SX Core und SX Lite by Team Xecuter

  • wobei BigN die Gerichtsverhandlung definitiv gewinnen würde weil Modifikation der Konsole bla bla

    Modifikationen an der eigenen Konsole ist und war noch nie illegal.


    da kann BigN sogar sehen ob man Raubkopien installiert hat

    Wenn man Raubkopien in den sysMMC installiert...dann sehen die das. Wenn du einen emuMMC nutzt und Sicherheitsvorkehrungen triffst, ist das nicht der Fall. Das Einzige was Nintendo scannt, ist der Nintendo Ordner. Also der, der sowieso vom System angelegt und genutzt wird.

  • Modifikationen an der eigenen Konsole ist und war noch nie illegal.


    Wenn man Raubkopien in den sysMMC installiert...dann sehen die das. Wenn du einen emuMMC nutzt und Sicherheitsvorkehrungen triffst, ist das nicht der Fall. Das Einzige was Nintendo scannt, ist der Nintendo Ordner. Also der, der sowieso vom System angelegt und genutzt wird.


    Ich weis das es nicht illegal ist, hab ich auch nie behauptet. Aber es gab schon genug Fälle wo unfair entschieden wurde vor Gericht. Wenn BigN eine kleine Bastlergruppe anklagt hast du schon verloren bevor du überhaupt in den Gerichtssaal gehst.

    Mir geht es nicht darum was Nintendo gerade macht, sondern was technisch für sie einfach möglich wäre. Nintendo KANN ohne Probleme die SD Karte lesen, den SX Chip erkennen, Raubkopien erkennen, auch im EmuNand.

    Nintendo kann auch einfach ein Spiel auf den Markt werfen das die Raubkopierer fröhlich im EmuNAND installieren - versteckt aber eine neue Adresse die von 90DNS nicht blockiert wird. Zack hast du die IDs von tausenden Raubkopierern.

  • sondern was technisch für sie einfach möglich wäre. Nintendo KANN ohne Probleme die SD Karte lesen, den SX Chip erkennen, Raubkopien erkennen, auch im EmuNand.

    Technisch wäre es möglich. Auch wenn das ihre Konsolen sind. Trotzdem dürfen sie nicht einfach wahllos deine Speicherkarte durchforsten. Was ist wenn da privater Stuff drauf ist? Nintendo kann das ja. Dürfen sie aber nicht. In dem Fall wäre Nintendo dann der Angearschte. Ich hatte da mal eine Diskussion bei GBATemp. War auch relativ interessant. Und klang auch relativ plausibel (ich versuche das mal wiederzufinden). Aber im Endeffekt, wen kümmerts? Nintendo hatte in der Vergangenheit keine Konsolen gebannt die einen emuMMC nutzten (vorausgesetzt, man ist ohne Sicherheitsvorkehrungen online gegangen). Weil dann würde es ja Sinn machen wenn man bspw. ohne Incognito/Exosphère und so'n Kram online geht. Die Seriennummer wäre ja dann immer noch dieselbe wie vom sysMMC. Und da wird dann fleißig gebannt. Ganz egal ob emuMMC oder nicht. Als Beispiel...SciresM ist laut seinen eigenen Angaben online mit der CFW im sysMMC (soll jetzt keinen hier animieren seine "Deckung fallen zu lassen" nur weil der Dev von AMS sowas ja auch macht).

  • Ich glaube nicht das Nintendo zurückschrecken würde vor dem durchsuchen der SD Karte, egal ob da Private Daten drauf sind oder ob sie bei einem Fall vor Gericht verlieren würden. Selbst EA hat mit Origin ähnliches gemacht .. einfach das Laufwerk gescannt nach Raubkopien und diese gelöscht. Nintendo hat mit dem letzten großen Leak gezeigt das sie absolut skrupelos und ohne jegliche Moral gegen Modder vorgehen: https://wiidatabase.de/erneut-…talk-taktik-gegen-neimod/

    Nintendo weiß auch das 99% der Modder Raubkopien auf ihren Konsolen haben.

    Deswegen bin ich so verwundert das bisher noch nichts passiert ist. Vll ist die Modderszene bei den Mariko Konsolen so klein das Nintendo das schlichtweg nicht interessiert. Diese Konsolen zu suchen und zu bannen, ohne dabei legitime Nutzer auszuschließen ist ein enormer Kostenaufwand und lohnt sich höchstwahrscheinlich nicht für Nintendo. Nur weil jemand eine Raubkopie von einem Spiel nutzt, heist es nicht automatisch das er dieses auch gekauft hätte.

  • Naja da ging es ja auch wahrscheinlich darum, weil Neimod den allerersten 3DS Rom Dump publik gemacht hat. Das ist was völlig anderes. Das sind ja wenn dann Leute, die die Exploits veröffentlichen. Siehe wie damals mit Kate Temkin und Fusée Gelée. Erstmal musste die Tragweite des Exploits herausgefunden werden. Denn immerhin waren bis dato viele weitere Tegra Geräte betroffen. Ouya, das Pixel C, NVIDIA Shield, Google Nexus 9, selbstfahrende Autos mit NVIDIA CX & PX (Bremsen-Zugriff, Navi, GPS oder generell Daten. Könnte alles anfällig sein). Von daher ist man als kleiner User eher uninteressant. Alle die hier im Forum sind, können sich Modder schimpfen. Und geht Nintendo auch gleich gegen jeden hier vor? Nein.

    Vll ist die Modderszene bei den Mariko Konsolen so klein das Nintendo das schlichtweg nicht interessiert.

    Das ist nicht nur bei den Mariko Konsolen. Die Homebrew-Community ist allgemein ein sehr kleiner Teil. Also im Vergleich zu den "Legit-Nutzern" die wirklich nur online daddeln und ihre Konsolen ganz normal an und ausschalten. Ohne halt zu wissen was theoretisch möglich wäre mit dem Stück Technik was man da gerade in der Hand hält. Also warum sollte Nintendo die Mariko Konsolen komplett ignorieren und sich nur auf bspw. die Fusée Gelée Konsolen fokussieren? Ergibt keinen Sinn: Entweder werden alle gebannt die auf ihren Konsolen unsignierten Code ausführen, oder eben nicht.

    Nintendo weiß auch das 99% der Modder Raubkopien auf ihren Konsolen haben.

    Ja wissen sie. Und? Die werden sicherlich nicht gleich von jedem Modder die IP abgreifen und einem deren Anwälte auf den Hals hetzen. So wie ich es eben schon schrieb. Man ist als kleiner Mann/kleine Frau einfach zu uninteressant. Und das wird sich auch nie ändern.

    Diese Konsolen zu suchen und zu bannen, ohne dabei legitime Nutzer auszuschließen ist ein enormer Kostenaufwand

    So wie ich das mitbekommen habe laufen solche Banns automatisiert ab. Ist alles in deren System. Von daher, nix mit hohem Kostenaufwand.


    Ich glaube nicht das Nintendo zurückschrecken würde vor dem durchsuchen der SD Karte

    Machen sie aber nicht. Wenn dem so wäre, gäbe es in der Szene bereits unzählige Berichte darüber, dass Leute trotz Incognito/Exosphère/90DNS im emuMMC gebannt wurden. Das ist schon alles relativ safe. Aber im allgemeinen ist es nicht gerade eine kluge Idee, Onlineservices UND Homebrew/CFW zu nutzen. Unabhängig davon ob es emuMMC gibt oder nicht. Weil immerhin bezahlt man ja schon für deren crappy Onlineservices. Und dann schon nach einem Monat gebannt werden nur weil man unvorsichtig war? Nicht jeder kann sich einfach mal so ganz fix eine Konsole neu kaufen. Sollte man mal nicht vergessen.

  • Heißen Dank für Deine Antworten!

    Das AMSPlus-M Paket habe ich schon runter geladen. Ich werde den SX Core wohl mit Spacecraft-NX flashen, da es ja auch für AMSPlus-M empfohlen wird. Nach dem Flashen wird die boot.dat erst gar nicht ausgeführt sondern direkt die payload.bin, richtig?


    Zwei weitere Fragen hätte ich allerdings noch

    1. Nachdem ich den Inhalt aus der amsPLUS-M.zip auf die (saubere) SD Karte geschmissen habe und in die Switch gesteckt habe, Starte ich dann die Switch ganz normal über die Power-Taste und las' der Bootsequenz ihren Lauf oder muss ich bereits bei ersten Einschalten die +-Taste drücken. Das geht aus der Anleitung nicht hervor. Mir ist auch noch nicht ganz klar wie ich in das Hekate Menü komme (wahrscheinlich durch +-Taste und Power)


    2. Nachdem das AMSPlus-M Paket komplett eingerichtet ist, wird dann automatisch in die CFW gebootet oder kommt immer erst der Screen auf dem ich auswählen muss, ob ich CFW oder OFW starten möchte?


    THX

  • 1. Nachdem ich den Inhalt aus der amsPLUS-M.zip auf die (saubere) SD Karte geschmissen habe und in die Switch gesteckt habe, Starte ich dann die Switch ganz normal über die Power-Taste und las' der Bootsequenz ihren Lauf oder muss ich bereits bei ersten Einschalten die +-Taste drücken. Das geht aus der Anleitung nicht hervor. Mir ist auch noch nicht ganz klar wie ich in das Hekate Menü komme (wahrscheinlich durch +-Taste und Power)

    Die Konsole bootet zunächst zu Hekate, worüber du über das Launch Menü zu Atmosphere booten kannst.


    2. Nachdem das AMSPlus-M Paket komplett eingerichtet ist, wird dann automatisch in die CFW gebootet oder kommt immer erst der Screen auf dem ich auswählen muss, ob ich CFW oder OFW starten möchte?

    Du kannst über das Einrichten von Autoboot auch direkt zu Atmosphere booten. Das wird unter Punkt 5 in den FAQ des amsPLUS-M Thema beschrieben.

  • Die Konsole bootet zunächst zu Hekate, worüber du über das Launch Menü zu Atmosphere booten kannst.


    Du kannst über das Einrichten von Autoboot auch direkt zu Atmosphere booten. Das wird unter Punkt 5 in den FAQ des amsPLUS-M Thema beschrieben.

    Alles Klar, also keine "+ und Power Kombi".

    Danke für die Antwort und auch für den krass-ausführlichen Beitrag zum amsPLUS-M Paket, ist sicherlich einiges an Zeit für flöten gegangen.

  • Alles Klar, also keine "+ und Power Kombi".

    Nein, im Falle des eingerichteten Autoboot, wäre es die Vol- Taste, die du bei einem Coldboot/Reboot gedrückt halten müsstest, um wieder ins Hekate Menü gelangen zu können.

  • Hey Leute,

    ich hoffe ich nerve nicht mit dieser Frage die vielleicht zum xten male gestellt worden ist.


    Bin auch einer der wenig glücklichen die noch so spät einen SX Core für meine patched Erista ergattern konnte. Leider bin ich auf der OFW 11.0.1 und habe gehört, dass der Chip nicht kompatibel ist mit der Version.


    Heißt das jetzt, ich kann den Chip nicht einbauen und mit Hekate(?) downgraden und/oder auf Atmosphere umsteigen? Müsse ich also mit dem Einbau warten, bis TX eine aktuelle Version updated (Wenn überhaupt?)


    mfg

  • Chip + Software bitte trennen. Der SX Core/Lite ist NICHT stopfbar, die CFW hingegen schon.

    SX läuft aktuell nur bis 11.0.0 - Atmosphere funktioniert bis 11.0.1, daher solltest du lieber zu Atmosphere wechseln und den SX Core mit Spacecraft-NX umflashen.


    Am besten startest du den SX Core erst einmal mit SX in das (Bootloader Menü) und erzeugst die Lizenz, die du dann auf der SX Seite aktivieren kannst.

    Danach flashst du den SX Core um zu Spacecraft-NX, damit in boot0 alle verweise von SX gelöscht werden.

    Die Lizenz + das Backup von Spacecraft SEHR GUT aufbewahren, da diese einzigartig sind für JEDE Konsole bzw Chip.


    Dann bist du bereits für Atmosphere und Co :)

  • Soweit ich weiss ist der Code aber auch nicht offen. D.h. andere bekommen da nicht die Software drauf die man braucht.

    Der Code ist komplett offen. Theoretisch könnte jeder sich so einen Chip nachproduzieren lassen, die Komponenten sind nichts spezielles, und die Firmware des Chips kann man durch Spacecraft-NX ersetzen.

    Nur keiner will damit in Verbindung gebracht werden, Nintendo wird dich jagen. + nur eine Handvoll Leute können so kleine sachen Löten, besonders bei der Lite ist es kompleziert.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!