Emus für PS4 -Stand Okt. 2018

    • [FW 5.05]

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Die Homebrew-Szene läuft in der PS4-Szene sehr langsam aus verschiedenen Gründen. Der größte davon ist das Fehlen von brauchbaren Open-Source SDK's (Software Development Kits). Diese braucht jeder ENtwickler, um den selbst geschriebenen Code auf der PS4 lauffähig zu machen. Einen kleinen Überblick darüber findest du hier: wololo.net/2018/05/31/ps4-5-05-hack-homebrew-sdk-status/
      Mittlerweile ist der Artikel etwas out-of-date (Updates siehe z.B. wololo.net/2018/06/25/ps4-psxd…ls-for-homebrew-creation/), gibt aber trotzdem einen ganz guten Einblick in das Problem Homebrew auf der PS4.
    • Ich hab bei mir die ganzen Emulatoren für PSX, SNES, NES, Sega, N64 usw. auf einem Raspberry laufen mit SNES Controllern von 8 BItDo. Finde das aktuell die beste Lösung, ist relativ günstig und das Setup ist auch nicht so schwer. Habs mit der Software Retropie laufen, da kann man dann z.b. auch noch Kodi mit installieren und du hast einige Einstellungsmöglichkeiten bezüglich grafik usw.

      Bei der PS4 ist dann wie schon gesagt wurde die Nachfrage nicht so hoch, der PS2/SNES Emultator, hab den auch drauf aber nur kurz angetestet, spielen tue ich auf dem Retropie wie gesagt mit den N64 Controllern oder man schließt eben einen anderen an wenn man z.b. N64/PSX zocken will wegen den Sticks.
    • @laufbahn Die Leistung ist das Eine, aber die Lust der Devs was für die PS4 in der Art umzusetzen, hält sich in Grenzen. An der Power der PS4 liegt es sicherlich nicht. Auf der Switch geht man in dieser Hinsicht mit mehr Elan ans Werk. - Schade eigentlich - (vor allem nach den großen Versprechen, die gemacht wurden, als der 5.05er Kexploit erschien. Man wollte den Schwerpunkt auf Homebrew legen und nicht Piraterie unterstützen. Was daraus geworden ist, können wir ja jetzt sehen)
      Gruß
      Muxi

    • Muss irgendwie ungeschriebenes Gesetz sein, dass bei rein stationären Konsolen mit Jailbreak und Co letztendlich das Hauptinteresse bei Schwarzkopien liegt. HB vielleicht eine Hand voll die zum verwalten selbiger benutzt wird. Wenn ich an die PSP zurück denke, wo ich im Prinzip ausschliesslich für HBs genutzt habe, und auch verdammt viel davon gab. Bei der Vita k.A.,hatte ich nicht. Potential und Möglichkeiten sind bei Portables wohl höher. Bei der Switch geht da wohl auch mehr. Es könnte aber immer noch ein Schwung an HBs für die PS4 kommen. Nur daran glaube ich erst wenn ich es selbst sehe ;) Hatte aber zumindest auf psxhax ein zwei HB-Games gesehen die auch nicht schlecht aussahen. Da bin ich weiterhin gespannt, was sich da an HB-Games in Zukunft tut.
    • ...wobei Psxitarch ja auch nicht wesentlich weiterentwickelt wurde. Nach dem ersten Release kam da nichts mehr, d.h. dass BT, Wifi etc. auf dem Grossteil der Konsolen nach wie vor nicht funktioniert. Wäre aber eigentlich cool, weil ja jetzt schon (!) Hardware-Grafikbeschleunigung unter Linux funktioniert.