Angepinnt CFW SX OS und SX Pro by Team Xecuter

    • [Switch]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Doch, natürlich musst du die Request Datei an TX schicken. Das ist ja nur die Anforderungs Datei für die Lizenz! Wenn du deine Lizenz Datei dann schließlich bekommen hast, kannst du die Request Datei auch wieder löschen! Die dadurch von TX erhaltene license.dat muss du sicher verwahren!

      Wer keine Pro Version hat, muss sich den Code erst zur Freischaltung kaufen. Das brauchst du nicht, da der ja schon in deiner Datei enthalten ist! Bei Usern die keine Pro Version besitzen und ihre CFW das erste mal starten, enthält die dort generierte Request Datei keinen Aktivierungs-Code! Der muss dann zusätzlich noch käuflich erworben werden!
      Gruß
      Muxi

    • Arghhh... Logisch. Jetzt hab ich das System verstanden.. Dachte die Lizence. dat würde automatisch erstellt und auf sd abgelegt.

      Noch mal zum Backup :
      Macht es Sinn, die Firmware zu sichern, die jetzt drauf ist? 4 oder 5er Version. Habe ich dadurch Vorteile? Oder soll ich wie du sagst, Kiste auf 6.2 updaten und dann das SysNan Backup machen?
      BIG N Freundescode : 6085-2449-5994
    • Das kommt darauf an, wie du deine Konsole nutzen möchtest. Wenn du dir deine niedrige FW (4.1.0 oder darunter), für einen möglichen Release des Deja Vu Hacks, der dir ermöglichen kann, deine Konsole ohne diese RCM/Jig Prozedur starten zu können, erhalten möchtest, dann darfst du deinen sysNand nicht updaten und machst sofort das Nand Backup, richtest dir im Anschluss einen emuNand ein und aktualisierst diesen auf die derzeit neuste FW 6.2.0. Das ist aber nur interessant, wenn du deine Konsole ausschließlich offline verwenden möchtest. Andernfalls musst du den sysNand updaten und dann das Nand Backup machen.
      Gruß
      Muxi

    • Umgekehrt! Du kannst später immer noch bei Bedarf deinen sysNand auf die aktuellste FW bringen. Ein Zurück ist dann nur noch mit Einschränkungen möglich. Wenn du doch bereits eine Online Konsole hast, und deine zweite Konsole mit der FW 4.1.0 under darunter bestückt ist, würde ich den sysNand auf dieser FW belassen und das Andere über einen emuNand regeln!

      Offline ist nicht nur wegen des Banns, sondern auch für den Erhalt der niedrigen OFW, die ja für die Onlinenutzung auf den aktuellen Stand gebracht werden müsste!
      Gruß
      Muxi

    • Also.. Ich lasse die OFW auf 4.1.
      Mache ein Emu Nand mit 4.1 und aktualisiere auf 6.2. Oder kann ich das Emu Nand nicht auf 6.2 aktualisieren, ohne das die OFW automatisch mit aktualisiert wird?

      Sind die OFW sysnand und das emunand nicht zwei unabhängige Systeme? Quasi das ich mit dem Emu Nand alles machen kann und die sysnand OFW bleibt 4.1 , wie sie ist?
      BIG N Freundescode : 6085-2449-5994
    • Ich habe gute Erfahrungen mit dem SD Datei emuNand unter v2.3 gemacht. Damit du diesen auch auf FW 6.2.0 aktualisieren kannst, brauchst du die v2.4 des SX OS und die FW Daten von 6.2.0. Ich würde diesen emuNand aber mit der v2.3 erstellen, da ich die Funktion unter dieser Version bestätigen kann. Wenn dieser eingerichtet ist, kannst du die v2.3 durch die boot.dat der v2.4 ersetzen und deinen emuNand aktualisieren. Wie du das bewerkstelligen kannst, ist hier beschrieben.
      Gruß
      Muxi

    • Wenn deine Sx Pro ankommt kannst du die switch erstmal komplett aufladen.
      MicroSd karte auf fat32 formatieren mit 32KB grösse und boot.dat kopieren und switch reinstecken.
      Die Einmalige Lizenz ist im pro dongle enthalten.
      Bovor du boot cfw machst gehst du unter optionen und wählst nand und creat a nand backup ganz simpel aber schließe Trotzdem die switch an das netzteil an das dauert so 1-2std.
      Danach hast du ein sauberes Nand backup. Erst dann kannst du ins Cfw booten und aktivierst die lozenz über pc. Ganz simpel.
    • So...ich bin gerade dabei einen emuNand mit eigener Partition unter einem 4.1.0 System auf einer 400 GB Karte (die 512er ist noch nicht da) zu erstellen..............seid auf mein Testergebnis gespannt..... :uweg:


      Edit 1 um 15:25 Uhr:
      Ich habe die SD Karte mit dem Tool das in Kempas Switch Army Knife eingebettet ist formatiert und anschließend die SD Partition emuNand Variante erstellt.
      Dauer: ca. 3 Std.

      Allerdings wird der emuNand nicht gebootet ?( . Nach einem Blick in den SD Inhalt, konnte ich feststellen, dass die Karte nun ca. 30 GB weniger sichtbaren Speicherplatz beinhaltet. Da die emuNand Partition nicht oder nicht ohne Weiteres zugänglich ist, frage ich mich: Wie soll man davon eine Sicherung machen (Verglichen zur Methode als Dateiversion)? Nunja.......da der emuNand ohnehin nicht gebootet wird, versuche ich es ein zweites Mal, nach der Formatierungsmethode NTFS zu FAT32. Mal sehen, ob es dann funktioniert.........wird wieder 3 Stunden dauern :kaffee: ...



      Edit2:
      Vorgang abgebrochen, da es nicht funktionieren wird! Das hat nichts mit der Formatierung zu tun. Es muss auf eine Aktualisierung des SX OS gewartet werden, damit der emuNand unter OFWs 4.1.0 und darunter funktionieren kann!
      Ein Bug in Version 2.4 beta macht die Verwendung unter sysNand 4.1.0 und darunter unmöglich! (Black Screen)
      Gruß
      Muxi

    • Nein, du gehst dann so vor:

      unter v2.3:
      erstellst du dein sysNand Backup und anschließend deinen emuNand, laut der Anleitung.

      unter v.2.4
      Dann schaltest du die Konsole wieder aus, entnimmst die SD-Karte, verschiebst bei Bedarf das sysNand Backup aus dem Ordner sxos/backup nach extern, kopierst die boot.dat der SX OS Version 2.4 und den switch Ordner aus dem Anhang unten, sowie den Ordner mit den Firmware Update Daten von Version 6.2.0 (die musst du im I-Net suchen) in den SD-Root. Dann steckst du die SD-Karte wieder zurück in die Konsole und bootest in die CFW über den RCM. Dann kommt sie Sache mit der Lizenz, die ich dir beschrieben habe. Wenn du die license.dat dann auf die SD-Karte kopierst hast, kannst du durch das erneute Booten in das SX OS Bootmenü deinen emuNand auf enabled setzen und starten. Dann kommt das FW Update mit dem Tool ChoidujourNX. Kontrolliere aber vorher, ob du tatsächlich im emuNand bist!
      Dateien
      • HB.zip

        (17,31 MB, 3 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Gruß
      Muxi

    • ACHTUNG!!

      Wer auf sysNand 4.x.x oder darunter ist darf nicht die SX OS Version 2.4 beta verwenden! Bleibt in diesem Fall auf SX OS v2.3 beta mit einem emuNand bis max. FW 6.1.0! Für alle, die Version 2.3 beta nicht mehr haben sollten, habe ich diese als Anhang beigefügt!


      Hier eine Ausführung von TX bezüglich der Bugs in Version 2.4 beta (mit Google übersetzt):


      Hallo wieder loyale SX OS Benutzer

      Kürzlich hat Team Xecuter den 2.4 BETA für SX OS veröffentlicht, der den Support für diejenigen brachte, die ihren Wechsel auf OFW 6.2.0 aktualisiert haben
      Diese Veröffentlichung war sehr aufwendig und wurde als BETA forciert, da die Community eine Veröffentlichung forderte.
      Aufgrund dieses Push-Vorgangs wurden einige Fehler identifiziert und bestätigt.


      - Externe Payloads: Dies ist in 2.4 vollständig defekt. Ihr Schalter wird einfrieren, wenn Sie auf die Option tippen. Das tut mir leid. Es wurde im "In-House" -Bau schnell korrigiert und wird in der nächsten Version behoben.

      - Sleep-Problem: Benutzer mit einem alten Emunand, die nach der Aktualisierung von OFW auf 6.2 kein Update auf 6.2 vorgenommen haben, werden auf Probleme mit dem Aufwachen der Konsole aus dem Ruhezustand stoßen.
      Wenn Sie dieses Problem haben, aktualisieren Sie einfach Ihr Emunand auf 6.2 und die Dinge werden gut für Sie sein.

      - OFW 4.1 und niedrigere Unterstützung: Diese älteren Firmwares erfordern besondere Sorgfalt bei der Abwärtskompatibilität. Wenn Sie SX OS verwenden, startet Ihr Switch in dieser spezifischen Version mit einem schwarzen Bildschirm.
      Wenn Sie Ihr sysNAND aktualisieren, wird dies für Sie behoben. Wenn Sie das nicht tun möchten (Tag über das Booten des Dejavu-Exploits, das wahrscheinlich nie veröffentlicht wird), müssen Sie auf die nächste Ausgabe von SX OS warten, um dies zu beheben.

      - NSP-Installationsprogramm: Dieser Fehler betrifft das in SX OS integrierte NSP-Installationsprogramm. Abgesehen von den technischen Gründen, sollten Sie bei Problemen mit NSP-Installationen ein anderes NSP-Installationsprogramm für Homebrew verwenden oder warten, bis unsere 'SX Installer'-App (im Video als Demo) veröffentlicht wird, nachdem die internen Tests abgeschlossen wurden. (Keine ETA, aber es ist keine lange Wartezeit!)
      Dateien
      • SXOS_v2.3beta.zip

        (16,67 MB, 11 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Gruß
      Muxi