[SUPPORT] ANLEITUNG - Downgrade unter FW 7.0.X für die Nutzung des SX OS mit emuNand 6.2.0

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      @muxi hey ich habe alles geschafft nach deiner Anleitung bis Punkt 7. hier beaschreibst du das man quasi sein SX OS neue machen soll oder macht? Aber ich habe ja die lizenz dateien schon. Auch komme ich trotz deiner Anleitung nicht mit dem EMUNAND 6.2.0 in die SX OS Firmware um zu prüfen ob ich auch per EMUNAND starte.
      Vorweg muss ich sagen das ich die SD nicht formatiert habe und sie ist auf exFAT.
      Ich habe es nicht getan weil ich eine 400GB SD habe die fast voll ist und ich nicht soviel freien Speicher habe woanders. Könnte dies ein Aspekt sein der dazu führt das es nicht klappt?
      Laut der Switch bin ich jetzt auf FW 6.2.0.
      Auch möchte ich meine SaveGames nicht mit formatieren.

      Eckdaten:
      sie ist nicht gepatched
      bis vor kurzem ist SXSO drauf gelaufen, bis ich ausversehen auf 7.0.0 geupdate habe und das warten jetzt satt hatte. Deswegen der versuch jetzt mit deiner Anleitung.
    • Neu

      Sam.Fisher. schrieb:

      nach deiner Anleitung bis Punkt 7. hier beaschreibst du das man quasi sein SX OS neue machen soll
      Das ist nur für diejenigen gedacht, die zuvor noch kein SX OS genutzt haben und ihre Lizenz noch aktivieren müssen. Wenn du bereits eine Lizenz besitzt, kannst du dir diesen Schritt selbstverständlich sparen. :)

      Sam.Fisher. schrieb:

      Vorweg muss ich sagen das ich die SD nicht formatiert habe und sie ist auf exFAT
      Ganz schwerer Fehler!!!!! :mecker: Das ist eine der Grundvoraussetzungen dieser Anleitung und im Allgemeinen ein Muss, wenn man CFW betreiben möchte! Kopiere nun deinen gesamten SD-Karten Inhalt nach extern, formatiere sie zu FAT32 und schiebe alle Daten wieder zurück! Deine Spielstände liegen im Nand (Wenn du deinen sysNand noch nicht formatiert hast, liegen sie noch zweifach vor - dort und im emuNand). Du kannst nur hoffen, dass du durch exFAT keine Dateischäden an deinem emuNand hast, oder an andern wichtigen Daten. Es hat schon seinen Grund, warum ich das als eine Voraussetzung in dieser Anleitung genannt habe, und nicht nur in dieser!
      Gruß
      Muxi

    • Neu

      @muxi Ich danke Dir für deine kritische Beurteilung und ich habe wirklich noch eine HDD gefunden wo ich alles raufpacken kann. Dann werde ich die SD in FAT32 formartieren und das prozedere neu machen.
      Kann ich denn einfach auf OFW 7.0.0 (oder OFW 7.0.1) updaten meine downgegradete OFW 6.2.0 oder muss ich da dann noch was beachten?
      Würde das Tutorial gerne komplett von vorne durchziehen dann.

      Jetzt dann nochmal zu den SaveGames, leider habe ich wie bei den Post über mir schon oft diese vielen Aussagen gelesen und bin deswegen auch verunsichert was nun passiert mit den SaveGames.
      Also ich fasse zusammen, wenn ich es richtig verstanden habe.

      formartierung der SD in Fat32 => KEINE löschung der SaveGames
      Werksreset => LÖSCHUNG der SaveGames (?)

      Gibt es eine Möglichkeit diese aus dem sysNAND zu sichern? Ohne ABO von Nintendo in der Cloud oder sowas.

      Vielen Dank für deine schnelle Antwort und auch an die anderen.
    • Neu

      Der Werksreset später im TuT ist ja nur gedacht, dass du wieder einen sauberen sysNand hast.
      Wenn du nicht damit online gehst, so musst du diesen nicht machen!

      Um von exFat auf Fat32 umzusteigen, so reicht es aus.
      Alles von der SD auf den PC zu sichern.
      SD in Fat32 formatieren und wieder alles zurück kopieren.
      Fertig.

      Teste danach ob du in den emuNand kommst.
      Wichtig hierfür, dass die boot.dat + license.dat auf der SD existiert.
      Falls du noch die license-request.dat hast, diese löschen!

      Spielstande kannst du unter CFW mit z.B. Checkpoint sichern -> Checkpoint - Ein Savegame-Manager für die Switch [nro]
    • Neu

      Sam.Fisher. schrieb:

      Gibt es eine Möglichkeit diese aus dem sysNAND zu sichern?
      Das hast du bereits getan, wenn du den ersten Punkt der Voraussetzungen dieser Anleitung erfüllt hast - Das fehlerfreie Nand-Backup! Die Spielstände wurden zudem ebenfalls durch die Erstellung des emuNands aus dem sysNand übernommen. Du kannst sie anschließend im emuNand über Tools wie Checkpoint oder JKSV auf deiner SD-Karte sichern - um sie dann bei Bedarf auch nach extern zu kopieren. (so hat es ja @kempa bereits ausgeführt)

      Edit:
      Es macht aber auch Sinn, diese vor dem Downgrade mit Checkpoint oder JKSV zu sichern, falls du einen Werkreset dort durchführen musst (im Falle eines Blackscreens)

      Sam.Fisher. schrieb:

      Würde das Tutorial gerne komplett von vorne durchziehen dann.
      Wenn du die ersten Schritte bis einschl. Punkt 8 bereits durchgeführt hast, kannst du mit Punkt 9 direkt weitermachen, nachdem du deine Daten wieder auf die neu nach FAT32 formatierte SD-Karte (ohne Fehlermeldungen) verschoben hast.
      Gruß
      Muxi

    • Neu

      Sobald ich den Downgrade auf 6.2.0 mache, kann ich nicht mehr Kosmos starten (bringt Fehlermeldung). Das gleiche gilt für SX OS egal ob ich es "direkt" starte oder emunand aktiviere. Es wirkt so als ob SX OS nicht gestartet werden kann und die Switch normal booted in die OFW.

      Habe die Anleitung jetzt zwei mal, Schritt für Schritt ausgeführt. Mein nächster Schritt wäre jetzt mal die SD-Karte komplett zu formatieren und alle Daten mir neu zu beschaffen.

      Kosmos sollte ja startbar sein? Das brauche ich ja auch in Schritt 9 um die OFW 7.0.0 darauf zuspielen.
    • Neu

      Wenn du den Downgrade gemacht hast, kannst du nicht mehr in die OFW booten. Die Konsole kann dann nur noch über den RCM in eine CFW gebootet werden (Das wäre erst wieder nach einem Update auf FW 7.x möglich). Prüfe noch einmal, ob du auch alle erforderlichen Daten auf der SD-Karte hast. Eventuell versuche es mal mit einer anderen SD-Karte.
      Du kannst über den RCM grundsätzlich jede CFW starten, wenn die erforderlichen Daten auf der SD-Karte vorhanden sind, auch das SX OS ohne emuNand (dafür ist noch keine Lizenz erforderlich)
      Gruß
      Muxi

    • Neu

      @kempa Das hätte aber einen Verlust aller Daten zur Folge, die anschließend für die Erstellung des emuNands nicht mehr zur Verfügung stehen würden. Dadurch wäre die Konsole komplett clean, sowohl der sysNand, als auch der emuNand! Aber wenn nur das helfen sollte, und keine anderen Ursachen für den Blackscreen verantwortlich sind, muss wohl in den sauren Apfel gebissen werden.


      @FloAbb Wenn es keinen anderen Weg geben sollte, musst dus so machen. Setze dafür in den Optionen vor dem Downgrade in ChoiDujourNX einen Haken bei der letzten Option.
      Gruß
      Muxi

    • Neu

      muxi schrieb:

      Das hätte aber einen Verlust aller Daten zur Folge, die anschließend für die Erstellung des emuNands nicht mehr zur Verfügung stehen würden. Dadurch wäre die Konsole komplett clean, sowohl der sysNand, als auch der emuNand! Aber wenn nur das helfen sollte, und keine anderen Ursachen für den Blackscreen verantwortlich sind, muss wohl in den sauren Apfel gebissen werden.
      Ja dass ist mir auch klar, dass so alle Daten gelöscht werden ;)
      Dies sind inkompatibilitäten von Daten die in der SYSTEM und/oder User Partition liegen.
      Sprich Funktionen die mit einem FW Update hinzugekommen sind und diese es in der älteren nicht gibt.

      Genaue Ursache konnte ich selbst noch nicht heraus finden.
      Jedoch die einfache Lösung ist eben einen Werksreset bei ChoiDujourNX direkt zu aktivieren.
      Bin sonst auch des öfteren in einem Blackscreen gehangen.
      Gerade wenn man auf deutlich niedriger FW bsp 3.0 downgraden möchte.

      Man kann auch via HacDiskMount einen Werksreset durchführen, nachdem gedowngraded wurde.
      Aber dies ist wirklich nur für erfahrene User.
    • Neu

      Naja es hat ja vorher jeder ein Nandbackup erstellt.
      So kommt man auf jeden Fall wieder zurück, wenn dies wiederhergestellt wird.

      Savegames kann man vorher auch sichern, dass ist ja kein Problem.
      Der saure Apfel wäre nur, wenn man seine Spiele bereits installiert hat.
      Die müsste dann halt erneut installiert werden.

      Man muss es halt probieren.

      Von 7.X auf 6.X sollte es normal gehen.
      Sobald man jedoch auf 5.1 oder niedriger geht.
      So bekommt man sehr sicher einen Blackscreen (wenn kein Werkreset aktiviert wurde).

      Ansonst, falls es vergessen wurde, gibt es noch die Option via HacDiskMount.
      Hier muss man gewisse Inhalt in der SYSTEM Partition löschen + Inhalte aus der User Partition.
      Danach kommst du in die Ersteinrichtug beim nächsten starten.
    • Neu

      @kempa Ich hab´s noch der Anleitung hinzugefügt. Seltsam, dass es bei einem Downgrade auf die darunter liegende FW Version auftreten kann. Ist ja kein Riesensprung über mehrere Versionen.......Wie sieht es mit AutoRCM dabei aus? Hast du das bei dem Downgrade bei dir auf aktiv belassen, oder deaktiviert? (Dürfte wohl beim Downgrade im Gegensatz zum späteren Update, keine Rolle spielen)
      Gruß
      Muxi

    • Neu

      Hatte kein AutoRCM aktiv, da ich auf der einen Switch bereits 8 verbrannte eFuses habe (sprich FW 6.2.)
      Beim Downgraden spielt es solange keine Rolle, wenn deine eFuses Anzahl höher ist, als die du Downgraden möchtest.

      AutoRCM macht beim DG erst Sinn, wenn du bereits mit aktiven AutoRCM geupdatet hast.
      Um so auf einer niedrigen eFuses Anzahl bleiben möchtest.
      Dann auf jeden Fall den AutoRCM bei ChoiDujourNX aktiviert lassen.