CFW amsPLUS - Das einsteigerfreundliche All-in-One Paket

  • Was hast du denn eigentlich vor?!? Um in die OFW zu gelangen, musst du nicht erst einen Coldboot über den RCM durchführen. Schalte sie einfach nur ein und du bist in der OFW, oder falls du in der CFW sein solltest, kannst du auch über ArgonNX --> Tools --> Reboot OFW dort hin gelangen....

    Nach wie vor möchte ich auch die DLC´s in der CFW nutzen deshalb muss ich doch Dumpen ?

  • Nach wie vor möchte ich auch die DLC´s in der CFW nutzen

    Wenn dir das Dumpen des Contents aus der OFW nach der von mir genannten Anleitung zu kompliziert sein sollte, kannst du es auch auf anderem Wege machen. Allerdings müsstest du im Anschluss alle Titel erneut installieren, die du im emuMMC verwendet hast, und die nicht bereits unter der OFW installiert worden sind. Außerdem musst du zudem auch ein Backup deiner aktuellen Spielstände im emuMMC anlegen, damit du diese später wiederherstellen kannst.


    Die Vorgehensweise ist einfach. Erstelle einen neuen emuMMC und ersetze den Nintendo Ordner unter emuMMC/RAW1/Nintendo durch den aus dem SD-Karten Root. Dadurch wird der aktuelle Content aus der OFW 1 zu 1 in die CFW im emuMMC übernommen. Dort kannst du die DLCs auch für eine etwaige Reinstallation über das NxDumpTool zur Archivierung dumpen und extern sichern. Du müsstest dann nur deine anderen zuvor unter dem emuMMC genutzten Titel alle wieder installieren und auch die dazugehörigen, und gesicherten Spielstände wiederherstellen.

  • nx-hbloader auf Version 2.3.4 aktualisiert!

  • Hi, ich nutze die amsPLUS, danke für die Arbeit und das uptodate-halten. Eine Frage habe ich: wenn ich Tinfoil nutzen will, meckert er, dass Spuren der Kosmos-CFW auf dem Gerät gefunden wurden und bietet mir an, diese zu löschen, um Tinfoil nutzen zu können. Kann ich das bedenklos machen, oder zerschießt es mir dann wichtige Dateien und ich muss alles nur aufspielen?


    Danke.

  • wenn ich Tinfoil nutzen will, meckert er, dass Spuren der Kosmos-CFW auf dem Gerät gefunden

    Tinfoil ist ein sehr undurchsichtiges Tool, das von einem sehr launischen Dev entwickelt und aktualisiert wird. Ich weiß nicht, was es anrichten wird, wenn du irgendwelche Veränderungen durch das Tool zulassen würdest. Ich habe selbst vor längerer Zeit einmal Tinfoil unter amsPLUS getestet und es lief darunter ohne zu meckern! Offensichtlich wird nun wieder verschärft gegen Hekate geschossen.:rolleyes: Du könntest den bootloader Ordner einmal testweise über NX-Shell zu bootloader2 umbenennen und dann einmal versuchen, Tinfoil zu starten. Das würde dir aber Hekate deaktivieren, was unter amsPLUS eine wichtige Funktion übernimmt. Warum verwendest du nicht den AtmoXL Titel Installer, um deinen Content zu installieren und verzichtest dafür auf dieses eigensinnige Tinfoil?

  • Danke für die Antwort. Ich bin noch relativ neu in der Materie Homebrew/CFW auf der Switch, deswegen teste ich mich grade mal durch. Aber dann verzichte ich auf Tinfoil, hat mich nur interessiert.

  • Du hast sicherlich AutoRCM aktiviert. Reboote zu ArgonNX --> Hekate, gehe dort zu Tools --> Arch bit/RCM/Touch/Partitions --> Others und schalte AutoRCM aus! Aus dem Hekate Hauptmenü kannst du dann über die Reboot Option zur OFW booten. Später ist dieser Reboot jedoch über ArgonNX --> Tools --> Reboot OFW zu empfehlen.

  • (kann man damit ohne Dongle und JIG in Atmosphere Booten?)

    Nein! Das Einzige, worauf du unter AutoRCM verzichten kannst, ist die Nutzung eines Jigs! Mehr auch nicht! Ich würde dir davor jedoch abraten, weil es letzten Endes doch nur zu Problemen führen würde. Solltest du auch die OFW für Onlinegaming nutzen wollen, wäre das unter einem aktivierten AutoRCM ebenfalls nicht mehr so ohne Weiteres möglich. Den Dongle brauchst du nach wie vor für einen Coldboot, ob mit oder ohne AutoRCM. AutoRCM ist nichts weiter, als ein kontrollierter Brick des sysNands!


    Wenn du mehr über AutoRCM wissen möchtest, schau dir bitte diesen Beitrag hier an:

    RE: [Noobs] Grundlagen des Nintendo Switch-Hacking

  • Sigpatches für FW 10.1.0 angepasst! Damit ist amsPLUS die erste Kompilation, die die FW 10.1.0 vollständig unterstützt!:)

  • Kann ich für den EmuMMC auch SD Dateien statt Partitionen nutzen?

    Nein, das geht nicht. Selbst wenn es möglich wäre, hättest du nur einen Vorteil dadurch! Das wäre das einfache Sichern & Wiederherstellen. Die Nachteile sind m.E. schwerwiegender, da der Datei emuNand nicht an die Performance eines Partition emuMMC heranreichen wird und insgesamt auch instabiler ist. Mittlerweile lässt sich der Partition emuMMC aber auch auf recht komfortable Art und Weise sichern und wiederherstellen.:)

  • Du brauchst die SD-Karte eigentlich gar nicht mehr für ein Backup/Restore zu entnehmen. Über Hekate kannst du per USB-Verbindung die Daten ganz bequem von der Switch auf den PC transferieren. Selbst das Backup und der Restore des Partition emuMMC wäre so per Copy&Paste möglich (nachdem es auf der SD-Karte angelegt wurde), wobei jedoch der direkte Transfer auf den PC über den NxNandManager empfehlenswerter ist, da ansonsten eine Zwischenspeicherung auf der SD-Karte erforderlich wäre, was wiederum ein gewisses Risiko birgt, dass die Daten im Anschluss fehlerhaft sein könnten. :)

  • Ja, das ist aber auf Dauer nicht gut für den SD-Karten Slot, der bekanntermaßen nicht gerade von bester Qualität ist. Ich habe diese Möglichkeit, alles nun ohne die Entnahme der SD-Karte regeln zu können, zu schätzen gelernt und möchte es auch nicht mehr missen. Desweiteren muss für Update / Backup & Restore Angelegenheiten auch kein Coldboot mehr durchgeführt werden.:)

  • das neuste Paket amsplus runterladen und auf die MicroSD-Karte umkopiert.

    Du hast offensichtlich etwas vergessen zu kopieren, und folglich auch nicht amsPLUS über den amsPLUS Downloader/Tegra Explorer aktualisiert! Stimmt´s?


    Wenn ja, wie geht ihr vor?

    Spoiler Nr. 6 aus dem Titelpost (vorzugsweise über den amsPLUS Downloader)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!