[Preview] Code Unique3

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [Preview] Code Unique3

      Das Probeexemplar für dieses Preview wurde

      TEAM psXtools.de

      vorab von



      zur Verfügung gestellt.





      Produkt: Code Unique3

      Plattform: PS3 DRM Cheatdongle

      Veröffendlichung: voraussichtlich 21. Juni 2013

      Preis: noch nicht bekanntgegeben

      Hersteller Homepage: CU3.hk









      Das Produkt

      Der Code Unique3 ist ein DRM Cheatdongle auf Basis eines Entwicklerboards, wie man es bereits vom PSUSERCHEAT, P3Go oder dem JBK Dongle kennt.

      Mit dem CU3 ist es möglich 3.60+ Spiele mit 3.55/4.21/4.30 Custom Fimwares von interner/externer Festplatte zu cheaten.

      Dabei werden nun auch inoffizielle .dat Dateien welche mit dem Aldostools Cheat Editor oder jedem Texteditor erzeugt werden können unterstützt.

      Der CU3 ermöglicht ebenfalls das Umschalten von offiziellen & inoffiziellen .dat Dateien.

      Zur Zeit werden laut Hersteller folgende CFW´s unterstützt: KMEAW 3.55, ROGERO 4.21/4.30 & REBUG 4.21 REX/4.30 CEX




      Vorrausetzungen


      Zum Betrieb Code Unique3 ist eine der o.g. CFW´s & die Installation der passenden CU3.pkg (3.55/4.xx) zwingend nötig.

      Um Spiele von Festplatte zu laden muss ein Backupmanger (MultiMAN/IrisManager) installiert werden.

      Die Cheatcode Datenbankdateien (cheatlist.dat/cheatlist.txt) müssen im Rootverzeichniss eines eingestecktem USBDevices vorhanden sein.




      Erster Eindruck von der Hardware


      Der Code Unique3 steckt , da diesse Dongles auf dem gleichen Entwicklerboard basieren, im gleichen Gehäuse wie PS3USERCHEAT, P3Go und JBK.



      Die Platine des CU3 macht wie bei allen Silverstone Produkten einen sehr professionellen Eindruck, wobei die Platinenbestückung exakt die des JBK´s entspricht.



      Der Reset/Restore Knopf wird es möglich machen den CU3 im Falle eines fatalen Fehlers in einen DFU Mode zu versetzen um ihn erneut zu flashen.

      Im Falle eines harwareseitigen Updates wäre es so ebenfalls möglich aus dem JBK einen CU3 zu machen.

      Das wäre doch mal ein großartiger Kundenservice für die Kunden wie mich die den JBK momentan nur noch als Briefbeschwerer nutzen können.




      Erster Eindruck von der Software


      Die Software für den CU3 ist diesmal nicht komplett auf dem Dongle geflasht.

      Sie ist als .pkg Datei für CFW´s 3.55 & 4.xx von der Homepage des Herstellers herunterzuladen.

      Auf dem Dongle ist demnach nur der DRM verschlüsselte Payload für den CU3 geflasht.

      Das CU3 TEAM hat Sinn für Humor so haben sie Hintergrundbild & Melodie von Oct0xor´s gehackten Code Unique2 übernommen.



      Auch die Möglichkeit eigene cheatlist.dat Database Datei zu nutzen und während des Betriebs umzuschalten ist ein neues Feature des CU3.




      Homepage, Bedienungsanleitungen & Downloads


      Bedienungsanleitung, Video & FAQ´s (Häufig gestellte Fragen) können auf der Homepage des Herstellers gefunden werden.

      Ebenfalls werden Downloadlinks zu den CU3.pkg´s (3.55/4.xx), codelist.dat/codelist.txt und dem MutiMAN 04.18.00 bereitgestelt

      Die Anleitung & FAQ´s sind in englischer Sprache gehalten und auch mit durchschnittlichen Englischkenntnissen verständlich.


      Hersteller Homepage: CU3.hk





      Vorbereitung der Testkonsolen


      Für den Test wurde eine europäisierte CECHA00 750GB REBUG 4.31 REX und eine CECH2500B 60GB REBUG 4.30 CEX mit eingebautem E3Flasher genommen.

      Eine 500MB USB Festplatte war ebenfalss vorhanden.

      Auf beiden Konsolen waren die CU3.pkg (4.xx) sowie MultiMan 04.18.00 & IrisManager installiert.

      Als original Disk wurde Resistance Fall of Man benutzt.

      Die aktuellen cheatlist.dat/cheatlist.txt waren im Rootverzeichniss der USB Festplatte/4GB Cruzer USBStick abgelegt.

      Der CodeUnique3 Dongle steckte wegen Platzmangels jeweils im äusseren linken USB Port der Konsolen.




      Erstellen eigener .dat Dateien


      Mit Aldostools PS3 Cheats Editor können eigene .dat Dateien mit inoffiziellen Cheatcodes editiert & generiert werden.



      Der aktuelle PS3 Cheats Editor & viele nützliche PS3 Tools sind auf Aldostools Homepage downloadbar.

      Für die Besten inoffiziellen Codes von unabhängigen Hackern der Szene ist seit jeher Codemasters-Project.net die Erste Adresse.



      Auf PS3Hax.net gibt es eine Sammlung von Cheats die mit dem PS3 Cheats Editor zu einer .dat Datei generiert wurde.

      Die Sammlung wird ständig erweitert & besteht hauptsächlich aus Codes die auf CMP veröffentlicht wurden. :gut:




      Betrieb des Code Unique3 / Codelisten


      Um die installierte CU3.pkg Software zu benutzen kommt bei abgeschalteter Konsole der CU3 Dongle in einen USB Port.

      In einen anderen USB Port wird ein USBDevice mit den .dat Dateien aus der Download Sektion der CU3 Homepage eingesteckt.

      Wahlweise können noch inoffizielle .dat Dateien auf das USBDevice kopiert werden.

      Alle .dat Dateien werden immer in das Root Verzeichniss kopiert da CU3 sie sonst nicht findet.

      Mit :_L1: & :_R1: wird zwischen offiziellen und eigenen Codelisten umgeschaltet

      mit :_L2: bzw. :_R2: kann zwischen Codelist & Gamelist umgeschaltet werden.



      Betrieb des Code Unique3 / Spiel Installation & Cheatauswahl

      Damit es beim Starten nach der der Cheatauswahl keine Probleme gibt sollten Spiele vor der Benutzung des CU3 bereits installiert werden.



      Es ist darauf zu achten für welche Updateversionen die Cheats ausgewählt werden.

      Da manche Cheats unter Ümständen mit gewählten Updates nicht mehr passen.



      Solltes es zu Blacksreen kommen kann mit der Auswahl von jeweils einem Cheat herausgefunden werden welcher Cheat ggf. nicht passt.

      Das Kombinieren von verschiedenen Cheats kann zu Abstürzen führen.




      Betrieb des Code Unique3 / Starten


      Beim Booten PS3 mit eingestecktem CU3 erscheint eine Warnmeldung das ein unbekanntes USB-Gerät angeschlossen wurde.

      Diese Warnmeldung kann grundsätzlich ignoriert werden das ist in diesem Fall normal.



      Nun wird die CU3.pkg Software gestartet und der Initialisierungsprozess wird mit :_Kreis: gestartet.

      Wird stattdessen :_X: gedrückt wird ins XMB zurückgesprungen.

      Je nachdem ob sich auf dem USBDevice offizielle und inoffizelle .dat Datein befinden dauert der Vorgang zwischen ca. 1 & 2 Minuten.



      Dabei werden die Codelisten auf dem CU3 aktuallisiert und die .dat Dateien auf dem USBDevice gelöscht.

      Nach erfolgreicher Initialisierung springt der CU3 ins Auswahlmenü.

      Sollten inofizielle .dat Dateien aktuallisiert worden sein sollte die PS3 jetzt heruntergefahren & neu gestartet werden.




      Betrieb des Code Unique3 / Starten mit Backupmanager


      Damit der CU3 Spiele von der Festplatte laden kann muss vorher eine Backupmanager (MultiMAN 04.18.00, IrisManager 2.00) geladen werden.

      Es muß sich ebenfalls eine Retail Spieledisk im Laufwerk befinden damit CU3 später das ausgewählte Spiel booten kann.

      Im Backupmanager brauch kein Spiel ausgewählt werden, er kann per Exit (Mutiman: :_Kreis:, IrisManager :_dreieck: ) wieder ins XMB verlassen werden.



      Nun wird CU3 aus dem XMB gestartet, mit :_Kreis: initialisiert sich CU3 mit dem Dongle und springt dann ins Auswahlmenü.



      Im Auswahlmenü werden Games aus der Gamelist für die Codes zur Verfügung stehen mit einem goldenen Schlüssel dargestellt.


      Belegung/Aktion der Tasten

      :_R1: : Schaltet zwischen Codelist & Gamelist um

      :_L1: : Schaltet zwischen offizieller/inofizieller Codelist um

      :_Kreis: : Öffnet Fenster mit Cheatauswahl

      :_vierreck: : Öffnet Fenster mit Cheatauswahl

      :_dreieck: : Suche nach Spiel ID

      :_X: : Beendet Auswahlmenü



      Nach Auswahl der Cheats wird mit :_START.jpg: ins XMB zurüchgesprungen.

      Dort wird jetzt das ausgewählte Spiel als Disksymbol angezeigt & kann gestartet werden.




      Erfolgreich getestete Spiele von interner/externer Festplatte


      - Mortal Kombat



      - Bulletstorm



      - Devil May Cry 4



      - Assasins Creed II



      - Kingdom of Amalur







      Persönliches Fazit


      Der CU3 ist ein kommerzieller DRM Dongle da gibt es nichts dran zu rütteln und diesen Fakt kann man aktzeptieren oder eben nicht.

      Mit der Möglichkeit auch inoffizielle Cheats zu nutzen wurde ein Schritt in die richtige Richtung gegangen.

      Der voraussichtliche Releasetermin am 21. Juni 2013 lässt vermuten das die Macher des CU3 abschätzen wollen ob es eine Nachfrage für den CU3 gibt

      Es bleibt abzuwarten ob die Verschlüsselung des CU3 stark genug ist um ihn zu schützen gehackt zu werden.

      Dieses Konzept kann aber nur unter folgenden Bedingungen aufgehen:


      - OFW Support

      - Codeupdate mit eigenen Codes

      - Credits für Hacker

      - neue Optionen (z.B. freie Online Datenbank für Cheatcodes)

      - Kundensupport & Service, (nur zufriedene Kunden kommen wieder & bringen Geld !!!) ;)




      Copyright by psXtools.de [SIZE=7](Kopieren, bitte nur mit korrekter Quellenangabe !!!)


      [/SIZE]
      Dateien



      Kein PN Support, Fragen bitte im Forum stellen !!!
      (Das ist mein voller Ernst, das schreibe ich nicht aus Spaß in meine Signatur)

      :) ES GIBT NIX GUTES AUSSER WIR TUN ES !!! ;)