Ergebniss Großer Preis von Ungarn

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ergebniss Großer Preis von Ungarn

      Das Rennen ist mit folgender Plazierung beendet worden:

      Platz 1 => Lewis Hamilton
      Platz 2 => Kimi Räikkönen
      Platz 3 => Mark Webber
      Platz 4 => Nico Rosberg
      Platz 5 => Heikki Kovalainen
      Platz 6 => Timo Glock
      Platz 7 => Jenson Button
      Platz 8 => Jarno Trulli

      Der beste Tipper war FallenDice mit 11 Punkten.


      Haltet euch bitte an die psXtools.de - Boardregeln
    • Jo wenn der beste Tipper nur 11 Punkte hat muss es mir ja nicht peinlich sein die zweite Nullrude in Folge hingelegt zu haben.. :O :D
      Gruß
      Fatman



      Hab gestern von einem Döner geträumt.... und heute einen gegessen! Lebe deine Träume :ll:

    • Die Rennkommissare des Großen Preises von Ungarn haben Renault für das nächste Formel-1-Rennen am 23. August in Valencia suspendiert. Dies teilte der Internationale Automobil-Verband Fia am Sonntag nach dem Rennen auf dem Hungaroring mit. Damit wurde bestraft, dass bei Fernando Alonsos Rennwagen in der 14. Runde erst eine Radkappe und dann das rechte Vorderrad weggeflogen waren.

      Quelle: bild.de


      da wurde nach den Ereignissen in letzter ZEit mal richtig durchgegriffen!!
    • ich hatte mit stärkeren Red Bulls gerechnet... aber für mich eine Überraschung, dass mal Autos mit KERS jetzt auch mal ein Rennen gewinnen konnten...
      Hauptsache den Button auf Platz 7 richtig getippt...
      derzeit bin ich Gesamt-9. ... mal sehen, jetzt ist erstmal vier Wochen Pause...
      3. Platz - F1 Tippspiel 2009
      7. Platz - F1 Tippspiel 2010
    • Original von fruti
      Die Rennkommissare des Großen Preises von Ungarn haben Renault für das nächste Formel-1-Rennen am 23. August in Valencia suspendiert. Dies teilte der Internationale Automobil-Verband Fia am Sonntag nach dem Rennen auf dem Hungaroring mit. Damit wurde bestraft, dass bei Fernando Alonsos Rennwagen in der 14. Runde erst eine Radkappe und dann das rechte Vorderrad weggeflogen waren.

      Quelle: bild.de


      da wurde nach den Ereignissen in letzter ZEit mal richtig durchgegriffen!!


      jo finde ich gut, wenn man bedenkt was die letzten 2 Wochen durch fliegende Teile alles so passiert ist war das verhalten von Renault unverantwortlich !
      Alonso konnte dafür eigentlich nichts, der macht nur was das Team ihm sagt.
    • Ich finde da auch gut. Es ist natürlich ärgerlich für den Fahrer der ja nichts dafür kann, hier Alonso, aber bei solchen Sachen muss mit harten Strafen durchgegriffen werden.

      Vor einigen Wochen ist in einer anderen Rennserie jemand neben der Strecke von einem fliegenden Teil erschlagen worden (tot), jetzt das mit Massa, also muss mit wirklich harten Strafen gezeigt werden das sowas nicht passieren darf.
      Gruß
      Fatman



      Hab gestern von einem Döner geträumt.... und heute einen gegessen! Lebe deine Träume :ll:

    • Fand es war ein geiles rennen schade das Red Bull so versagt hat...

      Mit Alonso ich finde die Sperre lächerlich, wie oft gingen früher Reifen verloren, sogar als der Streckenposten starb wurde das Team nicht gesperrt. Warum wird Alonso doppelt bestraft durch die Dummheit seines Teams ist er rausgeflogen die Strafe ist hoch genug. In meinen Augen muss dann auch noch Brawn gesperrt werden weil von denen ja die Feder kam die an Massa flog, darf auch nicht passieren! Hoffe Renault legt Einspruch ein und bekommt es auch durch. Scheiß FIA die übertreiben es total im moment.

      Finde das Strafen sein müssen aber nicht zu unterschiedlich bewerten! Bei einem Schumi oder Hakkinen hätte es diese Strafe niemals gegeben!
    • Original von HaddeS04
      Wenn das team wusste das der Reifen lose ist hätten sie den Reifen nachgezogen, den war dann ja klar das er rausfliegt das glaube ich nicht.



      Alonso brach nach seinem Boxenstopp in Runde 12 zunächst die Radabdeckung weg, danach verlor er in einer Kurve das gesamte Rad, welches in hohem Bogen über die Strecke flog. Aus dem Funkverkehr des Teams und Bildern soll hervorgegangen sein, dass das Team Alonso weiterfahren ließ, obwohl sie wussten, dass eine Halterung einer Radmutter nicht korrekt saß. Alonso soll auch nicht gewarnt worden sein, als sich dieser meldete und vermutete, dass er einen Platten habe.


      Quelle: formel1.de/de/15/Renault%3A+Ei…lencia+dabei/newsID/81906
    • Original von atze s
      Original von HaddeS04
      Wenn das team wusste das der Reifen lose ist hätten sie den Reifen nachgezogen, den war dann ja klar das er rausfliegt das glaube ich nicht.



      Alonso brach nach seinem Boxenstopp in Runde 12 zunächst die Radabdeckung weg, danach verlor er in einer Kurve das gesamte Rad, welches in hohem Bogen über die Strecke flog. Aus dem Funkverkehr des Teams und Bildern soll hervorgegangen sein, dass das Team Alonso weiterfahren ließ, obwohl sie wussten, dass eine Halterung einer Radmutter nicht korrekt saß. Alonso soll auch nicht gewarnt worden sein, als sich dieser meldete und vermutete, dass er einen Platten habe.


      Quelle: formel1.de/de/15/Renault%3A+Ei…lencia+dabei/newsID/81906


      Ok dadurch sieht das ganze doch etwas anders aus... ;) und sehe doch die Rechtfertigung für die Strafe, obwohl es halt für die Fahrer schlimmer ist weil die absolut schuldlos sind.
    • und sehe doch die Rechtfertigung für die Strafe, obwohl es halt für die Fahrer schlimmer ist weil die absolut schuldlos sind.


      Natürlich ist Fernando Alsonso bei diesem Spiel der absolute Verlierer, der noch nichteinmal etwas dazu kann - die Schuld liegt absolut bei seinem Team. Aber ohne Strafe gehts auch nicht.

      Und gerade Alsonso ist in diesem Fall ja doppelt bestraft - etwas Mitleid habe ich mit ihm schon.
      Gruß
      Fatman



      Hab gestern von einem Döner geträumt.... und heute einen gegessen! Lebe deine Träume :ll:

    • Gute Nachrichten aus dem AEK Krankenhaus in Budapest: Felipe Massa wird nicht mehr künstlich beatmet und auch nicht mehr sediert. Der Brasilianer sei noch etwas verwirrt und wisse nichts über den Unfall, das sei aber in seiner Situation absolut normal. "Die Besserung ist sogar schneller, als wir dachten", erklärte Massas Hausarzt Dino Altmann. "Er hat ein bisschen gesprochen und gibt stimmige Antworten."

      Auch die Sorgen um sein linkes Auge schwächte Altmann ab: "Das Auge ist in Ordnung, natürlich haben wir noch keine endgültige Untersuchung, aber es besteht kein Grund zur Besorgnis." Mit dem rechten Auge sehe Massa optimal, das andere könne man derzeit nicht testen, da es zu sehr geschwollen ist. Allerdings bestehe kein Grund zu glauben, dass er damit nicht sehen könne.


      Quelle: formel1.de


      das sieht dann doch recht gut aus, wäre schön wenn Massa wieder ganz Gesund wird.

      gute Besserung :gut: