[Release] Linkalho - Ein Tool zum Verlinken von NNID-Konten

  • Linkalho

    Ein Tool um NNID Konten offline zu verlinken




    Linkalho ist eine Homebrew-App des Entwicklers rdmrocha, die NNID-Konten offline verlinkt. Es verknüpft (oder löst Links) bestehender Konten, damit du deine gespeicherten Daten nicht verlierst. Diese Anwendung erstellt kein neues Konto. Wenn du ein neues Konto erstellst und es verknüpfen möchten, führe die Anwendung einfach erneut aus.


    Dieses Tool ist NICHT dafür vorgesehen, um damit eine Verlinkung des Accounts zur Nutzung von Nintendo Services herzustellen!!





    Verwendung
    Lege die .nro-Datei im Ordner /switch/linkalho auf deiner SD-Karte ab.

    Achtung! Wenn unter der Erista Revision nach einer Account Verknüpfung/Lösung ein Reboot zur CFW erfolgen soll, muss der initiale Payload als "reboot.bin" in den linkalho Ordner kopiert werden! Andernfalls erfolgt ein Reboot in die OFW!
    Gehe zum HB-Menü und führe Linkalho aus.


    Alle Konten verknüpfen
    Verknüpft alle Konten auf der Konsole. Wenn eines der vorhandenen Konten bereits verknüpft ist, wird es erneut verknüpft. Diese Operation erstellt ein Backup in /switch/linkalho/backups


    Alle Konten trennen
    Entfernt alle NNID-Verknüpfungen aus allen Konten auf der Konsole, unabhängig davon, ob die NNIDs offiziell verknüpft sind oder nicht. Dieser Vorgang erstellt ein Backup in /switch/linkalho/backups


    Sicherung wiederherstellen
    Stellt jeden früheren Zustand aus einer Sicherungsdatei wieder her. Die Datei muss sich in /switch/linkalho/restore/restore.zip befinden Diese Operation erstellt ein Backup in /switch/linkalho/backups


    Manuelle Sicherung erstellen

    Erstellt ein Backup in /switch/linkalho/backups. Alle Verknüpfungs- und Entkopplungsvorgänge erzeugen ein Backup, bevor Änderungen vorgenommen werden. Du solltest diese Option nur verwenden, wenn du manuell ein Backup erstellen möchtest!





    Download

    https://github.com/rdmrocha/linkalho/releases

  • muxi

    Changed the title of the thread from “[Release] Linkalho” to “[Release] Linkalho - Ein Tool zum Verlinken von NNID-Konten”.
  • Dieses Tool ist die bessere und saubere Alternative zum Kefir-Updater, weil die Verlinkung offline durchgeführt werden kann und zudem die Spielstände nicht beeinträchtigt werden. Außerdem ist die Verlinkung nicht, wie es beim Kefir-Updater der Fall ist, auf nur einen Account beschränkt, sondern es werde ALLE eingerichteten Nutzer verlinkt!

  • Update auf Version 1.0.2!


    Changelog siehe Titel:)

  • Update auf Version 1.0.3!


    Changelog siehe Titel:)

  • ich habe es heute mal ausprobiert, zuerst im applet mode.

    als ich alle konten verlinken wollte, meldete er einen feheler (kann gar nicht mehr sagen, welchen), auf jeden fall ließen sich meine accounts auf der switch nicht verlinken.

    erst als ich über den hb forwarder in den full mode ins hb menü gegangen bin, hat das verlinken geklappt.

    dies sollet vielleicht noch im ersten post erwähnt werden.

  • dies sollet vielleicht noch im ersten post erwähnt werden

    Stand der Dinge ist, dass HB-Tools generell über den HB-Menü Forwarder oder per Titel-Override im High Memory ausgeführt werden sollen! Es wäre daher bei einem Tool eher möglich anzugeben, dass es auch alternativ noch über den Applet Modus ausgeführt werden könnte (aber umgekehrt macht dies m.E. keinen Sinn mehr).


    Dass dies mittlerweile so ist, hat mir der Dev joel16 hinsichtlich der aktuellsten Version von NX-Shell hier geschrieben. Das ist dann auch auf alle aktuellen Tools, und somit auch für Linkalho zutreffend..




    Außerdem weise in den Kompilationen amsPLUS & AtmoXL auch auf diese Vorgehensweise hin!



  • Ich wollte hier kein Kritikpunkt äußeren, sondern lediglich darauf hinweisen.

    Da die Standard-Anleitung öfter mal ergänzt oder auch erneuert wird, bin ich da nicht immer auf dem laufenden, insbesondere da ich die switch seit fast zwei Jahren habe.

    Jetzt kann man sicherlich sagen, daß muss er doch schon lange wissen und vielleicht habe ich es auch irgendwo mal gelesen, aber ich benutze nur sehr wenige Apps (nxdumptool, ftp, reboot to payload, nxshell), die allerdings auch in Applet mode wunderbar funktionieren, daher verzeiht, wenn ich da nicht so fit bin, wie manche andere.


    Ich weiß auch, daß muxi sich sehr viel Mühe gibt, Anleitungen zu schreiben, alles verständlich zu erklären, um dann immer noch den Leuten ein zweites und drittes Mal zu erklären, wie man was macht. Das hat meine Hochachtung.


    Dennoch bin ich der Meinung, daß sowas immer in eine Anleitung gehört, auch wenn man sich dauernd wiederholt. In den Anleitungen des täglichen Lebens wird dies ja auch praktiziert.

    Ich werde wohl schließlich nicht der einzige sein, der aus Routine immer mal wieder in den Applet Mode geht und dann es zu Problemen oder Fehlern kommt.


    Edit: worauf ich hinaus will ist: Jeder weiß, wie man einen Fernseher an- bzw. ausschaltet, welcher Knopf dafür zu verwenden ist. Aber dennoch wird er in Beschreibung / Anleitung immer beschrieben.

  • Du etwa nicht?? =O


    Es gibt bei den heutigen Fernseher, Radios, Monitore, PCs, etc. so viel zu entdecken und zu lernen. Nicht alle Funktionen sind immer bekannt oder sofort verständlich.


    Aber von deiner Aussage auf die switch (Anleitung) zurück zu leiten..


    Du liest die Anleitung zum modden der switch? :saint:

  • ne TV, Radio, Konsole lese ich nix, da hab ich viel zu viel Spaß das neue Gerät selbst zu erkunden^^

    Anleitung gibt's erst wenn es auf Teufel komm raus nicht so geht wie ich es will XD


    Beim Moden leses ich es mir einmal durch, aber auch nur weil brick Risikos bestehen können.

  • Räusper..Hust...vergesst bitte nicht, dass es in diesem Thema hier um das Tool Linkalho geht!8o

  • Um wieder das Thema aufzunehmen:

    Gehe zum HB-Menü und führe Linkalho aus.

    Da steht leider nicht, daß man die app im full App mode ausführen soll.

    Das hb Menü ist auch auch über das Album-button zu erreichen.


    Ich weiß, ist nur eine spitzwindikeit ;)

  • Das HB-Menü kann auch über den Forwader betreten werden, den jeder eigentlich in seinem Setting installiert haben sollte, wenn er nicht gerade das Titel-Override Feature nutzt.

    Es muss m.E. nicht noch darauf hingewiesen werden, ein Tool NICHT über den Applet Modus zu starten, wenn doch die grundlegende Vorgehensweise, das Starten von Homebrews (bis auf einige Ausnahmen) über den High Memory Modus erfolgen sollte.

  • Diskutiert so viel ihr wollt. Leute die diesbezüglich diskutieren wird es immer geben. Es ist hinreichend bekannt Homebrew nicht im Applet Modus auszuführen. Kann man machen, anschließend braucht man sich aber über etwaige Abstürze nicht wundern.

  • Update auf Version 1.0.4!


    Changelog siehe Titel:)

  • Kann ich das Tool auch im Emu Nand (SXOS) benutzen ?


    Ich habe mich damals mit meinen Sys Nand mit meinen normalen Nintendo Account angemeldet und war immer in Flugmodus und inkognito.


    Als der Emu Nand raus kam habe ich diesen erstellt und seit dem auch benutzt.


    Jetzt ist natürlich auch im Emu Nand mein Nintendo Account verlinkt .


    Kann es bei zukünftigen Systemupdates im Emu Nand zur Komplikationen kommen wenn ich meinen Nintendo Account unlinke bzw das Tool hier verwende ?

  • Jetzt ist natürlich auch im Emu Nand mein Nintendo Account verlinkt .

    Dann ist die Anwendung dieses Tools in deinem Fall eigentlich gar nicht erforderlich. Wenn du den emuNand aus deinem im Incognito befindlichen sysNand erstellt haben solltest und dieser auch noch einen verlinkten Account besitzt, hast du doch die optimalste Voraussetzung.

    Grundsätzlich könntest du dieses Tool aber auch unter dem SX OS einsetzen.

  • Update auf Version 1.0.5!


    Changelog siehe Titel:)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!