CFW amsPLUS-M - Das einsteigerfreundliche All-in-One Paket (für Mariko Konsolen mit einem SX Core/Lite Modchip)

  • amsPLUS-M (mariko)




    Für diejenigen, die eine Mariko Switch mit einem SX Core/Lite besitzen, und eine CFW ausschließlich nur unter AMS ohne das SX OS und dessen Einschränkungen betreiben möchten, ist amsPLUS-M genau die richtige Wahl. Es wird die Nutzung der Spacecraft-NX Firmware unter dem SX Core/Lite empfohlen.


    Dieses Paket setzt für die Einrichtung einen sauberen original sysNand voraus, dessen Bootpartition nicht durch ChoiDujourNX mit Eristacode modifiziert wurde, um daraus einen Partition emuMMC über Hekate erstellen zu können. Es wird eine leere, nach FAT32 formatierte SD-Karte >= 128 GB benötigt, die keine weiteren Partitionen enthält (vorzugsweise über SAK/Guiformat formatiert). Wer bereits schon einen SX OS emuNand genutzt hat, sollte seine Spielstände über JKSV sichern, diese extern abspeichern und eine Neueinrichtung des CFW Systems durchführen, alle Titel im Anschluss erneut installieren und die gesicherten Spielstände wiederherstellen. Es gibt auch alternative Wege, um einen bereits genutzten emuNand migrieren zu können, worauf ich hier aber nicht weiter eingehen werde. Anfragen für das entsprechende Vorgehen können in diesem Thema gestellt werden. Sollten bereits Daten auf der SD-Karte vorliegen (insbesondere der Nintendo Ordner), sind diese vorher extern zu sichern. Durch die nachfolgend beschriebene Vorgehensweise (was aber einen nicht durch ChoiDujourNX manipulierten sysNand voraussetzt!) ist nun die Einrichtung vorzunehmen:



    Features



    • Das Homebrew Menü wird im Applet Modus aufgerufen, wenn es über das Album geöffnet wird. Es wird aber empfohlen, Homebrews (mit Ausnahme von Daybreak) grundsätzlich über den installierten HB-Menü Forwarder (oder per Title-Override) auszuführen.
    • Das reguläre Album wird aufgerufen, wenn beim Anwählen noch zusätzlich die R-Taste gedrückt, und gehalten wird.
    • Startet man ein installiertes Switch-Spiel bei gedrückt gehaltener R-Taste (Title-Override), oder den dem Paket beiliegenden HB-Menü Forwarder (wenn dieser zuvor installiert worden ist), wird das Homebrew-Menü im "High Memory Modus" aufgerufen. Dadurch wird mehr Speicher zur Verfügung gestellt, was für die Ausführung einiger Homebrews zwingend erforderlich ist.


    Kompatibel bis derzeit

    FW 12.0.2

    Aktuelle Version:

    0.19.3 (7e05e12b)



    DOWNLOAD

    (sollte der direkte Download per "Klick" nicht möglich sein, kopiere den Link bitte und öffne ihn in einem neuen Tab/Browserfenster)




    ****** Support Bereich *****




    Windows Tools als Zubehör für USB-Installationen - passend zum aktuellen amsPLUS-M Paket


    Zadig (libusbK Treiber v3.0.7.0) (der Treiber kann mittlerweile auch über den NS-USBloader installiert werden)

    Java OpenJDK (erforderlich für die Nutzung des NS-USBloaders)

    NS-USBloader (erforderlich für die USB- und Netzwerk-Installation über den AtmoXL Titel Installer)

  • moin haste du bei amsPLUS-M auch aktuell?

    kann man das über den Downloaderupdater auch aktuell machen?

    Selbstverständlich! Schau dir dazu bitte den Spoiler Nr. 7 im Titelpost an.

  • sondern ob das schon aktuell mit drin ist


    Für die Installation von GameCartridges : GameCard Installer-NX v2.0.1

    Dieses Tool ist bereits schon seit dem initialen Release ein Bestandteil von amsPLUS-M! Siehe den Abschnitt "Features" im Titelpost;)

  • Ich habe auch ein interessantes Tool (Shutdown Menu des Entwicklers wf_) gefunden, um die Problematik des unter der Mariko Hardware fehlenden Reboot to Payload Features, für einen Reboot des Systems, umgehen zu können. Es geht darum, aus der CFW heraus wieder zu Hekate zu booten, um dann einen Support Payload aus dem Launch Menü auswählen zu können. (was sehr praktisch wäre, um z.Bsp. den Tegra Explorer aufzurufen, nachdem über den amsPLUS-M Downloader die CFW Daten für ein Update heruntergeladen worden sind) Aktuell ist das nur über den Power Button und die drüber zur Verfügung stehende "Neu starten" und "Ausschalten" Option möglich. So könnte das ohne die Nutzung des Power Buttons, direkt über das HB-Menü erfolgen. Grundsätzlich funktioniert das Tool, um die Konsole aus der CFW heraus rebooten, oder ausschalten zu können. Jedoch ist es aufgrund des 2 Jahre alten Codes nur über das HB-Menü im Applet Modus navigierbar und zudem enthält es noch zwei weitere Optionen, die nicht für die Mariko Hardware ausgelegt sind, und u.U. für die SD-Karte oder generell für das System problematisch werden könnten. Es müsste von jemandem mit Programmiererfahrung angepasst, und neu kompiliert werden, damit ich es für die offizielle Nutzung im Paket aufnehmen kann.

  • Reboot System v0.2 hinzugefügt!


    Damit kann die Konsole aus der CFW heraus rebootet werden, ohne dafür die entsprechende Option über den Power Button anwählen zu müssen. Das Tool bedarf zwar einer Anpassung an die neuen Bibliotheken, ist aber dennoch funktionstüchtig (sowohl über das HB-Menü im Applet Modus, als auch über den HB-Menü Forwarder. Damit kann u.a. nun nach einem Download der CFW Daten über den amsPLUS-M Downloader zu Hekate rebootet werden, um dort über das Launch Menü zum Tegra Explorer booten zu können (zur Anwendung des "Update_amsPLUS-M.te" Scriptes).

  • Du kannst HB Kacheln favorisieren und somit entsprechend anordnen. Das machst du durch Anwählen des entspechenden Tools mit :swiX:. Aufheben kannst du das für jedes Tool wieder durch erneutes Drücken von :swiX:.

  • funktioniert bei mir nur zur Hälfte.

    Hmm? Reboot System wird doch einfach nur mit dem :swiA: Button angewählt, und dann wird unmittelbar die Konsole rebootet. Es gibt keine weitere Auswahlmöglichkeit. Was meinst du denn mit (-) oder (L)?

  • Wenn ich die App starte wird das Bild schwarz und oben links in der Ecke steht drücke - für reboot und L für Exit.

    Das ist bei mir aber nicht der Fall. Bist du sicher, dass du eine Mariko Konsole vorliegen hast und nicht doch vielleicht eine Erista ipatched?

  • Ich habe den Verdacht, dass es sich um eine ipatched Erista handelt. Könntest du bitte mal einen Screenshot deines SD-Karten Roots posten?


    Wie lauten denn die ersten 5 Ziffern der SN von dieser Konsole?

  • Du hast keine saubere amsPLUS-M Installation vorliegen, da z.Bsp. der argon Ordner vorhanden ist. Verschiebe bitte mal alles nach Extern bis auf diese Ordner, die noch auf der SD-Karte verbleiben müssen.


    emuMMC

    Nintendo

    Emutendo

    JKSV


    Teile mir bitte noch die ersten 5 Ziffern der SN deiner Konsole mit. Davon ist abhängig, wie weiter verfahren werden muss.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!