ESP-Host-Projekt ps4 wifi

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • ESP-Host-Projekt ps4 wifi

      Guten abend,
      was genau ist das ESP-Host-Projekt wifi für die ps4 ich verstehe nicht ganz warum man das braucht ?!



      hab schon google gefragt aber nichts wirklich was gefunden ... vllt was jemand da mehr bescheid ?"


      DANKE
    • Das ist ein Mega günstiger Prozessor ESP8266, der auch kaum Strom braucht.
      Man kann diesen Prozessor über USB mit einem File flashen (ist auch im Thread zum downloaden), das dann den Exploit zur verfügung stellt.
      Das Teil selbst ist über WiFi mit der PS4 verbunden.
      Sinn:
      Damit braucht man kein Handy oder PC oder externe Web Seite.
      Man könnte das (sehr kleine) Teil z.B.: hinter der PS4 plazieren, und ist somit autark.

      Als Problem sehe ich im Moment, das man den Exploit nicht selbst gestalten kann, (somit darauf angewiesen ist, das jemand die neue Flash Datei erstellt)
      und bei Updates immer den Prozessor über USB neu flashen muss.

      Hier ein Wiki Link zum ESP8266
      de.wikipedia.org/wiki/ESP8266
      Grüße lotus78
    • Nutz lieber ein raspberry Pi 2 oder 3... soviel kostet der nicht!
      Funktioniert auch einwandfrei und verbraucht fast keinen Strom ;)

      Amazon: amzn.to/2IpEmRe

      Einfach diese IMAGE File laden: downloads.raspberrypi.org/raspbian_latest
      dann mit „win32imager“ auf eine mirco SD Karte kopieren und in den Raspberry Pi einlegen.

      Wenn Linux hochgefahren ist, öffnet ihr das Terminal und gebt dort diesen Befehl ein:


      `curl -L https://git.io/vxekq | sudo bash -s`

      1. Source Code

        1. Have a fresh install of Raspiban Lite on your RPi
        2. Connect you RPi to a network with internet access
        3. Run this command on you RPi:
        4. `curl -L https://git.io/vxekq | sudo bash -s`
        5. Your device will restart automatically
        6. Run an ethernet cord directly between RPi and PS4
        7. In the network settings setup your PS4 to use LAN (Use easy mode, not custom)
        8. Load the User's Manual
      Danach startet die Kiste neu und du kannst LAN an die PS4 und den Raspi machen und stellst dann die IPs der PS4 wie folgt um:

      • IP Address: 192.168.1.2
      • Subnet Mask: 255.255.255.0
      • Default Gateway: 192.168.1.1
      • Primary DNS: 192.168.1.1
      • Secondary DNS: 192.168.1.1


      FERDISCH ;)

      Dann ab ins Handbuch der PS4 und der Hack wird dir angezeigt

      The post was edited 5 times, last by Sandmann ().

    • Wenn es Wifi sein muss, kann ich auch den Sandisk Wifi Connect Stick empfehlen. Ist zwar etwas teuerer aber die Vorteile haben es in sich. Dieser kann als Exploit Host als auch als normaler USB-Stick sowie Media-Stick dienen.

      In meinem Fall werde ich den als Datenspeicher für die PS4-Exploit Sachen nutzen, als auch als mobilen Exploit-Host. Im Webbrowser den Ordner als Lesezeichen, ein mit ein paar Klicks kann man die im Webserver integrierten Payloads starten. Updaten kann man den auch sehr leicht. Das Host-Archiv entpacken, auf den Stick schieben und fertig :)
    • @Sandmann
      Zum Pi hätte ich noch eine Frage:
      Auf dem Image muß doch der Web Host Exploit schon fix implimentiert sein.
      Wie kann ich den Exploit (bzw. die Payloads) jetzt selbst updaten ?
      Da muß ich doch auch warten, bis es ein Image mit dem upgedateten Exploit gibt - oder sehe ich das falsch ?
      (das ist ja dann wie beim ESP)
      Und was wird mir den vom Image angeboten?
      (FW Auswahl ?, HEN?, FTP ? usw)
      Oder habe ich da jetzt einen Denkfehler ?
      Danke
      Grüße lotus78
    • Du kannst mit dem RasPi auch Linux, oder direkt ein angepasstes Webserver-Programm starten lassen und auf der SD die Daten manuell tauschen.

      Ich weiß jetzt leider nicht, wie es bei dem oben genannten Image aussieht...
    • Hab mal 3 Fotos für dich gemacht :)

      Man kann alles tauschen ... wie du siehst.
      Images
      • E3694083-EAA6-4AA2-90B7-32E125642E4E.jpeg

        1.33 MB, 2,511×1,662, viewed 34 times
      • 76C7EB6F-113F-49E7-A43F-C1D8E57948B3.jpeg

        2.23 MB, 3,058×2,036, viewed 25 times
      • 410D574E-D93A-490F-9019-D114EFB20E5F.jpeg

        2.3 MB, 2,788×1,765, viewed 25 times

      The post was edited 2 times, last by Sandmann ().

    • Also schreiben geht im laufenden Betrieb natürlich nicht! Logisch! Da der Server ja mit hochfährt.

      Aber kein Problem, ihr könnt auf dem Windows PC mit einem Tool welches „ext4“ lesen kann arbeiten. :)

      Beispiel (shareware) 10 Tage:

      paragon-software.com/home/linuxfs-windows/

      Das Tool kann „ext4“ lesen und auch schreiben.

      Geht wunderbar ;) (siehe Fotos)
      Images
      • img_001.jpg

        105.51 kB, 1,256×933, viewed 20 times
      • F64CD799-1EA1-4F6F-8C43-DCC5981E90E4.jpeg

        2.95 MB, 4,032×3,024, viewed 17 times
    • Den Raspi dafür her zunehmen ist auch eine gute Idee, da ich den auch hier habe und nichts zu tun hat ;) Habe mich gleich mal daran gemacht den Exploit darauf zu installieren :D

      Worauf man noch hinweisen sollte ist, das man beim Raspi die ARM-Version vom Exploit-Host benutzen sollte.

      Und was das updaten des Exploit betrifft, mache ich das über einen VNC-Server. Das vereinfacht die Sache auf ein Minimum. Im selben Netzwerk hängen der Raspi, PC und PS4 dann eh, Monitor,Maus/Tastatur gespart. Das wird dann alles vom PC aus gesteuert, wie Exploits runterladen und hosten.

      BTW: Der Sandisk WLAN Stick ist bisher bedingt tauglich, hier würde ich erst mal abraten. HEN läuft zwar (dafür nehme ich den auch weiterhin her), aber der Dumper gibt nach dem erfolgreichen laden keine Popups mehr aus, weshalb der Dump vom Spiel auch nicht startet.