[Support] Tutorial Switch Keys auslesen

  • Hallo MUXI, ich habe jetzt einen Partition EmuNAND über SXOS eingerichtet. (war eine Scheiß Arbeit alles zu sichern und zu restoren)
    Funktioniert auch soweit aber wenn ich den LockPick_RCM payload sende (aus dem SXOS RCM) kann ich immer noch nicht die Keys aus dem EmuNAND auslesen.
    LockPick bietet immer noch nur den SysNAND zum auslesen an.
    Lockpick_RCM.bin und der aktuellste sept Ordner liegen im root der SD, sonst würde es ja auch nicht starten.
    Aber laut den posts in diesem thread sollte es doch unter SXOS mit einem Partition EmuNAND funktionieren oder habe ich das falsch verstanden ?

  • Aber laut den posts in diesem thread sollte es doch unter SXOS mit einem Partition EmuNAND funktionieren oder habe ich das falsch verstanden ?

    Sendest du den Lockpick_RCM über das ArgonNX Menü des AtmoXL Paketes?

  • Möglicherweise liegt das Problem am Chainloading über das SX OS! Ich würde mal die Daten des AtmoXL Paketes, also die Ordner:


    argon
    atmosphere
    bootloader
    sept


    auf die SD-Karte kopieren, dann über deinen Payloadsender mit ArgonNX,bin über den RCM ins ArgonNX Menü booten, und von dort dann Lockpick_RCM anwählen.


    Edit:
    Solltest du nicht die Möglichkeit haben, zum ArgonNX Menü booten zu können, weil du eventuell nur einen TX Dongle besitzen solltest, und somit nur zum SX OS booten kannst, solltest du den Payload Launcher und/oder Reboot to ArgonNX aus dem switch Ordner des AtmoXL Paketes in deinen switch Ordner auf deine SD-Karte extrahieren. Dann kannst du auch über das SX OS aus dem HB-Menü heraus zum ArgonNX Menü, oder über den Payload Launcher zu Lockpick_RCM gelangen.

  • Wenn du das AtmoXL Paket vollständig übernehmen solltest, kannst du entweder über das HB-Menü zu ArgonNX booten (und von dort zu Lockpick_RCM gehen), oder alternativ über den Payload Launcher aus dem HB-Menü direkt zu Lockpick_RCM booten.
    Das Paket bekommst du aus diesem Thema hier:
    CFW AtmosphèreXL - Das Original mit zusätzlichen SigPatches und viel Zubehör

  • Das komplette Paket ist mir eigentlich etwas überladen.
    Wo ich mir aber so richtig Gedanken mache, ist die boot.dat, die meine boot.dat von sxos überschreiben würde.
    Kann ich auch nur die angegebenen Ordner kopieren, plus dem ArgonNX.bin im root und diesen payload dann über das SXOS RCM Option Menü senden ?
    Würden aus dem "switch" Ordner so Sachen wie "Payload_launcher" oder "reboot_to_argonNX" auch unter SXOS aus dem homebrew Menü funktionieren ?
    *edit* Habe gerade deinen Edit in 265 bemerkt, der genau das vorschlägt. *edit ende*

  • Wo ich mir aber so richtig Gedanken mache, ist die boot.dat, die meine boot.dat von sxos überschreiben würde.

    Darüber brauchst du dir keine Gedanken zu machen, da du durch das Überschreiben lediglich die aktuellste SX OS Version übernehmen würdest :)



    plus dem ArgonNX.bin im root und diesen payload dann über das SXOS RCM Option Menü senden ?

    Das kannst du zwar machen, aber ich würde grundsätzlich auf das Chainloading über das SX OS verzichten und es so durchführen, wie ich es hier beschrieben habe. :)

  • funktioniert immer noch nicht.
    Alle 4 Ordner auf SD kopiert plus den ArgonNX.bi payload ins root der SD
    1. Versuch: Boot in SXOS EmuNAND (standard), dann Payload_Launcher aus HB Menü (injected) gestartet und ArgonNX gestartet. Aus dem ArgonNX Menü dann LockPick gestartet. kein emuNAND auslesbar
    2. Versuch: wie beim 1. Versuch nur habe ich aus dem ArgonNX Menü erst Atmosphere gestartet und aus dem dortigen HB Menü dann Lockpick. Auch kein EmuNAND auslesbar.
    Bei Atmosphere ist mir aufgefallen, dass er anscheinend im SysNAND ist, vielleicht liegt es daran.
    Lockpick zeigt auch noch eine Meldung"NoemuMMC config found". Muss ich da irgendwo eine config hinlegen damit Lockpick weiß, dass es einen EmuNAND gibt und wie muss diese Datei aussehen ?

  • Du hast doch einen Partition emuNand über das SX OS erstellen lassen, richtig? Wenn du über Atmosphere booten solltest, brauchst du natürlich auch die entsprechende Konfigurationsdatei auf deiner SD-Karte (das steht auch in der AtmoXL Anleitung!). Ansonsten wird diese CFW im sysNand ausgeführt. Möglicherweise wird diese Datei auch von Lockpick_RCM benötigt. (darüber habe ich mir bislang keine Gedanken gemacht, weil das durch die Einrichtung im Grunde ohnehin alles vorliegen sollte. Es steht aber zumindest auch nichts über eine dafür erforderliche Konfigurationsdatei in der Readme des Github von Lockpick_RCM....) Ich würde dir einmal empfehlen, die Anleitung im AtmoXL Thema genau durchzugehen und die fehlenden Punkte in deinem Setting zu ergänzen. Irgendetwas stimmt in deinem Setting nicht....ich habe schon zahlreiche Systeme nach der AtmoXL Anleitung eingerichtet, und bei allen lief das Auslesen der Keys aus dem emuMMC ohne Probleme.

  • und ansonsten bei SXOS bleiben will.

    Daran wird dich ein eingerichtetes AtmoXL Paket auch nicht hindern wollen - Ganz im Gegenteil! Du kannst ja auch weiterhin ausschließlich nur das SX OS nutzen, jedoch mit der zusätzlichen Option, auch andere Dinge noch tun zu können :D

  • Das bringt mich auf die Idee, diesen Ordner noch in das Paket mit aufzunehmen, damit dieser nicht noch gesondert geladen, und hinzugefügt werden muss. :)

  • Nein, das gibt keine Probleme bei der emuMMC Erstellung und es sind auch nur ein paar KBs mehr, die dadurch im Paket enthalten sind, aber ohnehin später hinzugefügt werden müssten. Warum also nicht direkt? Das erspart das zusätzliche Herunterladen und Hinzufügen und vereinfacht die Einrichtung ein wenig. :)

  • Der ist leider nicht im AtmoXL Paket enthalten, wird aber in der Anleitung referenziert.

    Es könnte zu Problemen kommen, diesen Ordner im AtmoXL Paket aufzunehmen! Und zwar, wenn jemand nicht nach der aktuellen Einrichtungsanleitung von AtmoXL vorgegangen wäre, seinen emuMMC über Hekate erstellt haben sollte, und dann mit den Daten des AtmoXL Paktes seine Installation aktualisieren, und den ursprünglichen Ordner überschreiben würde. Dann würde dieser emuMMC folglich nicht mehr booten. Es wäre aber hingegen wünschenswert, wenn jeder dieser Anleitung zur Einrichtung von AtmoXL von Grund auf folgen würde. Dann gäbe es wenigere Konstellationen etwaiger Fehlerquellen, und man könnte die Ursache eines Problems besser eingrenzen


    nicht das es nacher zu probleme kommt beim einrichten oder erstellen eines emuMMC.

    Bei der Erstellung eines emuMMC würde es in diesem Fall nicht zu Problemen kommen, jedoch wenn bereits ein über eine andere Einrichtungs-Methode bestehender emuMMC vorliegen würde. (so wie ich es oben ausgeführt habe)
    Daher habe ich diese Idee mit der Aufnahme dieses Ordners in das AtmoXL Paket auch wieder verworfen. :)

  • Hallo zusammen....
    Ich habe die Keys wie beschrieben ausgelesen....


    Es wurde in der Anleitung mitgeteilt: "Deine Keys werden im Ordner switch als prod.keys und title.keys ausgegeben. Die wichtigen Keys sind jedoch die prod.keys!"
    Ich habe in dem Ordner ausschließlich die prod.keys datei wo finde ich die title.keys?


    Und ich habe noch eine Frage.... ändern sich die Keys irgendwann mal ab also z.B. nach einem FW-Update und dann müsssen diese nochmal ausgelesen werden... Oder ist das nur eine einmalige Sache die sich nicht mehr ändert?


    MFG

  • Ich habe in dem Ordner ausschließlich die prod.keys datei wo finde ich die title.keys?

    Wenn du nichts (keine Titel) installiert haben solltest, dann werden auch keine title.keys ausgegeben. Diese sind auch nicht wichtig! Entscheidend sind ausschließlich nur die prod.keys!





    ändern sich die Keys irgendwann mal ab also z.B. nach einem FW-Update

    Wenn eine neue Masterkey Revision mit einem FW Update hinzukommen sollte, wird auch das erneute Auslesen der Keys erforderlich, um auf dem aktuellsten Stand bleiben zu können. Dabei werden nur weitere Keys zu dem alten Bestand hinzugefügt. An den Keys selbst, ändert sich jedoch nichts.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!