The Elder Scrolls V - Skyrim: Alle News und Infos

    • Bethesda verspricht eine spektakuläre Engine

      Während weitere Details noch auf sich warten lassen, versichert Bethasda via Twitter, dass “The Elder Scrolls V: Skyrim” eine brandneue Engine spendiert bekommt: “Wir nehmen eine Menge Spekulationen bezüglich der TESV-Engine wahr. Sie ist brandneu… und sie ist spektakulär!”

      Hier gehts übrigens zur Webseite des Spiels.

    • Bethesda Game Studios’ Executive Game Director Todd Howard:

      “Ich hoffe, jeder wird überrascht sein, wie viel wir im Januar zeigen werden,” sagte Howard. “Es ist viel. Wir wollten die Zeit kurz halten, in der wir über das Spiel sprechen. Es sind immer noch elf Monate. Das ist eine lange zeit, aber traditionell reden wir zwei Jahre über ein Spiel [bevor es erscheint].”

      “Wir wollten direkt viel zeigen können, damit die Fans begeistert sein können.”

    • The Elder Scrolls V: Skyrim Video Download

      12.01.11 - Bethesda und die Game Informer zeigen zum Rollenspiel The Elder Scrolls V: Skyrim (PS3, Xbox 360) ein "Hinter den Kulissen"-Video. Release: 11.11.11 (Europa)

      Quelle: gamefront.de



      Kein Support per PN oder E-mail!!!



      Regeln und Hinweise für den An / Verkauf!!! - USK 18 Bereich! - Thanks @PS3-Tools.de


      "Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen!"
      Johann Wolfgang von Goethe
    • Ein Bild zu The Elder Scrolls V: Skyrim

      18.01.11 - Bethesda veröffentlicht ein Bild zum Rollenspiel The Elder Scrolls V: Skyrim (PS3, Xbox 360), das am 11.11.11 in Europa in die Läden kommt.

      Quelle: gamefront.de
      Images
      • elder.jpg

        263.25 kB, 1,280×720, viewed 494 times


      Kein Support per PN oder E-mail!!!



      Regeln und Hinweise für den An / Verkauf!!! - USK 18 Bereich! - Thanks @PS3-Tools.de


      "Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen!"
      Johann Wolfgang von Goethe
    • Radiant-Story im Detail

      Bethesdas Creative-Director Todd Howard hat in einem Interview Details zum Story-Management-System namens Radiant Story verraten.

      “Früher würden wir für eine Attentat-Aufgabe eine Zielperson heraussuchen, die ihr töten müsst”, so Howard. “Nun gibt es eine Vorlage für eine Ermordungs-Mission und das Spiel kann alle Details bestimmen - wo es passiert, unter welchen Bedingungen es stattfindet, wer jemanden ermorden will und wer ermordet werden soll.”

      “Es gibt eine Vielzahl zufälliger Begegnungen”, fügt Design-Director Bruce Nesmith hinzu. “Mit vielen von ihnen kann der Spieler interagieren, mit manchen nicht. Vielleicht rettet ihr einen Priester, der euch von einem Verließ erzählt, in dem Leute eingeschlossen sind, die gerettet werden müssen. Weiterhin könntet ihr riesigen Kreaturen begegnen, die gerade von einem Rudel Wölfe befallen werden.”

    • ‘Skyrim bietet epische Landschaften’

      Wie Art Director Matt Carafano im Gespräch mit GameInformer durchsickern ließ, konzentriert man sich bei “The Elder Scrolls V: Skyrim” auf die Landschaften und möchte ein hohes Maß an Abwechslung bieten. Carfano: “Mit Skyrim haben wir etwas, das wir intern ‘Epische Realität’ nennen.”

      “Das bedeutet, dass es eine beeindruckende Aussicht gibt, wo immer ihr auch hingeht. Wir versuchten jede Landschaft und jede Region des Spiels beeindruckend und einmalig zu gestalten. Die Landschaft ist definitiv etwas, das wir im Namen der ‘epischen Realität’ nach vorne treiben.”

      “Mit jedem Spiel versuchen wir, die Serie neu zu erfinden und im Bereich der Optik einen großen Schritt nach vorne zu machen. Einiges davon ist eine direkte Reaktion auf den Vorgänger. Oblivion orientierte sich am Standard der europäischen Fantasy und mit Skyrim wollten wir etwas mehr machen. Das gleiche würde sich in diesem Spiel einfach nicht passend anfühlen.”

      “Wir wollten es so gestalten, dass es sich anders anfühlt, wenn man in Skyrim lebt. Es ist die Heimat der Nords. Und alles basiert auf ihnen”, so Carafano weiter.

    • In Spielen wie “The Elder Scrolls V: Skyrim” sind umfassende Menüs ein notwendiges Übel. Während diese nicht hübsch sein müssen, brauchen die Spieler Möglichkeiten zur einfachen Verwaltung gesammelter Gegenstände, Skills und Karten.

      Nachdem die aus “Oblivion” bekannte Menüstruktur im Wesentlichen funktionierte, aber schwerfällig in Erscheinung trat, strebt Bethesda für das Sequel ein benutzerfreundlicheres System an. Die neue Menüstruktur soll nicht auf einem verbesserten “Oblivion”- oder “Fallout 3″-System basieren, vielmehr setzt der Entwickler auf ein neues, optimiertes Interface.

      Images
      • bild01.jpg

        41.72 kB, 490×275, viewed 453 times
    • 3 Bilder zu The Elder Scrolls V: Skyrim

      08.02.11 - Bethesda zeigt drei neue Bilder zum Rollenspiel The Elder Scrolls V: Skyrim (PS3, Xbox 360). Release: 11.11.11 (Europa)

      Quelle: gamefront.de
      Images
      • skyrim1.jpg

        383.71 kB, 1,280×720, viewed 438 times
      • skyrim2.jpg

        202.96 kB, 1,280×720, viewed 419 times
      • skyrim3.jpg

        198.95 kB, 1,280×720, viewed 417 times


      Kein Support per PN oder E-mail!!!



      Regeln und Hinweise für den An / Verkauf!!! - USK 18 Bereich! - Thanks @PS3-Tools.de


      "Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen!"
      Johann Wolfgang von Goethe
    • Bethesda: Wer sagt, die Grafik spielt keine Rolle, lügt…

      Bethesda Softworks’ Peter Hines ist der Meinung, dass die grafischen Qualitäten eines Spiels eine entscheidende Rolle einnehmen.

      “Es gibt eine Menge Leute, die behaupten, dass die Grafik keine Rolle spielt”, so Hines. “Zu diesen sage ich meist, dass sie lügen.”

      “Die Leute schauen sich einen Screenshot an und sagen: ‘Das sieht fantastisch aus’ oder ‘Ich bin nicht interessiert’. Wenn man also etwas kreieren kann, das schon auf dem ersten Blick großartig aussieht, dann ist es einfacher, sie zu überzeugen.”

    • Skyrim und die Konsolen: Nur minimale Abstriche gegenüber der PC-Version?

      Geht es nach Bethesda-Director Todd Howard, dann soll sich die Konsolen-Version von “The Elder Scrolls V: Skyrim” auf Augenhöhe mit dem PC-Ableger bewegen.

      Howard: “Alle unsere Werke sind in High-Res. Aber da sind kleine Sachen, die wir mit jedem unserer PC-Titel machen und die PC-Texturen werden so groß wie nur möglich ausfallen. Und du kannst die Auflösung gehörig nach oben schrauben.”

      “Aber im Endeffekt wollten wir erreichen, dass die Spiele gleich aussehen. Der Vorteil bei PC-Spielen ist, dass du beim Spielen recht nah dran sitzt. Bei den Heim-Konsolen hingegen sitzt man meist sechs Fuß weg, wodurch die Spiele gleich aussehen.”

    • Mods auch für die Konsolen?

      Wie Bethesdas Todd Howard im Gespräch mit der Edge bestätigte, sucht man nach Mittel und Wegen, um die kommenden Mods zu “The Elder Scrolls V: Skyrim” auch auf den Konsolen anzubieten.

      Howard: “Es funktioniert auf allen Konsolen - sowohl auf der PS3 als auch der 360. Aber wir haben noch keinen Weg gefunden, es zur Verfügung zu stellen. Jedoch würden wir liebend gerne eine Möglichkeit finden. Wir haben mit Sony und Microsoft gesprochen und es gibt durchaus die Chance, dass es eines Tages passiert. Aber ich denke nicht, dass es zum Release der Fall sein wird.”

      “Ich denke, dass was wir [mit Mods] machen, ist eine wirklich coole Sache. Jedoch besitzen 90 Prozent unserer Kunden eine Konsole und werden diese Dinge nie sehen. Wenn wir das ändern könnten, würden wir es tun.”

    • Drachen, unendlich viele

      Im Interview mit dem Games-Magazin Gamer.no sagte “Elder Scrolls V: Skyrim”-Director Todd Howard, dass das Spiel unendlich viele Drachen für den Spieler bereit hält.

      “Es gibt unendlich viele Drachen,” sagte Howard. “Einer unserer Designer hat tatsächlich einen Zufallsgesteuerten Vorgang eingebaut. In einem Fall wurde ich von drei Drachen gleichzeitig verfolgt und dachte, ‘Wer zum Teufel hat das gemacht?’ Ich fühlte mich wie Frodo in Lord of the Rings: The Two Towers und mir war wirklich bange. Also bat ich ihn, es zu entfernen. Aber nein, Drachen werden automatisch generiert (Zusätzlich gibt es natürlich eine Reihe von besonderen Begegnungen).”

    • Zahlreiche neue Details

      Dank den Kollegen des PlayStation Magazins können wir euch mit Details zu “The Elder Scrolls V: Skyrim” versorgen. So ging man in einer Vorschau auf die Drachen ein, die sowohl in Script-Events als auch in Form von Zufallskämpfen auftauchen. Wie berichtet wird, soll es möglich sein, diese zu verwunden, dass sie ihre Flugfähigkeiten einbüßen.

      Abwechslungs- und facettenreich soll sich das Kampfsystem geben. Ob ihr mit zwei Waffen zu Werke gehen möchtet, auf die klassische Kombination, bestehend aus Schild und Waffe, setzt oder aber einen Zauber mit einer Waffe kombiniert, liegt ganz bei euch.