CFW amsPLUS-M - Das einsteigerfreundliche All-in-One Paket (für Mariko Konsolen mit einem SX Core/Lite Modchip)

  • Atmosphére auf 0.18.0 Build 26d8db74 aktualisiert!


    amsPLUS-M ist jetzt standardmäßig mit 90DNS ausgestattet und blockiert die Verbindungen zu Nintendo ab sofort von Haus aus!:thumbup:

    Hatte heute morgen bereits auf die Vorgängerversion 0.18.0 von gestern Abend aktualisiert und daher goDNS bereits manuell eingerichtet. Wie verhält sich ein schon eingerichtetes goDNS mit dem neusten Version Atmosphére 0.18.0 Build 26d8db74, welche standardmäßig damit ausgestattet ist? Wäre dann ja sozusagen doppelt gemoppelt :/,

  • Wie verhält sich ein schon eingerichtetes goDNS mit dem neusten Version Atmosphére 0.18.0 Build 26d8db74, welche standardmäßig damit ausgestattet ist? Wäre dann ja sozusagen doppelt gemoppelt :/ ,

    Es schadet sicherlich nicht, wenn auch 90DNS in den Netzwerkeinstellungen eingerichtet worden ist, aber wenn du deine Netzwerkeinstellungen erneut automatisiert einrichtest, und dann den 90DNS Tester zur Überprüfung einsetzt, wirst du sehen, dass alle BigN Server blockiert sind.:).


    AMS erhielt seit dem gestrigen Release drei weitere stille Updates. Das letzte hat die Build ID 26d8db74 und wurde darauf heute morgen entsprechend von mir aktualisiert.

  • muxi Alles klar, danke dir, der Wechsel auf amsPLUS-M ging übrigens dank deines hervorragenden Tutorials problemlos vonstatten, alles hat prima funktioniert 👍😀.


    Das einzigste Manko ist, dass das Starten der Konsole im Dock mit dem Pro Controller nicht mehr funktioniert. Die Switch startet ins Hekate und muss dann aus dem Dock genommen werden, um es direkt auf der Switch auszuwählen, da der TV in Hekate keine Verbindung zur Konsole hat, warum auch immer.

  • Das einzigste Manko ist, dass das Starten der Konsole im Dock mit dem Pro Controller nicht mehr funktioniert. Die Switch startet ins Hekate und muss dann aus dem Dock genommen werden, um es direkt auf der Switch auszuwählen, da der TV in Hekate keine Verbindung zur Konsole hat, warum auch immer.

    Warum richtest du dir dann nicht einfach Auto Boot ein (FAQ Punkt 5)?;)

  • Ich habe unter bootloader das bootlogo.bmp ausgetauscht und würde gerne die zwei anderen bilder noch entfernen die während dem booten angezeigt werden, wo verstecken die sich? Ich finde die nicht...


    Hier mal mein bootlogo (gefunden im Netz)


  • wo verstecken die sich? Ich finde die nicht...

    Die kann man nicht austauschen, zumindest nicht alle. Es gibt zwar einen Weg, das Nintendo Switch Logo zu ersetzen, aber das erfordert u.U. immer eine Anpassung nach einem FW Update. Andernfalls kommst du nicht mehr in die CFW und bleibst in einem Blackscreen hängen. Ich würde davon abraten. Das sind Dinge, die nur unnötig Probleme bereiten werden, wenn man nicht auf der Hut ist. Das grundlegende Prinzip ist vergleichbar mit einem Custom Theme. Hier ist das entsprechende Thema dazu.

    Switch-logo-patcher - Custom Boot Logo erstellen (Nintendo Switch Logo)

  • Bin gerade dabei eine factory neue switch mit dem paket hier auszustatten. Ich bin strikt nach Anleitung vorgegangen und hänge jetzt bei Punkt 4 fest. Ich soll mit dem Firmware Downloader die neueste Firmware fürs updaten unter daybreak runterladen.

    Die Verbindung ist sauber eingerichtet mit 90 DNS. steht auch alles auf blocked wenn ich es mit dem 90DNS Tester teste. In dem Menü drücke ich "A" zum downloaden. Er downloaded dann, allerdings erstens sehr langsam, obwohl ich schnelles internet habe. das schlimme ist, er stockt iwann und hört auf zu downloaden. beim ersten mal hat er ungefähr über 100 MB runtergeladen und jetzt stockt es immer um die 20 MB. was ist das?

  • Er downloaded dann, allerdings erstens sehr langsam, obwohl ich schnelles internet habe. das schlimme ist, er stockt iwann und hört auf zu downloaden. beim ersten mal hat er ungefähr über 100 MB runtergeladen und jetzt stockt es immer um die 20 MB. was ist das?

    Das kann entweder am Server liegen (was ich aber eher ausschließen würde, da ich z.Bsp. mit dem Download keine Probleme habe, sogar unter meiner lahmen 50er Leitung) Es wird sicherlich an deiner Internetverbindung liegen.


    eingerichtet mit 90 DNS

    Wiederhole bitte nochmal die Netzwerkeinrichtung OHNE die manuelle Einstellung von 90DNS. amsPLUS-M blockiert seit gestern standardmäßig die Verbindung zu den BigN Servern. Eventuell bringt das eine Veränderung.

  • ist es normal dass jetzt so mehrere Befehlszeilen mit "Schreibe Datei Firmware 11.0.1. ... .nca kommt?

    Yeah! Da werden gerade die nca Daten des FW Updates auf der SD-Karte entpackt, damit es direkt im Anschluss daran unter Daybreak einsatzbereit ist.:)

    Wenn der Vorgang über den FW Downloader abgeschlossen ist, wird das Tool über den :swi+: Button beendet. Es wird dann ein Ordner "Firmware 11.0.1" im SD-Kartenroot vorliegen, der über Daybreak als Location für das anstehende Update anzuwählen ist.

  • Yeah! Da werden gerade die nca Daten des FW Updates auf der SD-Karte entpackt, damit es direkt im Anschluss daran unter Daybreak einsatzbereit ist.:)

    Wenn der Vorgang über den FW Downloader abgeschlossen ist, wird das Tool über den :swi+: Button beendet. Es wird dann ein Ordner "Firmware 11.0.1" im SD-Kartenroot vorliegen, der über Daybreak als Location für das anstehende Update anzuwählen ist.

    hat funktioniert danke.


    Eine Verständnisfrage habe ich dennoch.

    Unter Punkt 2 wird einmal der Sysnand backup erstellt.

    Unter Punkt 5 wird dann nochmal beschrieben wie das ganze backup inkl. emunand zu erledigen ist.

    im Prinzip sind es ja dieselben Schritte.

    Nur die Option "SD emuMMC Raw Partition "ON" unterscheidet sich von Punkt 2 wo "off" auszuwählen ist.


    Ist das die Option die dann beeinflusst, dass der emunand im backup eingeschlossen wird?

    Habe nur gerade ein Verständnisproblem wie man mit einer Backup Funktion die genau gleich ist, Sys und emu backupen kann.


    sorry für die blöde Frage, will es nur verstehen

  • Eine Verständnisfrage habe ich dennoch.

    Unter Punkt 2 wird einmal der Sysnand backup erstellt.

    Unter Punkt 5 wird dann nochmal beschrieben wie das ganze backup inkl. emunand zu erledigen ist.

    im Prinzip sind es ja dieselben Schritte.

    Nur die Option "SD emuMMC Raw Partition "ON" unterscheidet sich von Punkt 2 wo "off" auszuwählen ist.

    Das grundsätzliche Vorgehen vom sysNand Backup & emuMMC Backup über Hekate ist bis auf einige Abweichungen gleich. Es werden aber jeweils unterschiedliche Nands gesichert. Daher ist es wichtig, die Daten unmittelbar nach Erstellung nach Extern auszulagern und entsprechend zu kennzeichnen. Der Punkt 5 hat nichts mit dem Punkt 2 zu tun, da hier ausschließlich nur ein Backup der emuMMC Partition & den SD-Files vollzogen wird, was auch für den laufenden Betrieb von Bedeutung ist, denn der Content des sysNand & des emuMMC wird sich sicherlich im Laufe der Zeit voneinander unterscheiden, u.U. auch von der installierten FW Version. Das sysNand Backup hat nur einen Zweck, nämlich als Plan B bei einem etwaig eintretenden Brick für einen Restore zur Verfügung zu stehen, der hoffentlich nie eintreten wird. Das in regelmäßigen Abständen bei Inhaltsveränderungen anzulegende Backup des emuMMC Systems ist hingegen unerlässlich, um bei einem SD-Kartenwechsel infolge Platzmangel oder einem Defekt, einen Restore des aktuellen Bestandes durchführen zu können. In der Anleitung ist jedoch alles Sicherheitsrelevante auf die CFW ausgerichtet, daher sollten User auch daran denken, von Zeit zu Zeit ein Backup des OFW Systems erneut anzulegen, wenn neben der CFW auch noch die Nutzung der OFW erfolgt. Das würde dann wieder Punkt 2 und zusätzlich noch die Sicherung des Nintendo Ordners betreffen.

  • ja, ich will ja nur wissen was ich tue. Auch für später mal, weil backups sind schon wichtig wie du sagst.

    ich meine Punkt 6 nicht 5 sorry.


    Aber grundsätzlich habe ich doch Recht oder? Die Option "SD emuMMC Raw Partition "ON"" sichert nur den Emunand der auf der SD angelegt wurde.

    wenn ich auf "OFF" stelle wird der sysnand(eMMC) gesichert.

    Wenn ich ein volles backup möchte muss ich noch zusätzliche die ganze SD Karte kopieren.


    ist das so korrekt?

  • Die Option "SD emuMMC Raw Partition "ON"" sichert nur den Emunand der auf der SD angelegt wurde.

    Ja, richtig, andernfalls würdest du den sysNand sichern.


    Mit der Komplettsicherung der SD-Files wären zudem der Content von sys- und emuMMC gesichert. Im Grunde geht es dabei nur um die Ordner "emuMMC" und "Nintendo".

  • Im Bootloader gibt es ja die Option in die OFW zu booten. Wenn ich dann dort bin und offziell mein sysnand update werden dann die Fuses gebrannt?

    Sorry ich kenne mich nur noch nicht so aus, habe allerdings mitbekommen dass es zwei Methoden gibt um die OFW zu booten.


    Einmal die vollständige "Geniune Boot" wo auch beim update die fuses gebrannt werden

    und dann gibt es noch das unvollständige booten in die OFW wo die fuses ignoriert werden?


    Aber die fuses müssen doch gebrannt werden damit die neueste OFW im sysnand startet bzw man online spielen kann oder..


    iwas habe ich da noch nicht so ganz verstanden. Zw. diesem "Geniune boot" und dem anderen boot.

  • Wenn ich dann dort bin und offziell mein sysnand update werden dann die Fuses gebrannt?

    Ja

    Sorry ich kenne mich nur noch nicht so aus, habe allerdings mitbekommen dass es zwei Methoden gibt um die OFW zu booten.

    Unter amsPLUS-M gibt es nur eine Methode, um in die OFW zu booten. Dieses Genuine Boot Feature gibt es nur unter dem SX OS.

  • Dann noch eine Frage...

    es gibt folgende payloads:

    • Für das Rebooten des Systems aus der CFW heraus : Reboot System v0.2
    • Für das Herunterfahren des Systems aus der CFW heraus : Shutdown System v1.0


    Warum gibt es diese payloads? kann ich in der CFW nicht den normalen "Off Schalter" an der Switch nutzen um die Konsole auszuschalten? Oder

    ist es aus bestimmten Gründen nicht ratsam, bzw. warum sollte ich diese payloads/tools nutzen?

  • Warum gibt es diese payloads? kann ich in der CFW nicht den normalen "Off Schalter" an der Switch nutzen um die Konsole auszuschalten? Oder

    ist es aus bestimmten Gründen nicht ratsam, bzw. warum sollte ich diese payloads/tools nutzen?

    Das sind keine Payloads sondern Homebrew Tools die einen schnellen Reboot (was insbesondere für das schnelle Erreichen des Hekate Launch Menüs von Vorteil ist) oder einen Shutdown ermöglichen, ohne dafür den Powerbutton mit dessen Optionen bemühen zu müssen.


    Edit:

    Nach einem Download der Daten für ein Update der CFW über den amsPLUS-M Downloader ist es äußerst praktisch, über "Reboot System" zu Hekate zu rebooten, um dann über das Launch Menü zum Tegra Explorer gelangen zu können.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!