Qualifikatinosergebnis Ungarn GP 2009 (Felipe Massa schwerer Unfall)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Qualifikatinosergebnis Ungarn GP 2009 (Felipe Massa schwerer Unfall)

      Qualifikationsergebnis:

      1 Alonso, Fernando 1:21.569
      2 Vettel, Sebastian + 0.038
      3 Webber, Mark + 0.172
      4 Hamilton, Lewis + 0.270
      5 Rosberg, Nico + 0.321
      6 Kovalainen, Heikki + 0.526
      7 Räikkönen, Kimi - 8.369
      8 Button, Jenson - 8.369
      9 Nakajima, Kazuki + 1.266

      11 Buemi, Sebastien - 0.567
      12 Trulli, Jarno - 0.487
      13 Barrichello, Rubens - 0.347
      14 Glock, Timo - 0.327
      15 Piquet jr, Nelson - 0.180

      16 Heidfeld, Nick + 0.169
      17 Fisichella, Giancarlo + 0.238
      18 Sutil, Adrian + 0.299
      19 Kubica, Robert + 0.332
      20 Alguersuari Jr., Jaime + 0.790

      0 (10) Massa, Felipe --- (kann wahrscheinlich wegen eines schweren Unfalls nicht Starten !)

      Edit Chipwelt:
      Massa wird am Sonntag (14 Uhr) nicht beim Rennen starten, gab Ferrari bekannt.
      Einen Ersatzfahrer darf die Scuderia nicht stellen, ein Fahrerwechsel ist nur vor dem
      Qualifying erlaubt.


      Die zweite Qualifyingsession am Hungaroring endete mit einer Schrecksekunde: Felipe Massa raste mit seinem Ferrari geradeaus in den Reifenstapel und musste von den Ärzten aus dem Auto geborgen werden. Der Brasilianer wurde danach ins Medical Centre an der Strecke gebracht und von dort in ein Klinikum in Budapest geflogen. Offiziellen Aussagen zu Folge ist Massas Zustand stabil. Er fasste sich beim Transport ins Medical Centre auch selbst an den Kopf. Er sei ansprechbar, aber noch stark benommen.

      Quelle: formel1.de

      GRÜN = DEUTSCHE FAHRER


      nach Informationen Niki Lauda´s soll Felipe Massa sich bei dem schweren Unfall möglicherweise einen Schädelbasisbrauch zugezogen haben.
      zurzeit wird Massa noch im Krankenhaus Untersucht, genauere Informationen zu den Verletzungen liegen noch nicht vor.
      positiv ist allerdings das er vorm abtransport ins Krankenhaus bei Bewusstsein war und seine Arme bewegte.

      ich hoffe das die Verletzungen nicht zu schwerwiegend sind und das Felipe bei den kommenden Rennen wieder starten kann.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von atze s ()

    • Felipe Massa wurde bei dem Unfall von einer Feder getroffen die Rubens Barrichello zuvor an der Hinterachse seines Brawn GP verloren hatte.
      Massa hatte keine Chance den Unfall zu verhindern, die Feder traff ihn mit hoher wahrscheinlichkeit am Helm, dabei muss mann bedenken das eine 1 Kg Feder bei der Geschwindigkeit mit ca. einer Tonne (1000Kg) auf den Helm einschlägt.



      Im Video ist gut zu erkennen wie Rubens Barrichello die Feder verliert die Massa später am Helm trifft.

      Der Massa Unfall erinnert auf dragiche weise an den Tödlichen Unfall von Henry Surtees beim Formel 2 GP in Brands Hatch (UK) letzte Woche.
      Der 18-jährige hat das Rad eines Konkurrenten, welcher gegen eine Mauer einschlug, genau gegen den Kopf bekommen und hatte damit nicht die geringste Chance.
      Jack Clarke verlor im schnellen Streckenabschnitt Westfield die Kontrolle und schlug in die Begrenzung ein, wobei sich ein Hinterrad löste und über die Strecke sprang. Surtees wurde von dem Rad Clarkes am Kopf getroffen. Er verlor dadurch sofort das Bewusstsein und schlug daraufhin ebenfalls in die Leitplanke ein. Nach medizinischer Erstversorgung an der Strecke wurde er in ein Londoner Krankenhaus geflogen, wo er am Abend des Renntages starb.



      Durch diese Unfälle wird wieder deutlich das es keine 100 Prozentige Sicherheit im Motorsport gibt !
      Es grenzt fast an ein Wunder das die letzten Jahren nicht mehr Fahrer schwer Verungklückten, man denke nur an den Kubica Crash den dieser Unverletzt überstand.
    • schon krass was die Helme Heutzutage aushalten, die schwachstelle ist das Visier, das ist aber auch nicht wirklich zu ändern.


      Laut einem Ferrari-Presseschreiben haben die ersten Untersuchungen im AEK Krankenhaus in Budapest ergeben, dass Massa eine Schnittwunde an der Stirn, eine Knochenabsplitterung oberhalb der linken Augenbraue und eine Gehirnerschütterung davon getragen hat.

      Massa wird im Krankenhaus operiert und verbleibt danach zur weiteren Behandlung in der Intensivstation des Klinikums.


      Quelle: formel1.de

      dem ARD Videotext nach verlief die Operation die 2 Stunden dauerte erfolgreich, Massa bleibt weiter auf der Intensivstation und wird beobachtet.
      wie es scheint ist Massa wenn man die Umstände des Unfalls bedenkt noch recht klimpflich davongekommen.
      wann er wieder im Ferrari sitzen wird ist allerdings noch nicht absehbar.

      gutte besserung Felipe :gut:
    • Echt brutal!!!

      Und das alles nur wegen einer kleinen Feder 8o
      PS3 Black Starter Pack 60 GB Version mit 110 GB
      PS3 80GB Version mit 1TB HDD
      PS2 Satin Silver V10 Matrix Infinity 1.75 mit HDD160 GB
      WII mit FW 4.1 mit HCB
      XBOX360 Slim 250GB JTAG/Glitch mit LT+3.0

    • naja klein war die feder ja nicht gerade und wenn man bedenkt das er diese dann mit weit über 100 km/h abbekommen hat kann er von glück reden das es solche helme gibt !!!

      ich kann da aus erfahrung reden
      habe auch schonmal ne Biene beim Motoradfahren abbekommen
      mit offenem Visier
      hatte ne mega beule und es hat megamässig weh getan !!!
      aber ne Biene hat Polsterrung !!!
      ne Metal feder nicht !!!

      wollen wa mal hoffen das er bald wieder mit von der Partie ist !!!
      STINKTIERE sind schon lästig !!!

    • Also laut Sat.1 hat der behandelnde Arzt nach der OP eine Pressekonferenz gegeben. Laut dem Arzt sei Massas Zustand ernst, lebensbedrohlich aber stabil. Jetzt kan man wohl nur beten das es Sonntag gute nachrichten gibt.
      ALLES GUTE MASSA WERDE SCHNELL WIEDER FIT.

      Hauptsache es macht dich Glücklich.
    • Wirklich extrem die Geschichte. Vor allen das es so ist, das es nach dem Aufprall der Feder wirklich nur noch geradeaus ging und er auch beim Einschlag die Hände NICHT vom Lenkrad genommen hat, was Rennfahrer eigentlich schon "in der Grundschule" lernen. Also es könnte schon sein das der nach dem Einschlag der Feder kurz bewustlos ooder benommen war....

      Aber was war da am Ende des Qualis mit der Zeitmessung los ?!

      Alonso auf Pole wer hätte das gedacht. Hamilton und Kovalainen auch relativ weit oben und Button "nur" achter - die einzigen die wirklich auf ganzer Linie enttäschen sind die BMW´s ?((

      Das wird ein interessantes Rennen morgen :)
      Gruß
      Fatman



      Hab gestern von einem Döner geträumt.... und heute einen gegessen! Lebe deine Träume :ll: