Boot CFW / beschädigtes Original Nand Image

    • [Switch]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Boot CFW / beschädigtes Original Nand Image

      Grüße euch :)

      ich habe seit einiger Zeit eine Switch bei mir liegen, wo anscheinend das Nand Image der Konsole hobs gegangen ist.

      Jetzt dachte ich, ich könnte eine CFW starten. Leider bleibt die Switch im ReiNX Bootlogo hängen.
      Weiß einer wie ich das Image reparieren kann?

      Schöne Grüße
      SiNe
      * Repair Man *
    • SiNe schrieb:

      wo anscheinend das Nand Image der Konsole hobs gegangen ist.
      Wie ist dass denn passiert? Erkläre mir nochmals was du gemacht hast.
      Hast du versucht via Hekate in die CFW zu booten - da erscheint ein Protokoll, während sie die CFW versucht zu booten, falls die Keyblobs, package1 nicht gestartet werden kann, hat das Image wirklich einen Weg?

      Ich brauche allerdings mehr Infos von dir?

      Lade dir mal das neueste TumGER Paket herunter: github.com/tumGER/SDFilesSwitch/releases

      Starte via RCM Hekate --> Launch CFW --> CFW

      Wenn sie nicht in CFW booten kann, bleibt es bei "Loaded package 1 and keyblob" stehen,


      Quellcode

      1. Initializing...
      2. Identified package1 (´xxxxxxxxxxxxxx´)
      3. Keyblob version 4
      4. Loaded package1 and keyblob
      kei-gu
      Ryū Hayabusa

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BiBo1994 ()

    • Die Switch habe ich damals mit dem Fehler bekommen, dass diese startet aber mit einem Blackscreen hängen bleibt (Nintendo Logo -> Switch Logo->Blackscreen) danach passiert rein gar nichts

      Boote ich per RCM das ReiNX bleibt dieser im Logo von ReiNX stehen und Danach passiert nichts..
      * Repair Man *
    • Ich würd mal die reparieren funktion vom SX OS v2.0 testen wenn die Konsole eh schon nemme funzt :D

      Vll klappt se danach ja.


      Kein Support per PN oder E-mail!!!



      Regeln und Hinweise für den An / Verkauf!!! - USK 18 Bereich! - Thanks @PS3-Tools.de


      "Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen!"
      Johann Wolfgang von Goethe
    • M tha MaN schrieb:

      Ich würd mal die reparieren funktion vom SX OS v2.0 teste
      Die von TX eingebaute Funktion die GPT zu reparieren bezieht sich nur auf die GPT des Nintendo Switch eMMC.
      Hier kann nicht auf die BCT (Boot Configuration Table) zugegriffen werden. Auf Tegra-basierten Systeme, wie bei der Switch, ist ein BCT vorhanden, welche speziell die Bootzeit-Konfigurationsparameter liefert.

      GPT ist in der rawnand (Sys- und User-Partitionen
      BCT ist in der boot0/1

      Der Unterschied zwischen BCT und GPT?

      BCT ist nvidia-spezifisch und muss ordnungsgemäß signiert sein (sonst geht man immer in den RCM über).
      GPT ist nur ein Standard-Partitionslayout (aber Nintendo hat wohl die die Richtlinien für Partitionstypen und -namen aus irgendeinem Grund getauscht).

      @SiNe
      Boot0 ist bei dir 100% defekt, und wenn kein Backup davon gemacht wurde, wird sie nicht zu retten sein, und falls ein mechanischer Defekt vorliegt, ist es eh unmöglich da noch was zu retten.
      Boot0 ist die allererste Stufe des Bootloaders der Switch, sobald die Switch auf den eMMC zugreifen möchte.
      Bevor du fragst: Am AutoRCM kann es nicht liegen, weil er nur einige Keys in der BCT beschädigt, und ein custom Bootloader wie bspw. Hekate solche keys nicht prüft.
      Die Boot0 enthält ausser BCT, noch Keyblobs, Package1 und andere Daten, die Konsolengebunden sind. Wenn der Vorbesitzer der Switch nicht dran rumgespielt hat, wird sie wahrscheinlich wegen eines mechanischen Defekts des eMMC korrupt sein.

      Da hilft es nur eine neue Switch zu kaufen, tut mir echt Leid :D
      kei-gu
      Ryū Hayabusa

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von BiBo1994 ()

    • Wenn das Teil wirklich nicht mehr aus besagten Gründen zu retten ist, würde ich sie beiseite legen und warten...........das habe ich auch mit meinem 3DS gemacht, als ich in dieser Situation war vor einigen Jahren. Mittlerweile ist es im schlimmsten Fall sogar möglich, durch einen SpenderNand das Gerät wiederzubeleben. Vielleicht wird es so eine ähnliche Möglichkeit einmal in der Zukunft auch für die Switch geben. Ich war jedenfalls froh, den 3DS nicht entsorgt zu haben.
      Gruß
      Muxi

    • SiNe schrieb:

      Sooo jetzt bleibt es nicht mehr hängen aber nach dem Switch Logo wieder Blackscreen
      Den Beitrag hatte ich wohl überlesen.
      Was meinst du damit, dass sie nicht mehr hängen bleibt, was hat sich jetzt geändert?
      Könntest du es genauer beschreiben?
      - Wenn du in den Stock bootest kommst du nur bis zum Nintendo Logo, dann hängt sie sich auf?
      - Via Hekate in die CFW zu booten hängt sie sich immer bei "Loaded Package1 and keyblob" auf?

      SiNe schrieb:

      Kann ich denn ein BackUp auf eine neue eMMC aufspielen indem ich wieder per RCM Boote?
      Du meinst nur den Speicherchip? Das ist möglich, aber du benötigst eine intakte boot0 :D
      Die BOOT0, BOOT1 und ein vollständiges Backup rawnand des aktuellen eMMC sollte erstellt werden. Das ist entscheidend für ein eMMC swap :D
      kei-gu
      Ryū Hayabusa