Pinned CFW AtmosphèreXL - Das Original mit zusätzlichen SigPatches und viel Zubehör

    • [Switch]

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • New

      @muxi
      Hab mir nun eine Neue SD Karte besorgt und siehe da das Freezing ist weg :thumbup:
      Hab danach nun im emuMMC auf FW 9.1 geupdatet (SYSNAND noch auf 3.0.1) und nach dem Start kommt immer die Meldung "EIN CONTROLLER-UPDATE IST VERFÜGBAR. MÖCHTEST DU DAS UPDATE JETZT DURCHFÜHREN" drücke da immer auf SPÄTER. kann ich diese Meldung irgendwie deaktivieren oder soll ich Aktualisieren. Ansonsten läuft alles bis jetzt :thumbsup:
      Das Leben ist ein Spiel, Du kannst gewinnen und verlier'n, Willst Du nur im Schatten steh'n und nie etwas riskier'n
    • New

      @Rypl7 Du kannst das Controller Update bedenkenlos durchführen!
      Gruß
      Muxi

    • New

      Hallo zusammen,

      ich hab aktuell alles super auf einer MicroSD 128 GB am Laufen. Leider wird bei dieser jedoch der Platz recht schnell eng. Daher würde ich gerne auf eine 512 GB Karte wechseln.
      Habt ihr eine Empfehlung was die beste Vorgehensweise dafür ist?
      Ich würde gerne alles 1:1 von der alten 128 GB-Karte übernehmen.
      Ich hab schon versucht mit Mini Partition Tool Wizard die SD-Karte einfach zu klonen. Hat soweit auch geklappt. Nur wenn ich die Karte dann in die Switch einlege, RCM starte und dann auf Atmosphere klicke bleibt der Bildschirm schwarz...
    • New

      BloodyBeginner wrote:

      Habt ihr eine Empfehlung was die beste Vorgehensweise dafür ist?
      Die nötigen Infos dazu findest du unter Punkt 5 (vorzugsweise über Option 1 mit dem EmuTool oder alternativ über Option 2 mit dem NxNanManager) in der Einrichtungs-Anleitung im Titelpost :)

      @BloodyBeginner
      Edit:
      Die neue 512er SD-Karte musst du zunächst nach Punkt 1 der Anleitung vorbereiten (bis einschl. Punkt 1.2)!

      Punkt 1.3, und alle weiteren Schritte würden dann entfallen, und durch den Restore aus Punkt 5 ersetzt werden. Dabei sind neben dem Restore der emuMMC Partition auf der neuen SD-Karte, auch ebenfalls die Daten der alten SD-Karte zu transferieren. Dann ist alles einsatzbereit!
      Gruß
      Muxi

    • New

      Vielen Dank für die schnelle Rückmeldung!
      Die Anleitung beschreibt ja die Sicherung bzw. Wiederherstellung der emuMMC/emuNand Partition.
      Kann ich alle anderen Daten der SD Karte einfach über den Windows Explorer über Copy & Paste auf die neue SD-Karte übertragen?
      Oder wie genau ist:
      "Um jedoch eine vollständige Wiederherstellung des gesamten emuMMC/emuNand-Systems durchführen zu können, sind neben dem Backup der emuMMC/emuNand Partition, auch alle Daten der zugriffsfähigen Partition zeitgleich zu sichern."

      zu verstehen? :)
    • New

      Die emuMMC Partition ist die nicht zugriffsfähige Partition, die durch die dort beschriebene Methode zu sichern, und auf der neuen SD-Karte wiederherzustellen ist. Alle anderen Daten musst du extern auslagern, und diese später (nach dem Restore des emuMMC) auf die neue SD-Karte per Copy&Paste transferieren. :)


      BloodyBeginner wrote:

      Kann ich alle anderen Daten der SD Karte einfach über den Windows Explorer über Copy & Paste auf die neue SD-Karte übertragen?
      Genauso ist das zu verstehen! :)
      Gruß
      Muxi

    • New

      BloodyBeginner wrote:

      Beim Übertragen der übrigen Daten per Copy & Paste wurde ich gefragt, ob ich vorhandene Dateien überschreiben möchte (z.B. boot0).
      Dies habe ich bejaht. Liegt darin vielleicht der Fehler?
      Diese Daten liegen in der nicht zugriffsfähigen Partition und können somit eigentlich nicht durch Copy & Paste übertragen werden. Irgendetwas musst du falsch gemacht haben.....
      Schau dir bitte noch mal die FAQ zur Frage 1 an (Der Spoiler im Titelpost ganz unten)

      Edit
      Das mit dem EmuTool erstellte Backup, muss auch über den Restore mit dem EmuTool wieder eingespielt werden, und nicht per Copy & Paste auf die zugriffsfähige Partition (falls du das auf diese Weise gemacht haben solltest)
      Gruß
      Muxi

    • New

      Also bei meiner SD Karte, die funktioniert sieht die zugriffsfähige Partition wie folgt aus:


      Auf der neuen SD Karte habe ich die Anleitung bis einschl. Punkt 1.2 durchgeführt. Danach hatte ich auf der zugriffsfähigen Partition auf der neuen SD einen Ordner Nintendo sowie die Datei "boot.dat".
      Als ich dann die Daten der zugriffsfähigen Partition der alten auf die neue Karte kopieren wollte hat er gemeldet, dass 5 Dateien überschrieben werden (u. anderem eben boot.dat).
      Das habe ich bejaht. Müsste das anders sein?

      Noch als Anmerkung: Ich habe die neue SD Karte mit minitool partition Wizard formatiert (FAT32). Mit SAK habe ich immer eine Fehlermeldung beim Zugriff erhalten.
      Muss die Zugriffsfähige Partition als GPT oder MBR angezeigt werden?

      @BreitseiteOne Danke dir für die Info :). Falls ich es nicht hinbekomme probiere ich das mal.

      The post was edited 1 time, last by BloodyBeginner ().

    • New

      BloodyBeginner wrote:

      Als ich dann die Daten der zugriffsfähigen Partition der alten auf die neue Karte kopieren wollte hat er gemeldet, dass 5 Dateien überschrieben werden (u. anderem eben boot.dat).
      OK! Dann hattest du wohl das aktuelle AtmoXL Paket nach der Erstellung des Partition emuMMC noch auf die SD-Karte kopiert, was aber erst ab Punkt 1.3 erfolgt. Du solltest jedoch nur bis einschl. Punkt 1.2 vorgehen, dann wäre nur die boot.dat zu überschreiben gewesen.


      BloodyBeginner wrote:

      Muss die Zugriffsfähige Partition als GPT oder MBR angezeigt werden?
      Ich denke, dass es MBR sein müsste. Warum gab es denn mit SAK Probleme mit dem Formatieren? Du hättest die neue SD-Karte wahrscheinlich erst mal nach NTFS formatieren müssen, wenn sie auf exFAT gewesen war.


      Edit:
      Eventuell aktualisierst du auch gleich deine AtmoXL Installation, denn wie ich an der Ordnerstruktur erkennen kann, ist das noch eine ältere Installation.

      @BloodyBeginner Ich sehe auch keinen Emutendo Ordner auf deiner SD-Karte......wurde dein emuMMC noch über Hekate NYX eingerichtet? Wenn ja, wird dieser Umstand das Problem sein! Dann musst du den Ordner Nintendo aus der Ordnerstruktur /emuMMC/RAW1/ in den Root der microSD-Karte kopieren, und dort zu Emutendo umbenennen. Ebenso werden auch die Daten aus dem unter Punkt 1.3 der Anleitung zu beziehenden zip Archivs benötigt. Wie hast du das Backup der emuMMC Parttion denn erstellt, und wie hast du den Restore durchgeführt. Die Anleitung dieses Themas ist grundsätzlich auf den über das SX OS erstellten emuMMC ausgelegt. Eventuell gehst du, wie @BreitseiteOne es bereits vorgeschlagen hat, noch einmal komplett nach der Anleitung vor und beachtest dabei die optionalen Schritte, um deinen mit Hekate NYX erstellten emuMMC mitsamt dem zugehörigen Content übernehmen zu können.
      Gruß
      Muxi

    • New

      Die Probleme mit SAK konnte ich jetzt lösen. Musste den PC neu starten und dann vor dem Start den Windows Explorer beenden. Jetzt läuft die Formattierung gerade.
      Die urspüngliche Einrichtung von AtmoXL habe ich Anfang Oktober letztes Jahr gemacht. Glaube das war mit Hekate XYZ.
      Ich wollte kein Update von AtmoXL durchführen weil ich irgendwann mal gelesen habe, dass dann Lithium nur noch mit Forwarder geht und ich hab mich bisher nie mit der Einrichtung der Forwarder befasst. War immer schon froh, dass ich es überhaupt zum Laufen gebracht hatte ;).
      Lithium in Verbindung mit Nut war immer sehr einfach. Durch das Update klang das Vorgehen komplizierter. Daher habe ich AtmoXL nie aktualisiert.
      Aber hilft ja nichts... Ich werde die Anleitung jetzt mit der neuen Karte noch mal von vorne bis hinten durch machen und hoffe, dass ich meine ganzen Daten auf der alten SD danach weiter verwenden kann.

      Edit: Die Punkte 2 und 3 der Anleitung kann ich ja überspringen oder? Das habe ich ja damals im Oktober gemacht. Daran düfte sich nichts geändert haben oder?
    • New

      BloodyBeginner wrote:

      Ich werde die Anleitung jetzt mit der neuen Karte noch mal von vorne bis hinten durch machen und hoffe, dass ich meine ganzen Daten auf der alten SD danach weiter verwenden kann.
      Wenn du die optionalen Schritte hinsichtlich des Heakte NYX emuMMCs befolgst, wird die Datenübernahme ohne Probleme möglich sein.


      BloodyBeginner wrote:

      Die Punkte 2 und 3 der Anleitung kann ich ja überspringen oder? Das habe ich ja damals im Oktober gemacht. Daran düfte sich nichts geändert haben oder?
      Punkt 2 musst du nicht unbedingt wiederholen, jedoch solltest du auch überprüft haben, ob das Backup auch fehlerfrei ist. Ansonsten solltest du es erneut anlegen.
      Punkt 3 wäre sicherlich wieder nötig, da die Keys ansonsten nicht auf dem aktuellsten Stand wären.


      BloodyBeginner wrote:

      dass dann Lithium nur noch mit Forwarder geht
      Die meisten Installer-Tools müssen mittlerweile über das HB-Menü im High Memory Modus ausgeführt werden. Einen Forwarder brauchst du dafür nicht unbedingt, weil du das HB-Menü auch per NSP-Injektion starten kannst.
      Gruß
      Muxi

    • New

      muxi wrote:

      Wenn du die optionalen Schritte hinsichtlich des Heakte NYX emuMMCs befolgst, wird die Datenübernahme ohne Probleme möglich sein.
      Damit meinst du die Beschreibungen in der Box
      "OPTIONAL - Wechsel von einem bereits vorliegenden SX OS Datei emuNand oder Hekate Partition emuMMC zu der hier beschriebenen Variante"
      oder?

      muxi wrote:

      Punkt 2 musst du nicht unbedingt wiederholen, jedoch solltest du auch überprüft haben, ob das Backup auch fehlerfrei ist. Ansonsten solltest du es erneut anlegen.Punkt 3 wäre sicherlich wieder nötig, da die Keys ansonsten nicht auf dem aktuellsten Stand wären.

      Okay, vielen Dank. Um ganz sicher zu gehen, werde ich dann Punkt 2 doch auch noch mal durch führen. Kann ich das Backup dann auch über HacDiskMount testen oder brauche ich da ein anderes Vorgehen?


      muxi wrote:

      Die meisten Installer-Tools müssen mittlerweile über das HB-Menü im High Memory Modus ausgeführt werden. Einen Forwarder brauchst du dafür nicht unbedingt, weil du das HB-Menü auch per NSP-Injektion starten kannst.
      Heißt ich kann nicht mehr einfach auf "Album" klicken, um ins HB-Menü zu kommen? Und dann Lithium starten?
    • New

      BloodyBeginner wrote:

      Damit meinst du die Beschreibungen in der Box
      Richtig! Aber auch die grünen Texblöcke musst du an der entsprechenden Stelle der Anleitung beachten!

      BloodyBeginner wrote:

      Kann ich das Backup dann auch über HacDiskMount testen oder brauche ich da ein anderes Vorgehen?
      Ich kenne kein anderes Vorgehen, außer über das Öffnen des Backups mit HacDiskMount.

      BloodyBeginner wrote:

      Heißt ich kann nicht mehr einfach auf "Album" klicken, um ins HB-Menü zu kommen? Und dann Lithium starten?
      Nein, du kannst das HB-Menü über einen bereits installierten Titel starten, allerdings ist Lithium nicht mehr Bestandteil des AtmoXL Paketes. Dafür ist jetzt Tinfoil darin enthalten.
      Gruß
      Muxi

    • New

      Ich hab jetzt über NxNandManager ein Backup der emuMMC Partition der alten SD gemacht.
      Danach habe ich eine .bin-Datei erhalten.
      Wenn ich diese nun in "HacDiskMount" öffne bekomme ich folgende Meldung:

      "Doesn't look like this is a full eMMC dump, do you still want to continue?"

      Wenn ich dort auf ja klicke bekomme ich Fehlermeldungen:
      "Invalid CRC in secondary GPT (and primary is corrupt)".

      Hab das Backup auch schon wiederholt. Aber bekomme immer den gleichen Fehler. Woran kann das liegen?
      Innerhalb vom NxNandManager kommt keine Fehlermeldung. Hab vor dem Backup auch die prod.keys gespeichert.


      P.S.: Sorry für die vielen Fragen :D
    • New

      Entweder ist dein emuMMC gebrickt, dann würde er sich aber auch nicht booten lassen, oder das Backup wurde fehlerhaft erstellt. Ich würde das Backup mal erstellen lassen, ohne noch Programme im Hintergrund laufen zu lassen, oder irgendwelche sonstige Aktivitäten dabei am PC auszuführen.
      Die Meldung von HacDiskMount besagt jedenfalls, dass dein Backup nicht in Ordnung, und damit für einen Restore nicht geeignet ist.
      Gruß
      Muxi