EMU MMC gelöscht - wie wiederherstellen?

  • Hallo Leute,


    ich habe mich lange in das Thema Switch CFW eingelesen und alles funktionierte mit der neusten FW und Atmospshere wunderbar.


    Ich erinnerte mich, dass ich mal eine "Sicherungskopie" machte im Zusammenhang EmuMMC - dort hin wurden wahrscheinlich auch alle Spiele installiert.


    Da die Spiele die ich installierte zusammen nur 120 GB waren (400GB Karte) wunderte ich mich wo der restliche Speicherplatz abgeblieben ist, da den Ordner EmuMMC und da dieser um die 120GB war nahm ich an, dass es sich um die unnötige Sicherungskopie handelt, fataler Fehler, ich löschte es und nun fährt die Switch nichtmal mehr hoch da die boot file boot0 fehlt - ich habe es ordentlich versaut.


    Nun krieche ich räumütig an um bitte einen Profi um Hilfe um das Ganze irgendwie noch zu retten :-(


    Lg

    der Zuviellöscher....

  • Dann hoffe mal, dass du auch noch eine externe Kopie deiner SD-Karte mit allen Verzeichnissen hast.

    120GB sind etwas viel für den EmuNAND, selbst wenn du einen DateiNAND in dem Ordner gehabt hättest und noch eine Sicherung (die wird nämlich immer überschrieben und sammelt sich normalerweise nicht) kommst du nicht auf 120GB.

    Ich vermute vielmehr, dass das deine installierten Spiele waren, die landen normalerweise in einem Ordner Emunand aber das kann bei Hekate auch mal anders sein und manchmal auch im Ordner emummc

    Also prüfe bitte, was du eigentlich hattest, vorallem auch ob du einen Partition oder Datei EmuNAND hattest und ob du noch den Ordner mit den Installierten Spielen irgendwo findest.

    in dem Ordner emummc liegt übrigens noch die Konfiguration (emummc.ini) des EmuNAND und eine weitere Datei (default=RAW1\raw_based) die für den Betrieb des EmuNAND benötigt wird.

    Der Ordner emummc wird normalerweise bei der Erstellung des Partition EmuNAND erzeugt und dabei die Konfiguration erstellt, die unteranderem die physikalische Adresse des EmuNAND auf der SD-Karte und auch den "Nintendo Ordner" festlegt, wo die Spiele installiert werden sollen.

    Wenn du also keine Sicherung davon hast, bist du echt im Arsch und wirst wohl alles nochmal neu machen müssen.

  • Hallo Manyone,


    erstmal herzlichen Dank für deine Ausführungen.


    Anbei mal die derzeitge Ordnerstruktur, der Ordner Nintendo ist ca. 127 GB groß, sind ggf. doch noch Spiele usw. da? Könnte ich ggf. Savesgames retten?


    Der Ordner Spiele ist von mir angelegt.



    Anbei die Fehlermeldung wenn ich ins CFW booten möchte



    Wenn ich warte bis die Batterie abstirbt, kann ich normal booten ohne CFW.


    Den Ordner emuMMC, den du in der Ordnerstruktur siehst, hat das System automatisch wieder angelegt.


    Leider mache ich das Ganze hier nur einmal im Jahr, vergesse dann die Hälfte und schaffe mir eine neue Baustelle ;-)


    Wie würdest du beim Neuaufsetzen des System vorgehen? Welche Dateien aus den Ordnern kann ich sichern, damit ich nicht alles neu machen muss (denke da gerade an die pord keys usw.)


    Danke für deine Mühen!


    Lg

  • Die Keys kannst du einfach neu dumpen. Du musst bloß den emuMMC wieder neu erstellen.

  • Du setzt einfach den Autoboot bei Hekate auf den emuMMC. Beim nächsten Start kommt dann der Bootloader nicht mehr.

  • Der Nintendo Ordner im root der SD Karte enthält den Content der OFW

    Wenn du einen EmuNAND hast muss es noch einen weiteren Ordner mit Content für den EmuNAND geben.

    Unter SXOS war das z.B. der Ordner Emutendo im root der SD Karte, ein Hekate erstellter EmuNAND nutzt in der Regel den Content Ordner unter emuMMC\RAW1\Nintendo aaber das ist in der emuMMC\emummc.ini unter nintendo_path konfiguriert.

    Du kannst aber nicht den einen Ordner durch den anderen Ordner einfach ersetzen, da der Inhalt durch eine Sofwareinstallation angelegt und mit dem entsprechenden NAND verknüpft wird.


    bzgl. "warten bis die Batterie leer ist um in die OFW zu kommen" hört sich so an als ob du irgendwelche autoboot optionen in Hekate aktiviert hast, das solltest du vielleicht abschalten.

    Auch autoRCM um automatisch in den RCM zu kommen ist bei Fehlersuche kontraproduktiv.

    Ansonsten musst du dich an das Problem herantasten und ausloten was noch geht und was nicht. Angefangen mit boot in die OFW.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!