Umstieg von SX OS auf Atmosphere - einfachste Methode?

  • Bl4ckst4r Da du bereits ein Backup deines Datei emuNands in Form einer rawnand.bin vorliegen hast (du brauchst auch die dazugehörige boot0/1), sowie den Emutendo Ordner, hast du schon mal ein Komplett Backup vorliegen, um es unter einer neuen amsPLUS Installation wiederherstellen zu können. Diese Backup Daten hast du auch alle sicherlich extern gesichert vorliegen.

    Du kannst also die Einrichtung von amsPLUS 1 zu 1 bis einschl. Punkt 1.3 durchführen, wobei du am Ende von Punkt 1.2.1 die Möglichkeit 1 etwas anders umsetzen musst, indem du den Emutendo Ordner um zu Nintendo umbenennst, und diesen auf der SD-Karte nach emuMMC/RAW1/ kopieren musst. Dann geht es direkt zu den FAQ --> Punkt 1. Dort verfährst du nach Punkt 2 --> Variante 1 und schreibst dein angelegtes emuNand Backup über den NxNandManager in die neu erstellte emuMMC Partition. Damit hättest du dein altes emuNand System vollständig in das amsPLUS Setting übernommen. Ob sich dann jedoch deine unter dem SX OS installierten Titel auch problemlos unter AMS starten lassen, hängt von dem zuvor verwendeten Installer ab.

    Hi Muxi,

    viel zu selten in Foren geschehen, hier aber mal ein positives Feedback von mir sowie ein (zweites) großes Danke an dich. :lachende:

    Mit deiner Anleitung hat es im zweiten Anlauf fehlerfrei geklappt. Es scheint sich bei mir vorher irgendwo der Fehlerteufel eingeschlichen zu haben. Vielleicht habe ich die SD Karten Dateien "zu spät" reingepackt? Man weiß es nicht. :-)


    Jedenfalls klappt nun alles, die Spiele lassen sich soweit auch alle starten, von daher bin ich (äußerst) zufrieden. :D


    Viele Grüße,

    #Bl4ckst4r

  • Hallo,


    zuerst vielen Dank für die ausführliche Anleitung und den Support. Das ist nicht selbstverständlich und erlebt man auch durchaus anders.


    Ich würde auch gerne einen Neustart (komplett saubere Neuinstallation) mit amsPlus machen und nur meine Spielstände sichern, d.h. später wieder nutzen können.


    Ein möglicher Downgrade der Firmware ist mir nicht wichtig, d.h. ich erkenne hierfür aktuell keine Vorteile bzw. nach Umstellung auf amsPlus mit der OFW die Online-Services nutzen zu können scheint mir der größere Vorteil zu sein.


    Folgendes habe ich geprüft:

    Quote

    Grundsätzlich haben alle SX OS emuNand Varianten eine Gemeinsamkeit. Es muss ein Ordner "Emutendo" im SD-Karten Root vorliegen.


    Einen eingerichteten Datei emuNand erkennt man zudem noch an der vorliegenden Ordner Struktur sxos/emunand

    Wenn diese Ordner-Struktur nicht existiert und die SD-Karte den Namen TXNAND trägt, wurde ein Partition emuNand eingerichtet.

    Nichts dergleichen ist vorhanden, daher gehe ich davon aus, das ich SXOS ohne emuNand genutzt hatte.


    Ich habe lediglich am Anfang die Firmware nach dieser Anleitung geupdatet:


    How to install/run ANY Switch firmware UNOFFICIALLY (WITHOUT burning any fuses)


    und die nachfolgenden FW mit ChoiDujourNX über SXOS mit aktiviertem AutoRCM.


    Meine Spielstände habe ich mit JKSV extern gesichert.


    Ist es ein Nachteil wenn ich im SXOS-Boot Menü vor der Einrichtung von amsPLUS in den Optionen EmuNAND "Delete EmuNAND" und danch unter NAND "Restore NAND" oder "Repair GPT" ausführe um auf Nummer sicher zu gehen?

  • Ist es ein Nachteil wenn ich im SXOS-Boot Menü vor der Einrichtung von amsPLUS in den Optionen EmuNAND "Delete EmuNAND" und danch unter NAND "Restore NAND" oder "Repair GPT" ausführe um auf Nummer sicher zu gehen?

    Da du keine Mariko vorliegen hast, würde ich das nicht machen und einfach 1 zu 1 nach der Anleitung vorgehen. Wenn du deine Spielstände gesichert haben solltest, und du ganz von vorne beginnen möchtest, wäre jedoch die Durchführung eines Werksresets im sysNand VOR der Einrichtung von amsPLUS durchaus sinnvoll, damit beide Nands später die gleiche ID besitzen. Das ist deswegen zweckmäßig, damit bei einem Wechsel zwischen OFW & CFW keine Neusynchronisierung der Controller bei der Drahtlosverbindung erforderlich ist. AutoRCM solltest du aber deaktivieren!

  • Quote

    Wenn du deine Spielstände gesichert haben solltest, und du ganz von vorne beginnen möchtest, wäre jedoch die Durchführung eines Werksresets im sysNand VOR der Einrichtung von amsPLUS durchaus sinnvoll, damit beide Nands später die gleiche ID besitzen. Das ist deswegen zweckmäßig, damit bei einem Wechsel zwischen OFW & CFW keine Neusynchronisierung der Controller bei der Drahtlosverbindung erforderlich ist. AutoRCM solltest du aber deaktivieren!

    Danke für die schnelle Antwort.


    Wenn ich es richtig verstanden habe, heißt das für mich nur als Nachteil, wenn ich den AutoRCM im SXOS-Boot Menü deaktiviere und dann die OFW boote, das die Fuses gebrannt werden.


    Danach aber einfach über die OFW den Werksreset durchführen und mit der Installation von amsPLUS 1:1 gem. Anleitung auf der frisch formatierten SD beginnen. Die Spielstände können dann später wieder genutzt/eingespielt werden?

  • Wenn ich es richtig verstanden habe, heißt das für mich nur als Nachteil, wenn ich den AutoRCM im SXOS-Boot Menü deaktiviere und dann die OFW boote, das die Fuses gebrannt werden.

    Auf welcher FW Fuses Zahl befindet sich denn dein sysNand aktuell? Du könntest, wenn du wolltest, zuvor auf die ursprüngliche, zum Zeitpunkt der AutoRCM Einrichtung vorliegenden FW Version downgraden und dann erst AutoRCM deaktivieren! Anschließend geht es an die Einrichtung von amsPLUS.

  • Wie kann ich das unter SX OS am Besten herausfinden?

    Kopiere dir die Daten des aktuellen Hekate Releases auf die SD-Karte, den bootloader Ordner & den BIN Payload und wähle dann über die Payloads Option des SX Bootmenüs diesen Payload an. Dadurch bootest du in den NYX GUI von Hekate. Gehe dort zu Console Info --> HW & Fuses und schaue, welche Zahl dir dort unter "Burnt Fuses" angezeigt wird. Diese ist ausschlaggebend, um die entsprechend dazu passende FW Version ermitteln zu können.


    https://github.com/CTCaer/hekate/releases/download/v5.5.5/hekate_ctcaer_5.5.5_Nyx_1.0.2.zip

  • Quote

    Gehe dort zu Console Info --> HW & Fuses und schaue, welche Zahl dir dort unter "Burnt Fuses" angezeigt wird.

    Burnt Fuses (0DM 7/6): 6 - 0 (H0S: 5.0.0 - 5.1.0)


    von der FW 5.1.0 habe ich auch ein Backup in Form von rawnand.bin mit passender BOOT1/BOOT0


    Was würde denn jetzt passieren, wenn ich den AutoRCM deaktiviere und die OFW über SXOS-Boot Menü starte um den Werkreset durchzuführen?

  • Was würde denn jetzt passieren, wenn ich den AutoRCM deaktiviere

    Wenn die Firmware höher als der Fusecounter ist, werden die Fuses an die Firmware "angepasst". Ist der Fusecounter zu hoch für die Firmware, geht die Switch sozusagen in den "Panicmodus". Weil Fuses und Firmware nicht passen.

  • Brauchst nicht downgraden. Wechsel von SX OS zu Atmosphere und gut ist.



  • a) SX OS ohne emuNand

    In diesem Fall kann einfach nach der Einrichtungsanleitung aus dem amsPLUS, bzw. amsPLUS-M Thema vorgegangen werden. Alle installierten Spiele & Spielstände bleiben dabei erhalten.

    Hi,


    ich habe nach wie vor SX OS auf meiner Switch mit der Seriennummer XAJ100... sollte also Erista v1 sein?


    Wenn ich über den SX Installer in die SD Karte schaue kann ich keinen emuNand Ordner finden im Root oder unter sxos Ordner.

    Ergo könnte ich einfach von SX OS auf amsPlus wechseln? Aktuelle FW 10.2.0


    Jetzt habe ich allerdings das Problem das ich keinen Dongle besitze und damals das SX OS über den PC eingerichtet habe!

    Einen Jig habe ich mir damals auch selber aus einer Büroklammer gebogen da zu der Zeit nichts zu kriegen war (Weder RCM Loader oder sonstiges)


    Kann ich den wechsel auch mittels Laptop machen?

    Muss ich meine Spielstände zuvor sichern?


    Ich tue mich ehrlich gesagt sehr schwer das alles zu verstehen und nachzuvollziehen auch in der Anleitung aus dem Thread CFW amsPLUS - Das einsteigerfreundliche All-in-One Paket (für alle Erista Revisionen)


    Danke schon mal für eure Hilfe

  • ich habe nach wie vor SX OS auf meiner Switch mit der Seriennummer XAJ100... sollte also Erista v1 sein?

    Eine Erista ist es auf alle Fälle, aber um genau sagen zu können, ob es sich um eine v1 handelt, fehlen noch zwei weitere Ziffern.

    Wenn ich über den SX Installer in die SD Karte schaue kann ich keinen emuNand Ordner finden im Root oder unter sxos Ordner.

    Ausschlaggebend ist eigentlich nur die Existenz eines "Emutendo" Ordners, weil dieser unter allen SX OS emuNand Varianten vorhanden ist. Ein nicht existenter sxos/emunand Ordner besagt nur, dass kein Datei emuNand eingerichtet wurde.

    Kann ich den wechsel auch mittels Laptop machen?

    Du kannst den erforderlichen Payload mit jedem kompatiblen Tool an die Switch senden, ob nun eine PC-Anwendung, ein Dongle oder eine Android-App ist dabei unerheblich. Der Unterschied liegt hier nur in der Komfortabilität.


    Muss ich meine Spielstände zuvor sichern?

    Wenn kein emuNand genutzt wurde, liegen die Spielstände im sysNand vor und werden somit auch in einen, über Hekate neu erstellten emuMMC unter amsPLUS/amsPLUS-M übernommen. Eine zusätzliche Sicherung der Spielstände ist in diesem Fall eigentlich nicht zwingend nötig.

  • Eine Erista ist es auf alle Fälle, aber um genau sagen zu können, ob es sich um eine v1 handelt, fehlen noch zwei weitere Ziffern.

    Die wäre XAJ1002685...


    Ausschlaggebend ist eigentlich nur die Existenz eines "Emutendo" Ordners, weil dieser unter allen SX OS emuNand Varianten vorhanden ist. Ein nicht existenter sxos/emunand Ordner besagt nur, dass kein Datei emuNand eingerichtet wurde.

    Der Ordner Emutendo existiert bei mir auch nicht, schließe also daraus das ich den Wechsel zu amsPlus 1:1 mit meinem Laptop durchführen kann?

  • Die wäre XAJ1002685...

    In dem Fall ist es eine Erista v1, die von der SN auch eine ipatched v2 hätte sein können. Aber da du ja bereits schon darunter in den RCM gegangen bist und das SX OS nutzen konntest, war meine Frage diesbezüglich auch überflüssig.


    Der Ordner Emutendo existiert bei mir auch nicht

    Dann wurde auch kein emuNand eingerichtet und du kannst den Wechsel zu AMS gemäß der amsPLUS 5 Punkte Anleitung 1 zu 1 durchführen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!