Pinned CFW SX OS und SX Pro by Team Xecuter

    • [Switch]

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • piratekingruffy wrote:

      1. Bei der Ersteinrichtung steht bei der Erstellung des sysNand bei Punkt 5, dass man die Switch an einer Stromquelle anschließen sollte. Kann der Dongle im SX Bootmenü einfach abgezogen werden?
      Ja den Dongle kannst du abziehen, sobald der Payload gesendet wurde (du den Splash Screen siehst)

      piratekingruffy wrote:

      2. Bei der Ersteinrichtung steht bei 4. sysNand erstellen und 5. emuNand erstellen. Punkt 8 ist die Aktivierung des OS. Bei der Verlinkung in Punkt 5 (Erstellung emuNand) steht, dass die Lizenz bereits aktiviert ist, bevor man den emuNand erstellt.
      Wie wäre dort der richtige Werdegang?
      Du kannst mit SX OS immer einen emuNand erstellen, nur um diesen starten zu können benötigst du auch eine Lizenz.
      Die license.dat muss auf der SD sein. Vorher kannst du den emuNand auch nicht auf enable setzen.

      piratekingruffy wrote:

      3. Ich bin noch nicht so zu 100% vertraut in den Begriffen, was jetzt was ist und für was es benötigt wird. sysNand ist dann das "Original" System, welches unberührt von der CFW ist und der emuNand ist das woaruf die CFW läuft, sofern man ihn im Bootmenü auf "enabled" stellt?
      Richtig, so kannst du OFW parallel zur CFW nutzen.
      Da beide Systeme völlig getrennt sind und unabhängig laufen.
      Was du hierbei nur beachten musst, falls du den sysNand online nutzen möchtest.
      Diesen frei von CFW halten, sprich nie mit CFW in den sysNand starten, sondern nur in den emuNand.

      piratekingruffy wrote:

      4. Funktioniert das nur, wenn man AutoCMR aktiviert hat, oder wird damit gemeint, dass man die Switch immer im Standby betreiben sollte?
      Was passiert, wenn man AutoCRM nicht aktiviert hat und die Switch komplett aus ist und startet? Startet die Konsole dann im sysNAND und ich muss den Jig wieder einsetzen, um in den CRM Modus zu gelangen?
      Ist es empfohlen AutoCMR zu aktivieren?
      Wenn du kein autoRCM nutzt und die Switch komplett ausschaltet.
      Bedeutet dies für dich immer den RCM Jig in den rechten JoyCon Schacht + RCM Dongle an USB-C einstecken.
      Danach Vol+ und Power drücken.
      Wichtig ist sobald du autoRCM aktiv hast, kannst du die Switch nur noch über den Dongle einschalten.
      An sonst bleibt diese im Blackscreen hängen und leert deinen Akku.
      Genauso zu beachten, dass die Switch im ausgeschalteten Zustand nicht geladen werden kann, nur im Standby.
      Ich von meiner Seite habe die Switch immer in Standbymodus, da eh täglich im Einsatz ist.
      Und nutze kein autoRCM.

      piratekingruffy wrote:

      5. Kann ich die Micro SD Karte im Standby Modus bedenkenlos entfernen, um neue Inhalte raufzuspielen, ohne das die CFW Probleme macht?
      Ja kannst du vorausgesetzt, du hast keine Spiele aktuell am laufen.
      Ab er der bessere Weg ist, wenn du die Switch neustartest und in hekate startest.
      Hier kannst du ohne Probleme die SD entfernen, sobald du diese wieder einsteckt, wird diese neu eingelesen.
      Und du kannst mit der Reboot Payload funktion SX OS neustarten.
      Hier kann ich dir als Grundgerüst das AtmoXL Paket empfehlen -> CFW AtmosphèreXL - Das Original mit zusätzlichen SigPatches und viel Zubehör

      piratekingruffy wrote:

      6. Wenn ein Firmware-Update vorhanden sein sollte und ich mein sysNand updaten möchte, kann ich dieses im sysNand regulär über das Switch Menü updaten? (Sofern die passende SX OS Version vorhanden ist?)
      Den sysNand kannst du immer direkt online updaten.
      Vorausgesetzt du hast diesen nie mit CFW gestartet.
      Weil sonst droht dir früher oder später ein Bann.
      Da bei CFW Nutzung deine Konsole geflagt wird und eines Tages du gesperrt wirst.
      Zum Updaten unter CFW schaue dir den Punkt 8. via ChoiDujourNX.
    • @4nxci Nutzt du das SX OS mit, oder ohne einen emuNand? Passt die SX OS Version auch zur installierten FW Version, bzw. wurde die FW zwischenzeitlich aktualisiert, aber nicht die boot.dat? Wird auch eine nach FAT32 formatierte SD-Karte verwendet?
      Gruß
      Muxi

    • Der Inhalt auf der SD ist Konsolenspezifisch.
      Du musst die Spielstände mit Checkpoint oder JKSV von der einen Switch exportieren.
      Und auf der neuen wiederherstellen.
      Auch die Spiele wieder neu installieren.

      Den TX Dongle und Jig kannst du an jeder Switch nutzen.
      Und ja es reicht aus, wenn du dir eine zweite Lizenz kaufst.
    • Zwei Fragen habe ich noch.

      1. Wenn ich die Micro SD Karte auf Fat32 formatiert habe, wie kann ich Spiele, die größer als 4GB sind im Handheld Modus spielen? Ich würde gerne alle meine Spiele auf die interne Micro SD Karte haben wollen und nicht auf ein Dock angewiesen sein.

      2. Oben wurde mir ja AtmoXL empfohlen, um in Hekate zu starten, damit ich die Micro SD Karte bedenkenlos entfernen kann und neuen Content auf die Karte machen kann. Kann ich diesen Punkt auch mit dem Tool "USBTOSD" umgehen? Oder stelle ich mir das zu einfach vor?

      Wie gesagt ich bin ein absoluter Neuling aud dem Gebiet und will keine Fehler machen, wenn ich mein SX Pro Paket bekommt. Dank der Anleitung hier fühle ich mich, was SX OS betrifft relativ sicher, aber die Kombination mit AtmoXL macht mir irgendwie Bauchschmerzen. ^^'
    • piratekingruffy wrote:

      1. Wenn ich die Micro SD Karte auf Fat32 formatiert habe, wie kann ich Spiele, die größer als 4GB sind im Handheld Modus spielen? Ich würde gerne alle meine Spiele auf die interne Micro SD Karte haben wollen und nicht auf ein Dock angewiesen sein.
      Das Zauberwort heißt USB-Install oder Installation über ein exFAT USB-Medium (nur SX OS)! Installierter Content liegt auf der SD-Karte grundsätzlich immer unterhalb des 4GB Datengrößenlimits vor.


      piratekingruffy wrote:

      2. Oben wurde mir ja AtmoXL empfohlen, um in Hekate zu starten, damit ich die Micro SD Karte bedenkenlos entfernen kann und neuen Content auf die Karte machen kann. Kann ich diesen Punkt auch mit dem Tool "USBTOSD" umgehen? Oder stelle ich mir das zu einfach vor?
      Eigentlich brauchst du die SD-Karte nur noch für Backup & Restore Belange hinsichtlich der Systems zu entnehmen. Alles andere kann (wenn du AtmoXL verwenden, und die dortige Einrichtung umgesetzt haben solltest) per FTP oder MTP erledigt werden.

      @piratekingruffy
      Edit:
      Mit dem TX Dongle besteht hinsichtlich der Nutzung von AtmoXL nur der Unterschied, dass du bei einem Coldboot zunächst immer unmittelbar zum SX OS bootest, und nicht zu ArgonNX. Das ist aber kein Problem, da diese Möglichkeit, um zu der Payload-Auswahl zu gelangen, auch aus dem SX OS heraus, über die entsprechenden Tools aus dem HB-Menü besteht :)
      Gruß
      Muxi

    • Huhu, ich mal wieder mit einer Frage.

      mich möchte die Switch mit SX OS PRO verkaufen, habe auch die SD-Karte mit der Lizenz.
      Kann ich die Konsole problemlos formatieren und danach direkt mit dieser SD-Karte mit der Lizenz SX OS hochfahren oder muss ich was beachten? Original Gear und Jig habe ich ebenfalls noch..

      Mir gehts darum dass ich meine Daten und Nutzer löschen will vor Verkauf.
    • Ja kannst du bedenkenlos formatieren.
      Freust dich da? Kauf dir 'nen Lutscher auf Kredit!