sysNAND kleiner als emuNAND: sysNAND booten?

  • Hallo Leute



    Ich hab jetzt endlich mal meine alte Switch mit einer CFW versorgt, jetzt da aber alles soweit läuft tauchen dann doch noch zwei, drei Fragen auf… leider erst etwas spät :(


    Aktuelle Situation:

    - ungepatchte Switch mit sysNAND 5.1.0

    - Atmosphere 0.19.5

    - emuNAND 12.1.0


    1) Ich hab bisher noch nicht neu gebootet (auch kein autoRCM drauf), die Fuses sollten noch auf dem Stand von 5.1.0 sein oder?


    2) Ich hab jetzt gelesen dass sobald ich mit sysNAND boote, die fuses geschossen werden. Bootet der dann überhaupt noch ins sysNAND 5.1.0 wenn die falsche Anzahl fuses ausgelöst haben? Ich hab schon ein paar Tutorials gelesen aber so 100% sicher bin ich mir da nicht…


    3) Falls das sysNAND nicht mehr bootet: wie bekomm ich dann nachträglich die OFW 12.1.0 auf die Switch, damit ich ohne RCM normal booten kann? (also ohne eingelegte microSD und RCM Loader). Caffeine geht bei > 4.1.0 ja eh nicht mehr und einen anderen Sinn auf 5.1.0 zu bleiben seh ich irgendwie nicht...



    Schon mal danke für die Hilfe.

  • muxi

    Approved the thread.
  • Boah...die Fuses können so langsam aber wirklich mal vernachlässigt werden. Die sind nur wichtig, wenn man downgraden will. Was aber eigentlich nie nötig ist.


    sollten noch auf dem Stand von 5.1.0 sein oder

    Ja. Sind sie.


    Bootet der dann überhaupt noch ins sysNAND

    Ja. Die Fuses werden dann an die jeweilige Firmware angepasst.


    Caffeine geht bei > 4.1.0 ja eh nicht mehr und einen anderen Sinn auf 5.1.0 zu bleiben seh ich irgendwie nicht...

    Du brauchst Caffeine gar nicht. Deine Konsole ist ungepatched und kann den RCM exploiten. Also gibt es keinen Grund auf einer niedrigen Firmware zu bleiben.

  • Jupp, die Fuses... :D

    war eigentlich ganz sicher was ich da alles anstelle, bin dann aber doch noch irgendwo drübergestolpert und dann ins Straucheln geraten.


    Ich muss eigentlich nur noch wissen ob ich entweder:

    1) komplett ausschalten, microSD entnehmen, problemlos (!) ins sysNAND booten und online updaten kann

    bzw.

    2) auf irgendeinem Weg aus Atmosphere/Hekate heraus das sysNAND updaten kann/muss.

  • Einfach ausmachen, Konsole neu anschalten ohne Payload, updaten. Wenn du CFW nie im sysMMC ausgeführt hast, brauchst du dir wegen eines Banns keine Gedanken machen.

  • Der Punkt mit AutoRCM stimmt schon mal nicht. Man kann es auch ohne machen. Nur braucht man eine Payload wie Hekate. Sind zu viele Fuses verbraucht, gerät der Bootloader sofort in Panik. Sind es zu wenig, aktiviert der Bootloader die Fuse-Programmierung und schreibt den erwarteten Wert in die Fuses reserved_odm6 und reserved_odm7.


    Aber wie es da auch schon steht, ist ein Downgrade nutzlos für so ziemlich jeden User.

  • Nichts. Die Fuses werden dann angepasst. Die Konsole bootet ja dann weiterhin.

  • Passt soweit alles.

    Hab ich doch gesagt. Andersrum wäre es, wenn der Fusecounter zu niedrig wäre.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!