PS Classic - BleemSync Thread

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Also OTG-Support läuft jetzt super!

      Ich habe mir zwar den Custom-Kernel und die BleemSync-Payload installiert, aber nutze eher den Stick mit AutoBleem 0.6.0 beta 2.

      Somit kann ich OTG nutzen, habe eine höhere USB-Stick-Kompatibilität und Unterstützung für mehr Dateisysteme (und das was da intern geändert wird, kann ja auch wieder leicht deinstalliert werden) und ich finde AutoBleem inklusive EvolutionUI echt gut!

      Man muss glücklicherweise auch nicht mehr die USB-Spannungs-Limiter an den Frontbuchsen freischalten.
    • Hab schon lange das OTG Kabel hier rumliegen, schon bei der damaligen Ankündigung gekauft, aber noch immer nicht den Payload drauf.... muss das irgendwann auch mal machen.

      Die PSC liegt aber nun auch schon seit 3 Monaten unbenutzt im Schrank... schäm .. wird mal wieder Zeit das neue Zeugs draufzuwerfen.

      Ich dachte immer Plastic, du wolltest immer einen Payload der nur von extern geladen wird. Hast dich nun doch unentschieden, gibt auch nix anderes
    • Doch AutoBleem macht vieles GENAU SO wie ich es wollte (wie man an meinen vorherigen Posts sieht) und läuft auch ohne die BleemSync-Payload oder den Custom Kernel.


      Es:
      • startet automatisch (von USB-Stick)
      • kann alternativ eine andere Oberfläche oder ein anderes Programm via Button oder automatisch starten
      • neue PCSX-Version kann genutzt werden
      • Themes/Skins werden unterstützt
      • Ich muss mir interne und externe Spiele nicht in einer Liste anzeigen lassen, sondern kann sehr leicht per Knopfdruck zwischen einzelnen oder der kompletten Liste umschalten und von Buchstabe zu Buchstabe springen.
      • etc.


      Durch die BleemSync-Payload und den neuen Custom-Kernel hat man aber eben ein paar Funktionen wie NTFS, exFAT, FTP, OTG, etc. die schon nützlich sind und man kann es zum Glück wieder deinstallieren.


      Bis zum Ende des Jahres gibt es bestimmt schon ein kleines Linux, Android einen App-Loader und/oder (OS-)Bootloader, MediaPlayer, usw.


      Wifi-, BT- und GPS-Support für das SoC, wären noch richtig geil!

      Overclocking, Underclocking, Undervolting ist denke ich auch möglich.

      Mittlerweile laufen PSP, N64 und DC auch spielbar. Bei PSP 'glänzt es' oft sogar! DraStic (NDS) gibt es auch schon und da läuft scheinbar ALLES super drauf.

      Wir sind gerade mal ein halbes Jahr nach dem Release!

      The post was edited 2 times, last by Plastic ().

    • Festplatte ist von der physischen Größe und vom Speicher zu hoch dimensioniert.

      USB-Stick oder Micro-SD-Karte mit USB-Adapter und zwischen 32 und 256GB ist passend. Ich denke mit 64GB ist man ganz gut bedient.
    • New

      Ich hab jetzt bleemsync probiert und 16 Spiele die gingen nur 2 player Spiele immer wieder absturz.

      Heute mal gedacht Ok Probier ich autobleem beta3 aus. Und auch da geht kein 2 Player Spiel. Und was noch dazu kommt jetzt gegen spiele nicht mehr z.b crash bandicoot2 was zuerst mit bleemsync funktionierte.


      Was mach ich falsch?
      Welche Version vom Emulator muss ich nutzen und was einstellen damit 2 player funktioniert und auch viel game compatility habe.?

      Bis jetzt bin ich sehr enttäuscht von der Classic mini
    • New

      Was für einen Stick nutzt du und über OTG, oder wie ist es angeschlossen?
    • New

      Von BleemSync gibt es einen Payload der auf der kleinen Box dann „ drin bleiben kann“ und somit auch mit anderen Alternativen z.B. Autobleem genutzt werden kann.

      Änderung Stromversorgung und OTG geht dann auch ohne BleemSync
    • New

      Nullinga wrote:

      Aber weil du geschrieben hast du nutzt Autobleem aber den Payload von Bleemsync.


      Wie darf man das verstehen bzw. was bringt mir das?

      Cloud wrote:

      Von BleemSync gibt es einen Payload der auf der kleinen Box dann „ drin bleiben kann“ und somit auch mit anderen Alternativen z.B. Autobleem genutzt werden kann.

      Änderung Stromversorgung und OTG geht dann auch ohne BleemSync
      Genau! Ich bin mir nicht sicher, was @Cloud mit 'Stromversorgung' meint, aber ich schätze mal das - wenn man OTG nutzt - die Stromversorgung reicht, ist worauf er hindeutet.

      Mit der 'Payload' die BleemSync installiert, kann man:
      • andere Dateisysteme nutzen
      • mehr USB-Geräte nutzen
      • direkt per PC und USB auf die PSC zugreifen
      • usw.


      Per 'custom kernel' kann man außerdem auch noch OTG nutzen...


      AutoBleem hingegen ändert nichts an den internen Dateien und startet/läuft direkt von USB, kann aber natürlich systembedingt die Vorteile der BleemSync-Payload und/oder des Custom-Kernel nutzen!