Möchte im neuen Haus LAN/Wlan über Stromleitung verteilen

  • Hi,


    im kommenden neuen Haus haben wir im EG den Anschluss des Routers.


    Bisher habe ich die LAN Kabel direkt durchs Haus verlegt, will ich mir aber sparen.


    Habe gerad beim Aldi von TP Link folgendes gesehen :



    Kennt sich jemand damit aus ?


    Verstehe ich es richtig, dass von dem Router über einen LAN Kabel in den Adapter in die dortige Steckdose gesteckt wird und im Haus irgendwo in eine andere Steckdose, der Gegenadapter gesteckt wird und dann das LAN Kabel dort eingesteckt und ins Endgerät kommt ?


    Wieviele Adapter können im Haus dann so verteilt werden ? Sind diese "unbegrenzt" einsetzbar an der Stückzahl ?


    Möchte gerne in 2 Räumen in den oberen Geschossen LAN Geschwindigkeit haben.


    MfG

  • Verstehe ich es richtig, dass von dem Router über einen LAN Kabel in den Adapter in die dortige Steckdose gesteckt wird und im Haus irgendwo in eine andere Steckdose, der Gegenadapter gesteckt wird und dann das LAN Kabel dort eingesteckt und ins Endgerät kommt ?

    Ja, genau so funktioniert das. Wobei Du bei diesem Kit das Endgerät sowohl per Ethernetkabel als auch per WLAN verbinden kannst. Allerdings bekommst Du über die Ethernetports hier nur 100MBit. Es gibt aber auch Varianten mit Gigabit-Ports oder durchgeschleiften Steckdosen. Das von Dir gewählte Kit kann bis zu 16 Adapter verbinden.

  • Hab eben das geholt



    Da haben die Geräte 2 Lanausgänge jeweils.


    Ist dann das was ich bräuchte - kann 1x Ausgang mit nem Router als AP nutzen und hab noch nen zusätzlichen LAN Ausgang dann.


    Werd ich morgen mal antesten.

  • wenn du schon am Bauen bist .


    Warum machst nicht überall Lan-Anschlüsse ?


    Kabelkanäle müssen ja eh gemacht werden .:thumbup:


    Und für die Mobilen Leute 2-3 W-LAN Verstärker im Haus an Strategisch wichtigen Stellen platziert.


    Und Familie ist Happy !


    So stelle ich mir es vor .


    mfg

  • Ist kein Neubau

    im kommenden neuen Haus ?

    Gibt ja auch Flache LAN-Kabel zum verlegen unter Putz oder scheuerleiste .


    Aber mach mal wie du denkst . Ich behaupte mal pauschal das deine Lösung teurer ist als wie der Vorschlag mit Kabel unter Putz zu legen.


    lg


    Genauso habe ich es auch gemacht. Wir haben in jedem Zimmer LAN- und auch TV-Buchsen.

    was hat dich das so pauschal gekostet ? Und brauch man dazu viel wissen oder Handwerkliche Fähigkeiten. Nur so aus neugier.


    lg



    ASUS Prime A320M-K AMD Ryzen 5 6x 3.60GHz +32 GB Ram


    PALIT 1660 STORMx 6 GB Ram


    Win 10 (64 bit) Pro
    Sony SCPH 10010 PAD


    Liegt es wirklich an CoVid-19 die Fantasielosigkeit der Leute

    Edited once, last by tom1tom: Ein Beitrag von tom1tom mit diesem Beitrag zusammengefügt. ().

  • da wäre es doch ne Idee sich mit dem Vermieter zu Unterhalten ob du darfst eine Verbesserung einbringen.


    Und evtl. könnte man sich die Kosten ja teilen wenn man es machen lässt professionell.


    NUR NE IDEE

  • können nicht nur werden sie auch, bei mir ( Leitung zum Straßen kasten etwa 400m) hat irgend n depp so n Teil im Gebrauch, ich hab regelmäßig Abbrücke

    und für 2 mins kein Reconnect mehr.... der bekommt demnächst besuch von der "glaube" Netzagentur. selbst mehrere Nachtbarn haben diese Probleme

    weil "EINER" so n Teil benutzt und das auf etwa der Hälfte der Strecke..... ich rate von POWERLAN Adapter komplet ab,

    dan kauf lieber nen Starken WLAN Router und n WLAN Repeater mit LAN Anschluss um weitere Räume mit Internet zu betreiben.

    PowerLan adapter sind total grütze

  • Naja,


    die Dinger sind nun da und werden eingesetzt.


    Werd mich mal melden dazu wie es läuft.


    Ab 01.01. ist bezogen.


    Danke erstmal an alle für die tatkräftige Unterstützung :lachende:

  • Aber leider muss ich da meinen Vorrednern recht geben.

    Jemand aus der Familie hatte die PowerLine Serie von AVM und nach nem halben Jahr ziemliche Interferenzen auf der DSL Leitung. Techniker hat die PowerLine Adapter ausgesteckt und alles war tutti.

  • Hatte in meinem ersten Appartement mit so Dingern gearbeitet weil nur die Wohnung nebendran vom Vermieter Internetanschluss hatte 🙈🙈. Funktionierte super und stabil, damals war mir Speed noch nicht so das Thema ^^


    Es gab früher Mal damit Probleme wenn man eine Phasendrehung zwischen Stockwerken hatte. Meine da war Mal was dass das nicht mehr ging ohne zu drehen. Kein Plan ob die heutigen schlau genug sind und drehen das selbst.

  • Anschenend können die neuen Phasensprung, aber ob das immer gut funktioniert kann ich nicht sagen.
    Desweiteren kann man das D-Lan mit Passwort schützen, dass kein Mitbewohner oder Nachbar in dein Netz kommt.
    Wir haben Devolo.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!