Microsoft entlässt Mitarbeiter, Support machen nun Freiwillige

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Microsoft entlässt Mitarbeiter, Support machen nun Freiwillige

      (Bild kommt noch)
      Wie Polygon berichtet, gibt es wieder mal Stellenabbau bei Microsoft. Aktuell sind die Stellen der Support-Mitarbeiter betroffen, besonders im Bereich Telefon. Diese werden durch freiwillige "Xbox Ambassadors", also Botschafter, ersetzt. Konkret waren es Social-Media-Angestellte, die über ein Unternehmen namens Affirma Consulting beauftragt waren, die aber in Microsoft-Büros tätig waren. Die zwölf Mitarbeiter waren vor allem für Fragen zuständig, die über Twitter an @XboxSupport gestellt wurden. (Jetzt) ehemalige Support-Mitarbeiter haben bereits bisher mit den Botschaftern zusammengearbeitet und diese sogar selbst trainiert. Kurz vor ihrer Entlassung wurden einige speziell angewiesen, die Ausbildung jener zu intensivieren, die sie später den Job kosten werden. Offiziell hat sich Microsoft zu diesem Detail nicht geäußert, die feine englische Art war dieses Vorgehen aber eher nicht. Ein besserer Support ist laut Angaben von Polygon trotzdem nicht gewährleistet. Im übrigen: Die Xbox-Botschafter werden für ihre Bemühungen mit Preisen belohnt, sie bekommen Erfahrungspunkte, die sie u. a. für Xbox-Live-Abos und Microsoft Points eintauschen können (bzw. werde diese Belohnungen bei bestimmten Werten freigeschaltet).

      Quelle: winfuture.mobi/news/103466
      Ich cheate nicht,
      ich bin Chuck Norris an der Konsole! :P
      -
      ps
      Xtools und alles wird gut!
    • Das ist EIN Team, über das berichtet wurde.... Wahrscheinlich folgen weitere...
      Ich cheate nicht,
      ich bin Chuck Norris an der Konsole! :P
      -
      ps
      Xtools und alles wird gut!
    • Okay, dachte zumindest, dass das Microsoft-thematisch passt.... :whistling:
      Ich cheate nicht,
      ich bin Chuck Norris an der Konsole! :P
      -
      ps
      Xtools und alles wird gut!
    • Ne das ist gängige Praxis einige der Stellen sind Teilweise sogar nicht einmal Angestellte sondern Freelancer die dann als Selbstständige auf Stunden oder Leistung arbeiten.

      Andere große Firmen sind da nicht anders! Sony als Beispiel hat von 2008 von einst 180.000 Angestellten runter auf ~130.000 sich verkleinert obwohl ihr Umsatz relativ Stabil ist und im ganzen leicht gestiegen ist.