[Tutorial] Lakka das Multi-Emulationstool OS auf die standard Partition installieren

  • Was ist Lakka?

    Lakka ist praktisch Retroarch als Betriebssystem, sehr schlank und smooth.


    Man muss für die Installation NICHT seine SD Karte formatieren, die Lakka Daten können auf jeder Speicherkarte abgelegt werden und über Hekate gebootet werden.


    Es gibt Lakka in 2 Varianten

    Offiziell: https://lakka-switch.github.io/documentation/archives.html

    Unoffiziell: https://gbatemp.net/threads/l4…-audio-and-vulkan.538619/


    Die unoffizielle Variante hat Vulkan Treiber und andere Audio Treiber.

    Wie installiere ich Lakka?


    1: Die Version nach Wahl downloaden, entpacken und auf die SD Karte verschieben (es wird eine Datei in den Bootloader Ordner für Hekate gelegt)

    2: Die selbst gedumpten Roms der supporteten Konsolen müssen unter folgendem Pfad abgelegt werden: lakka/storage/roms/downloads (Unterordner können gefunden werden).

    3: in Hekate booten und unter "more configs" Lakka Auswählen


    Wichtige Informationen zu Lakka


    - es funktionieren weder Controller von Drittherstellern, noch die originalen Controller Drahtlos.

    - es funktioniert nicht im Dock.

    - es ist Ratsam eine schnelle SD Karte zu verwenden (U3) aber nicht zwingend nötig, der Bootvorgang dauert etwas länger, das System scheint aber stabil zu laufen.

    - Wii Spiele funktionieren unter der unoffiziellen Version sofort, in der offiziellen muss man da wohl etwas in den Einstellungen rum spielen, damit es klappt.

    - der Ps2 core "funktioniert" auch, allerdings war mein Testspiel auf keinen Fall Spielbar.


    Weitere allgemeine infos findet ihr im FAQ:

    https://lakka-switch.github.io/documentation/faq.html

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!