Pinned CFW AtmosphèreXL - Das Original mit zusätzlichen SigPatches und viel Zubehör

    • [Switch]

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • common2019 wrote:

      Aber ich komme nicht ins Auswahlmenü des Rücksetzmodus.
      Wieso nicht? Hast du AutoRCM aktiviert, oder den Jig im rechten Joy-Con Schacht? In diesen Fällen würdest du nicht in den Rücksetzmodus gelangen können.
      Gruß
      Muxi

    • Ist denn AutoRCM überhaupt aktiviert? Wenn ja, sollte die Konsole sich nicht in die OFW booten lassen (Blackscreen). Ist das der Fall?
      Gruß
      Muxi

    • .....dann muss das mit dem Rücksetzmodus aber funktionieren. Hast du denn die entsprechenden Buttons auch korrekt gedrückt? Auf welcher FW Version ist denn dein sysNand aktuell? Wenn du das nicht wissen solltest, weil du es auch aktuell nicht über die Info aus den Systemeinstellungen entnehmen kannst, könntest du das zumindest annähernd anhand der bislang verbrauchten Fuses über briccmii feststellen.


      Edit:
      Alternativ zu briccmii geht das auch über den Tegra Explorer. Dort kann man die Fuse Zahl besser ablesen und auch ohne einen Payload-Sender wieder im Anschluss zu Atmosphére rebooten.

      Wähle dafür den Tegra Explorer aus der Payload-Auswahl über ArgonNX oder Payload Launcher an.
      Gehe dort über das Navigieren mit Vol+/- zur Option Tools ---> Display Console Info. Bestätigt wird durch kurzes Drücken des Power Buttons.
      Dort steht an erster Stelle oben die Fuse Zahl (Fuse count) deines sysNands (Diese solltest du dir merken und mit der Tabelle von hier abgleichen, um die dazugehörige FW Version ermitteln zu können). Warte dann, bis die Infos der SD-Karte erfasst wurden und die Meldung "Press any key to continue" erscheint.
      Drücke dann eine der Tasten (Vol+ oder Vol- oder Power) und gehe im Hauptmenü über Exit ---> Reboot to Atmosphere wieder zum ArgonNX Menü, um von dort wieder zur CFW zurückzukehren.
      Gruß
      Muxi

    • Du könntest ja zu diesem Zweck mal kurzzeitig den emuMMC deaktivieren und die CFW im sysNand ausführen. Somit wäre die Löschung dort auch mit JKSV möglich, wie du es bereits im emuMMC gemacht hast. Im Anschluss daran reaktivierst du den emuMMC wieder und führst dann einen Werksreset im sysNand (OFW) durch. Um den emuMMC zu deaktivieren, musst du nur die emummc.ini aus dem emuMMC Ordner in eine andere Ebene verschieben und später wieder dort hin zurück verschieben, nachdem die Löschung des FW Updates erfolgt ist. Das kannst du mit NX-Shell machen und rebootest dann einfach Atmosphére über den Payload Launcher oder ArgonNX.
      Gruß
      Muxi

    • Hallo,
      Wollte heute mal meine atmosphere Version updaten da ich noch bei 0.9xx oder so war.
      das aktuelle AtmosphereXL Paket ist leider defekt. wenn ich im Hekate menü bin und die Atmosphere CFW starten will, stürzt die bootvorgang ab und alles bleibt schrwarz.
      Habe dann aus GitHub Atmosphere runtergeladen und auf meine SD Karte gepackt und das hat dann funtioniert. Vielleicht ist da was schiefgelaufen im AtmosphereXL paket.

      hat iwer den aktuellen AtmosphereXL bei sich kopiert und versucht zu starten? oder lag das nur an mir?
      hatte eigentlich ein reines Copy&Paste gemacht, nachdem ich meine alten dateien gelöscht habe.
    • Roice2000 wrote:

      das aktuelle AtmosphereXL Paket ist leider defekt
      Das kann ich aber nicht bestätigen! Ich habe es eben selbst noch mal getestet und alles läuft so wie es laufen soll! :)
      Eventuell ist auch was bei dir beim Downloaden schief gelaufen...am besten lädst du dir das Paket noch einmal runter.

      Bootest du denn auch mit einem der dem Paket beiliegenden Payloads (ArgonNX.bin oder fusee-primary.bin)?
      Gruß
      Muxi

    • Nun, es muss ja doch irgendetwas falsch gelaufen sein.......läuft AtmoXL denn jetzt? Auf welche Weise sendest du denn den Payload an die Switch?
      Gruß
      Muxi

    • ich hab den neuen fusee-primary Payload auf meinem RCM-Loader gespeichert und damit den exploit gestartet.

      AtmoXL ist ja zuerst ne gepackte datei, das bedeutet wenn man es runterlädt und da was schiefgehen sollte, müsste die gepackte datei sich nicht fehlerfei entpacken lassen.
      Ich kanns mir auch nicht erklären, warum die dateien dann bei mir nicht funktioniert hat.
      Ich hab das Problem dann so gelöst, dass ich ne Die aktuellste CFW von Atmosphere samt SigPatches woanders runtergeladen habe, daraus die ordner atmosphere, bootloader und sept rausgenommen habe und sie in der AtmoXL ersetzt habe.

      Der vorteil vorteil für mich aus dem AtmoXL war,dass ich dann die aktuellsten Homebrews aus dem switch ordner hatte.
    • Da ich ja auch das lizenzierte SX OS nutze, aktualisiere ich AtmoXL immer über das SX OS, indem ich die Zip Datei per FTP auf die SD-Karte transferiere, mit NX-Shell entpacke, und dann die Daten entsprechend ersetze (alte Daten löschen und aktuelle Daten in die entsprechenden Ebenen verschieben).
      Einen Dongle, oder Payload-Sender brauche ich eigentlich so gut wie nicht mehr für den laufenden Betrieb. Die wichtigsten Payloads besitzen zudem mittlerweile alle eine Reboot to Payload Funktion.
      Gruß
      Muxi

    • New

      Hi zusammen,


      hab mir das Paket auf meine Switch geladen, alles wie nach Anleitung und Läuft Einwand frei ! nun hab ich etwas angst das W-lan zu nutzen um Daten per ftp zu verschieben, hab mir da schon sachen wie 90dns angesehen und so, würde doch gern nochmal fragen ob ihr noch Empfehlungen habt was ich noch außer dem XL Paket installieren sollte oder tun, bitte bedenkt ich hab heute morgen erst richtig mit dem Thema angefangen und kenne noch nicht alles 100%, für Anregungen wäre ich sehr dankbar und auch nochmal an der stelle hier, VIELEN DANK ! tolle Tutorials, sehr einfach und gut beschrieben !
    • New

      Wenn du dich exakt an die Anleitung im Titelpost hältst, insbesondere auch nach Punkt 4, bist du auf der sicheren Seite. (Incognito Modus im emuMMC UND 90DNS)
      Gruß
      Muxi

    • New

      Scuso wrote:

      hab da noch ne frage, lieber emuMMC auf eigene partition
      Es gibt nur diese eine optimale Möglichkeit der Einrichtung eines emuMMCs unter Atmosphére. Die Datei Variante, falls du das meinst, ist nicht zu empfehlen und würde unter der FW 9.1.0 nach meiner Erfahrung, auch gar nicht laufen. Die Partitionierung der SD-Karte, gemäß der Anleitung, erfolgt über das SX OS automatisch. Die SD-Karte muss im Ausgangszustand ohne eine weitere erstellte Partition, und mit SAK/Guiformat oder MiniTool PW auf FAT32 formatiert, vorliegen. (Ich dachte, ich hätte das in der Anleitung unmissverständlich erklärt)
      Gruß
      Muxi

    • New

      N-Xplorer auf Version 0.6.2 aktualisiert! Es wird dringend empfohlen, auf diese Version zu updaten, da sie stabiler läuft, als der letzte Release (und auch viele nützliche Anpassungen erhalten hat)
      Gruß
      Muxi