Micro-SD Wechsel und online spielen

  • Guten Abend zusammen,


    Da meine alte SD-Karte nur 64gb hatte, habe ich mir eine neue mit 128gb besorgt. Nun würde ich gerne die ganzen Dateien übertragen, reicht ein normales kopieren dieser aus?

    Außerdem hatte ich vor, auf der 64gb Karte Animal Crossing online zu spielen. Wie muss ich nun vorgehen mm die Banngefahr maximal zu verringern? Sollte man ein neues emuMMC erstellen oder reicht es aus, ohne payload in die normale OFW zu booten.


    Vielen Dank schon mal im Voraus :thumbup:


    Euch einen schönen Abend

  • Chipwelt

    Approved the thread.
  • Welches Setting hattest du denn auf der 64GB Karte genutzt? Davon ist abhängig, wie du vorgehen musst. Wurde zuvor ein emuMMC genutzt und falls ja, welche Variante?

  • und ich zockte im CFW-Sysnand und CFW - emuMMC

    Das ist nicht zu empfehlen, da du doch für die CFW den emuMMC eingerichtet hast, der für ausschließliche CFW Nutzung gedacht ist. Die OFW sollte mit CFW Dingen nicht in Berührung gekommen sein, wenn du darunter online gehen möchtest. Andernfalls ist dort ein Werksreset durchzuführen! Zudem sollte auch im emuMMC 90DNS / Incognito eingerichtet sein.

  • Das ist nicht zu empfehlen, da du doch für die CFW den emuMMC eingerichtet hast, der für ausschließliche CFW Nutzung gedacht ist. Die OFW sollte mit CFW Dingen nicht in Berührung gekommen sein, wenn du darunter online gehen möchtest. Andernfalls ist dort ein Werksreset durchzuführen! Zudem sollte auch im emuMMC 90DNS / Incognito eingerichtet sein.

    Alles klar, viele Dank.

    Bedeutet das in der Praxis, dass zum Starten der OFW nur die SD-Karte ausgetauscht wird und für den cfw-mode der Payload injected werden muss?!


    LG

  • Nein, die SD-Karte verbleibt immer in der Konsole. Wenn du einen emuMMC nutzt, kannst du entweder über den RCM & Payload zur CFW booten oder du bootest ohne diese Dinge ganz regulär in die OFW. Das A und O ist ein sauberer sysNand!

  • Doch, aber eine 64 GB Karte ist eigentlich nicht zu empfehlen, da bereits knapp die Hälfte davon für den emuMMC benötigt wird. Es sollte mindestens eine Größe von 128 GB gewählt werden, wobei aber Kapazitäten von 400 GB und mehr sicherlich empfehlenswerter sind.

  • Ein emuMMC System ist deswegen zwingend erforderlich, damit über die OFW die reguläre Nutzung von Original Titeln sowie Nintendo Online Services erfolgen kann.

  • Vielen Dank für deine Hilfe!


    Also zusammengefasst: Beide Karten mit Atmosphere ausrüsten, für CFW-Modus und OFW-Modus jeweils ein emuMMC erstellen, wobei das CFW-mit incognito mode laufen sollte. Alternativ könnte man auch eine größere SD-Karte nehmen, um CFW und OFW auf einer Karte zu haben.

    Und die Firmware kann ich dann ganz normal im OFW per Nintendo-Online Service updaten?!


    LG

  • für CFW-Modus und OFW-Modus jeweils ein emuMMC erstellen

    Es muss nur ein emuMMC erstellt werden. Dieser ist ausschließlich nur für die CFW bestimmt. Die OFW braucht keinen emuMMC, da sie über den Original eMMC betrieben wird.

  • Hallo,


    ich klinke mich mal ein. Ich boote vom emuNAND mein atmosphere. Wenn ich den sysnand(OFW) über hetake boote, sagt mir die Switch auch noch Software Version 6.0 usw usw.... Allerdings finde ich auch den Eintrag sysnand (CFW) im loader. Wie finde ich jetzt raus, ob mein sysnand noch "sauber" ist, um damit online gehen zu können?

  • Wie finde ich jetzt raus, ob mein sysnand noch "sauber" ist, um damit online gehen zu können?

    Das kannst du so nicht feststellen. Hier kommt es alleine nur darauf an, dass du keine CFW im sysNand ausgeführt hast. Wenn du dir da unsicher bist, solltest du dort (in der OFW) einen Werksreset durchführen. Der sysNand darf nicht im Incognito Modus sein und auch 90DNS hat dort nichts verloren. Wenn diese Voraussetzungen erfüllt sind, kannst du eine Internetverbindung in der OFW herstellen und den sysNand ganz offiziell über die Nintendo Server auf FW 10.1.0 aktualisieren, um dann die Online Services zu nutzen.

  • Die SD-Card kann drin bleiben?

    Die SD-Karte bleibt grundsätzlich immer in der Konsole!


    über hetake booten und nen Werksreset durchführen

    Nein, ich würde hier auf Nummer sicher gehen, und einen Coldboot ohne RCM direkt in die OFW durchführen und dann über die Systemeinstellungen einen Werksreset durchführen.

  • Alles erledigt und Konsole neu eingerichtet. Jetzt wird es allerdings gruselig:


    "Diese microSD Card enthält Daten einer anderen Konsole oder sie wurde vor ihrer Formatierung mit dieser Konsole verwendet. Du musst die Nintendo Switch-Daten auf dieser microSD Card löschen, bevor du sie mit dieser Konsole verwenden kannst."


    Und dann grinst mich ein dicker fetter LÖSCHEN Button an. keine Alternative...

    Unten links einer kleiner "A OK" Button


    Bleibt die Carte danach CFW-fähig oder is dann alles fritte?


    Hilfe Obwi Wan. Ihr seid meine letzte Hoffnung.

  • Ja, das ist in Ordnung. Der Nintendo Ordner wurde durch den Weksreset neu zugewiesen und der alte Inhalt gelöscht. Das musst du bestätigen.

  • Es muss nur ein emuMMC erstellt werden. Dieser ist ausschließlich nur für die CFW bestimmt. Die OFW braucht keinen emuMMC, da sie über den Original eMMC betrieben wird.


    Doch, aber eine 64 GB Karte ist eigentlich nicht zu empfehlen, da bereits knapp die Hälfte davon für den emuMMC benötigt wird. Es sollte mindestens eine Größe von 128 GB gewählt werden, wobei aber Kapazitäten von 400 GB und mehr sicherlich empfehlenswerter sind.

    Ich dachte, dass der Original eMMC sozusagen der interne Speicher ist und dann nicht mehr extra Platz auf der Speicherkarte benötigt, so dass die ganzen 64gb für E-Shop Spiele frei sind?

  • Ich dachte, dass der Original eMMC sozusagen der interne Speicher ist

    Ja natürlich! Das ist auch der Fall. Aber es geht hier um den emuMMC, der auf der SD-Karte erstellt wird und knapp die Hälfte des Speicherplatzes der 64 GB Karte in Anspruch nimmt.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!