Pinned CFW Atmosphère-XL - Das Original mit zusätzlichen SigPatches und viel Zubehör

    • [Switch]

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • New

      mustang wrote:

      muss ich jetzt wieder neu nen emuMMC backup machen oder reicht der 9.0 erst mal aus ? hab nun 3 unterschiedliche 9.0 emuMMC backups ><
      Es reicht nur ein Backup aus. Jedoch sollte es immer das Aktuellste sein (und immer zusammen mit dem aktuellen emuMMC Ordner gesichert werden)

      mustang wrote:

      muss ich den prodkey den ich auf 9.0 ausgelesen habe, jetzt neu auslesen
      Nein, die haben sich seither nicht geändert.
      Gruß
      Muxi

    • New

      mustang wrote:

      warum reicht das 9.0 nicht aus ?
      Solltest du mal einen Restore durchführen müssen, musst du im Anschluss auch wieder ein FW Update durchführen. Ich weiß ja auch nicht, inwieweit sich bei dir der installierte Content seit der letzten Komplett-Sicherung geändert hat, aber das müsstest du dann eben auch noch nachträglich anpassen.
      Gruß
      Muxi

    • New

      wenn ich ein restore durch führen müsste dann kann ich auch wieder direkt auf die neuste gehen dann wird es sicher nicht mehr 9.01 sein sonder zb 9.10 wäre für mich jetzt nicht schlimm.
      spiele sind hin zu gekommen und der ein oder andere save gut save wäre ärgerlicher aber kein drama für mich

      hab jetzt wie gesagt 3 unterschiedliche 9.0 backups mir ist einfach wichtig das die switch geschützt ist.
      da kan ich über das andere bereits erwähne leicht hinweg sehen
    • New

      Natürlich ist es nicht zwingend nach jeder Änderung nötig, ein neues Backup zu erstellen. Man kann ja auch von einem alten Backup (vorzugsweise mit dazugehörigem Content-Ordner) wieder auf den aktuellsten Stand kommen. Ich habe es mir jedenfalls angewöhnt, nach jedem neuen FW Update eine Komplett Sicherung des emuMMC Systems anzulegen. Und was die Spielstände betrifft: Die sind dabei außen vor, weil diese ohnehin regelmäßig mit einem Backuptool gesichert werden sollten (so wie es auch @cloud-strife in seinem letzten Beitrag ausgeführt hat)
      Gruß
      Muxi

    • New

      @muxi
      bei dir kan ich es ja auch verstehen und nach vollziehen.
      du testest verdamt viel was auch ok ist.
      wäre ich auch ein tester wie du und nur am rum probieren wäre es was anderes.
      da ich wie gesagt kein tester bin, und es nicht vor hab. bin ich auch nicht so scharf jedes mal davon ein backup zu machen.
      Mir ist nur wichtig das wenn was sein sollte , ich zurück greifen kann und die switch noch reten kann. wenn ich darauf hin ein update machen muss , spiel neu instalieren muss gegebenfalls save neu drauf ist das nicht so schlimm. switch zu retten hat für mich vorang.
      zu save sichern zugegeben hab ich bisher nicht einmal gemacht mit dem tool^^
    • New

      mustang wrote:

      switch zu retten hat für mich vorang
      Nunja ein Backup des emuMMC ist ja eigentlich nicht zur Rettung der Switch gedacht. Du hast ja alleine schon durch die Einrichtung dieses Schutzwalls eine solide Grundlage geschaffen, damit deinem sysNand nichts passieren kann. :)


      Tilki wrote:

      Welche Vorteile bietet den Atmosphere-XL gegenüber SxOs?
      Ich würde mal sagen, dass Atmosphére eine bessere Kompatibilität zu Homebrew besitzt, sowie den GC Update-Blocker und Creport.
      Gruß
      Muxi

    • New

      @muxi

      ich dachte gerade deswegen ist es der sin einenn Backup vom emuMMC zu machen um im falle eines bricks dies wieder herstellen zu können ?
      irgendwie verstehe ich das nicht so ganz, wieso ist der emuMMC ein schild ? oder ist die konsole hin und startet garnicht mehr wenn der sysnand brickt ?
      kannst du mir das mal bitte genauer erklären ?

      @Tilki
      ein ganz wichtiger punkt hat muxi vergessen :P
      atmos ist kostenlos und kostet kein geld :D
      viel schenkt sich so wie ich das immer wieder lese zwischen atmos und sxos nix sx os kann zwar glaub games mounten
      aber mehr war da auch jetzt nicht wirklich.
      sxos besser backup vom emuMMC mag sein lasse ich aber daher gestellt, weil auch auf atmos vom emuMMC ein backup machen kann von daher ist das am ende egal
    • New

      mustang wrote:

      ich dachte gerade deswegen ist es der sin einenn Backup vom emuMMC zu machen um im falle eines bricks dies wieder herstellen zu können ?
      Das Backup des emuMMC und dessen Content ist nicht zur Rettung der Konsole gedacht, sondern nur, um eine erneute Einrichtung des emuMMC zu ersparen, falls er durch eine falsche Operation oder durch ein Homebrew mit enthaltenem Schadcode bricken sollte. Der Konsole würde dadurch nix geschehen - Es wäre nur mit einem u.U. sehr großen Aufwand verbunden, alles wieder so einzurichten, damit der emuMMC wieder auf den Stand vor diesem Brick gebracht werden kann. Um aber diesem Aufwand aus dem Wege gehen zu können, ist ein Backup des emuMMC Systems dringend zu empfehlen - auch in der Hinsicht, falls einmal ein SD-Karten Wechsel anstehen sollte!


      mustang wrote:

      ist die konsole hin und startet garnicht mehr wenn der sysnand brickt ?
      In diesem Fall wäre zunächst mal die Konsole "hin" und falls kein sysNand Backup und die ausgelsenen Keys vorliegen sollten, auch für immer! Das hingegen wird jemandem nicht passieren, der seine CFW ausschließlich über einen emuNand/emuMMC betreiben sollte!
      Gruß
      Muxi

    • New

      danke dir sehr für deine aufklärung
      das einrichten mit emuMMC ist mit etwas aufwand das stimmt.
      wenn man bereits den eingerichtet hat, und ein backup unabhängig welcher firmware version finde ich das nicht mehr so aufwendig ein firmware update von 9.0 auf zb 9.50 ist ja schnell gemacht
      werde irgedwann später mal ein emummc backup wieder machen.

      eins noch
      wenn ich ein backup mache die ganzen inhalt der SD karte sichern
      nur mit welchem programm ist es jetzt am besten vom emuMMC zu machen , gibt ja nun mehrer möglichkeit inzwischen
      sonst würde ich das tool in zukunft nehemn NxNandManager
    • New

      mustang wrote:

      nur mit welchem programm ist es jetzt am besten vom emuMMC zu machen
      Ich persönlich bevorzuge aktuell die Methode mit EaseUS Todo Backup, weil der Restore auch sofort auf jeder anderen SD-Karte durchgeführt werden kann, wenn die Partitionierung dort erfolgt ist.


      Tilki wrote:

      Wie sieht das denn aus mit nsp/nsz installieren?
      Das geht über USB-Install, Network-Install oder ausgehend von der SD-Karte. wobei aber m.E. der USB-Install immer die erste Wahl sein sollte, weil es bedeutend schneller geht und keine doppelte Speicherbelastung für die SD-Karte darstellt. Mit einem Tool wie z.Bsp. Lithium lassen sich auch ALLE Formate in JEDER Größe auf diese Weise installieren.
      Gruß
      Muxi

    • New

      Das eine Backup hat mit dem anderen nichts zu tun! Das erste Backup unter Punkt 2 ist für den Notfall gedacht, falls dein sysNand einmal einen Schaden erleiden sollte, um damit die Konsole in Verbindung mit deinen ausgelesenen Keys wiederbeleben zu können. Das zweite Backup unter Punkt 5 ist eine Sicherung des emuMMC Systems, um damit z.Bsp. eine Wiederherstellung der emuMMC Partition und den dazugehörigen Daten auf einer anderen SD-Karte durchführen zu können, oder auf der aktuell genutzten SD-Karte, falls es einmal zu einem Brick des emuMMC kommen sollte.
      Gruß
      Muxi

    • New

      Ok ich habe mit dem Tool EaseUS Schritt

      1. Ein Backup des Partition emuMMC zur Archivierung erstellen (auch die Daten der zugriffsfähigen Partition)
      durchfgeführt und auf einen externen Platte gesichert.

      Wie sieht es mit den andern beiden Schritten aus.
      Den 2 Schritt verstehe ich aber hab gerade keine zweite sd karte zu verfügung um es durchzuführen.
      Wozu dient der 3 . Schritt,
      Backup der emuMMC Partition auf derselben SD-Karte, von wo es erstellt
      wurde, bei unveränderter Partitionierung wieder aufspielen (auch die
      Daten der zugriffsfähigen Partition)



      ist dieser jetzt notwendig durchzuführen oder erst bei Systemproblemem, da es ja eine
      Systemwiederherstellung ist, wenn ich richtig lese.
      Vielen dank für die Hilfe !
    • New

      Der 3. Schritt ist nur erforderlich, wenn es zu Problemen mit dem emuMMC auf der aktuell genutzten SD-Karte kommen sollte. Das könnte beispielsweise durch ein fehlerhaft durchgelaufenes FW Update möglich sein, oder infolge eines Bricks.
      Gruß
      Muxi

    • New

      Hallo zusammen,

      ich habe eine allgemeine Frage zum Update-Prozess.
      Kann ich prinzipiell die Firmware-Version der Switch unabhängig von der Version von AtmoXL updaten? Ich würde gerne 9.0.1 einspielen (bin noch auf 9.0.0).
      Oder sollte ich nach (vor?) jedem Firmware-Update besser auch AtmoXL auf die neueste Version updaten?
      In den aktuellen Änderungen von AtmoXL ist nämlich bisher noch nichts dabei was ich dringend benötige.
      Da ich alles über .nsp-Dateien installiere finde ich die jetzige Handhabung von Lithium auch super. Nach dem Update müsste ich erstmal einen Forwarder einrichten soweit ich das verstanden habe.
      Damit habe ich mich aber noch nie beschäftigt, weswegen ich aktuell gerne auf ein Update von AtmoXL verzichten würde.