[Review] Ace3ds Plus Modul

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • [Review] Ace3ds Plus Modul

      Mit der Ace3ds Plus bringt das Ace3ds Team eine weitere Flashkarte raus. Das Ace3ds Team ist seit März 2011 erstmals mit der Ace3ds in Erscheinung getreten.
      Handelte es sich bei der Ace3ds noch um einen DSTTi Klon mit YSmenu als Firmware, dient bei der Ace3ds Plus eine ältere Wood R4i Flashkarte mit geknackter Wood Firmware als Grundlage.


      Unser Testexemplar wurde uns freundlicherweise vom Ace3ds Team zur Verfügung gestellt.



      Vielen Dank dafür!



      Hardware

      Geliefert wird die Ace3DS Plus in einer rosafarbenen Kunststoffbox, in die auch der Micro SD Cardreader integriert ist.
      Der Micro SD Cardreader funktioniert sehr gut.
      Auf einer 4GB SanDisk, Class 4, Mobile Ultra erreichte ich eine Schreibrate von 13,6 MByte/s und eine Leserate von 19,5 MByte/s.
      Ein Nachteil ist das breite Gehäuse, das am PC auch die danebenliegenden USB-Anschlüsse blockiert.




      Das Gehäuse der Ace3DS Plus wirkt stabil, die beiden Gehäusehälften werden mit acht Kunststoffnasen zusammen gehalten.
      Links und rechts ist nur jeweils ein Steg bei den Kontakten vorhanden.
      Die Speicherkarte schließt bündig mit dem Modul ab, lässt sich dennoch wieder leicht entnehmen.
      Das Design der Platine ähnelt sehr an einer Revision der R4i Wood Karten die nicht mehr produziert werden.





      Negativ fallen die sehr kurzen Kontakte auf, die die Verbindung zu der Konsole herstellen.
      Die Federbügel in der Konsole reichen bis zum Ende der Kontakte und sollten zumindest so lange wie bei originalen Spielen sein.
      Auf dem Bild sieht man anhand der Schleifspuren, wie weit die Federbügel reichen.




      Funktionsumfang laut Hersteller (frei übersetzt)
      • Funktioniert mit DS/Lite, DSi/XL und 3DS/XL
      • Kompatibel mit der neuesten Wood Firmware (Synchron-Update)
      • 2in1 Multifunktional Game Kartenleser (Ace3DS PLUS enthalten)
      • Mehrere integrierte Emulatoren, darunter FC, GBC, GB, MD, NEOGEO
      • Die dritte Generation Chip, die schneller arbeitet bei einem geringerem Stromverbrauch
      • Unterstützt alle kommerziellen Roms und Homebrews
      • Erkennt automatisch die Größe der SAV-Datei
      • Homebrew Unterstützung durch DLDI auto-patcher
      • Unterstützt SD-Karten mit hoher Geschwindigkeit
      • SDHC Unterstützung bis 32 GB
      • Unterstützt Slot2 Module wie DS Rumble Pak, DS Browser
      • Unterstützt Wifi und download play
      • Unterstützt mehrere Sprachen
      • Verschiedene GUI zur Auswahl
      • Unterstützt Software Reset Funktion
      • Unterstützt Action Replay Cheat
      • Moonshell V2.10 Unterstützung in der Ace3DS PLUS Firmware


      Firmware

      Zu aller erst eine Info und Warnung!

      Hier ist eine geknackte/modifizierte Wood Version im Einsatz. Für die Ace3ds Plus gibt es keine offizielle Wood Unterstützung.
      Die originale Wood ist in der Lage bei nicht unterstützten Flashkarten den Flashspeicher zu zerstören und tun das auch.
      Deshalb nur die Firmware benutzen, die auf dem Modul ACE3DS.COM abgebildet ist.

      Getestet wurde auf der oben genannten 4GB SanDisk Speicherkarte und einer weiteren 16GB SanDisk, Class 4 mit 5,13 MByte/s Schreibrate und 9,95 MByte/s Leserate die mit 14GB Daten fast voll war.

      Zur Auswahl stehen zwei Möglichkeiten die Ace3ds Plus einzurichten.
      Zum ersten gibt es die Wood Firmware, die nur NDS Roms unterstützt.
      Als zweite Möglichkeit die AOS Firmware, bei der zu der Wood Firmware noch Moonshell 2.10 und einige Emulatoren dabei sind.

      Beim starten ins Hauptmenü bei der AOS Firmware erscheint dieses Bild und ähnelt auf dem unterem Bildschirm sehr dem EOS der Supercard DSTWO.
      Das wechseln der Icons funktioniert nur mit dem Steuerkreuz/Slidepad, zum Starten kann dann auch der Touchscreen benutzt werden.





      Liste welche Moonshell und Emulatoren im Einsatz sind.




      Bei NDS wird Wood gestartet, voreingestellt ist der Gbatemp Style und English.
      Der Zelda und Black Style wurde gegen das ACE Style ersetzt.
      Im Menü wurden zwei Kleinigkeiten entfernt die nur auf dem DS/lite funktionieren.
      Das sind die Helligkeits-Einstellung und unter Tools lässt sich die Update-Funktion für Wood nicht starten.


      Support

      Spiele-Updates

      Bei einigen Spielen sind Kopierschutzmaßnahmen drin, die das Abspielen auf Flashkarten verhindern sollen.
      Um diese lauffähig zu machen, muss die Firmware für diese Spiele angepasst werden.
      Bisher kamen Spiele-Updates vom Ace3ds Team sehr zügig nach, wenn eine neue originale Wood Version veröffentlicht wurde.
      Um das zu überprüfen, ob Spiele auch bei der Ace3DS Plus gefixt werden, wurden einige aus der gerade aktuellen changelog der Wood getestet.


      Flash-Updates

      Um eine Flashkarte im 3DS/XL benutzen zu können, ist es wichtig, dass das Ace3ds Team auch zügig Flashdateien bereit stellt, um Blockversuche von Nintendo zu umgehen.
      Die Ace3ds Plus wurde erst kurz vor dem letzten Nintendo-Update vom 3DS/XL veröffentlicht, dabei konnte das Modul auch noch nicht geblockt werden.


      Fazit

      Die Ace3ds Plus bietet die selben Eigenschaften wie die Wood R4i, nur ist sie etwa 25% billiger.
      Dennoch ist sie nur ein Klon von dieser und ist wegen der Wood Firmware auch von dieser abhängig.
      Auch ist noch nicht ab schätzbar, wie schnell das Ace3ds Team auf Blockversuchen von Nintendo reagieren kann.
      Bei der alten Ace3ds dauerte das letzte Update 4 Wochen.