Was gibts beim Kauf einer Vita zu beachten?

  • Was gibts beim Kauf einer Vita zu beachten?

    Hallo Leute,

    ich möchte jemandem eine PS Vita schenken, die auch Backups spielen können sollte und habe einige Fragen, da ich mit der Konsole absolut gar keine Erfahrung habe.

    Gibt es hinsichtlich der Fähigkeit Backups und Homebrew-Software zu benutzen einen Unterschied zwischen der Vita und Vita Slim?
    Wenn nicht, welche würdet ihr empfehlen? Sind die Unterschiede zwischen den Displays und der Batterielebensdauer wirklich so groß?
    Läuft man Gefahr, dass eine neue Konsole (also nicht gebraucht) bereits mit einer Firmware >3.60 daher kommt?
    Welche Firmware-Revisionen über 3.60 sind sonst noch brauchbar, oder ist das die einzige?
    Kann man die Firmware mittlerweile auch downgraden?
    Hat jemand einen Geheimtipp, wo man die Konsole neu besonders günstig erwerben kann?

    Braucht man für den erfolgreichen Einsatz eines SD2Vita Adapters eine originale Vita Speicherkarte? Nach der Anleitung die ich hier im Forum gefunden habe, siehts nämlich ganz danach aus.
    Gibts eine empfehlenswerte Marke/Händler für den Adapter oder kann man selbst die Billigheimer aus Malaysia für einen Euro auf eBay kaufen?
    Gibts Inkompatibilitäten mit einigen SDcard-Herstellern wie z.B. Sandisk?
    Und um mal die Größe der benötigten SDcard einschätzen zu können: Wie groß sind die Spiele im Schnitt und wie groß ist das größte Spiel?

    Gibts vielleicht sonst noch was zu beachten, was einem erfahrene Vita-Piraten empfehlen können und was ich bisher übersehen habe? :)
  • Ist jetzt kein Angebot von mir, aber hier wird das angeboten, das du suchst ;)
    Ps Vita mit Enso CFW

    Die erste Version der Vita hat ein OLED - Display mit kräftigeren Farben wo durch der Akku nicht so lange hält.
    Die Slims haben ein LCD - Display mit weniger kräftigen Farben, der Akku hält aber länger.

    Mehr Unterschiede weiß ich nicht, habe die erste Generation.






  • Im Grunde sind die gleich, identische Hardware. Die Slim ist kein technisch überarbeitetes Modell. Ausser das Display der Vita 1000 ist vielleicht zu dunkel. Auch wenn die Slim eine Modifikation ist um den Stromverbrauch zu senken, ändert aber nicht die Performance oder Fähigkeit eine Software zu nutzen. Ansonsten sind beide von der Hardware her gleich. Das OLED von der 1000er altert auch nicht. Und die Haptik ist wohl nur für Kleinkinder besser, da denen die alte Vita zu schwer sein dürfte. Ansonsten finde ich ist die alte Alles in allem Wertiger, von der Verarbeitung wertvoller.
    An deiner Stelle würde ich lieber eine Vita gebraucht kaufen, weil man sicher gehen kann, dass sie auch unter 3.60 verkauft/gekauft werden kann. Neuwertige Vita gibt es fast kaum, nur in Japan.
    Obwohl hier Vorsicht geboten ist, denn alle neuwertige Vita (ob Fat oder Slim) mit der neuesten Vita Firmware ausgeliefert werden, ggf. sind ältere Modelle auf Sony´s Wunsch hin auch vom Händler geupdatet worden.

    Ich besitze eine Vita der ersten Generation. Ist eine ganz ordentliche Konsole, welche durch einige Ideen von Sony stark zurückgehalten wurde. Allen voran diese verdammten, maßlos überteuerten Speicherkarten. Die Vita war von Sony von Anfang an als Download Konsole geplant, die einzelnen Spiele brauchen aber bereits mehrere hundert Megabyte bis zu mehreren Gigabyte für die ganz großen (im Schnitt bis zu 2.00 Gb, allerdings gibt es auch welche über 4GB).
    In puncto SD2VITA: Diesen Adapter kannst Du überall bei EBay Online Shop zu einem fairen Preis erwerben und dieser auch ohne eine originale Sony MC benutzen. Schau am besten nach der Version 3, die eine Push Eject Funktion haben.
    Bei Nutzung von HENkaku ist der größte Nachteil bislang, dass du dann keine Spiele mehr aus dem PSN Store herunterladen kannst.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BiBo1994 ()

  • Ich habe mir auch gerade erst eine zugelegt.
    Es stellt sich natürlich die Frage, ob Du Dich selbst mit dem Teil beschäftigen willst,
    oder schon eine fix fertige erwerben willst.
    Bei Ersteren - max. FW 3.60, oder günstig eine höhere FW kaufen,
    und ein Tauschboard aus China um 20,- einbauen.
    Bei Zweiten- siehe Link von Oddball

    Zu den SD2VITA Speicherkarten :
    ich habe aus Vorsicht zwei V1 und zwei V2 Karten aus China bestellt -
    alle vier Stück haben funktioniert.
    Von den V3 habe ich hier gelesen, das diese nicht ohne nachlöten funktionieren -
    also besser noch mal nachlesen.
    Die V2 haben aber auch schon die Pusch Eject Funktion.
    Als micro sd habe ich die SanDisc 64GB um ca. 20,-.

    Zu den Backups:
    Dazu sein angemerkt, das derjenige dem Du dir Vita schenken willst,
    sich mit der Materie befassen muss, denn sonst kann man die Vorteile
    von Henkaku nicht nützen.
    (Außer Du machst ihm ein mal ein Backup von allen seinen Spielen auf die SD....)

    Und falls Du Backups von Spielemodulen machen willst,
    benötigst Du eine originale Sony Speicherkarte, um auf diese das Backup zu erstellen.
    (Im Spieleschcht kann ja dann nicht die SD2VITA Karte sein...)
    Grüße lotus78

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von lotus78 ()

  • Danke für die umfangreichen Antworten!


    Bibo1994 schrieb:

    An deiner Stelle würde ich lieber eine Vita gebraucht kaufen, weil man sicher gehen kann, dass sie auch unter 3.60 verkauft/gekauft werden kann.
    Macht natürlich Sinn. Allerdings gibts sicherlich auch nicht wenige Nutzer, die ihre Firmware immer up to date halten.



    Bibo1994 schrieb:

    Neuwertige Vita gibt es fast kaum, nur in Japan.
    Obwohl hier Vorsicht geboten ist, denn alle neuwertige Vita (ob Fat oder Slim) mit der neuesten Vita Firmware ausgeliefert werden, ggf. sind ältere Modelle auf Sony´s Wunsch hin auch vom Händler geupdatet worden.
    In Japan vermutlich. Hierzulande finden sich neue auch bei Amazon und ebay von Händlern aus Deutschland. Hier gehe ich mal davon aus, dass es sich um Restbestände handelt, weil der Preis ansonsten deutlich höher sein dürfte. Ist natürlich immer ein Risikospiel, aber es spricht auch nichts dagegen die Ware zu testen und dann vom Rücktrittsrecht Gebrauch zu machen. Das geht gebraucht praktisch nicht, zumal es auch ein Geburtstagsgeschenk sein soll Das heisst, die Konsole sollte inklusive OVP und Zubehör in sehr gutem Zustand sein. Das wird gebraucht vermutlich nur schwer zu finden sein.

    lotus78 schrieb:


    Es stellt sich natürlich die Frage, ob Du Dich selbst mit dem Teil beschäftigen willst,
    oder schon eine fix fertige erwerben willst.
    Ist mir eigentlich egal. Ich habe schon früher auf anderen Konsolen mit Homebrew-Software gearbeitet, von daher scheue ich den Aufwand nicht. Mir gehts nur darum, ob ich eine originale Speicherkarte brauche, um eine reguläre SDcard per Adapter nutzen zu können, da hier in der Foren-Anleitung steht, man müsse was von der Originalkarte kopieren. In dem fall würde ich dann vermutlich eine fix und fertige bevorzugen, nur um Kosten zu sparen. Ich denke aber, dass eine originale Speicherkarte nicht nötig sein wird.


    Lotus78 schrieb:

    Bei Ersteren - max. FW 3.60, oder günstig eine höhere FW kaufen,
    und ein Tauschboard aus China um 20,- einbauen.
    Bei Zweiten- siehe Link von Oddball
    Also Downgrade geht noch nicht? Schade. Vielleicht sollte mal jemand versuchen die Versionsnummer einer 3.60er auf eine höhere zu hacken. Dann sollte die Vita die vermeintlich neuere Version ohne Probleme schlucken.


    Lotus78 schrieb:


    ich habe aus Vorsicht zwei V1 und zwei V2 Karten aus China bestellt -
    alle vier Stück haben funktioniert.
    Von den V3 habe ich hier gelesen, das diese nicht ohne nachlöten funktionieren -
    also besser noch mal nachlesen.
    Klasse Tipp! Danke!



    Lotus78 schrieb:


    Die V2 haben aber auch schon die Pusch Eject Funktion.
    Als micro sd habe ich die SanDisc 64GB um ca. 20,-.
    Super, 64GB Sandisk habe ich bereits :)


    Lotus78 schrieb:

    Dazu sein angemerkt, das derjenige dem Du dir Vita schenken willst,
    sich mit der Materie befassen muss, denn sonst kann man die Vorteile
    von Henkaku nicht nützen.
    Geht an meine Freundin. Die ist Programmiererin. Die wird vermutlich selbst dran rumbasteln und vielleicht sogar Homebrew-Software schreiben wollen, ansonsten mach ichs auch. Ist alles kein Problem :)
    Geplant ist eigentlich, dass ich mir die komplette Spiele-Bibliothek besorge, sodass bei Bedarf jedes Spiel bzw. mehrere zur Verfügung stehen. Soweit ich das bisher gesehen habe, brauchts dafür nur das Backup auf der Karte und das anschließende Auswählen der VPK.



    Lotus78 schrieb:

    Und falls Du Backups von Spielemodulen machen willst,
    benötigst Du eine originale Sony Speicherkarte, um auf diese das Backup zu erstellen.
    Danke! Ich wusste nicht, dass man auch Backups der Spiele machen kann. Ist das denn bei Originalspielen überhaupt nötig oder sind die Speichermedien so unzuverlässig? Ich gehe aber eher davon aus, dass die Konsole keine Originalspiele sehen wird, außer es liegen schon einige bei.
  • Und wo willst die Backups her nehmen, wenn du die Spiele nicht besitzt?
    Willst du nur Emulatoren auf der Vita laufen lassen?

    Edit:
    Habe eben erst gelesen, dass die Vita ein Geschenk sein soll.
    Erübrigt sich die Frage, wo die Backups herkommen sollen.






    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von oddball ()

  • Woher wusste ich bloß, dass diese Antwort kommt :rate:

    Hier ein kleiner, aber wichtiger Auszug aus den Boardregeln, die du akzeptiert hast


    Boardregeln schrieb:


    Wir sind KEIN WAREZ Forum!!!


    Links zu Warez Seiten, Warez Talk, Warez Support Anfragen und Downloads von Spielen
    werden nicht geduldet und kommentarlos gelöscht!
    Außerdem erhält der User eine Verwarnung! Beim nächsten Verstoß gegen die Regeln wird
    der User Account, die E-Mail Adresse sowie die IP Adresse permanent gesperrt.
    ;)