CFW amsPLUS - Das einsteigerfreundliche All-in-One Paket (für alle Erista Revisionen)

  • wie aktiviere dann autoRCM?

    Meines Erachtens ist das unter einem Modchip gar nicht erforderlich, da es u.U. auch zu Problemen führen könnte. Grundsätzlich wäre die Einrichtung des AutoRCM aber problemlos über Hekate möglich. Du hast unter amsPLUS mehrere Möglichkeiten, um zu Hekate booten zu können. Das wäre ArgonNX (Reboot to ArgonNX), Payload Launcher oder über das Tesla Menü --> fastCFWswitch.

  • Für seinen Fall ist aber autoRCM wieder einfacher.

    Da die CFW direkt über den Modchip startet.

    Und sollte auch kein Risiko sein, da sie so ja nicht im RCM hängen bleibt.

    Da durch den Modchip ja jedesmal der payload gesendet würde.

    So wäre die Switch ja immer in ArgonNX.


    Da nicht alle Leitungen gelötet wurden, so muss er den autoRCM nutzen, wenn er die CFW direkt gestartet haben möchte beim einschalten.

  • Für seinen Fall ist aber autoRCM wieder einfacher.

    und wie sähe es aus, wenn er nun in die OFW booten wollte? (Mit der Anwendung unter einem Modchip bin ich leider nicht vertraut...)

  • Dort kann er Boot OFW wählen

    Wenn das unter einem Modchip funktioniert, dann ist es ja gut, denn ohne Modchip ist es jedenfalls nicht möglich, unter aktiviertem AutoRCM über diese Option (sowie auch über die vergleichbare Option in Hekate) in die OFW zu booten.

  • So ich bring mich auch mal eben wieder ein, habe etwas rumgetestet.

    Also wenn im Hekate der AutoRCM aktiv ist, bootet direkt ArgonNX bei Druck der Powertaste, in die OFW komme ich über ArgonNX oder über Reboot Funktion in hekate nicht, wenn AutoRCM an ist. In diesem Fall müsste ich die AutoRCM Funktion deaktivieren, die Konsole ausschalten und dann mit einem Druck auf die Power-Taste die OFW starten. So ist jetzt aktuell mein Teststand.


    Weiterhin habe ich bemerkt, dass die OFW die SD-karte nicht erkennt und mir mitteilt, dass sich dort Daten von einer anderen Konsole befinden oder Daten enthält, die vor der Formatierung von dieser Konsole verwendet werden, Die Daten sollen laut Meldung gelöscht werden. Wie verfahre ich hier am besten?

  • Hallo,


    kurze Frage: Spiele gerade die CFW das erste mal auf, bin gerade dabei die Switch Keys zu sichern.


    Nun steht da bei der Ausgabe von Lockpick 1.8.4:

    Unable to open SD seed vector. skipping


    und


    Found 0 titlekeys

    Found 150 keys


    Habe als Sicherung das sysNAND gewählt, aber selbes Problem beim emuNAND


    SD Karte ist FAT und bis jetzt nur das amsPLUS Paket sowie die anderen Backups wie beschrieben drauf.


    FRAGE: Ist das nun in Ordnung oder muss ich was anders machen?

  • Weiterhin habe ich bemerkt, dass die OFW die SD-karte nicht erkennt und mir mitteilt, dass sich dort Daten von einer anderen Konsole befinden oder Daten enthält, die vor der Formatierung von dieser Konsole verwendet werden, Die Daten sollen laut Meldung gelöscht werden. Wie verfahre ich hier am besten?

    Das ist i.d.R. der Fall, wenn ein Werksreset durchgeführt worden ist und sich noch Daten im Nintendo Ordner befinden, die dem alten System zuzuordnen sind. Das kann auch ebenso der Fall sein, wenn ein Nintendo Ordner eines zuvor zurückgesetzten Systems wieder auf die SD-Karte kopiert wird. Hier muss einfach nur der Vorgang / diese Meldung bestätigt werden.

    Found 150 keys

    Found 0 titlekeys

    Das müsste passen, insbesondere dann, wenn noch kein Spiel installiert wurde.

  • ich gebe es jetzt auf, bei Punkt 6 weis ich schon nicht was ich da nehmen soll

    und internet verbindung ,startet auch nie falls das wichtig ist

    Geht es um die Homebrew Tools aus Punkt 6 des CFW Startpunktes? Zunächst ist es erstmal kein MUSS, überhaupt eines dieser Homebrew Tools aus der Liste in das amsPLUS Setting mit aufzunehmen, da dort die wichtigsten Tools bereits enthalten sind! Die entscheidende Frage lautet doch: Was möchtest du eigentlich machen? Welchen Nutzen soll dir ein bestimmtes Homebrew bringen? Es macht doch keinen Sinn, wahllos irgendwelche Tools auf die SD-Karte zu packen, wenn man nicht weiß welchen Nutzen sie einem bringen...


    Was die Internetverbindung betrifft, so muss du, falls diese nicht automatisiert wurde, über die Systemeinstellungen --> Interneteinstellungen--> Dein Netzwerkname --> Eine Verbindung mit diesem Netzwerk herstellen herstellen, um unter der CFW Anwendungen mit Online Support nutzen zu können.

  • Das ist i.d.R. der Fall, wenn ein Werksreset durchgeführt worden ist und sich noch Daten im Nintendo Ordner befinden, die dem alten System zuzuordnen sind. Das kann auch ebenso der Fall sein, wenn ein Nintendo Ordner eines zuvor zurückgesetzten Systems wieder auf die SD-Karte kopiert wird. Hier muss einfach nur der Vorgang / diese Meldung bestätigt

    Das müsste passen, insbesondere dann, wenn noch kein Spiel installiert wurde.

    Ah okay, ich hab etwas Angst, dass mir plötzlich was relevantes von der SD Karte gelöscht wird. Ich hab ja gem. 1.4 der Anleitung den Werksreset in der OFW durchgeführt. Installiert ist (in der OFW) noch nichts.


    Ich hätte auch eine weitere Frage zum Vorgehen da ja nun eigentlich alles klappt.

    Das Online gehen ist ja nach wie vor mit Risiken verbunden, daher würde ich die CFW nur fürs Updaten mit dem WLAN verbinden. Wie sieht es jedoch mit Online Services sprich Nintendo eShop aus? Ich habe einen 25€ Code und würde ihn gerne einlösen - könnte ich das (nach Ausschalten des Incognito?) in der CFW tun oder sollte ich den Shop nur in der OFW verwenden?

  • könnte ich das (nach Ausschalten des Incognito?) in der CFW tun oder sollte ich den Shop nur in der OFW verwenden?

    Nein! Du darfst diese Einstellungen im emuMMC (CFW) aus Sicherheitsgründen NICHT wieder aufheben! Diese Einstellungen gewährleisten den Schutz vor einem Konsolen-Bann!! Wenn du den eShop nutzen möchtest, musst du das über die OFW tun! Davon abgesehen, ist es auch mit den umgesetzten Punkten der amsPLUS Einrichtung sicher, unter der CFW im emuMMC online zu gehen, um z.Bsp. Tools wie den amsPLUS Downloader, den Cheats Updater, oder den FW Downloader nutzen zu können. Das gilt natürlich auch für andere Homebrew Tools, die eine Internetverbindung erfordern.:)


    Die Nutzung der Nintendo Services ist ausschließlich nur über die OFW möglich!

  • Verstanden danke!


    Ich werde vermutlich 1-2 Spiele dann innerhalb der OFW installieren für das Online spielen, dann brauche ich keine 512GB MicroSD zu kaufen (da mein Nintendo Ordner ja über 200GB hat).


    Zum Starten der OFW lebe ich (bzw. die Switch ist für meinen Neffen, daher wird ein ständiger Wechsel zwischen OFW und CFW nicht stattfinden) damit ins Hekate zu booten, AutoRCM wieder zu deaktivieren und dann die OFW zu starten. Wird aber wie gesagt nur selten passieren.


    Ist geplant in Zukunft vielleicht die Option im ArgonNX zum direkten Autostart des Atmosphere einzubauen, sodass man sich den einen Klick beim Booten noch sparen kann?

  • Ist geplant in Zukunft vielleicht die Option im ArgonNX zum direkten Autostart des Atmosphere einzubauen, sodass man sich den einen Klick beim Booten noch sparen kann?

    Ich gehe mal nicht davon aus, dass an ArgonNX etwas verändert werden wird. Das hat ja auch den Vorteil, dass zukünftig keine Aktualisierung des Payloads mehr erforderlich wird. Die Alternative wäre, die dem aktuellen Paket beiliegende fusee-primary.bin als Start-Payload (payload.bin) zu verwenden. Damit würde auch Atmosphére direkt gebootet werden. Allerdings musst du dann die payload.bin nach jedem neuen Update der CFW wieder durch die aktuellere fusee-primary.bin ersetzen. Hier musst du abwägen, welchen Aufwand du für dich als geringer erachtest - Den Austausch der payload.bin oder das Anwählen des AMS Buttons im ArgonNX Menü.

  • Hinweis!


    Wer lieber bei einem Coldboot oder einem Reboot per Reboot_to_ArgonNX (das betrifft auch den Reboot zu AMS aus den Support-Payloads heraus) direkt zu Atmosphére booten möchte, um die Auswahl im ArgonNX Menü umgehen zu können, kann nun nach dem neuen Punkt 8 der FAQ verfahren.:)


    Die dadurch herbeigeführte Änderung wird nach einem Update von amsPLUS über den Tegra Explorer wieder aufgehoben und muss dann erneut gemäß dieser Anleitung eingerichtet werden. Dadurch wird auch verhindert, dass ein inkompatibler, bzw. veralteter Start-Payload verwendet wird! Die Auswahl der Support Payloads, wie Hekate, Tegra Explorer, Lockpick_RCM und Incognito ist dann nur noch über den Payload Launcher möglich oder über das Tesla Menü --> fastCFWswitch (wobei hier kein Incognito_RCM anwählbar ist)

  • Hi,


    auf der Switch läuft amsPLUS (Download und Installation gestern). OFW ist 5.1.0, AMS ist 0.15.0|E.


    Die Installation über den AtmoXL Titel Installer hat 2 x funktioniert und danach nur noch Fehler:

    Installation erfolgt über NS-usbloader4.5.


    Fehlermeldung:

    OpenFileSystemWithID: 124 [...] .nca is unreadable. You may have a bad dump, fs_mitm may neet to be removed, or your firmware version may be to low to dec it.

    Error Code 0x00236e


    Diese Fehlinstallation führen zu leeren Games-Kacheln im Hauptmenü. Diese lassen sich auch nicht über Datenmanagement löschen, da sie dort nicht aufgeführt sind.


    Hat jemand eine Idee, wie man die beiden Probleme (Installationsprobleme beheben, leere Titel-Kacheln löschen) lösen kann?


    Falls ich im falschen Thread bin: sorry, bitte kurz PM mit dem richtigen Thread, damit ich dort das Problem posten kann.


    Vielen Dank im Voraus.


    Freakazoid

  • Wenn das unter einem Modchip funktioniert, dann ist es ja gut, denn ohne Modchip ist es jedenfalls nicht möglich, unter aktiviertem AutoRCM über diese Option (sowie auch über die vergleichbare Option in Hekate) in die OFW zu booten.

    Ah warte stimmt ja, da muss man die Stock Option in hekate nutzen oder bei SX OS boot OFW.



    Hallo und herzlich willkommen freakazoid

    . OFW ist 5.1.0, AMS ist 0.15.0|E.

    Dass ist schon mal dein Grund, du hast eine völlig alte FW Version du musst am besten auf die 10.2 updaten.

    Findest unter 8. -> Switch CFW Startpunkt (von hier aus geht es in die richtigen Themen)

    Nutze Daybreak dazu;)


    Wenn du deine FW geupdatet hast, geht dein Spiel auch.

    Spiele setzen immer eine bestimmte FW Version vorraus, wenn die zu niedrig ist, geht es natürlich nicht.

  • auf der Switch läuft amsPLUS (Download und Installation gestern). OFW ist 5.1.0, AMS ist 0.15.0|E.

    Wie kempa schon geschrieben hat, ist ein FW Update erforderlich, denn du wirst sicherlich auch im emuMMC auf FW 5.1.0 sein (das würde aber auch bedeuten, dass du nicht dem Rat unter Punkt 5 der Einrichtungsanleitung gefolgt bist, der das unmittelbare Updaten der emuMMC Systemsoftware auf die aktuellste mit amsPLUS kompatible Version vorsieht!). Nutze dafür aber bitte die Anleitung aus dem Spoiler Nr. 7 des Titelposts, da dieses Vorgehen im Gegensatz zum Punkt 8 des CFW Startpunktes, speziell auf amsPLUS abgestimmt ist.:)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!