[Support] Multiboot Mega Tutorial

  • muxi

    Approved the thread.
  • fehlt eigentlich nur noch, dass man von Android direkt zu Atmosphere und umgekehrt booten kann, sprich nicht über Hekate oder Argon.

    Du kannst unter amsPLUS auch grundsätzlich das ArgonNX Menü umgehen, sodass bei einem Reboot zu ArgonNX, direkt zu AMS durchgebootet wird. Das wird in den FAQ des amsPLUS Themas unter Punkt 8 beschrieben. Zudem ist mit dem Tesla Overlay fastCFWswitch generell auch ein direktes Booten aus der CFW heraus zu Android usw. möglich. Ich weiß nur nicht, inwieweit das schon von den neuen Systempaketen unterstützt wird. Grundsätzlich aber ist amsPLUS dazu in der Lage, wie man es ja auch schon von den MultiBootImages her kennen dürfte.

  • Danke euch für die Infos. Ich nutze das AtmoXL-Paket als Grundgerüst, passe aber per eigens erstelltem Tegraskript das Paket nach einem Update durch den AtmoXL-Downloader nach meinen Bedürfnissen an.

    Daher habe ich mir die Funktionsweise von fastCFWSwitch mal genauer angesehen und die config.ini der fastCFWSwitch abgeändert (Android-Eintrag aus der config.ini der fastCFWSwitch aus der alten Multiboot-Einrichtung von EVIL_SANTA). Funktioniert perfekt. Nachher ändere ich noch die Reboot to Payload in Android, dann kann ich die Switch getrost im Dock lassen und zwischen Atmosphere und Android nach Lust und Laune wechseln.

    Wer nicht amsPLUS nutzt und auch die config.ini (im Ordner config/fastCFWSwitch) abändern will, dann folgenden Eintrag hinzufügen (oder die config.ini aus dem amsPLUS_Multiboot-Paket nehmen):


    [Android]

    name=Android

    path=/argon/payloads/02_hekate.bin

    bootId=SWANDR


    Die Payload-Datei ist im Ordner vendor/firmware unter dem Namen reload_payload.bin zu finden. Mittels root-Zugriff kann man die Datei beliebig durch andere Payloads ersetzen (Tipps von EVIL_SANTA und MUXI).

    Nach mehreren Neustarttests zu System, Recovery und Bootloader (reload_payload.bin) funktionierte es zwischendurch mal nicht, musste hardresetten. Habe nochmals die Payloads getauscht und dann ging es wieder, hoffentlich dauerhaft.

  • So ich habe jetzt von unterwegs mal 2 ZIP Dateien zusammen gebaut.

    Diese sind für Android 10 zum flashen unter twrp.

    Damit wird der Payload geändert, ich habe einen für Argon NX und einen für fusee-primary.

    So startet Android beim Neustart/bootloader entweder zu argon-nx oder direkt wieder in die cfw.

    Wenn ich wieder einen Rechner zur Verfügung habe kommen diese Dateien natürlich noch mit ins tutorial.

  • Und ich habe mich heute nochmals mit dem manuellen Umstellen des reboot_payload.bin in Android beschäftigt und merkwürdige Auswirkungen feststellen dürfen. Ich wollte ArgonNX-SE v1.1 (danke an STORM21) (mit autolaunch) beim Neustart zum Bootloader ausführen. Dabei viel mir auf, dass es egal war, welche Art Neustart ich durchführte (System, Recovery, Bootloader). Alle endeten in ArgonNX-SE, warum auch immer. Beim Zurückstellen auf Atmosphere boote er gar nichts, auch egal bei was. Letztlich bin ich aus Zeitgründen wieder zum ursprünglichen Reboot-Payload nach Hekate geblieben. Ich werde mal die TWRP-Variante von dir testen, EVIL-SANTA, wenn möglich.

  • Über TWRP mit Atmosphere-Payload als Zip (die von dir, EVIL SANTA) gleicher Effekt: Über Neustart->Bootloader komme ich zu Atmosphere, aber bei System und Recovery kommt nur ein Blackscreen.

    Habe dann den ArgonNX-SE v1.0-Payload als flashable Zip für TWRP gepackt. Gleiches Ergebnis wie bei der manuellen Methode: Neustart -> System, Recovery und Bootloader führen alle zu ArgonNX-SE

    Letztlich noch mit der originalen reboot_payload.bin (Hekate) als flashable Zip: Da funktioniert alles wie vorher auch, sprich Ausgangszustand.

    Leuchtet mir nicht ganz ein, woran das liegt.

  • Hmm ok danke fürs testen ich schaue es mir Mal bei Gelegenheit an.


    [Edit]

    Wird bestimmt an der boot.scr liegen.

    https://gitlab.com/switchroot/…master/android_common.txt


    Ab Zeile 144 steht einmal normal Boot und einmal Recovery.

    Eventuell funktioniert es wenn ich für normal Boot einen seperaten Payload verwende und die boot.scr ändere. Und für Recovery den Hekate Payload beibehalte.

  • Hallo zusammen,


    ich bin jetzt schon ewig ein stiller Mitleser, daher ersteinmal ein herzliches Dankeschön für die schönen Tutorials und die viele Hilfe hier im Forum. Bisher habe ich damit immer alles lösen können, aber jetzt schwirrt mir der Kopf.


    Ich nutze seit einiger Zeit Amtosphere/hekate auf meiner Switch und alles läuft einigermaßen, seit einiger Zeit muss ich aber die Konsole häufiger mit dem injector anschubsen um zu booten, ich denke da stimmt was mit meinen Files und AUtRCM nicht ganz. Ich nutze von Beginn an SysNAND, habe aber nie Nintendo Dienst online genutzt. Dazu habe ich Lakka ausprobiert (beides zusammen auf einer 200GB Karte) und Android 8 auf einer seperaten 128GB Karte. Ich hatte mir kurz nach Erscheinen von Andorid 8 eine 512GB Karte geholt, um alles auf eine Karte zu packen, wollte dann aber auf Android 10 warten. Jetzt ist es ja soweit und ich habe mir gedacht, dass ich dann ja gleich Sysnda zurücksetzen und EMUNand einrichten kann. Wie gehe ich jetzt am besten vor, wenn ich Atmosphere, Lakka und Android nutzen will und z.B. mit meinen Savegames (und am liebsten den GameFiles) zu EMUNAND umziehen möchte? Kann ich einfach wie hier in der Anleitung wie bei einer frischen Installation vorgehen und dann Savegames etc auf die SD packen?


    Bin dankbar für jeden Tipp der mich in die richtige Richtung schubst!

  • DrChaos


    Das ist ziemlich einfach da du ja alles im sysnand hast.


    Gehe folgendermaßen vor.

    Auto Rcm in Hekate deaktivieren.

    Nintendo Ordner und was du sonst noch behalten möchtest von der SD Karte auf dem PC sichern.

    Dann nach Anleitung emummc und Android mit Hekate partionieren.

    Android installieren.

    Emummc mit Hekate erstellen.

    Nintendo Ordner in den emummc/raw1 Ordner kopieren.

    Jetzt kannst du in den emummc booten und alle deine spiele und Savegames sind dort.


    Um den sysnand zurückzusetzen die SD Karte entnehmen und die switch mit gedrückt gehaltener Lautstärke +und- taste starten.

    In dem Rücksetzmenü die switch zurücksetzen und danach wieder die SD Karte einsetzen.

    Jetzt hast du den cleanen sysnand und einem Emunand sowie Android.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!