber für die 3D Anzeige und Lautstärke werden raus genommen.
      Den ovalen Rahmen und das Schutzgitter für die Lautsprecher raus nehmen.




      Der Bildschirm wird von vorne nach hinten raus gedrückt und nach unten geklappt.
      Danach die Wifi-Antenne ausbauen.




      Das Flachband vom Bildschirm wird zusammen gerollt und durch das Scharnier geführt.
      Bei Bedarf werden auch die Flachbänder von den Kameras und Lautsprecher zusammen gerollt und durchgeführt.




      Die Kunststoffscheibe wird vom Bildschirm getrennt, dazu mit dem Cut-Messer unter der Klebeschicht trennen.




      Sauberkeit ist oberstes Gebot!

      Bildschirm und die Kunststoffscheibe kontrollieren.
      Die Kunststoffscheibe mit der Klebeschicht in das Gehäuse einlegen, vorne auf die richtige Lage kontrollieren.
      Der neue Bildschirm wird in das Gehäuse gedrückt.




      Anschließend mit der Kunststoffscheibe wieder ausbauen und die beiden Teile am Rand fest drücken.




      Beim Zusammenbau ist die Lage der drei Flachbänder wichtig, sonst gibt es später Probleme beim anschließen!
      Unten ist das schwarze Flachband der Kameras, in der mitte ist das mit den Lautsprechern und oben ist das Flachband vom Bildschirm.
      Die Flachbänder werden einzeln zusammen gerollt und wieder durch das Scharnier geführt.




      Die Wifi-Antenne mit dem Kabel einlegen.
      Den Rahmen und das Schutzgitter für die Lautsprecher einlegen.
      Die Schieber für die 3D Anzeige und Lautstärke werden eingelegt und auf OFF gestellt.
      Die beiden kleinen Flachbänder (kleines Bild) vom Bildschirm können jetzt schon angeschlossen werden, später geht es schwieriger.
      Der Bildschirm wird wieder hochgeklappt und fest gedrückt.




      Bei jeweils der Stellung OFF gibt es bei den kleinen Platinen eine Aussparung, die die Montage der Regler erleichtert.
      Anschließend die Platinen festschrauben und die Lautsprecher einlegen.




      Die Kameras werden eingebaut.
      Die Linsen auf Sauberkeit kontrollieren!




      Die beiden Gehäuseteile werden verbunden, dabei zuerst die Flachbänder in den Schlitz führen.




      Die beiden Hälften wie bei der Demontage so weit aufklappen, dass sie oben und unten und am Scharnier aufliegt!
      Die Achse erst bis zum Anschlag (kleines Bild) verschieben, nachdem die beiden Teile für die Mitteilungs-LED eingelegt wurden.
      Danach die Wifi Antenne verlegen.




      Hintere Abdeckung drauflegen und mit den vier Schrauben sichern.
      Bevor die Abdeckung drauf gelegt wird, die Linsen auf Sauberkeit kontrollieren!




      Die Zierblende anbringen.




      Nachdem die beiden Schrauben reingedreht wurden, können die beiden Gummifüße rein gedrückt werden.




      Die Steuerelemente mit den zwei Gummi Matten werden eingelegt.




      Das Flachband zum C-Stick wird angeschlossen.




      Die kleine Platine für Akku und den Steuerelementen wird mit vier Schrauben befestigt.

      Oberen Bildschirm tauschen
    • Zusammen bauen

      Das Display wird eingelegt und fest gedrückt, dabei darauf achten wo die Flachbänder sind.
      Danach den Rahmen mit der Antenne einbauen.
      Alternativ den Rahmen samt LCD einbauen und fest drücken.




      Der SLOT-1 wird mit vier Schrauben befestigt und das Flachband vom Steuerkreuz wird daran angeschlossen.




      An das Mainboard werden die zwei Flachbänder zum Deckel angeschlossen.




      Nachdem das Mainboard umgeklappt wurde, wird es mit den zwei Schrauben befestigt.




      Die drei Flachbänder zum unterem Bildschirm, letzte Flachband zum Deckel und SLOT-1 anschließen.
      Bei den schwarzen Flachbandanschlüssen, wo die Flachbänder raus gezogen wurden, einfach wieder rein stecken.
      Das Flachband vom Schiebepad anschließen und die Kunststoffscheibe rein legen.
      Dabei auf die Ausrichtung der Aussparung achten!




      Das Schiebepad draufdrücken und mit den beiden Schrauben befestigen.




      Die Antenne für Wifi wird angeschlossen.




      Die Flachbänder von den Steuerelementen, Antenne, Mikrofon und der HOME Taste anschließen.
      Das Mikrofon in den kleinen Schacht stecken.
      Den Stecker für die Stromversorgung von oben fest drücken.




      Die beiden Flachbänder von den Schultertasten werden angeschlossen.




      Das Flachband für den Powerbutton anschließen.




      Die Abdeckung mit sieben Schrauben befestigen und die zwei Gummifüße einkleben.




      Den Speicherkartenslot anschließen.




      Den Speicherkartenslot mit drei Schrauben befestigen.
      Hier gibt es zwei Varianten an Schrauben!
      Meistens sind es Kreuzschlitzschrauben, bei einigen sind Triwingschrauben (keines Bild) verbaut.




      Der Akku und die Speicherkarte wird eingelegt.




      Die Akku Abdeckung mit den Schrauben sichern.

    • Stromversorgung und Sicherungen

      Im New 3DS wurden zwei Sicherungen verlötet die bei einer Überlastung durchbrennen.
      Eine befindet sich auf der unteren Seite vom Mainboard und ist leicht zu erreichen.
      Die andere ist seitlich auf der kleinen Platine beim Akku verbaut.
      Die Bezeichnungen der einzelnen Bauteile sind seit dem New 3DS/XL nicht mehr vorhanden!




      Info - Die Ladekontrolle leuchtet wenn auch nur kurz immer auf, wen das Netzgerät angesteckt wird!
      Ist das nicht der Fall könnte die F1 Sicherung oder Anschlussbuchse defekt sein.
      Sicherstellen das nicht eventuell das Netzgerät defekt ist, dazu in der Buchse vorsichtig die Spannung messen, sollte bei 5 Volt liegen.
      Sollte es dabei dennoch beim Netzgerät zu einem Kurzschluss kommen, schaltet die Elektronik im Steckerteil für eine längere Zeit ab (bis zu mehreren Stunden) und sollte anschließend wieder funktionieren!

      Die F1 sitzt seitlich der Anschlussbuchse vom Netzgerät.




      INFO - Das Gehäuse der Anschlussbuchse ist mit - verbunden!
      Erste Tests kann man auch machen ohne die Konsole öffnen zu müssen.
      - Die Konsole in die Ladeschale (wen vorhanden) legen, leuchtet damit die Ladekontrolle auf, könnte die F1 defekt sein.
      - Das Netzgerät anschließen und die Spannung an den vergoldeten Kontaktflächen messen, sollte bei knapp 5 Volt liegen.
      - Zwischen den bei beiden mit + gekennzeichneten Kontakten liegt die F1 Sicherung, hier mit einem Messgerät den Durchgang prüfen, sollte bei 0 Ohm Widerstand liegen.
      Führt das alles zu keinem Ergebnis, die Konsole öffnen und direkt die F1 auf Durchgang prüfen, den es könnte auch die Anschlussbuchse defekt sein.




      Die Ladekontrolle leuchtet trotz angeschlossenem Netzgerät kurz auf, aber die Konsole lässt sich nicht einschalten, Möglichkeit wäre eine defekte F2 Sicherung.
      Die F2 sitzt auf der anderen Seite beim Anschluss vom Akku.




      Zum testen muss der Akku raus.
      Zwischen den äußeren Federbügel sollten mit angeschlossenem Netzgerät 0,70 Volt anliegen.
      Ist das der Fall, ist die F2 in Ordnung.
      Zum prüfen vom Akku an den äußeren mit + und - gekennzeichneten Kontakten die Spannung messen.
      Ist der Akku voll beträgt die Spannung 4,2 Volt, unter 3,1 Volt lässt sich die Konsole nicht mehr einschalten.
      Zwischen 3,2 bis 4,2 Volt am Akku sollte die Konsole zumindest eine Reaktion zeigen.



      Als Ersatz für eine defekte F1, F2 Sicherung kann man diese nehmen.
      1,25A SMD Sicherung, superflink, Bauform 0603

      Bemessungsgrundlage:
      Stromfluss über die F1 Sicherung beim laden vom Akku mit eingeschalteter Konsole: ~ 0,85 Ampere
      Stromfluss über die F2 Sicherung beim laden vom Akku mit ausgeschalteter Konsole: ~ 0,70 Ampere
      1,25 A Sicherung x 70% max. Dauerleistung = 0,88 Ampere