CFW amsPLUS - Das einsteigerfreundliche All-in-One Paket

  • amsPLUS



    Bei amsPLUS handelt es sich um Atmosphère-NX mit zusätzlichen Sigpatches (damit auch die eigenen Backups im NSP/NSZ- und XCI/XCZ-Format installiert, und abgespielt werden können). Ebenso sind die wichtigsten Homebrew-Tools enthalten. Ich habe dieser psXtools exklusiven CFW Zusammenstellung den Namen "amsPLUS" gegeben. amsPLUS ist sozusagen die kleine Schwester von AtmoXL und enthält im Gegensatz dazu keine sysModule (in der Basis-Version), kein SX OS und hat nur eine kleine Auswahl der wichtigsten Homebrew Tools mit im Gepäck. Allerdings lassen sich auch Extras, wie das Tesla Menü, Cheats-Updater und sys-ftpd-light, über ein Tegra Explorer Script freischalten.

    ACHTUNG! Es sollte derzeit ein Partition emuMMC eingerichtet werden, da die Einrichtung des Datei emuMMC aktuell nur bis FW 8.1.0 möglich ist, und dieser auch sehr langsam bootet! Mit dem Release der nächsten AMS Version werden hoffentlich FW Versionen > 8.1.0 unterstützt werden, sowie auch FastFS, was dem Datei emuMMC einen Geschwindigkeitsschub verpassen wird.


    Hinweis: Das FW-Update Tool ChoiDujourNX ist aus rechtlichen Gründen nicht im amsPLUS-Paket enthalten. Es sollte von dieser Seite bezogen, und zusätzlich noch hinzugefügt werden! (nro Datei in den switch Ordner kopieren)





    Features

    • Atmosphère-NX - die Original CFW einschließlich Sigpatches und ArgonNX
    • Für die Installation von NSP/NSZ und XCI/XCZ : AtmoXL Titel Installer v1.3.3 (für USB Install ist NS-USBloader erforderlich) - Achtung! Das Tool muss über das HB-Menü im High Memory Modus gestartet werden!
    • Für das Dateimanagement : NX-Shell v07.04.2020
    • Für das Titelmanagement: Goldleaf v0.8.0
    • Für FTP : FTPD Pro v3.0.0
    • Für das Dumpen von Game Cartridges und installierter Titel : NXDumpTool v1.1.10 - Achtung! Das Tool muss über das HB-Menü im High Memory Modus gestartet werden!
    • Für Für die Sicherung der Spielstände : JKSV v05.25.2020
    • Für das Rebooten zu Payloads, wie Fusee Primary (Atmosphère) - Hekate NYX - Lockpick_RCM - Tegra Explorer : Payload Launcher v3.0.0 (Dock- & Handheld-Modus) oder Reboot to ArgonNX v1.0.0 (Handheld Modus)
    • Für den USB-Datentransfer zwischen PC und SD-Karte : nxmtp v0.1.4
    • Einen Forwarder im Ordner tools zur Installation, um damit das Homebrew Menü im High Memory Modus ausführen zu können : Homebrew-Menü Forwarder
    • Für das Herunterladen des aktuellsten amsPLUS Paketes einschl.. des Scripts für das anschließende Update über den Tegra Explorer : amsPLUS Downloader v1.0.3
    • Freischaltbare Extras (Tesla Menü L+R+ :swiY: , sowie das Tool "Cheats-Updater" und sys-ftpd-light)




    Diese CFW Variante kann entweder mit ArgonNX (empfohlen) oder mit Fusee Primary gebootet werden (bitte immer die dem Paket beiliegenden Payloads ArgonNX.bin oder fusee-primary.bin verwenden). Bei ArgonNX muss dann aus dem Touchscreen-Menü "Atmosphère" zum Booten in die CFW ausgewählt werden.



    • Das Homebrew Menü wird im Applet Modus aufgerufen, wenn es über das Album geöffnet wird.
    • Das reguläre Album wird aufgerufen, wenn beim Anwählen noch zusätzlich die R-Taste gedrückt, und gehalten wird.
    • Startet man ein installiertes Switch-Spiel bei gedrückt gehaltener R-Taste, oder den dem Paket beiliegenden HB-Menü Forwarder (wenn dieser zuvor installiert worden ist), wird das Homebrew-Menü im "High Memory Modus" aufgerufen. Dadurch wird mehr Speicher zur Verfügung gestellt, was für die Ausführung einiger Homebrews zwingend erforderlich ist.




    Kompatibel bis derzeit
    FW 10.0.3
    Aktuelle Versionen: 0.12.0
    (7bc0250c)



    DOWNLOAD







    Windows Tools als Zubehör für USB-Installationen - passend zum aktuellen amsPLUS Paket


    Zadig (libusbK Treiber v3.0.7.0)
    Java OpenJDK (erforderlich für die Nutzung des NS-USBloaders)
    NS-USBloader (erforderlich für die USB-Installation über den AtmoXL Titel Installer)

  • Ich habe entschlossen, bereits jetzt schon amsPLUS zu veröffentlichen, da grundsätzlich alles anwendbar ist. Einzige Einschränkung ist derzeit die Einrichtung eines Datei emuMMCs, der nur bis zu einer FW Version 8.1.0 lauffähig, und zudem auch sehr langsam ist.

  • Super Klasse , gefällt mir jetzt schon richtig gut.
    Kann man von AtmoXL mittels des Downloaderes auf die Version wechseln?

  • Ich werde noch eine Option einbauen, um in amsPLUS Extras freischalten zu können (das Tesla Menü und sysModule) Allerdings müssen diese nach jedem amsPLUS Update per TE Script wieder aktiviert werden. Das erspart das Entfernen vor einem FW Update, weil amsPLUS ohnehin immer vor einem FW Update nochmal aktualisiert werden muss. Gerade für Anfänger ist das sehr praktisch, weil so keine Fehler begangen werden können :)

  • Hier kommt das erste Update!


    Versteckte Extras hinzugefügt, die durch das Tegra Script "Extras Aktivator" freigeschaltet werden können. Es handelt sich um das Tesla Menü mit den Overlays, die auch im AtmoXL Paket enthalten sind, sowie der Cheats-Updater und sys-ftpd-light! Eine Reaktivierung der Extras (außer dem Cheats-Updater) ist nach jedem Update von amsPLUS erneut erforderlich.



    Kann man von AtmoXL mittels des Downloaderes auf die Version wechseln?

    Nein, aber der Wechsel von AtmoXL zu amsPLUS ist in wenigen Handgriffen getan und in den FAQ unter Punkt 5 beschrieben. Falls mehrere emuMMCs verwendet werden sollen (die über Hekate geswitcht werden können, was unter Punkt 6 in den FAQ beschrieben ist), muss der SX OS emuMMC erst zu einem, mit Hekate kompatiblen emuMMC konvertiert werden. Diese Vorgehensweise ist ebenfalls unter Punkt 5 der FAQ zu finden. :)

  • TE Update Script hinzugefügt (Update_nur_CFW.te), um alles, außer den Homebrew-Tools zu aktualisieren (nur über den amsPLUS-Downloader)

  • Account Transfer TE Script hinzugefügt (um einen verlinkten eMMC Account in einen emuMMC zu übertragen) Dieses Script automatisiert den Prozess dieser Anleitung :)

  • Lockpick_RCM auf Version 1.8.3 aktualisiert!

  • JKSV auf Version 05.20.2020 aktualisiert!

  • Die CFW macht ja an Sich einen sehr guten Eindruck, die würde ich direkt mal ausprobieren. Daher meine Frage. Ich nutzte derzeit noch die letzte Version von Kosmos CFW, ist es möglich den erstellen EMUMMC weiterzuverwenden, sodass meine Spiele und Speicherstände nicht verloren gehen? Wenn ja, welche Schritte müsste ich beachten?


    Grüße
    TheWinHelper

  • @TheWinHelper Wenn du einen Partition emuMMC über Hekate eingerichtet haben solltest, sind nur die Ordner emuMMC und Nintendo von deiner alten Installation, sowie die Daten des amsPLUS Paketes erforderlich.

  • Status Monitor Overlay auf Version 0.6.0 aktualisiert!

  • Moyn hab mir das amsPlus installiert, nach der anleitung scheint auch alle geklappt zu haben glaube ich.


    1. Nun verstehe ich nicht ganz wie starte ich den High Memory Modus....


    2. Bekomme den ns-usbloader nicht dazu mir eine .nps datei zu installieren und über AtmospherXL auch nicht.


    Vielleicht hab ich ja auch was falsch gemacht aber hbmenu ist da mit den ganzen pogrammen die in amsPlus drin waren.

  • Hallo @Jiuyeven und herzlich willkommen! :)


    Zum installieren von NSP Dateien mit dem AtmoXL Titel Installer, ist nicht unbedingt der High Memory Modus erforderlich (auch wenn das Tool darauf hinweist). Du kannst aber den im Ordner "tools" befindlichen HB-Menü Forwarder installieren, damit du alle Homebrews im High Memeory Modus darüber starten kannst.


    Wenn du Probleme mit der USB-Installation über den NS-USBloader hast, wird es sicherlich an fehlenden Komponenten, und/oder einem inkompatiblen USB-Kabel liegen, und wird nichts mit dem High Memory Modus zu tun haben. Prüfe bitte zunächst mal, ob du die passende Java OpenJDK Version für dein Betriebssystem installiert hast, sowie auch den libusbK Treiber.

  • Danke für die Begrüßung @muxi


    Das mit dem installieren verstehe ich nicht ganz, über die sdkarte angeschlossen am pc oder über NX-Shell oder wo rüber auch immer verstehe ich nicht, vielleicht hast du da noch mal ne link zu einer Anleitung für mich sorry....


    Also die Java OpenJDK Version hab ich aus der amsPLUS Anleitung und die neuste Version benutz, hab Windows 10.


    Bei dem Treiber aus dem amsPLUS mit zadig hatte ich Probleme, aber den Treiber hab ich über TegraRcm beim start installiert und danach war beim usb Anschluss dann auch nicht mehr das Verbotschild dran.


    Zu meinem Kabel kann ich nicht viel sagen halt normales Kabel für Samsung Handy

  • hab Windows 10

    Ist es die 32 oder 64bit Version?


    Das mit dem installieren verstehe ich nicht ganz

    Die SD-Karte bleibt grundsätzlich in der Switch! Diese muss gar nicht mehr entnommen werden, wenn amsPLUS einmal eingerichtet worden ist.



    den Treiber hab ich über TegraRcm beim start installiert

    Das ist aber nicht der libusbK Treiber, sondern der APX Treiber, um Payloads über den RCM senden zu können. Für die USB-Installation muss der libusbK Treiber installiert worden sein.
    Schau dir bitte mal die USB Installationsanleitung hier an. Dort wird auch beschrieben, wie der libusbK Treiber korrekt installiert wird.


    Nutze die normale Version des NS-USBloaders, und nicht die Legacy Version!

  • @TheWinHelper Vor allem brauchst du auch nicht nach jedem neuen Release den Payload in deinem Sender zu aktualisieren, wenn du über ArgonNX bootest. :)

  • JKSV auf inoffizielle Version 05.22.2020 aktualisiert!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!