Switch FW 4.10 mit exFat SD Karte betreiben ?

    • [Switch]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • muxi schrieb:

      Ich würde auf exFAT verzichten, und auf FAT32 bleiben. Damit ist auch alles machbar und man muss sich nicht um einen möglichen Datenverlust sorgen machen.
      Das höre ich zum ersten mal... Quelle?
      Jedenfals bei mir geht die SD 128GB nicht mit Fat32 wurde z.B. von hekate nicht erkannt (Error to mount SD) Ich weiss müsste gehen, ging aber nie... Die Switch machte nie Probleme mit Fat32

      Und die Dateigrössenbegrenzung ist dann auch wieder...
    • BiBo1994 hat das mal irgendwo hier erwähnt und auch von Usern gesprochen, denen das schon passiert ist. (Spiele sind im Menü verschwunden, korrupte Saves) Ich weiß aber nicht mehr in welchem Thema das war. Das soll durch die Nutzung von Homebrew vorgekommen sein, insbesondere bei RetroNX.

      Das mit der Datenbegrenzung ist auch kein Problem unter FAT32 da es Möglichkeiten gibt, Daten die größer als 4 GB sind, entsprechend zu splitten (XCIs). NSPs die dieses Limit überschreiten, kann man über Tinfoil mit Network-Install installieren.
      Gruß
      Muxi
    • Ich kann nur wiedergeben was ich gehört habe. Das Problem scheint auch ausschließlich nur mit HomeBrew aufzutreten. Warum auch immer, anscheinend unter FAT32 nicht. Da ich ja nicht nur Switch Games auf der Konsole nutzen möchte, sondern auch Emus, habe ich sicherheitshalber mein System wieder auf FAT32 formatiert. Ich habe keine Lust, den ganzen Kram wieder neu einzurichten, wenn es doch mal zu Problemen kommen sollte.

      Edit: Hab´s gefunden! In diesem Thema: suche Nintendo Switch Emulatoren wie Mame , N64 , SNES , usw..
      Zitat BiBo1994

      Für Homebrews oder Emu Spielerei sollte man exFAT auf der Switch meiden, da Nintendos Treiber fehlerhaft sind und es in Verbindung mit Homebrews garantiert zu Datenverlust führen wird.
      Das ist insbesondere bei RetroNX ein Problem, da haben schon sehr viele Probleme damit festgestellt und deshalb rät der Entwickler auch ganz klar davon ab. Man merkt es halt erst, wenn es zu spät ist, da der Vorgang mit der Zeit passiert.

      Ich sattle selber auf FAT32 mit meiner Switch.
      Außerdem spricht (außer Bequemlichkeit) nichts für exFAT. Der einzige Nachteil (4+ GB Dateien) sollte eigentlich nur bei Switch-Spielen problematisch sein, doch:
      • XCIs kann man splitten
      • NSPs kann man neuerdings mit Tinfoil auch übers Netzwerk (vom PC aus) installieren

      Kann ich denn das exFAT Dateisystem ohne Datenverlust zu FAT32 konvertieren? Möchte ungern alles wieder neu installieren.

      Zwar muss die Karte in FAT32 formatiert werden oder du nutzt eine separate SD-Karte, die auf FAT32 eingestellt ist.
      Aber eigentlich muss nichts erneut installiert werden. Man kann sowohl die nintendo contents (alle über NSPs installierte NCAs), als auch Homebrews und CFW Dateien einer exfat SD-Karte einfach auf eine fat32 karte rüber kopieren, um das zu migrieren.
      Im Nintendo-Ordner sind quasi installierte Spiele, welche stets in Dateien aufgesplittet werden, die niemals größer als 4 GB groß sind.

      Dieser Vorgang ist sogar offiziell von Nintendo als Anleitung vorhanden
      en-americas-support.nintendo.c…or-use-on-nintendo-switch

      Wie macht sich das bemerkbar mit dem Datenverlust bei exFAT. Starten dann die Switch-Spiele nicht mehr, oder sind die Saves korrupt? Was meinst du damit, dass dies mit der Zeit passiert? Was wurde denn von Betroffenen berichtet, wie sich das dargestellt hat?

      Hier eine Auflistung von Problemen, welche durch exFAT verursacht werden: git.m4xw.net/Switch/RetroArch/RetroArch/wikis/Faq
      Irgendwo in dem Thread (war ich der Meinung gelesen zu haben) berichten ausserdem viele von Problemen mit normalen NSP Spiele, die nicht erkannt und neu heruntergeladen werden (content data corrupted): gbatemp.net/threads/developmen…d-retroarch-libnx.505672/
      Ich hatte selber unter der Verwendung von exFAT ein, zwei Games neu herunterladen müssen, weil die Daten angeblich defekt waren.
      Seit ich FAT32 in Verbindung mit Homebrews benutze, habe ich keine Probleme mehr festgestellt.
      Gruß
      Muxi

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von muxi ()

    • Ok, danke für die Infos...

      Aber für mich ganz klar ein RetroNX Problem und nicht fehlerhafte Treiber von Nintendo, solange kein offizieller Fix für exFat von Nintendo kommt, ist der Treiber schon in Ordnung, und den gibt es schon fast seit Anfang der Switch... Alles andere ist nur Spekulation und Schuldzuschiebung...
      Wenn es jetzt auf OFW (nur OFW) auch Probleme geben würde dann könnte was dran sein...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von storm21 ()

    • storm21 schrieb:

      Das höre ich zum ersten mal... Quelle?
      Jedenfals bei mir geht die SD 128GB nicht mit Fat32 wurde z.B. von hekate nicht erkannt (Error to mount SD) Ich weiss müsste gehen, ging aber nie... Die Switch machte nie Probleme mit Fat32

      Und die Dateigrössenbegrenzung ist dann auch wieder...
      Für besonders große Karten wie deine nimm GuiFormat, um sie in FAT32 zu formatieren:
      • 32-bit Link: ridgecrop.demon.co.uk/download/fat32format.zip
      • 64-bit Link: ridgecrop.demon.co.uk/guiformat-x64.Exe
      Als Clustersize nimm 32 K oder 64 K.

      Und zum anderen, hier ein Zitat vom CTCaer:
      The bug is in Nintendo's exfat driver. It constantly changes folders/files even on reads. And because it never syncs properly, on a hang/force quit/force reboot/power off, the handles are lost and the files/folders become missing from the file allocation table. Because exFAT does not have a 2nd FAT like fat32, these file/folders cannot be recovered.
      Quelle: github.com/switchbrew/libnx/issues/161
      kei-gu
      Ryū Hayabusa
    • Hallo nochmals, ich bekomme das leider nicht hin. Ich hab versucht es so zu machen das Ich die Spiel Datei yourgame.xci mit dem Programm xci cutter Teile, leider bekomme ich jetzt immer einen freeze im sx os Menü (album) hin.

      Hab ein anderes game genommen das viel kleiner ist. D.h. dieses muss ich nicht teilen und es hat auf Anhieb geklappt. D.h. es liegt am Dateisystem, an meiner mikro sd Karte oder an dem xci cutter bzw. Splitt. Wer kennt sich damit aus? Möchte wie oben schon geschrieben nur sehr ungern updaten nur weil ich die blöde exfat Unterstützung brauche. Mit splitten wäre mir noch am ehesten geholfen.

      Ich denke das dies mein Fehler ist:
      Fat32 Split XCI not working (for systems on lower firmware): games will either not show up or will freeze upon loading.
      • Solution :
      • The problems occured with dumps which have been split with older versions of XCI-Cutter (< 2.4.2).
        These dumps have to be joined using an older version and then re-split using the current version.

        The current version expects a slightly smaller part-size. Upon joining it will break previously split
        dumps, since it won't read the full parts.
        I'll add a check in the next version to detect parts with a different size.

        For everyone who didn't use an older version, 2.4.2 should work without problems: github.com/Destiny1984/XCI-Cutter/releases
      Aber ich habe nur diese Version des Games. Kennt sich da jemand aus unbekannt helfen. MfG.
    • Und ist es der Aufwand nun wert um auf Fat32 zu bleiben? Warum wollt ihr immer alles installieren, die XCIs sind doch super zu handhaben, nichts installieren, Spiel auswählen und starten... Nichts splitten, konvertieren, installieren... Nun verstehe ich auch die Angst von euch, dass die SD abraucht... Wenn alles per NSP auf SD installiert wurde...

      Bei mir NSP nur intern in den NAND und alles andere auf SD. Wenn die SD abraucht, muss ich ca. 1h warten bis alle Files wieder rüberkopiert sind, einstecken fertig, alles ist beim alten! Muss nicht ein File nachinstallieren, weil alles wichtige wie Updates im NAND sind...

      Aber Jeder wie er mag ;)
    • Ich kann ja nur von meiner Seite aus sprechen. Ich habe alles als NSP installiert und von der fertig eingerichteten SD Karte eine 1:1 Kopie auf einer USB-Platte gemacht. Da kann jetzt abrauchen was will, da ich zu jeder Zeit mein System vollständig auf einer neuen SD-Karte wieder herstellen kann.
      Ich lehne mich zufrieden zurück und genieße den Anblick meines reibungslos laufenden Systems, auch mit jeder Menge Homebrew. (unter FAT32) :D
      Gruß
      Muxi

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von muxi ()

    • Das ist dann die richtige Lösung für dich, und da bist du auch auf der sicheren Seite! Aber die meisten werden kein Backup machen... Und dann schreien... :D
      Aber du spielst schon oder schaust du dir die Switch nur an? :ll: :uweg:
      Konnte ich mir jetzt nicht verkneiffen....

      Und meine beiden Switches laufen auch einwandfrei, ohne exFat Probleme. Und ich versuche sehr viel auf der Switch, auch POCs und da gibt es immer wieder mal einen Absturz, aber bis jetzt nicht eine Datei zerschossen... Aber soll ja vorkommen
      Selten soll es auch bei Fat32 zu Datei Korruption kommen... laut GBATemp
    • Hin und wieder spiele ich auch, wenn ich mich mal von dem Anblick lösen kann. :D Ich habe das ja auch nur aus dem einen Grund so gemacht mit FAT32, weil ich vorrangig Homebrew verwenden möchte. Und besser jetzt umsteigen, als zu warten bis die 400 GB aufgefüllt sind. Das dauert immer so lange, alles wieder neu einzuspielen, je größer die Datenmenge ist........und bei der Gelegenheit ein Aufruf an alle:

      MACHT EINE SICHERUNG DES INHALTS EURER SD_KARTE!!!
      Gruß
      Muxi

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von muxi ()

    • Hi,

      Wenn ich mir eine neue Speicherkarte für die Switch kaufen will ist es dann egal ob ich eine Micro sdxc oder sdhc Karte kaufe? Mein switch hat das exfat Update nicht umd bekommt es auch nicht.

      Bei sdhc Karten gehen ja leider nur 32gb, das ist für homebrew zwar genug langt mir aber nicht wirklich.

      Bitte um Unterstützung. MfG.
    • Man kann auch SDXC-Karten in FAT32 formatieren, daher ist es egal welches Speicherkartenformat bzw. welche Speicherkartengröße du nimmst.


      Kein Support per PN oder E-mail!!!



      Regeln und Hinweise für den An / Verkauf!!! - USK 18 Bereich! - Thanks @PS3-Tools.de


      "Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen!"
      Johann Wolfgang von Goethe
    • Ich habe meine 400 GB Karten alle in FAT32 formatiert. Geht aber nicht mit den windowseigenen Boardmitteln. Es werden nur Karten bis 32 GB unterstützt. Mit entsprechenden Tools jedoch, ist das möglich. Im Anhang habe ich mal 2 Tools angehängt. (32bit und 64bit) Die 32bit-Variante muss als Admin ausgeführt werden.
      Dateien
      Gruß
      Muxi

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von muxi ()