[Support] MULTI BOOT SD-Karte erstellen mit Stock/emuMMC/Android/L4T-Ubuntu/L4T-Lakka

  • hi,


    Sry für die vielleicht doofe Frage, aber funktioniert das auch mit einer 9.0.1 Version im original und cfw 10.0.1?


    Oder ist das System unabhängig?
    Und kann ich meine spiele die ich bereits installiert habe, wieder zurück kopieren nach der ganzen Partition und die spiel laufen wieder?
    Also kompletten switch Ordner einfach wieder zurück kopieren, weil so wie ich das verstanden habe wird ja die sd karte formatiert.

  • Die Firmware der Switch hat damit nix am Hut. Also ja, ist systemunabhängig.

  • Es ist völlig egal welche Firmware du verwendest funktioniert eigentlich immer.
    Ja die Spiele kannst du nachher wieder Zurückkopieren, aber sie laufen nur wenn du auch die Sicherung vom emunand zurückspielst. Wenn du deine CFW im SysNand betreibst musst du nur die Spiele sichern und sie danach zurückspielen.


    [Edit]
    Falls du das ganze Prozedere nicht schon gemacht hast warte bitte noch eine Weile. CTCear hat ein neues Hekate rausgebracht mit dem sollte der ganze Prozess vereinfacht werden.
    Ich schaue mir das morgen mal an.

  • okay ich warte wohl noch etwas scheint mir etwas sehr kompliziert zu sein. Nicht das ich kein spass an sowas hätte, aber wenn das Endergebnis schlecht ist bzw. Ich habe was falsch gemacht wäre frustrierend alles wieder neu aufzusetzen.


    Würde mich interessieren, was sich da so in diesem Thema noch alles tut.

  • Wie würde der Code zum formatieren lauten wenn ich keinen emummc will, sondern das ganze im Hauptspeicher sein soll und ich auf der SD nur Ubuntu und Android möchte?


    Wenn man zusätzlich Lakka hat, könnte man die Roms von einer anderen Partition laden?


    Und noch die Frage, wie sieht hier der Bootvorgang aus? Startet man das entsprechende System dann über argonnx?


    Und hat Mal jemand Steam und einfachere spiele auf Ubuntu getestet?

  • :nabend: und sorry für die späte Antwort :whistling:
    Also wenn du nur Android und Ubuntu möchtest dann



    sudo ./setup.sh --android "/media/ubuntu/2AE67901E678CE97/switch_sd/android-16gb.img" --l4t "/media/ubuntu/2AE67901E678CE97/switch_sd/switchroot-l4t-ubuntu-2020-01-24.img" --f "/media/ubuntu/2AE67901E678CE97/switch_sd/AtmosphereXL.zip"


    Wenn eine Nachfrage mit emummc ? Kommt diese verneinen.
    Solltest du auch keine cfw haben wollen dann noch --f und alles danach löschen. Du kannst sie dir ja noch selbst draufkopieren bzw deine jetzige weiter nutzen. Er installiert dir dann nur Hekate.


    Ja das geht ohne weiteres (solange es eine fat32 oder ext Partition ist)


    Ich nutze Hekate, das heißt: Hekate Payload Senden => Hekate bootet, dort auf more configs und da dann Ubuntu oder Android starten.
    ArgonNX geht auch aber ich nutze es nicht.


    Steam geht leider nicht da es einen X86/64 CPU benötigt.
    Die Switch hat ja einen Arm Cpu.
    Ausser Minecraft java noch kein anderes Spiel probiert.

  • Hi,


    meine SD ist endlich da und ich habe die Anleitung halb fertig.


    Noch eine Frage, erstellt das Script direkt eine Partition die auch für Pie ausgestattet ist? (Leider ist mein Englisch beschränkt)


    Code
    --android [value]
    a path to an Android Oreo image named android-xxgb.img.
    a path to a folder containing Android Pie images (boot.img, system.img, vendor.img, tegra210-icosa.dtb,recovery.img or twrp.img). If twrp.img is present it will get prioritized over recovery.img.
    partitions-only. If value is partitions-only, the script will create partitions with a default size for Android Pie.
    If the path contains spaces, put it in double quotes.
    If you dont provide this option, the script will ask you, wether or not to add partitions for Android Pie.


    EDIT: ich bin jetzt einfach mal davon ausgegangen, dass ich einfach alles teste bis auf den Emmummc, daher habe ich das "große" Skript genommen und die "--Emummc" Zeile entfernt.


    Das Linux wollte das Programm nicht kennen, ich habe die Datei jedoch korrekt benannt und auch entsprechend im Skript hinterlegt.


    Ich habe es dann ohne Linux weiter versucht, das Script lief durch, ich habe zwischenzeilig jedoch Fehlermeldungen und Y/N Fragen gesehen, die so schnell runter ratterten, dass ich diese nicht beantworten konnte.


    Ich wollte die Karte dann unter Windows lesbar machen, anfangs hat Linux sowie Gparted Sie gar nicht erkannt, raus rein und es ging. Hier habe ich das Problem, dass ich nur eine der gewünschten Formatierungen überprüfen kann und diese Überprüfung bricht sofort mit einem Fehlercode ab.


    Anbei Screenshot "von allem" und der Gparted Fehlerlog, wüßtest du vlt was ich hier falsch gemacht habe böser Weihnachtsmann?


    Es war mein erstes wirklich benutztes Linux und ich habe mich dank deiner Anleitung jedenfalls Gefühlt gut zurecht gefunden.


  • Hallo an alle die das Script nutzen wollen.
    Durch diverse Updates funktioniert die Anleitung derzeit nicht einhundert Prozentig und muss überarbeitet werden.
    Falls jemand vorhat die Anleitung zu nutzen bitte noch bis nach dem Wochenende warten.
    Mfg evil_santa


    PS.
    Mit Raziel stehe ich in Kontakt und wir lösen sein Problem :D

  • So ich habe die Anleitung jetzt endlich fertig gestellt.
    Leider gab es ein Problem mit Ubuntu, es war nicht möglich aus der Ubuntu Repo das paket phyton3-usb direkt zu installieren. Dieses Paket wird benötigt um das Script zu starten. Es ermöglicht den Zugriff von Ubuntu auf die Switch im RCM Modus.
    So ist kein Kartenleser Notwendig und die SD Karte muss nicht herausgenommen werden.
    Ich habe also im Tut den Download link mit angegeben und erklärt wie dieses installiert werden kann.
    Wer lust hat kann die Anleitung gerne mal durcharbeiten.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!