M92T36 nach (durch) Update defekt?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • M92T36 nach (durch) Update defekt?

      Hallo in die Runde,

      ich bin der Neue :nabend: .

      Hatte eine Switch mit Wasserschaden bei eBay erstanden. Nach dem Reinigen der Platine, Stecker und sonstigen Teilen mit Isopropanol hab ich dann die Sicherung und alle Kondensatoren auf Durchgang geprüft. Sah gut aus. Akku war aber total entladen und zeigte keinerlei Spannung- Dennoch hab ich das Netzteil angeschlossen und siehe da, die Switch hat geladen und nach ca. 10 Minuten ging sie auch an. Touchscrren funktionierte, aber da die Joy-Cons unrettbar sind habe ich keine Controller. Muss in einen Pool gefallen sein, denn die Goldkontakte der Flach-/flexkabel haben sich völlig aufgelöst.

      Nun wollte ich die Onlinefunktion mal testen, verbindete mich mit dem WLAN und wollte den eShop besuchen. Das war aber nicht möglich ohne Update. Nun stimmte ich dem Update zu, die Switch lud die Software, installierte was und wollte neustarten. Danach bootete sie aber nicht mehr. Hab dann erneut die Keramikkondensatoren auf Durchgang geprüft und siehe da einige Kondensatoren oberhalb des M92T36 haben Durchgang. Die Switch lädt auch nicht mehr und geht auch nicht mehr an.

      Da sie beim Einstecken in das Dock kein Signal am HDMI-Ausgang lieferte, und ein Neustart nur nach dem entfernen und erneutem Verbinden des Akku's glückte habe ich den Verdacht, dass der M92T36 schon teildefekt war? Und durch das Durchbrennen einer eFuse wohl den Rest bekommen hat. Ist das möglich?



      MfG
    • Schalte niemals ein Gerät mit Flüssigkeitsschsden ein, so ein Gerät sollte direkt von jeglicher Stromquelle entfernt werden und per Ultraschallbad gereinigt werden da durch den Betrieb eines solchen Gerätes der chemische Prozess beschleunigt wird und dir die Kontakte wegätzen können oder Componenten kurzgeschlossen werden und wie in deinem Fall zerstört werden.

      eFuses haben nichts mit mit den Power Management IC zu tun sondern sind im CPU/APU.

      Dein Power Management IC ist definitiv defekt und muss ausgetauscht werden. Das der erst seit dem Update nicht mehr funktioniert ist ein reiner Zufall.
    • Er schreibt doch schon im zweiten Satz, dass er alles gereinigt hat 8|
      Meiner Meinung nach hat @Switch0815 alles richtig gemacht. Warum jetzt die Switch genau bei dem Update fritte gegangen ist lässt sich nur spekulieren. Ich gehe aber auch von einem Zufall aus. War das der erste Neustart nachdem die Konsole lief? Oder hast du vorher mehrfach probiert ob die Konsole sich aus und wieder einschalten lässt?
    • esprit1711 wrote:

      War das der erste Neustart nachdem die Konsole lief? Oder hast du vorher mehrfach probiert ob die Konsole sich aus und wieder einschalten lässt?
      Das hatte ich öfter versucht. Über das Power-Menü ausgeschalten und dann wieder eingeschalten. So ging sie nicht an. Erst nachdem der Akku vom Mainboard getrennt und wieder angeschlossen wurde ließ sie sich einschalten.
    • Mal doof gefragt, hast du mal versucht per Dongle oder tegrasmashgui versucht zu starten, wie sie sich nicht starten läst?
      Online Cheater gehören Gebannt!

      Ich hab eine Lese/Rechtschreibschwäche! und kann nur Minimal English. :( Kein Support per PN
      1. Damit Gold sich 'auflöst', muss man schon mit Königswasser ran... (also sind es eher die Kontakte/Metalle darunter, die korrodiert sind... Edelmetalle korrodieren ja normalerweise nicht (mit Ausnahme von Silber)!
      2. Kann ein Zufall gewesen sein, oder tatsächlich durch dass Update verursacht, wenn die Leitung zum 'schreiben' einen Kontaktfehler hatt/hatte.