[Support] Atmosphère Datei emuMMC (emuNand) manuell oder automatisiert einrichten

  • Bootet die Switch eigentlich automatisch in den Datei emuMMC wenn ein Ordner emuMMC auf der SD Karte vorhanden ist

    Du kannst das über das Tool emuMMC-Toggle einstellen, ob der emuMMC gebootet werden soll oder nicht (aktivieren oder deaktivieren). Sollte nach dem Verschwinden des Switch Logos das Home-Menü nicht erscheinen, hilft es auch den Home-Button zu drücken.


    @cloud-strife Ja, das dauert aktuell noch so lange :D Es wird ja immer auf das SX OS geschimpft, dass die Features dort von anderen Entwicklern geklaut wurden....aber den emuNand haben sie offensichtlich nicht geklaut..... :D

  • @muxi ich habe mal eine zweite SD Karte getestet und beide Karten miteinander verglichen. (Bootzeit und Verhalten)
    Das Booten habe ich ausgehend von ArgonNX gemessen:
    SanDisk Ultra 200GB Class10
    Zeit bis Switch-Logo erscheint: 0:44 min
    Zeit bis Switch-Logo verschwindet: 02:29 min
    Ladeanzeige Batterie wird nicht angezeigt, Home Bildschirm blitz nur kurz auf. Betätige ich dann die Hometaste wird Fehler von nicht erkannter SD Karte angezeigt.
    Im Systemmenü steht Version 8.1.0|0.9.2|E.
    Lasse ich diese Karte im Slot und starte die OFW bootet die Switch ebenfalls ewig.
    Zweite Karte SanDisk Ultra 128 GB Class10
    Zeit bis Switch-Logo erscheint: 0:54 min
    Zeit bis Switch-Logo verschwindet: 03:29 min
    Ladeanzeige wird am Ende angezeigt. Beim Betätigen der Hometaste erscheint das Homemenü
    Im Systemmenü steht Version 8.1.0|0.9.2|E
    Lasse ich diese Karte im Slot und starte die OFW bootet die Switch ganz normal.



    Gruß scout

  • Dann scheint es wohl, bezügl. der Fehlermeldung, doch an der SD-Karte zu liegen, denn so wie du es schreibst, besteht dieses Problem mit deiner zweiten SD-Karte nicht. Das mit der Bootzeit ist sicherlich auch abhängig von der jeweils genutzten SD-Karte und des darauf belegten Speicherplatzes.
    Auf meiner 512 GB Karte sind noch knapp 90 GB frei, was wohl die lange Bootzeit erklären würde. Auf einer anderen Konsole mit dem gleichen Setting und einer anderen SD-Karte mit kaum belegten Speicherplatz, bootet der Datei-emuNand auch schneller.

  • Ist dann aber nur im Datei EmuMMC der Fall.
    Sonst funktionierte Sie. Wie gesagt, wenn ich den Ordner emuMMC gelöscht habe, bootet die Switch auch in OFW normal.
    Vielleicht können hier die anderen User ihre Erfahrungen mit den SD Karten im Datei EmuMMC machen oder posten welche Karten funktionieren oder nicht.
    Diese funktioniert jedenfalls nicht: :(Amazon


    Gruß scout

  • @scout165 Ich habe in meinen Konsolen je 2x die SanDisk Ultra 400 GB, sowie eine Samsung EVO Plus 512 GB im Einsatz. Unter diesen SD-Karten läuft der emuMMC ohne Probleme. Ich habe jedoch hier im Forum schon des Öfteren davon gehört, dass sich diese von dir genannte SanDisk 200 GB Karte, auch in anderen Zusammenhängen, als problematisch erwiesen hat.

  • Ich tue mir gerade die Datei-Version an.
    Warum mache ich das nochmal? Falls ich die SD-Karte migrieren wollen würde (habe ich nicht vor!) oder falls ich ein Backup der Karte machen wollte für einen Fall eines Defekts.
    Aber brauche ich das wirklich? Im Verhältnis zur beschriebenen Geschwindigkeit erscheint es mir aktuell unvernünftig.


    Ich will eigentlich nur Mortal Kombat spielen ohne meine Firmware auf 3 zu verlieren, falls es irgendwann mal bessere Hacks gibt.
    Wenn ich auf 3 bleiben will, muss ich zwangsweise ein emuMMC haben, damit der auf 7 oder 8 (welche FW braucht Mortal Kombat?) gehen kann. Nur muss es wirklich die Datei-Variante sein?
    SX OS mit Datei scheidet für mich aus.



    edit:
    Und ich scheitere beim Systemupdate Update...


    Bis zu dem Punkt "Die nachfolgenden Eingaben werden ausschließlich nur über den Touchscreen gemacht!" kann ich der Anleitung problemlos folgen.
    Mir ist unklar wie die NCA-Files auf die SD-Card kommen sollen - per Touchscreen.
    Falls das über USB geht, habe ich das irgendwie noch nicht gelernt/übersprungen.
    Wann ich die ChoiDujourNX.nro starten muss verstehe ich aktuell auch nicht.
    Ich werde es nun so versuchen wie es mir logisch erscheint: im Windows die FIles auf die SD kopieren und dann im Emunand ChoiDujourNX starten und mich durch touchen...


    edit2:
    Es läuft soooo langsam. Und Abstürze sind Häufig. Da macht es keine Freude wieder 10 Minuten auf die CFW zu warten. Das Update mit ChoiD kann ich mir da eigentlich sparen. :(

  • Warum mache ich das nochmal? Falls ich die SD-Karte migrieren wollen würde (habe ich nicht vor!) oder falls ich ein Backup der Karte machen wollte für einen Fall eines Defekts.
    Aber brauche ich das wirklich? Im Verhältnis zur beschriebenen Geschwindigkeit erscheint es mir aktuell unvernünftig.

    Falls die Anzahl der Spiele, die du über den emuMMC nutzen möchtest noch übersichtlich ist, wäre es nicht mit einem so großen Aufwand verbunden, alles wieder neu einzurichten, sollte es zu einem Schaden an der SD-Karte kommen. Auch im Falle eines SD-Kartenwechsels wäre das wohl zu verschmerzen. In diesem Fall könntest du auch die Partition Variante des emuMMC einrichten, die den einzigen Vorteil besitzt, dass sie schneller läuft.


    Ich will eigentlich nur Mortal Kombat spielen ohne meine Firmware auf 3 zu verlieren, falls es irgendwann mal bessere Hacks gibt.
    Wenn ich auf 3 bleiben will, muss ich zwangsweise ein emuMMC haben, damit der auf 7 oder 8 (welche FW braucht Mortal Kombat?

    MK11 setzt diese FW Versionen, bzw. Masterkey-Revisionen voraus:



    Wenn du aber dem ganzen Zirkus aus dem Weg gehen möchtest, kommst du aktuell jedenfalls, um das SX OS für die Nutzung eines Datei-emuNands nicht herum. :)

  • Aktuell würde ich mich freuen, wenn die HB Zelda und Prince of Persia mal liefen. Zelda stürzt ab und PoP funktioniert bei der Steuerung nicht.
    Das liegt am Emu oder habe ich möglicherweise sonst etwas falsch gemacht?

    Das hat jetzt aber nichts mehr mit emuMMC Support zu tun....wenn es um Fragen zu Emulatoren gehen sollte, haben wir dieses Thema hier
    Emulatoren Collection für die Switch (RetroArch u.a.)

  • Ich habe den Geschwindigkeitstest des Datei-emuMMC Bootvorgangs von damals mit der Samsung EVO Plus 512 GB noch einmal mit einer SanDisk Ultra 400 GB SD-Karte unter den gleichen Voraussetzungen wiederholt, da meine Samsung urplötzlich den Dienst verweigert hat. Dabei musste ich etwas Verblüffendes feststellen, was nach dem Vergleich der Leistungswerte dieser beiden Modelle eigentlich nicht sein kann. Die langsamere SanDisk Ultra bootet den SD Datei emuMMC deutlich schneller als die leistungsfähigere Samsung EVO Plus. Hier zunächst die Testergebnisse der beiden Messungen des jeweiligen Karten-Modells:


    SanDisk Ultra 400 GB


    Samsung EVO Plus 512 GB



    ....und hier das Ergebnis des Tests mit der Samsung EVO Plus von damals, hinsichtlich der Bootgeschwindigkeit des Datei emuMMC:

    Der Reboot zum AtmoXL Datei-emuMMC, ausgehend vom SX OS über den Payloadlauncher bis zum Erscheinen des Switch Logos dauert etwa 2 Minuten und bleibt weitere 8:30 Minuten auf dem Display zu sehen, bis dann schließlich das Horizon des emuMMC erscheint - nach insgesamt 10:30 Minuten. Dann dauert es noch einen kurzen Moment, bis alle "Instanzen" geladen sind. Bis dahin reagiert die Navigation noch verzögert. Solange nun die Konsole über den Standby reaktiviert wird, ist die Geschwindigkeit nach meinem Dafürhalten ganz akzeptabel, aber keinesfalls vergleichbar mit der emuNand Datei-Variante des SX OS.


    ....und zum Vergleich der aktuelle Test mit der SanDisk Ultra:


    Der Reboot zum AtmoXL Datei-emuMMC, ausgehend vom SX OS über den Payloadlauncher bis zum Erscheinen des Switch Logos dauert etwa 50 Sekunden und bleibt weitere 2:28 Minuten auf dem Display zu sehen, bis dann schließlich das Horizon des emuMMC erscheint - nach insgesamt 3:18 Minuten.



    Hier die Bootzeit des SX OS Datei emuNands zum Vergleich (unter der Sandisk Ultra 400 GB):


    über den Payloadlauncher bis zum Erscheinen des Switch Logos dauert etwa 21 Sekunden und bleibt weitere 12 Sekunden auf dem Display zu sehen, bis dann schließlich das Horizon des emuMMC erscheint - nach insgesamt 34 Sekunden.

  • @muxi ich bin leider auf noch auf 8.0.1 und möchte auf 8.1.0 updaten.
    Habe den EmuMMC auf Hekate über ArgonNX.
    Kann ich auch ohne SX OS updaten?
    wenn ich aber EmuMMC starte dann bootet es einfach nicht.


    denke dass es hekate_ipl liegt:


    [config]
    autoboot=2
    autoboot_list=0
    bootwait=3
    verification=1
    backlight=100
    autohosoff=0
    autonogc=1
    [Stock]
    fss0=atmosphere/fusee-secondary.bin
    stock=1
    emummc_force_disable=1


    [emuMMC]
    fss0=atmosphere/fusee-secondary.bin
    fullsvcperm=1





    Habe fullsvcperm=1 einfach in der letzten Zeile eingefügt.



    danke schonmal

  • Ich lese gerade in einem anderen Thema, dass du eine zweite Partition auf deiner SD-Karte eingerichtet hast, also nutzt du nicht die Datei Variante?


    in den Systemeinstellungen nur Softare Update verfügbar.

    So wie es aussieht hast du dir ein FW Update eingefangen! Wo wird dir das denn angezeigt, im eMMC oder emuMMC? Vorsicht ist jetzt geboten!!!

  • Hallo zusammen,


    habe aktuell eine Switch hier wo ich ehrlich gesagt auf dem Schlauch stehe :/


    Habe mit Hekate ein emuMMC erstellt, aber unter Lauch taucht keine CFW wie ich in den üblichen Youtube Videos
    Muss ich dort noch was hinzufügen?


    Danke euch!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!