NS-USBloader / NS-USBloader-mobile - Standalone GUI USB Installer für Tinfoil und Goldleaf (Linux, macOS, Windows, Android)

    • [Switch]

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • NS-USBloader / NS-USBloader-mobile - Standalone GUI USB Installer für Tinfoil und Goldleaf (Linux, macOS, Windows, Android)

      NS-USBloader



      mit diesem Tool von developersu können Installationen von NSP Daten über Tinfoil (Adubbz v0.2.1) oder Goldleaf vom PC (Linux, macOS oder Windows), oder über die Mobile-Version von einem Android-Smartphone durchgeführt werden.



      PC Version

      System Anforderungen
      • JRE / JDK 8u60 oder höher
      Verwendungszweck
      Linux:
      Installiere JRE / JDK 8u60 oder höher (openJDK ist gut. Oracle ist auch gut). JavaFX wird nicht benötigt (es ist eingebettet).

      root # java -jar /path/to/NS-USBloader.jar

      Mac OS
      Doppelklicke auf die heruntergeladene JAR-Datei. Instruktionen befolgen. Oder siehe Abschnitt 'Linux'.

      Lege bei Bedarf die Einstellungen für "Sicherheit und Datenschutz" fest.

      Windows:
      Lade Zadig herunter: zadig.akeo.ie/
      Öffne TinFoil. Set 'Title Management' -> 'Usb install NSP'
      Schließe die Switch an den PC an
      Öffne Zadig
      Klicke auf "Optionen" und wähle "Alle Geräte auflisten".
      Wähle in der Dropdown-Liste NS (Switch) aus, wählen "libusbK (v3.0.7.0)" (Version kann variieren) und klicke auf "WCID-Treiber installieren".
      Überprüfe, ob in der Geräteliste deines Systems der Ordner "libusbK USB Devices" und deine Switch enthalten sind
      Lade Java JRE (8u60 oder höher) herunter und installiere es.
      Hole dir diese Anwendung (JAR-Datei), doppelklicke darauf (alternativ öffne 'cmd', gehe zu dem Ort, an dem sich die JAR befindet, und führe sie über java -jar thisAppName.jar aus)


      Und wie benutzt man es?
      Als erstes solltest du TinFoil (Adubbz) oder GoldLeaf (XorTroll) auf deiner Switch installieren. Empfohlen ist TinFoil. Schaue dir die App an und finde heraus, wo die Option zum Installieren von USB und / oder Netzwerk besteht. Vielleicht ist dieser Artikel hilfreich.

      Hier ist die Tinfoil Version von 'not perfect but anyway', die der Dev verwendet.


      Es gibt drei Registerkarten. Der erste ist der Haupt.

      Erste Registerkarte.
      Wähle oben aus der Dropdown-Liste die Anwendung und das Protokoll aus, die du verwenden möchtest. Für GoldLeaf ist nur USB verfügbar. Das Lampensymbol steht für das Umschalten der Themen (hell oder dunkel).

      Anschließend kannst du einen Ordner mit NSPs ODER Dateien per Drag & Drop in die Anwendung ziehen oder die Schaltfläche "NSP-Dateien auswählen" verwenden. Mehrfachauswahl für Dateien möglich. Klicke erneut darauf und wähle die gewünschten Dateien aus einem anderen Ordner aus. Sie werden der Tabelle hinzugefügt.

      Tabelle.

      Dort kannst du das Kontrollkästchen für Dateien aktivieren, die an die Anwendung (TF / GL) gesendet werden. Da du in GoldLeaf immer nur eine Datei übertragen kannst, steht nur eine Datei zur Auswahl. Du kannst auch Leerzeichen verwenden, um Dateien auszuwählen oder die Auswahl aufzuheben, und die Schaltfläche "Löschen" zum Löschen. Per Rechtsklick gelangst du in das Kontextmenü, in dem du einen ODER alle Einträge aus der Tabelle löschen kannst.

      Zweite Registerkarte.
      Hier kannst du Einstellungen für die Übertragung von Netzwerkdateien konfigurieren. Normalerweise solltest du nichts ändern. Die interessanteste Option ist hier "Don't serve requests". Die Architektur des TinFoil NET-Teils funktioniert auf interessante Weise. Wenn du in TF Network NSP Transfer auswählst, wartet die Anwendung an Port 2000 auf die Information, woher sie Dateien nehmen soll. Wie '192.168.1.5:6060/my file.nsp'. Normalerweise bedient der NS-USBloader Anfragen, indem er einen vereinfachten HTTP-Server implementiert und ihn hochfährt und so weiter. Wenn diese Option ausgewählt ist, kannst du den Pfad zum Remote-Speicherort der Dateien definieren. Wenn du beispielsweise in den Einstellungen '192.168.4.2:80/ROMS/NS/' die Tabellendatei 'my file.nsp' festlegst und hinzufügst, teilt NS-USBloader TinFoil einfach mit: "Hey, nehmen Sie Dateien aus '192.168.4.2: 80 / ROMS / NS / my% 20file.nsp '". Natürlich musst du den Host '192.168.4.2' starten und die Datei von dieser Adresse aus zugänglich machen (installiere einfach nginx). Wie gesagt, dieses Feature ist interessant, aber ich denke, es wird nicht populär sein.

      Auch hier kannst du die Option "Auto-check for updates" aktivieren oder auf die Schaltfläche klicken, um zu überprüfen, ob eine neue Version veröffentlicht wurde oder nicht.

      Dritte Registerkarte.
      Dort wurden alle Protokolle abgelegt. Ausführliche Informationen zu Übertragungen findest du hier.

      Warum endet 'NET' nie, wenn es einmal gestartet wurde?

      Da sich in der Anwendung ein HTTP-Server befindet. Es kann nicht festgestellt werden, wann alle Übertragungen beendet sind (es sei denn, sie sind fehlgeschlagen). Du musst also auf deinen Switch-Bildschirm schauen und ihn "unterbrechen", sobald sie fertig sind.

      Mobile Version

      System Anforderungen
      • Minimum: Android 4.0 (Ice Cream Sandwich)
      • Maximum: Android 10.0 (Q)
      • USB-OTG-Unterstützung

      Verwendungszweck

      • Öffne TinFoil / GoldLeaf
      • Verbinde die Switch über ein OTG-Kabel mit einem Android-Gerät.
      • Interaktionsanforderung zulassen. Die Anwendung wird geöffnet.
      • Klicke auf die Menüschaltfläche "hamburger" und wähle die Anwendung aus, die du verwenden möchtest.
      • Wähle auf deinem Gerät NSP aus. Eins nach dem anderen bei jedem Klick auf die Schaltfläche (ich weiß, dass es nicht perfekt ist)
      • Klicke auf die Schaltfläche zum Hochladen.
      • Hinweis: Verwende ein kurzes USB-Kabel.



      Gruß
      Muxi

    • Update auf Version 0.6 (PC Version)

      Changelog:

      • GoldLeaf v0.6.1 support
      • Bugfix for #24
      • Logs for GL scenario is limited to warnings and failures since showing everything that happens is resource-consuming.
      • Spanish translation updated by Kuziel Alejandro. Thanks!
      Release notes:
      • Progress bar for GoldLeaf indicates only execution of the process, but not transfer progress.
      • WriteFile command (when user transferring data from NS to PC) supports only files which size is less then 8Mb. This limitation probably will be removed after next release of GoldLeaf.
      • GoldLeaf process interruption (by clicking 'Stop' button) works now. In most scenarios. It takes 5 second usually. This thing would be improved in future to finally fix the old issue of non interruptable process (even for TinFoil).
      • Not tested on macOS.
      Usage notes:
      For using with new GL:
      • On Linux (if you didn't do it yet) set UDEV rules for your user. See README for details.
      • Add NSP files to application (optional)
      • Open GoldLeaf
      • Click 'Send files to NS' on this application.
      • Click 'Explore content' -> 'Remote PC (via USB)'
      • Two drives available. HOME:/ is pointing to your user's home directory (C:\Users\username, /home/username, /Users/username). VIRT:/ is what you added to app (this drive has limited commands support).
      • In 'Settings' tab you may see new option 'Show only *.nsp in GoldLeaf'. Enable it only in case you're going to install NSP files and nothing more. It means that other GL features such as renaming/copying/deleting files features could not be working properly.
      Gruß
      Muxi

    • Update auf Version 0.7 (PC Version)

      Changelog:
      • GoldLeaf v0.7 support
      • Chinese translation made by Huang YunKun (htynkn). Thanks!
      • German translation made by Swarsele. Thanks!
      • Some other minor changes.
      Gruß
      Muxi

    • Update auf Version 0.8 (PC Version)

      Changelog:
      • Fixed old annoying issue related to process interruption. Now button 'Interrupt' really interrupts the process in any moment =)
      • If you still use GL v0.5 use option 'Use old GoldLeaf version' in settings. (Yes, you still have to add one file to table and select it, otherwise only the first one from selected files would be used. Or nothing will work if you didn't select anything.)
      • Now any file could be added to VIRT:/ if check-box 'Show only *.nsp in GoldLeaf' (in settings) not selected.
      This option sets filters to file chooser when you select files via 'Select .NSP files' or drag-n-drop files/folders. Enabled -> only NSPs; disabled -> everything (except hidden).
      Also this option excludes any non-NSP files from HOME:/ pseudo-drive in GoldLeaf. Yes, I know, it's a bit strange solution.
      • Portuguese language updated by almircanella.
      • Other not interesting changes (like a window now a bit larger, some icons a bit more round etc.)
      • Not tested on GoldLeaf v0.7.1/v0.7.2
      Gruß
      Muxi

    • Update auf Version 0.8.1 (PC Version)!

      Changelog

      • Vietnamese translation added. Thanks to @pnghai
      • Fixed sorting files by size. Thanks to @wolfposd
      • Now window size will be saved on close and restored once application starts.
      • Minor fixes in UI
      Gruß
      Muxi

    • Update auf Version 0.9 (PC Version)!


      Changelog:

      • Split-files support (for all supported home-brew applications)
      • Bug fixes: application won't fail to start in case application saved in folder that has '+' character in name.
      • Many minor UI updates
      Gruß
      Muxi

    • Update auf Version 0.9.1 (PC Version)

      Changelog:

      • Settings tab: elements reorder.
      • Bugfix in Tinfoil net-stack: in case of 404 condition you will see appropriate reply in homebrew instead of stuck UI.
      • Bugfix in Tinfoil usb-stack: Now it won't ruin the data and thus your installation if there are no request from NS side for a while.
        (Really rare bug. Many thanks to developers/contributors of 'Awoo Installer': Huntereb and HookedBehemoth for detailed report!)

      • Minor updates in Tinfoil logs.
      Gruß
      Muxi

    • New

      Update auf Version 1.0 (PC-Version)

      Changelog:

      • GoldLeaf v0.8 support (set as default).
      • For using with GoldLeaf v0.7-v0.7.3 (or v0.5) please set appropriate option in 'Settings'.
      Gruß
      Muxi