Welche CD Rohlinge für PlayStation 1

    • [PS1]

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Welche CD Rohlinge für PlayStation 1

      Moin

      Ich hab die PlayStation 1 SCPH-9002 mit Modchip.
      Muss man da auch aufpassen, welche Rohlinge man nimmt oder ist es bei dieser Konsole egal?
      Momentan nutze ich diese hier:
      PrimeOn CD Rohlinge
      Meine Konsole hat mit diesen CD-Rohlingen keine Probleme beim lesen, Videosequenzen werden ohne Ruckler abgespielt usw, allerdings hört sich das Laufwerk etwas lauter an, weiß jetzt auch nicht, ob ich mir das nur einbilde :D
    • Hi :)

      ich bevorzuge diese:



      gab nie probleme und sooo irre teuer sind sie nu auch nich. es gibt auch kleinere abpackungen und nicht nur spindeln.

      Gruß ...
      > CECHC04\1 TB\4.82.2 Rebug CEX\No PSN < > CECH-4004C\1 TB\FW immer aktuell\PSN <
      > CUH-2016A\1 TB\FW immer aktuell< > PCH-1004\16 GB\ FW immer aktuell<

      > Robert Underdunk Terwilliger: "La Commedia è Finita !" <
    • Die Taiyo Yuden kenne ich, ich hatte mal welche von JVC, die hatte ich verkauft, zu der Zeit hatte ich aber noch keine gechipte Konsole.
      Werde ich mir wohl nächstes Jahr bestellen, werde mich erstmal mit den Verbatim anfreunden, die nutzen ja auch einige aus diesem Forum.
      Hab gestern bei einem Spiel das Laufwerk gehört, wie der Laser die Spur auf der CD kurz verloren hat.
      Schade.
    • Verbatim sind eine Empfehlung bei DVDs! Bei CDs kommt es auf die Charge an und selbst da gibt es immernoch bessere!

      Bei CDs kommt es sehr auf das Laufwerk das den Rohling lesen soll an und auf den Brenner.

      Mit 'Kodak Gold' (ungefährer Name) hatte man mit die Besten, aber ob man die noch bekommt... und die kosten wirklich viel für ein paar Rohlinge.

      Bei der PS1 und DC kann ich ansonsten so alte 'grünliche' Rohlinge empfehlen (wenn man da irgendwo noch welche bekommt) die nach dem Brennen ein wenig golden aussehen.
      z.B. gingen die alten TDK mit weißer Oberfläche und wenig Schrift früher ganz gut! Aber die findet man bestimmt nicht mehr, also muss man für die CD-Rohlinge die es heute noch gibt einen guten Brenner benutzen!
    • Das Problem bei den Taiyo Yuden CDs ist, was mich persönlich stört, das da keine Linie zum schreiben ist :D
      Hört sich komisch an, ich weiß :D
      Aber ohne Linie die CDs zu beschriften, sieht danach bei mir relativ scheiße aus :D
      Ich gucke oft schon in eBay rum nach TY CDs bzw einfach nach älteren CD Rohlinge und vergleich diese mit dieser Seite ab:
      CD-R Datenbank
      Ist eine Datenbank vieler hergestellten CD Rohlinge und deren Marken.
    • Es gibt solche Rohlinge mit Carbon-Beschichtung, aber bei denen ist der Reflexionsgrad noch niedriger.

      Sie funktionieren, sind aber nicht am besten geeignet.
    • Bei den PS1/X Spielen war das ziehmlich egal was man genommen hatte, auf gute Marken achten,mit dem billigen kommt es nach 5-10 Jahren so das sich die Oberfläche löst wenn man diese nicht richtig lagert und dann ist die CD hinüber.
      Bei der PS2 war es so mit dem Verbatim und TDK die waren die besten und dann auch nur minus DVD verwenden und keine plus.
      Hat mit der DVD und dem Laser der PS2 zu tun.
      Bei minus ists wie ne Schallplatte er spielt von vorne bis zum Ende.
      Bei plus switcht er immer hin und her, übertrieben gesagt aber das tut den laser eben nicht gut und er verschleißt schneller.
      PS3 Black Starter Pack 60 GB Version mit 110 GB
      PS3 80GB Version mit 1TB HDD
      PS2 Satin Silver V10 Matrix Infinity 1.75 mit HDD160 GB
      WII mit FW 4.1 mit HCB
      XBOX360 Slim 250GB JTAG/Glitch mit LT+3.0

    • An den schwarzen CD-Rohlinge kann ich mich noch gut erinnern, als Jugendlicher war ich von diesen CDs voll geflasht als die auf dem Markt kamen.
      Dachte erst, dass man dafür keine gechipte Konsole braucht :D
      Als Marken kannte ich Emtec, HiSpace, Intenso, Memorex usw...
      MediaRange bieten diese CD Rohlinge an:
      MediaRange Carbon CD-R

      MediaRange wrote:


      • langanhaltende Archivierungszeit
      • ausgezeichnete Kompatibilität zu Brennern und Wiedergabegeräten

    • Ribbon wrote:

      Bei den PS1/X Spielen war das ziehmlich egal was man genommen hatte, auf gute Marken achten,mit dem billigen kommt es nach 5-10 Jahren so das sich die Oberfläche löst wenn man diese nicht richtig lagert und dann ist die CD hinüber.


      Es kommt auch auf den Brenner und die Anzahl an 'korrigierbaren (Schreib)Fehlern' des Brennergebnisses an! ;)

      Bei der PS2 war es so mit dem Verbatim und TDK die waren die besten

      Meiner Meinung nach 'Verbatim (von 'Mitsubishi Chemical Corp./MCC' oder 'Tayo Yuden/TY', nicht von 'CMC Magnetics') oder andere 'Tayo Yuden' egal ob direkt von denen, oder als retail/OEM-Variant (wie LIDL-'Ritek').

      und dann auch nur minus DVD verwenden und keine plus.

      Das war früher richtig, als jeder Billighersteller +R in miesester Qualität auf den Markt schmeißen konnte, aber keine -R!

      Solange jemandes Brenner eine +R 'booktypen' kann (als DVD-ROM), solange sollten die von einem Qualitäts-/Markenhersteller auch auf den gleichen PS2 gelesen werden, auf denen auch -R laufen.

      Ab V9 wird das 'booktyping' nicht mehr benötigt und bei ESR-Discs braucht man es vielleicht nichtmal... (in dem Punkt weiß ich es nicht mehr)

      Hat mit der DVD und dem Laser der PS2 zu tun.

      Da kann ich zustimmen aus den oben genannten Gründen (früher hatten viele +R eine miese Qualität und vor V9 werden +R normalerweise nicht ohne 'booktyping' erkannt).

      Bei minus ists wie ne Schallplatte er spielt von vorne bis zum Ende.
      Bei plus switcht er immer hin und her, übertrieben gesagt aber das tut den laser eben nicht gut und er verschleißt schneller.

      Da kann ich nicht zustimmen.
      Das stimmt (einfach) nicht (sry)!


      Edit: Aber das ganze Thema dreht sich ja eigentlich um CDs für PS1! ;)

      The post was edited 1 time, last by Plastic ().

    • Nur der Vollständigkeit halber, Sony hat damals für den Mastering-Prozess goldene CD's mit 71min/640MB verlangt.
      Es ist auch empfohlen worden immer mit 1x Geschwindigkeit zu brennen.
      Das hilft dem Thread Ersteller zwar nicht weiter (71min/640MB gibt es schon seit Jahren nicht mehr), aber vielleicht interessiert es jemanden ;)

      Auszüge aus der "PS Technical Reference CD":
      (Ich hoffe es ist erlaubt das hier zu posten, ansonsten bitte einfach löschen!)

    • Wie gesagt... Kodak Gold 650MB-Rohlinge.

      Die 10MB weniger liegen am LBA der genutzt wird.

      Edit: Wer mal mit cdgen gearbeitet hat, weiß noch dass man einen 10MB-Dummy nutzen sollte (bevor man SYSTEM.CNF und die restlichen Dateien hinzugefügt).

      The post was edited 2 times, last by Plastic ().

    • Plastic wrote:

      Wie gesagt... Kodak Gold 650MB-Rohlinge.
      Aja, sorry hatte ich überlesen...


      PLASTIC wrote:

      Edit: Wer mal mit cdgen gearbeitet hat, weiß noch dass man einen 10MB-Dummy nutzen sollte (bevor man SYSTEM.CNF und die restlichen Dateien hinzugefügt).
      Hm. Ich weiß nur das es sinnvoll ist die letzten 3 Minuten mit Dummy-Daten zu füllen damit der Laser nicht "weg seekt". (falls du das damit meinst?)
      Macht aber nur Sinn wenn die CD schon fast voll ist.
    • Kein Problem!

      Bei PS1 und PS2 war es speziell für CDs sinnvoll für den inneren CD-Bereich (niedrige LBA-Zahl) einen 10MB-Dummy einzufügen, um Leseschwierigkeiten vorzubeugen. Das war bei allen Discs so, auch wenn du 2MB drauf gebrannt hast (z.B. nur ein Homebrew-Programm).

      Ich bin mir nicht sicher ob und wie groß der Bereich sein sollte, falls offiziell vorgegeben.

      Lässt sich wahrscheinlich nur rausfinden, indem man ein paar PS1-Spiele vergleicht! ;)
    • Ähm mal ne kurze dumme Frage: Ist es möglich, mit den Kodak Gold bzw. CDs mit schwarzer Schreibseite (wie die originalen Discs) auch auf ungemoddeten PS1 zu spielen? Außerdem hab ich mal irgendwo was von speziell modifizierten Brennern für PS1-Spiele gehört. Was hat es damit auf sich?
      Ich cheate nicht,
      ich bin Chuck Norris an der Konsole! :P
      -
      ps
      Xtools und alles wird gut!
    • Bei normalem Kopieren gehen die natürlich nicht ohne irgendeinen 'Mod' abzuspielen.

      Auch dafür braucht man einen Modchip, UniROM, oder den Swap Trick...


      Ja, man kann eine Brenner-Firmware modifizieren, dass die ECC&Sub-Channel-Daten UNKORRIGIERT gelesen und geschrieben werden.
      Allerdings muss die Disc sehr langsam gelesen werden und (annähernd) kratzerfrei sein.

      Das funktioniert definitiv bei PS1-CDs, sollte auch mit PS2-CDs funktionieren und wird nicht bei PS2-DVDs funktionieren.

      ...und ja, diese Kopien sind ohne irgendwelche weiteren Tricks und Mods abspielbar, allerdings ist bei der Art des Lesens die Datenintegrität gefährdet, da es eher eine Art 'analoges Auslesen' ist.
    • Kannst du mir diesbezüglich vllt. weiterhelfen? Wäre nützlich, dann muss ich meine 5002 ned öffnen.....
      Ich cheate nicht,
      ich bin Chuck Norris an der Konsole! :P
      -
      ps
      Xtools und alles wird gut!